Game Drive – Ihr Tagesablauf auf Safari

Blog-Beitrag von Globetrotter

Leopard, Wiese, Safari
Sie waren noch nie auf Safari und können sich nur schwer vorstellen wie eine Safari abläuft? Wir zeigen Ihnen, wie Ihr erster «Game Drive» in Afrika aussehen könnte.

Tagesablauf in einem Game Reserve

5.30 Uhr – die erste Pirschfahrt

Pirschfahrt am Morgen

Nach einem Kaffee oder Tee mit dem Ranger gehts los: Auf Naturstrassen fahren Sie im offenen, aber sicheren Geländefahrzeug auf Pirsch. Frühmorgens suchen die Tiere ihr Futter, Ranger und Spurensucher lesen die Zeichen der Natur und finden die «Big Five» und andere Tiere – Licht und Stimmung sind fantastisch, die Sonne geht auf.

9.30 Uhr – beim Brunch

Safari Brunch

Pirschfahrten machen hungrig: Zurück im Camp oder in der Lodge steht ein ausgiebiger Brunch bereit. Und Zeit, die magischen Momente, die Begegnungen mit Leoparden, Löwen und Zebras zu verarbeiten, zu diskutieren, sich vom Ranger Fragen beantworten zu lassen – und den neuen Tag einfach zu geniessen.

11.00 Uhr – zu Fuss in den Busch

Elefanten zu Fuss beobachten

Nichts ist intensiver als eine vom Ranger begleitete Wanderung durch den Busch, mitten durch den Lebensraum der Tiere. Doch diesmal liegt der Fokus eher auf kleineren Tieren, Spuren, Markierungen und der lokalen Vegetation, denn auch sie haben viel Interessantes zu bieten.

13.00 Uhr – Relaxen!

Safari Lodge

Jetzt ein erfrischendes Bad im Swimmingpool der Lodge, danach eventuell ein Nickerchen in der Hängematte oder Buchlektüre im Schatten eines schönen Baumes. Afrikas schöne Safari-Lodges laden zum Verweilen und zum Entspannen in ungewohnter Umgebung ein – das sollten Sie nicht verpassen!

16.30 Uhr – die zweite Pirschfahrt

Mit Jeep auf Tierbeobachtung

Jetzt sind die Tiere wieder aktiv, Sie fahren los: Besonders in privaten Reservaten, wo auf der Pirschfahrt Hauptpisten verlassen werden dürfen, sind Sie den Tieren unglaublich nahe: ein paar Meter nur von Elefanten und Löwen entfernt – keine Seltenheit! Danach gibts zum Sonnenuntergang den «Sundowner» – mitten im Busch.

21.00 Uhr – Dinner unter Afrikas Himmel

Safari Gisela Prather nicht abgeglichen

Ein mit Pfählen abgegrenzter Platz, ein Lagerfeuer – in dieser sogenannten Boma lässt sich das schmackhafte Nachtessen oder ein typisches Braai, ein Barbeque, unter freiem Himmel besonders geniessen. Dann ruft das bequeme Bett, denn frühmorgens gilt wieder: Auf zur Pirschfahrt!