Gemeinsam für sichere Schulbildung

Engagement
WASSER FÜR WASSER | Globetrotter
Seit 2019 ist Globetrotter WfW IM BÜRO-Partnerin | WfW

Seit 2019 ist Globetrotter WfW IM BÜRO-Partnerin | WfW

Seit bald drei Jahren ist Globetrotter Partner der Non-Profit-Organisation WASSER FÜR WASSER (WfW). Dieses Engagement trägt einerseits zu mehr ökologischer Nachhaltigkeit im Geschäftsalltag bei, leistet aber gleichzeitig auch einen sozialen Ausgleich: WfW ermöglicht mit solchen Partnerschaften unter anderem eine sichere Lernumgebung an Primarschulen in Maputo, Mosambik.

Gemeinsam für einen bewussten Umgang mit Wasser

Wasser ist unsere Lebensgrundlage – dennoch bestehen auf globaler Ebene grosse Unterschiede im Umgang mit dieser elementaren Ressource: Jeder dritte Mensch lebt ohne sicheren Zugang zu sauberem Wasser, gleichzeitig werden pro Minute eine Million Liter Flaschenwasser verkauft. Und obwohl in der Schweiz Leitungswasser qualitativ hochwertig, immer verfügbar und kostengünstig ist, hat sich auch hierzulande der Konsum von Flaschenwasser in den letzten Jahrzehnten verdoppelt. Diese Situation möchte WASSER FÜR WASSER (WfW) gemeinsam mit Globetrotter und den weiteren BÜRO- sowie GASTRO-Partner*innen verändern.

Lokales Handeln, nachhaltige Wirkung

Gemeinsam mit rund 550 Schweizer Gastronomiebetrieben, Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen und Partnerschulen sensibilisiert WfW für den Wert von Leitungswasser und fördert einen klimafreundlichen Wasserkonsum. Die Unternehmen aus dem WfW-Partnerschaftsnetzwerk setzen bewusst auf Leitungs- statt Flaschenwasser. So sparen sie einerseits Kosten, andererseits verzichten sie auf eine unnötige Umweltbelastung: Leitungswasser ist bis zu 500-mal nachhaltiger als Schweizer Flaschenwasser, gegenüber Importware schneidet es sogar bis zu 1000-mal besser ab.

Die Projektarbeit von WfW an Sekundarschulen hat zum Ziel, dass auch Jugendliche für einen nachhaltigen Wasserkonsum sensibilisiert werden und die globalen Zusammenhänge rund um die wertvolle Ressource Wasser verstehen lernen.

Globetrotter konnte als WfW-Partnerin bereits Umweltemissionen einsparen, die acht Flügen von Zürich nach Lusaka, Sambia, entsprechen.

Mit ihrem Partnerschaftsnetzwerk sensibilisiert WfW für den Wert von Leitungswasser | WfW

Mit ihrem Partnerschaftsnetzwerk sensibilisiert WfW für den Wert von Leitungswasser | WfW

Mit Leitungswasser einen sozialen Ausgleich schaffen

Das Engagement von Globetrotter und den anderen WfW-Partner*innen geht aber über die ökologische Nachhaltigkeit hinaus: Sie unterstützen mit ihrer Partnerschaft auch die Projektarbeit von WfW in Sambia und Mosambik und leisten damit einen wichtigen Beitrag, um den globalen Umgang mit Wasser nachhaltig zu verändern. Denn während Wasser in der Schweiz ständig und in guter Qualität aus dem Hahn fliesst, leben weltweit über 771 Millionen Menschen ohne Grundversorgung zu Wasser. Dabei hat die Projektarbeit von WfW in Sambia und Mosambik immer zum Ziel, langfristige Kooperationen aufzubauen und selbst tragende Systeme zu stärken. 

In der Projektarbeit von WfW in Sambia liegt ein grosser Fokus auf der Förderung der Berufsbildung im Wassersektor und auf der Schaffung von Wasserzugängen. In Mosambik engagiert sich WfW primär für die Umsetzung von WASH-Programmen (Water, Sanitation & Hygiene) an Primarschulen. Damit wird ein wichtiger Beitrag zu mehr Chancen- und Geschlechtergerechtigkeit geleistet. Mit dem Engagement von Globetrotter können jedes Jahr gendergerechte und inklusive sanitäre Anlagen sowie Hygiene-Schulungen für über 20 Schüler*innen ermöglicht werden. 

Die Partnerschaften von WfW leisten einen wichtigen Beitrag für die Projektarbeit in Sambia und Mosambik. | Artur Edson | WfW

Die Partnerschaften von WfW leisten einen wichtigen Beitrag für die Projektarbeit in Sambia und Mosambik. | Artur Edson | WfW

Möchtest du es uns gleichtun und die Arbeit von WASSER FÜR WASSER (WfW) unterstützen? Willst du dich ebenfalls persönlich oder mit deinem Unternehmen für mehr Geschlechtergerechtigkeit und sichere Wasserzugänge einsetzen? Erfahre mehr über die Organisation und unterstütze WfW ganz einfach unter wfw.ch oder mit TWINT.

WASSER FÜR WASSER (WfW) 

Die Non-Profit-Organisation WASSER FÜR WASSER verfolgt die Vision, den Umgang mit Wasser nachhaltig zu verändern und realisiert dazu in Sambia, Mosambik und der Schweiz Projekte im Wasser-, Sanitär- und Hygienebereich (WASH). Schweizweit setzen bereits rund 600 Betriebe und Unternehmen gemeinsam mit WfW Konzepte zur Förderung von Leitungswasser um. In Sambia und Mosambik ist die Organisation in strukturell benachteiligten urbanen Räumen tätig und arbeitet eng mit lokalen Partner*innen und Institutionen zusammen. WfW engagiert sich für den Aufbau von professionell verwalteten Wasser- und Abwasserversorgungen, für den umweltfreundlichen Konsum von Wasser sowie für ein geschärftes Bewusstsein für den Wert der Ressource Wasser.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Weitere Blogbeiträge

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.