Camperreisen Australien & Neuseeland – Wissenswertes

Reisetipps
Globetrotter

Du möchtest mit einem Camper durch Australien oder Neuseeland reisen? Erfahre hier alles Wissenswerte für deine nächste Camperreise.

Das Fahrzeug

Das passende Fahrzeug

Ganz wichtig: Der Mietwagen sollte gross genug sein. Bei Campern oder Motorhomes bist du mit weichen, leicht verstaubaren Gepäcktaschen am besten bedient. Frag am besten unsere Spezialisten und Spezialistinnen.

Übernahme des Fahrzeuges

Die Anreise ist lang, die mehrtägige Akklimatisationszeit sinnvoll – vor Fahrzeugübernahme! Hierzu mindestens zwei Stunden planen, Wagen auf Beschädigungen prüfen, Kleingedrucktes lesen, erst dann den Mietvertrag unterzeichnen.

Routenplanung

Oneway

Per Motorhome von Perth nach Sydney, von Christchurch nach Auckland, aber bitte Oneway. Die Einwegmiete ist je nach Mietdauer, Anbieter und Route gratis oder gegen Zuschlag möglich. Wir beraten dich gerne.

Australien

Mit schriftlicher Vermieter-Erlaubnis dürfen 4WD-Wagen bestimmte Regionen und Strassen, wie die Cape York, Gibb River Road oder Bungle Bungle, befahren werden. Die Globetrotter-Spezialisten und Spezialistinnen wissen, welche. Und kennen jene, die trotz 4WD ein No-Go sind!

Neuseeland

Ein 4WD-Fahrzeug berechtigt nicht automatisch zu freier Fahrt: Nicht erlaubt sind etwa die Skippers Road, Ninety Mile Beach, Ball Hut Road, Bluff Road, nördlich von Colville Township.

Formalitäten

Führerschein

Ein Originalfahrausweis und eine beglaubigte englische Übersetzung ist nötig. An Stelle der Übersetzung geht auch der Internationale Führerschein – alles erhältlich beim Strassenverkehrsamt des Wohnkantons.

Kreditkarte

Fürs Wagenmieten braucht es eine Kreditkarte – sie muss auf den gleichen Namen lauten wie Buchung und Voucher. Visa, Mastercard, American Express, Diners Club sind OK – Prepaid- oder Debitkarten gehen nicht.

Versicherung/Kaution bei Motorhomes

Selbstbehalt der Kaskoversicherung (im Mietpreis inbegriffen): bis zu AUD / NZD 7500! Ohne Zusatzversicherung ist diese Kaution fällig. Sie wird der Kreditkarte effektiv belastet – eine hohe Kartenlimite ist notwendig.

Bei Übernahme des Fahrzeuges: Die Anreise ist lang, die mehrtägige Akklimatisationszeit sinnvoll – vor Fahrzeugübernahme! Hierzu mindestens zwei Stunden planen, Wagen auf Beschädigungen prüfen, Kleingedrucktes lesen, erst dann den Mietvertrag unterzeichnen.

Familienreisen

Kindersitze 

Das australische und neuseeländische Gesetz über die obligatorischen Kindersitze ist streng, nur zertifizierte sind akzeptiert – am besten forderst du sie beim Vermieter gegen geringe Gebühr an.

Möchtest du noch mehr Reisetipps von unseren Experten und Expertinnen erfahren? Dann vereinbare einen persönlichen Termin mit einem unserer Berater oder Beraterinnen für Camper Reisen. Gerne teilen wir unsere persönlichen Tipps für Camper Reisen in Australien und Neuseeland mit dir.

Mehr zu Camper Reisen Australien

Mehr zu Camper Reisen Neuseeland

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Weitere Blogbeiträge

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.