Apps auf Reisen – unsere Favoriten

Reisetipps
Viktoria Nitschke

Reise-Apps helfen uns, unseren Alltag zu gestalten. Darüber hinaus inspirieren sie uns und versorgen uns mit allerlei Tipps. Ist es aber nicht so, dass man bei dem grossen Angebot nicht auch mal den Überblick verliert? Und vor allem gar nicht mehr weiss, welche Apps nun gut sind? Keine Sorge. Wir haben unsere Reisespezialisten und Reisespezialistinnen nach ihren liebsten Reise-Apps gefragt. Die Auswahl gibts fein sortiert in diesem Blogbeitrag.

Reise App für die Orientierung und Fortbewegung

Google Maps kennt doch jeder, aber ist es auch immer die beste Reise App zur Orientierung? Die Favoriten unserer Reiseberater und Reiseberaterinnen heissen viel eher Rome2Rio und Maps.me. 

Diese App nutzt die kostenlosen Karten von OpenStreetMaps, welche auch offline gespeichert werden können. Die App ist ideal für Radfahrer und Fussgänger. Du findest U-Bahn-Linien für 156 Städte auf der Welt und auch Sehenswürdigkeiten, Restaurants und WLAN Verbindungen werden in der Umgebung angezeigt. Für Wanderfreunde ist es besonders interessant, dass auch die Gefälle jeder geplanten Route angegeben werden. So weisst du gleich, wie anstrengend der geplante Trip sein wird.

Bei Rome2Rio kannst du Städte, Wahrzeichen, Sehenswürdigkeiten oder Adressen suchen und finden. Ob Zug, Bus, Fähre oder Flugzeug, diese App schlägt die besten Verknüpfungen zwischen A und B vor. Dabei kannst du dich inspirieren lassen und kommst vielleicht auf ganz neue Ideen für deine Reiseroute.

Auch wenn Uber längst kein Geheimtipp mehr ist, so ist die App gerade auf Reisen sehr zu empfehlen. Manchmal kommt es vor, dass Taxifahrer an Flughäfen versuchen, mit viel zu hohen Fahrpreisen ankommende Touristen über den Tisch zu ziehen. Bei Uber sind die Preise transparent und WIFI gibt es ebenfalls an den meisten Flughäfen. Aber Achtung: Nicht in jedem Land gibt es Uber.

Fotografie und Erinnerungen 

Eines der schönsten Themen einer Reise sind wohl die Fotos und Erinnerungen, die du wieder mit nach Hause nehmen kannst. Auch hier können dir Apps weiterhelfen.

Wenn du den Familienangehörigen zu Hause eine Postkarte versprochen hast, musst du nicht mehr mühsam eine Poststelle vor Ort aufsuchen, sondern kannst mit PostCard Creator Postkarten mit Bild vom Smartphone versenden. Pro Tag ist dabei eine Postkarte sogar kostenlos.

Angehörige und Freunde kannst du über die Reiseroute mit der App Polarsteps informieren und auf dem Laufenden halten. Die App zeichnet die genaue Route samt zurückgelegter Strecke, besuchter Länder und Anzahl der Reisetage auf. Möchtest du andere Menschen an der eigenen Reise teilhaben lassen, besteht die Möglichkeit, diese für die Community öffentlich zu machen oder sie auch mit Freunden oder der Familie zu teilen. So wissen deine Liebsten immer, wo du dich gerade befindest.

Wer auf der Suche nach dem besten Foto ist, dem wird die App Sun Surveyor behilflich sein. Hier erfährst du, wo und wann die Sonne aufgeht, wann Vollmond ist oder wann du die Milchstrasse am besten sichten kannst.

Geld – kleine Helfer, die bei der Übersicht helfen

Ein wichtiges Thema beim Reisen ist natürlich auch der Geldbeutel. Im Ausland gibt es andere Währungen und man ist ständig mit Umrechnen beschäftigt und sollte auch das Reisebudget im Kopf behalten. Diese Apps können dir dabei helfen.

Wer in einer Gruppe oder mit Freunden reist, für den ist Splid eine hervorragende App, um den Überblick zu behalten. Hier kannst du nämlich alle deine Ausgaben auflisten lassen und immer im Auge behalten, wem du wie viel Geld schuldest. Du musst einfach nur eintragen, wer was bezahlt hat. Am Ende der Reise kannst du dann ganz in Ruhe mit den anderen Reiseteilnehmern abrechnen. Das Gute an Splid ist, dass es auch offline funktioniert und über 150 Währungen unterstützt.

Ein guter Helfer kann die kostenlose App Convert Unit Plus sein. Damit kannst du nicht nur die Währung, sondern auch Angaben wie Gallonen, Pfund und Co umrechnen.

Trailwallet dagegen hilft dir, dein Reisebudget zu planen und im Auge zu behalten. Du gibst dein Reiseland, die Reisedaten und die Währung ein. Während der Reise kannst du dann jederzeit überprüfen, ob du dieses auch einhaltest. Ein kleiner Nachteil bei Tailwallet ist, dass es nur für Android erhältlich ist. Eine gute Alternative für ios ist Travelspend.

Weitere spannende Apps

Auch für eine Familienreise gibt es Apps, die dir bei der Vorbereitung helfen können. Dazu haben wir noch ein paar Tipps für die Fortbewegung im Reiseziel und eine besondere Wetter App, die sogar in abgelegenen Orten funktioniert.

Die App Yuggler (nur für ios erhältlich) verrät uns kinderfreundliche Aktivitäten in der Umgebung. Suche ganz einfach nach familienfreundlichen Freizeitangeboten an deinem Ferienort. Das können zum Beispiel Sportkurse, Spielplätze oder Zoos sein. Durch die angezeigten Bewertungen kannst du schnell einordnen, ob das Ausflugsziel interessant scheint. Eine tolle Option sind ausserdem die angezeigten Gutscheine, die man direkt über die App nutzen kann. Ein weiterer Nachteil – die App funktioniert nicht in jedem Land.

Unsere Reiseberater und Reiseberaterinnen haben auch noch einen Tipp für das Wetter. Die App YR aus Norwegen hat sich als besonders zuverlässig erwiesen. Selbst für Alaska und Island, wo sich die Klimaverhältnisse sehr schnell ändern können, hatte die App zuverlässige Daten bereit.

Unsere Reiseberater und Reiseberaterinnen wissen weiter

Natürlich gibt es noch viele weitere Reise-Apps, die im Ausland interessant sein können. Jedes Land verfügt schliesslich über seine ganz eigenen Insider und aktuelle Informationen. Unsere Reiseberater und Reiseberaterinnen versuchen daher ständig, auf dem Laufenden zu bleiben und neue Reise-Apps zu sammeln. Wenn du dich für konkrete Apps in deinem Reiseziel interessierst, dann frage doch einfach bei uns nach. Unsere Reiseberater und Reiseberaterinnen helfen dir gerne weiter.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.