Meine Tipps zu Himalaya!

Manuela Schütz

Reiseberaterin

Meine Reiseberichte

Himalaya-Reisen – die Welt von oben entdecken

Auf einer Himalaya-Reise entdecken Sie Länder voller Geheimnisse, ursprüngliche Geschichten und Kulturen, die weit in die Vergangenheit zurückreichen. Lassen Sie sich von fremden Religionen, traditionellen Klöstern, faszinierenden Hausfassaden und unvergesslichen Trekkingerlebnissen verzaubern.

Auf dem Dach der Welt

Das Himalaya-Gebirge wird häufig metaphorisch als das «Dach der Welt» beschrieben. Die Gebirgskette in Asien fängt bereits im Süden des indischen Subkontinents an und endet im tibetischen Hochland. Das Himalaya-Gebirge ist rund 3000 Kilometer lang und bis zu 350 Kilometer breit. Zehn Achttausender, der insgesamt 14, befinden sich in dieser Region. Nirgendwo sonst gibt es so viele Berge, die über 8000 Meter hoch sind. Kein Wunder, dass es als Dach unserer Welt beschrieben wird.
 

Reise ins Drachenkönigreich

Auf Ihrer Reise in den Himalaya können Sie sich auf Entdeckungstour in das Königreich des Drachens begeben. Bhutans Nationalflagge wird von heiligen Farben, gelb und orange, und einem Drachen geziert. Dieser steht für Stärke und Reichtum. Besonders reich ist das Land an Kultur und Landschaft. Die Menschen sind spirituell und bereits kleine Jungs werden zu Mönchen. Für einen Besuch im Regierungspalast, in Forts oder in den Klöstern wird auch von Touristen erwartet, die Nationaltracht des Landes zu tragen. Der «Goh» ähnelt einem knielangen Bademantel und ist für die Männer bestimmt. Die «Kira», ein knöchellanges Kleid, ist für Frauen gedacht.

Mal so richtig fern sehen

Ein Rechtschreibfehler? Nein, ganz im Gegenteil. Gemeint ist, was die Worte aussagen. Im Himalaya-Gebirge können Sie endlich mal so richtig fern sehen. Beim Aufstieg auf den Mount Everest breitet sich vor Ihren Augen eine atemberaubende Landschaft aus. Im Inneren macht sich ein Gefühl von echter Freiheit breit. Der mit einer Höhe von 8848 Metern höchste Berg der Erde ist das absolute Highlight einer Reise in den Himalaya.


Langsam an Höhe gewinnen

Um die Himalaya-Gebirgskette zu erklimmen, gibt es natürlich einiges zu beachten. Am sichersten ist es, wenn Sie sich auf Ihrer Reise in die Hände eines erfahrenen Guides geben. Durch die ungewohnten Höhen empfiehlt es sich, das Bergsteigen oder Wandern langsam anzugehen und immer genügend Pausen zur Akklimatisierung einzubauen.