Costa Rica Reisen — nachhaltig unterwegs in Südamerika

Costa Rica Reisen sind hoch im Kurs, nicht zuletzt, da die Umweltpolitik hier einen hohen Stellenwert hat. Neben dem Ziel, eine ausgeglichene CO2-Bilanz im Jahre 2021 zu erreichen, versucht das Land auch komplett auf erneuerbare Energien umzusteigen. Kein Wunder also, dass Sie hier abgesehen von der spannenden Kultur auch eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt erwartet. Im Tortuguero Nationalpark können Sie zum Beispiel Schildkröten besuchen und im Corcovado Nationalpark wohnen Tapire und Jaguare. Gute Gründe, um das Land auf einer Costa Rica Rundreise mit dem Mietwagen, dem Velo oder auch als Sprachaufenthalt zu erkunden.

Eine Liebeshymne an Costa Rica

Tino Lopez Guerra hat Costa Rica ein Liebeslied gewidmet, in dem er singt “Por ser tan linda, Costa Rica la llaman la suiza centroamericana…”, was so viel heisst wie „Costa Rica wird aufgrund seiner Schönheit die Schweiz Zentralamerikas genannt“. Der Sänger beschreibt, wie die Jungfrau der Engel auf die Erde kam und als sie Costa Rica sah, wollte sie nicht mehr in den Himmel zurück. Costa Rica ist übrigens auch die Königin des Kaffees, mit Frauen, die laut Lopez Guerra so schön sind wie Puppen aus Porzellan.

 

Rafting, surfen oder beides?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die schöne Natur sportlich zu entdecken, wenn Sie nach Costa Rica reisen. Im zentralen Hochland können Sie Vulkane wie den Irazu und den Turrialba erklimmen. In den Bergregionen warten ausserdem spannende Rafting-Touren auf Sie, die an beeindruckenden Dschungellandschaften und Wasserfällen vorbeiführen. Der türkisblaue Fluss Rio Celeste bietet perfekte Bedingungen zum Wandern und am Playa Santa Teresa im Südwesten Costa Ricas finden Sportfreunde ein absolutes Surferparadies. Auch auf der Halbinsel Nicoya gibt es optimale Bedingungen zum Wellenreiten, Tropenfeeling inklusive.

Spanisch lernen in Costa Rica

In diesem Land zwischen dem Atlantik und dem Pazifik lässt sich neben einer aufregenden Rundreise zu allen Costa Rica Sehenswürdigkeiten auch wunderbar Spanisch lernen. Die Einwohner des zentralamerikanischen Landes punkten mit einem verständlichen Spanisch und Ihrer netten und freundlichen Art. So können Sie auf Ihrem Costa Rica Sprachaufenthalt im Handumdrehen die neuen Sprachkenntnisse in die Praxis umsetzen. Sprachschulen finden Sie zum Beispiel in San José, Costa Ricas Hauptstadt oder Puerto Viejo, einer wunderschönen Küstenstadt im Südosten des Landes.

 

Faultiere im Sloth Sanctuary

Lassen Sie sich von der ruhigen Ausstrahlung unser wohl entspanntesten Erdbewohner anstecken. Im Regenwald der karibischen Küste findet sich die weltweit grösste und erste Auffangstation für Faultiere. Bei einer Tour können Sie den Lebensraum dieser faulen Tierchen entdecken und den Kleinen und Grossen beim „Abhängen“ zusehen.

Sie interessieren sich für unsere Costa Rica Reisen und brauchen noch Tipps, wie zum Beispiel die beste Reisezeit oder die beste Reiseroute? Dann kommen Sie doch mal bei uns vorbei. Unsere Experten beraten Sie gerne.

Häufige Fragen zu Costa Rica

Was ist die beste Reisezeit für Costa Rica?

Die beste Reisezeit für Costa Rica liegt in den Winterferien. Die Trockenzeit fällt in die Monate von Dezember bis April. Regional gibt es jedoch deutliche Unterschiede bei der Regenmenge. In der Hauptstadt San José regnet es etwa nur halb so viel wie in Puerto Limón an der Karibikküste. Im Tiefland und am Pazifik herrscht wechselfeuchtes Klima mit einer klaren Trockenzeit von Dezember bis April. In den Karibikgegenden überwiegt zu jeder Zeit feuchtes Klima und nur der Februar, März, September und Oktober weisen weniger Niederschlag auf. Grundsätzlich können Sie das ganze Jahr über mit heissen und schwülen Wetterverhältnissen rechnen. Die beliebtesten Reisemonate für die Karibikküste sind der Februar und März. Die Hurrikan-Saison fällt in den Zeitraum von Juli bis Oktober.

Wo gibt es die schönsten Sehenswürdigkeiten?

Einer unserer Experten Tipps ist der Corcovado Nationalpark, in dem Sie mehrtägige Wanderungen durch den Dschungel machen können und eine der grössten Biodiversitäten der Welt erleben. Der Vulkan Arenal überzeugt mit dem dazugehörigen Arenalsee und der Vulkan Poás verfügt über zwei Krater und die Botos-Lagune, die Ihnen sagenhafte Aussichtspunkte bietet. Zum Pflichtprogramm der meisten Besucher gehören ausserdem der Nationalpark Manuel Antonio mit seinen beliebten Stränden und Tortuguero mit seinen vielen Meeresschildkröten. Auch der Nebelwald von Monteverde, der eines der gefährdetsten Landökosysteme der Welt beheimatet, ist eine Wanderung wert. Der Fluss Rio Celeste und Surfen in Santa Teresa sollten ebenfalls auf Ihrer Bucket List stehen. Am besten erkunden Sie Costa Rica übrigens mit dem Mietwagen.

Wo befinden sich die wenigsten Touristen in Costa Rica?

Costa Rica besteht zu einem gossen Teil aus Dschungel. Je tiefer Sie sich in diesen hineinwagen, umso weniger Touristen werden Sie begegnen. Erkunden Sie den Corcovado Nationalpark und die umher liegenden unberührten Dörfer. An der Karibikküste gibt es ein Dorf namens Manzanillo mit einem 16 Kilometer langen unberührten Küstenverlauf. Mit einem lokalen Guide können Sie diese Gegend am besten erkunden. Meiden Sie ausserdem eine Reise in der Hochsaison und zu christlichen Feiertagen, um den Menschenmengen aus dem Weg zu gehen.

Welches Essen sollten Sie in Costa Rica probieren?

Probieren Sie:

  • Nationalgericht Gallo Pinto: Reis, schwarze Bohnen, Rührei und Tortillas

  • Empanadas: gefüllte Teigtaschen

  • Ceviche: Fisch in Zitrussaft mit Kräutern, Tomaten und Zwiebeln

  • Tamales: Maismehltaschen in Blättern, mit Schweinefleisch oder Hähnchen gefüllt 

  • Casado: Reis, Bohnen, Salat mit Hähnchen, Schwein, Rind oder Fisch

Wie viel Zeit sollte die Reise nach Costa Rica dauern?

Von Zürich aus werden Direktflüge (ca. 13,5 Stunden) nach Costa Rica mit Swiss und Edelweiss Air angeboten.  Wenn Sie sich für einen Zwischenstopp entscheiden, dauert die Anreise mit dem Flugzeug um die 15,5 – 20 Stunden. Als Reisedauer vor Ort empfehlen wir, mindestens 3 Wochen einzuplanen. Doch auch bei einer 2-wöchigen Reise können Sie einiges sehen und damit keine Reisewünsche offen bleiben sollten Sie 4 Wochen einplanen. 

Meine Tipps zu Costa Rica

Katrin Fehlmann

Reiseberaterin

Meine Reiseberichte