Reiseerlebnis
zusammengestellt von Simona Küng

Portugal Atlantikküste - Wandern auf der Rota Vicentina

Portugal Atlantikküste - Wandern auf der Rota Vicentina

Wandere entlang der Atlantikküste Portugals auf der Rota Vicentina, auch bekannt als der Fisherman's Trail. Er ist vielleicht nicht der bekannteste Wanderweg Europas, aber er gehört definitiv zu den spektakulärsten.

Du erlebst in einer kleinen Gruppe mit einem lokalen Guide die imposante Schönheit dieses alten Küstenpfads - vorbei an kleinen Fischerdörfern, Sanddünen, weiten Sandstränden und Klippen mit unvergesslichen Ausblicken übers Meer. In Aljezur hast du die Möglichkeit zu Surfen, es mit dem SUP zu versuchen oder einfach am Strand zu entspannen. Und: freue dich auf herrlich frische Meeresfrüchte direkt von den lokalen Fischmärkten. 

  • Orte
    ab Lissabon/bis Sagres
  • Empfohlene Reisedauer
    8 Tage
  • Transportmittel
    Privatfahrzeug, Boot
  • Unterkunft
    Hotel, Gästehaus
  • Gruppenreise
    ab 1 Person / bis 12 Personen

Reiseroute

  • Tag 1 | Lissabon

    Portugals lebendige Hauptstadt ist voller faszinierender historischer Sehenswürdigkeiten und fantastischer Restaurants. Dein Abenteuer beginnt mit einem Begrüssungstreffen, bei dem du deinen lokalen Guide und Reisegefährten kennenlernst. Falls du früh ankommen solltest, willst du vielleicht einen Spaziergang durch die verwinkelten Gassen des charmanten Viertels Alfama oder einen Besuch des Castelo de São Jorge unternehmen. Nach dem Treffen geht es gemeinsam mit der Gruppe zum Abendessen in ein lokales Restaurant, gefolgt von einem Spaziergang durch die Stadt, die besonders abends zum Leben erwacht.

  • Tag 2 | Start der Wanderung in Malhao

    Du verlässt Lissabon und fährst zum Start des antiken Fisherman's Trails nach Malhao, wo du deine Wanderschuhe für den ersten Tag schnürst. Die heutige Wanderung führt entlang sandiger Strände und durch Dünen. Jeder Strand bietet etwas Besonderes, von Süsswasserquellen und steilen Klippen bis hin zu versteckten Buchten. Dein Guide stellt dir die robusten Küstenpflanzen vor. Die Wanderung endet in Vila Nova de Milfontes, wo du dich mit einem erfrischenden Bad abkühlen kannst.

  • Tag 3 | Bootsfahrt, Sanddünen und Meeresfrüchte

    Starte den Tag mit einer Bootsfahrt vom Mündungsgebiet des Flusses Mira zur Praia das Furnas, wo du an Land gehst und deine Wanderung beginnst. Auf dem Weg nach Almograve folgst du der Küste und kommst an Sümpfen vorbei, die als Brutgebiete für viele Fischarten dienen. Wenn du im Sommer reist, siehst du wahrscheinlich Schwalben über dir kreisen. Halte Ausschau nach kleinen Steinbrüchen aus der Steinzeit, die in den Sanddünen versteckt sind, und vielleicht triffst du auch auf ein paar freundliche einheimische Fischer.

    Rechtzeitig zum Mittagessen kommst du in Almograve an und besuchst ein lokales Restaurant mit einer Speisekarte voller frischer Meeresfrüchte, die vom Fischmarkt die Strasse hinauf gebracht werden. Vielleicht möchtest du dich mit einer feinen Mahlzeit aus Garnelen, Muscheln, Seehecht oder Meeresschnecken verwöhnen lassen. Der Rest des Tages steht dir zur Entspannung und zum Eintauchen in die wunderschöne Umgebung von Almograve zur Verfügung.

  • Tag 4 | Zerklüftete Klippen und Vogelbeobachtungen

    Die Landschaft, die dich heute erwartet, ist eine der dramatischsten und schönsten auf deiner Reise. Du wanderst an hohen, zerklüfteten Klippen vorbei, die als Brutstätte für über zwanzig Vogelarten dienen - halte Ausschau nach Wanderfalken, Felsentauben, Dohlen und Turmfalken.

    Die geschichtliche Vielschichtigkeit der Gegend wird deutlich, wenn du den roten Sand und oxidierten Sandstein aus vergangenen tropischen Klimazonen passierst sowie Überreste von Tieren aus kühleren Zeiten. Später am Tag unternimmst du einen kurzen Spaziergang zur Capela de Nossa Senhora do Mar, einer charmanten kleinen Kapelle mit Blick auf das Meer. Du hast die Möglichkeit, ein Picknick mitzunehmen und den Sonnenuntergang von diesem privilegierten Ort aus zu beobachten.

  • Tag 5 | Fischerdörfer und Tierspuren

    Geniesse einen entspannten Start in den Tag, bevor du dich zu einem weiteren Wandertag aufmachst, der mit unvergleichlicher Küstenlandschaft gefüllt ist. Starte von Zambujeira do Mar aus und wandere entlang sanfter Klippen an den Stränden von Alteirinhos, Carvalhal, Machados und Amália vorbei, bevor du in einem Fischereihafen in Azenha do Mar ankommst.

    Die Sanddünen entlang dieses Abschnitts deiner Wanderung sind voller Leben und beherbergen viele Säugetiere. Obwohl sie schwer zu entdecken sind, kannst du mit etwas Glück ihre Spuren und Bauten sehen. Ägyptische Mungos, Steinmarder, Otter, Wiesel, Ginsterkatzen und Dachse nennen diesen Teil des Landes ihr Zuhause. Deine heutige Wanderung endet in Odeceixe. Geniesse die Zeit, um am Strand zu entspannen oder das Dorf zu erkunden. Steige dann in einen öffentlichen Bus und fahre nach Aljezur, wo du die Nacht verbringst.

  • Tag 6 | Einen Tag geniessen in Aljezur

    Der Tag gehört dir, um die Vielzahl an Aktivitäten in der Umgebung von Aljezur zu geniessen.

    Wenn du die Dynamik aufrechterhalten möchtest, gibt es zahlreiche malerische Wanderwege von 5 bis 15 km Länge. Für diejenigen, die die Wellen optimal nutzen möchten, geht es zum Praia da Amoreira, wo du ein Stand-Up-Paddleboard oder Surfausrüstung mieten oder an einem Kurs teilnehmen kannst. Alternativ kannst du auch ein Fahrrad mieten, um die umliegenden Landschaften zu erkunden. Natürlich gibt es auch viele ruhige Strände, auf denen du dich ausstrecken und entspannen kannst, falls du deinen Beinen eine Pause gönnen möchtest.

  • Tag 7 | Auf der letzten Etappe bis Sagres

    Heute Morgen geht es von Aljezur nach Vila do Bispo, wo du dich zu deiner letzten Etappe der Rota Vicentina aufmachst. Zunächst in Richtung des Cabo de São Vicente, dem südwestlichsten Punkt des europäischen Festlandes.

    Dein Guide wird Geschichten über die maritime, phönizische und römische Vergangenheit des Kaps teilen, während das Ziel in Sicht kommt. Die heutige Wanderung wird seltene Pflanzenarten offenbaren, die nur in dieser Ecke Portugals zu finden sind. Also achte darauf, sowohl nach unten als auch auf die Landschaft um dich herum zu schauen!

    Entlang der Küste geht es weiter, bevor du schliesslich in Sagres ankommst, einem beliebten Ort für Surfer und Urlauber. Wenn dir der Name bekannt vorkommt, liegt das vielleicht an Portugals ikonischem Bier, das nach der Stadt benannt ist. Also warum nicht heute Abend mit deiner Gruppe ein kühles Glas Cerveja zu einem feinen Abendessen geniessen?

     

  • Tag 8 | Sagres

    Für heute sind keine weiteren Aktivitäten geplant, sodass du jederzeit deine individuelle Heim- oder Weiterreise antreten kannst.

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu diesem Reiseerlebnis benötigst. Wenn nicht anders angegeben ist der Preis für alle Leistungen auf der Basis von zwei Reisenden und/oder einer Belegung im Doppelzimmer kalkuliert.

Preis pro Person
ab CHF 1900.–
Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

  • Mehrere Abreisen von April bis Oktober

  • 3 Übernachtungen in Hotels, 4 Übernachtungen in Gästehäusern - Basis Doppelzimmer
  • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen
  • Rundreise mit englischsprechender Reiseleitung

  • Reise ab/bis Schweiz
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Angebotsnummer: INP - 112760

Fokus Umwelt und Soziales

Verantwortungsbewusst Reisen

Als zertifiziertes B-Corp Unternehmen verpflichtet sich der Veranstalter dieser Reise, die Auswirkungen seiner Entscheidungen auf Mitarbeitende, Kund*innen, Lieferant*innen, die Gemeinschaft und Umwelt zu berücksichtigen.

  • Seit 2010 klimaneutrales Unternehmen – gleicht den CO2-Ausstoss seiner Reisen und Firmenstandorte aus
  • Zusammenarbeit mit ausgewählten kommunalen Tourismusprojekten – schafft so Erwerbsmöglichkeiten für die lokale Bevölkerung
  • Beschäftigung von ausschliesslich lokaler Reiseleitung
  • Attraktionen oder Einrichtungen, in denen Wild- oder Haus-/Arbeitstiere ausgebeutet werden, werden nicht besucht. Elefantenritte und Aktivitäten wie Streicheln oder Spaziergänge mit Wildtieren sind auf seinen Reisen untersagt.
Simona Küng

Simona Küng

Die Ferienzeit war für mich schon immer besonders: unterwegs sein, entdecken – Schönes und Interessantes sehen. Auch beruflich habe ich mich auf Entdeckungsreise begeben. Ich bin gelernte Bahnbetriebsdisponentin, habe Kleinkinder versorgt, war Barfrau und Chef de Service, habe meine eigene «Schneebar» und mehr als 10 Jahre Erfahrung im Reisebüro. Für mich gibt es nicht den einen Lieblingsort, sondern viele: Australien, Costa Rica, Sardinien, Irland, Teile vom Westen der USA, von Malaysia, Kambodscha und Thailand. Mein Fazit: Meist machen die Erlebnisse den kleinen Unterschied.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Portugal

Beste Reisezeit

Legende:
Beste Reisezeit
Geeignete Jahreszeit
Weniger geeignete Reisezeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Portugal x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x

Portugal kann grundsätzlich das ganze Jahr hindurch bereist werden. Die allgemein beliebteste Reisezeit ist zwischen April und Oktober wobei Juli und August als absolute Hochsaison mit vielen Besuchern und hohen Preisen in den meisten Teilen des Landes gilt. Wer eine Städtereise nach Lissabon, Faro oder Porto plant, reist am besten im Frühling oder Herbst nach Portugal, wenn es nicht zu heiss ist, wobei es im Frühling in Porto und allgemein im Norden teils noch kühl sein kann. Wer sich für Strandurlaub, imposante Steilklippen und Wassersport aller Art an der Algarve interessiert, reist am besten zwischen April und Oktober in diese wunderschöne Region, wobei es zu beachten gilt, dass die Wassertemperaturen im Frühjahr noch relativ kühl sein können und es während den Monaten Juli und August teils sehr heiss werden kann. Dafür kann hier bis spät in den Herbst im Meer gebadet werden. Für eine Reise auf die Blumeninsel Madeira sind die Frühlingsmonate April und Mai besonders zu empfehlen, wenn sich die Natur mit ihrer Blütenpracht von ihrer schönsten Seite zeigt und in ein farbenfrohes Paradies verwandelt. Während diesen Monaten findet alljährlich das Blumenfestival "Festa da Flor" statt, welches man sich während dieser Zeit nicht entgehen lassen sollte. Von Mai bis September ist Madeira zudem ein beliebtes Reiseziel für zahlreiche Outdoor-Aktivitäten oder für erholsame Strandtage an einem der traumhaften Strände auf der Insel. Von Oktober bis April ist das Klima auf Madeira zwar nach wie vor mild, doch es muss vermehrt mit Niederschlägen gerechnet werden. Für die Azoren gelten Juni bis Oktober als beste Reisezeit. Das Wetter kann hier das ganze Jahr hindurch sehr wechselhaft sein, doch während dieser Zeit sind die Temperaturen meist angenehm und es fallen weniger Niederschläge. Ab September nehmen die Niederschläge zu und zwischen November und März werden im Jahresvergleich die höchsten Niederschlagsmengen gemessen. Die Gewässer um die Azoren sind für ihre zahlreichen Wal- und Delfinarten bekannt. Diese lassen sich auf Bootstouren zwischen Mai und September besonders gut beobachten. Natur- und Pflanzenliebhaber finden auf den Azoren beinahe das ganze Jahr hindurch Blumen, Sträucher und Bäume, die blühen. Wer die verschiedenen Hortensienarten in voller Blüte bestaunen möchte, reist am besten zwischen Juni und August auf die Azoren. Für Wanderferien sind die Azoren ganzjährig geeignet.

Alles über Portugal

Alle Länderinfos über Portugal findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen