Kulinarische Entdeckungsreise durch Armenien und Georgien

ab Yerewan/bis Tiflis, Zentralasien, Essen & Trinken

Entdecken Sie auf dieser kulinarischen Reise durch Armenien und Georgien die reichen Aromen der kaukasischen Klassiker. Diese beiden Länder bringen Wissen, Stolz und Tradition in ihre jahrhundertealte Küche ein.
Die Reise beginnt in Eriwan beim traditionellen armenischen Barbecue und geht nach der Degustation feinen armenischen Brandys weiter nach Georgien, wo die bezaubernden Fassaden von Tiflis und die schneebedeckten Gipfel des Kaukasus die Kulisse für die kulinarischen Erlebnisse bilden.

Einige Höhepunkte

  • Zahlreiche kulinarische Höhepunkte wie saftige Khorovats (armenisches Schweinefleisch), Khinkali (georgische Knödel) und Khachapuri (mit Käse gefülltes Brot). Tolma (Reis und Hackfleisch gewickelt) bereiten Sie sogar selber zu

  • Besuch einer Brennerei für armenischen Brandy

  • Besuch des Kindzmarauli-Weinguts

  • Besichtigung der zum UNESCO Weltkulturerbe gehörenden Kirche und Kathedrale in Mzcheta

Preise

Preis pro Person

CHF

bei 2 Personen

ab 1870.–


Inbegriffen

  • 9 Übernachtungen mit Frühstück

  • 6 Mittagessen und 4 Abendessen

  • englisch sprechende Reiseleitung


Nicht Inbegriffen

  • Hin- und Rückreise aus der Schweiz

  • Übrige Mahlzeiten und Getränke

  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben


Vorgesehenes Reiseprogramm

 

1. Tag: Eriwan

Willkommensessen in einem lokalen Restaurant. Hier besteht das Hauptgericht aus Khorovats - Spiess und gegrilltem Gewürzfleisch. Es ist das repräsentativste Gericht der armenischen Küche, das in Restaurants, an Familienfeiern und Festen genossen wird.

2. Tag: Eriwan

Nach dem Frühstück Stadtrundfahrt durch Eriwan. Besuch des lokalen Marktes mit frischen und getrockneten Früchten und vielen aromatischen Gewürzen, für die Armenien bekannt ist. Zum Mittagessen gibt es köstliche armenische Forelle vom Grill. Heute probieren Sie Lavash, ein weiches, dünnes Fladenbrot. Es ist für Armenien so wichtig, dass es auf der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit steht. Freier Abend in Eriwan.

3. Tag: Eriwan

Nach dem Frühstück Fahrt zur Zvartnots Kathedrale. Halten Sie zwischen Säulen, Bögen und anderen Steinartefakten Ausschau nach dem gemeisselten Adler. Weiter geht es zur Echmiadzin-Kathedrale, einer der ältesten noch stehenden Kirchen des Christentums. Anschliessend lernen Sie in einem Kochkurs, wie das traditionelle armenische Gericht Tolma (Reis und Hackfleisch mit Gewürzen, eingewickelt in Trauben- oder Kohlblättern) zubereitet wird. Besuch der armenischen Brandy Factory, wo Sie verschiedene alte Brandys probieren können. Die klassische Sorte Ararat gilt als Stolz vieler Generationen und als Symbol Armeniens.

4. Tag: Sevaner See – Dilidschan – Sadakhlo – Tiflis

Nach dem Besuch des Letter Parks Weiterfahrt in Richtung der waldreichen Umgebung des Sevaner Sees und seines berühmten Klosters. In Dilidschan probieren Sie den lokalen Kaffee bevor Sie nach Sadakhlo an der georgischen Grenze fahren. Es geht direkt weiter nach Tiflis, der georgischen Hauptstadt.

5. Tag: Tiflis

Sie verbringen den Tag damit, das farbenfrohe Tiflis zu erkunden. Bummeln Sie durch die alten Stadtviertel, die wie Terrassen strukturiert sind, und schlendern Sie durch die engen Gassen mit ihren gemusterten Balkonen. Abendessen gibt es bei einer georgischen Familie, unter anderem ein köstliches Cahakhokbili (Hühnereintopf).

6. Tag: Sighnaghi

Heute ist ein vollgepackter Tag. Wir reisen in die Region Kakheti, die nicht nur für ihren Wein, sondern auch für ihre einladende Gastfreundschaft berühmt ist. Von hier haben Sie eine gute Sicht auf das schneebedeckte Kaukasusgebirge und Täler. In der Stadt Kvareli besuchen Sie das bekannte Weingut Kindzmarauli, wo Sie lokale Weine und Käse probieren können. Sie besuchen zum Mittagessen eine einheimische Familie in Gavazi, um das ländliche Leben kennenzulernen. Hier bereiten Sie Mtsvadi zu, ein spezielles georgisches Grillgericht, bei dem das Fleisch mit Knoblauch, schwarzen Pfeffer und Granatapfelsaft mariniert wird. Alle Zutaten für diese Mahlzeit stammen direkt von der Unterkunft - von Wein und Grappa über Fleisch, Gemüse bis hin zum Getreide. Anschliessend zeigen Ihre Gastgeber, wie süsse Churchkhela (eine nussige georgische Süssigkeit) hergestellt wird. Die ungefähre Fahrzeit beträgt heute 4 bis 5 Stunden.

7. Tag: Stepantsminda

Sie fahren in die alte Hauptstadt und das religiöse Zentrum Georgiens, Mzcheta. Die Jvari-Kirche aus dem 6. Jahrhundert und die Svetitskhoveli-Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert gehören zum UNESCO Weltkulturerbe. Auf dem Weg zur berühmten georgische Militärstrasse, die zur georgisch-russischen Grenze führt, haben Sie eine wunderbare Aussicht auf den Zhinvali-Stausee. In jedem Fall ist die heutige Fahrt durch das Kaukasus-Gebirge unvergesslich (beachten Sie, dass es hier oben steil und windig werden kann).

8. Tag: Stepantsminda – Tiflis

Von Stepantsminda geht es gemütlich in zwei Stunden durch wunderschöne Täler und Wälder zur Gergeti-Dreifaltigkeitskirche (2170 m ü. M.). Wenn das Wetter es zulässt, können Sie einen Blick auf einen der höchsten Gletscher des Kaukasus werfen, den Berg Kazbegi (5047 m). Nach der Wanderung besuchen wir eine einheimische Familie, die sich ebenfalls in Stepantsminda befindet. Der Gastgeber zeigt Ihnen, wie Khinkali (georgische Knödel) hergestellt werden. Anschliessend Rückkehr nach Tiflis. Die ungefähre Fahrzeit beträgt heute 4 Stunden.

9. Tag: Tiflis

Heute erleben Sie eine Kochdemonstration von Khachapuri (Käsekuchen), dem berühmten Gericht mit dem Ei in der Mitte. Nach der Vorführung können Sie gerne davon probieren.  Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend erwartet Sie ein Abschiedsessen in einem traditionellen georgischen Restaurant.

10. Tag: Tiflis

Die Reise endet heute in Tiflis nach dem Frühstück.
 

Gut zu wissen

  • Auf dieser Tour erreichen Sie eine beachtliche Höhe (2200 m am höchsten Punkt), weshalb für das Wandern eine gute Kondition erforderlich ist. Für diejenigen, die es vorziehen, nicht zu wandern, können oft alternative Aktivitäten arrangiert werden.

  • Das Fotografieren von sensiblen Orten wie Militärstützpunkten und Kraftwerken ist verboten. Bei einigen Sehenswürdigkeiten wird möglicherweise eine Fotogebühr erhoben. Beim Fotografieren von Kirchen und anderen religiösen Stätten ist es wichtig, sich der kulturellen Sensibilität bewusst zu sein.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

BeratungsterminAnfrage

Angaben zur Reise

Armenia & Georgia Real Food Adventure

Ort

ab Yerewan/bis Tiflis, Zentralasien

Dauer

10 Tage

Transport

Privater und öffentlicher Bus

Unterkunft

Hotels

Teilnehmer

ab 1 Person

bis 12 Personen

Reiseart

Essen & Trinken, Erlebnisreisen

Angebot

INP-484721

Reisedaten

Mehrere Abreisen von Mai bis Oktober

Stationen

  • Yerewan

  • Zvartnots

  • Sevaner See

  • Dilidschan

  • Sadakhlo

  • Region Kakheti

  • Mzcheta

  • Stepantsminda

  • Tiflis