Reiseerlebnis
zusammengestellt von Nadine Rychener

Von Kroatien über Land nach Griechenland

Von Kroatien über Land nach Griechenland

Reise in einer kleinen Gruppe vom charmanten Dubrovnik in Kroatien bis ins geschichtsträchtige Athen in Griechenland. Dabei lernst du unterwegs die Länder Albanien, Montenegro und Mazedonien kennen. Die Reise kombiniert die Höhepunkte der Balkanregion mit den weniger bekannten Orten. 

  • Orte
    ab Dubrovnik / bis Athen
  • Empfohlene Reisedauer
    15 Tage
  • Transportmittel
    Bus, Taxi, Schiff
  • Unterkunft
    Hotel, Gästehaus, Hostel, Homestay
  • Gruppenreise
    ab 1 Person / bis 12 Personen

Meine Highlights

Reiseroute

  • Tag 1 | Dubrovnik

    Individuelle Anreise nach Dubrovnik. Dobro Dosli! Willkommen in Kroatien - einem Land der Sonne, des azurblauen Wassers und der charmanten Kopfsteinpflasterstädte. Um 18 Uhr ist das Willkommenstreffen mit deinen Mitreisenden.

    Das Programm sieht wenig Zeit in Dubrovnik vor. Überlege dir, ob du allenfalls schon ein, zwei Tage früher anreisen möchtest, um diese wunderschöne Stadt kennenzulernen.

  • Tag 2 | Kotor

    Heute verlassen wir Dubrovnik und fahren nach Kotor an der Küste von Montenegro. Diese Stadt aus dem 5. Jahrhundert, die zum Weltkulturerbe gehört, liegt an einer abgeschiedenen Bucht mit hoch aufragenden Gipfeln, die eine felsige Küste mit hübschen Dörfern am Wasser umgeben. 

  • Tag 3 | Tirana

    Nach dem Frühstück geht es los über die Grenze nach Albanien. Unser erster Halt ist die Stadt Shkoder, wo wir Zeit haben, die Burg Rozafa zu erkunden. Anschliessend fahren wir weiter nach Tirana, wo wir nach Ankunft einen Spaziergang unternehmen können, um uns in der Hauptstadt Albanien zurechtzufinden. Die Architektur Tiranas weist Einflüsse aus Italien und der Türkei auf. In jüngster Zeit wurden viele Gebäude gestrichen, um das Sowjetblock-Feeling zu mildern, das hier vorherrschte. In der ganzen Stadt wurden zahlreiche Verbesserungen vorgenommen, wie neue Parks und breite Bürgersteige.

  • Tag 4 | Kruja / Tirana

    Heute unternehmen wir einen halbtägigen Ausflug in das Bergdorf und die ehemalige Hauptstadt Kruja. Hier haben wir genügend Zeit, um die Zitadelle und den berühmten Markt zu erkunden. Nach dem Mittagessen kehren wir zurück nach Tirana. Hier hast du die Gelegenheit, weitere Sehenswürdigkeiten zu entdecken, wie zum Beispiel das Nationale Geschichtsmuseum oder die Et'hem-Bey-Moschee, die sich direkt auf dem Hauptplatz der Stadt befindet. 

  • Tag 5 | Berat

    Wir fahren mit dem öffentlichen Bus nach Berat, der Stadt der tausend Fenster und eine der wenigen Städte Albaniens, die nicht dem Erdboden gleichgemacht wurden, um Platz für Wohnblocks zu schaffen. Das alte Mangalemi-Viertel wurde kürzlich in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Am Nachmittag unternehmen wir eine geführte Tour durch die Stadt und die hoch aufragende Festung, die Kala, die im 13. Jahrhundert erbaut wurde und noch immer bewohnt ist. 

  • Tag 6 | Ohridsee

    Mit einem Privatbus geht es weiter nach Ohrid in Nordmazedonien, das am gleichnamigen See liegt. Die Stadt soll einst 365 Kirchen beherbergt haben, eine für jeden Tag des Jahres, was ihr den Spitznamen «das mazedonische Jerusalem» einbrachte, während historische Ausgrabungen bis in die Jungsteinzeit zurückreichen. Unternimm einen Rundgang durch Ohrid und anschliessend unternehmen wir eine Schiffsfahrt auf dem türkisblauen Ohridsee, der von Bergen, hübschen Dörfern und Stränden umgeben ist.

  • Tag 7 | Ohridsee

    Der heutige Tag steht dir zur freien Verfügung, um die Gegend zu entdecken. Es gibt viele Kirchen und Klöster zu besichtigen, aber eine der beliebtesten ist die mazedonisch-orthodoxe Kirche Sveti Jovana Kaneo, die auf einem Felsen oberhalb der Stadt liegt und den See überblickt. Vorbei an der Kirche kannst du zum hinteren Teil der Stadt wandern, die alten Mauern und die Festung erkunden und die Aussicht auf den See bewundern. 

  • Tag 8 | Skopje

    Am Morgen fahren wir mit dem öffentlichen Bus nach Skopje. Tauche ein in die Hauptstadt Nordmazedoniens mit ihren byzantinischen Kuppeln, türkischen Bädern, grossartigen Denkmälern, Moscheen, Karawansereien, verwinkelten Gassen und dem Holocaust-Museum.

  • Tag 9 | Matka Canyon / Skopje

    Wir unternehmen einen Ausflug zum Matka Canyon, einer tiefen Schlucht, die der Treska-Fluss in die Suva-Berge geschnitten hat. Hier gibt es mehrere mittelalterliche Klöster und Höhlen. Du hast auch die Möglichkeit, die Sehenswürdigkeiten der Schlucht mit dem Boot zu erkunden. Alternativ kannst du auch auf einer der vielen Naturwanderungen in der Schlucht oder auf den Wegen hoch über dem Tal unternehmen. Nach der Rückkehr nach Skopje hast du den Rest des Tages zur freien Verfügung für weitere Entdeckungen.

  • Tag 10 | Pelister Nationalpark / Bitola

    Wir setzen das Abenteuer mit einer Buasfahrt in die Stadt Bitola fort. In der Nähe liegt der Pelister Nationalpark, wo acht Gipfel über 2000 Meter hoch sind. Beim höchsten Gipfels Pelister liegen zwei Gletscherseen, die als «Pelister's Eyes» bekannt sind. Auf einer leichten, zweistündigen Wanderung erkunden wir die atemberaubende grüne Landschaft und erschnuppern die frische Bergluft.

  • Tag 11 | Kastoria

    Wir fahren über die Grenze nach Kastoria in Griechenland. Diese mittelalterliche Stadt mit byzantinischer Kirchen im osmanischen Stil liegt am Westufer des Orestiada-Sees, in einem von Kalksteinbergen umgebenen Tal. Unternimm nach Ankunft einen Spaziergang durch die labyrinthischen Gassen, erkunde das Seeufer, wo Boote schaukeln und Pelikane sich tummeln.

  • Tag 12 | Litochoro

    Geniesse den freien Vormittag in Kastoria. Nach dem Mittagessen fahren wir mit einem Privatfahrzeug weiter in die Stadt Litochoro am Fusse des Olymps. Unternimm nach Ankunft einen Spaziergang, um die Umgebung kennenzulernen. Am Strand von Plaka kannst du dich entspannen und ein Bad im Ägäischen Meer geniessen. 

  • Tag 13 | Mount Olympus Nationalpark / Litochoro

    Der Olymp ist mit 2918 Metern der höchste Berg Griechenlands und der zweithöchste des Balkans. Der Berg ist in der griechischen Mythologie berühmt, da er der Sitz der zwölf olympischen Götter ist, die von Zeus angeführt werden. Der Mytikas-Gipfel war der Versammlungsort der Götter, und der Stefani-Gipfel war der Thron des Zeus, von dem aus er seine gewaltige Macht demonstriert haben soll, indem er Donnerkeile schleuderte.
    Heute früh machen wir uns auf den Weg und wandern im Nationalpark zu einem wunderschönen Wasserfall. Vergiss nicht die Badesachen mitzubringen.

  • Tag 14 | Athen

    Mit dem öffentlichen Bus fahren wir nach Athen, dem pulsierenden Herzen Griechenlands. Hier warten unzählige Sehenswürdigkeiten auf uns, wie die Akropolis, die Nationalgärten, der Tempel des olympischen Zeus und das ursprüngliche Olympiastadion. Ein weiterer Höhepunkt ist die berühmte Wachablösung auf dem Syntagma-Platz (Parlament). 

  • Tag 15 | Athen

    Für heute sind keine Aktivitäten geplant und du kannst jederzeit abreisen. Da es in Griechenlands Hauptstadt allerdings so viel zu sehen und tun gibt, wieso verlängerst du nicht deinen Aufenthalt in Athen?

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu diesem Reiseerlebnis benötigst. Wenn nicht anders angegeben ist der Preis für alle Leistungen auf der Basis von zwei Reisenden und/oder einer Belegung im Doppelzimmer kalkuliert.

Preis pro Person
ab CHF 2920.–
Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

  • Mehrere Abreisen pro Monat von April bis September

  • 10 Übernachtungen im Hotel, 2 Übernachtungen im Guesthouse, 1 Nacht im Hostel, 1 Nacht im Homestay
  • 14x Frühstück
  • Tour mit englischsprechendem Guide
  • Alle Transfers mit öffentlichem Bus, Privatfahrzeug, Taxi und Boot

  • Reise ab/bis Schweiz
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Zusätzliche Aktivitäten
  • Trinkgelder und persönliche Auslagen

Angebotsnummer: INP - 31163

Fokus Umwelt, Soziales und Tierwohl

Verantwortungsbewusst Reisen

Als zertifiziertes B-Corp Unternehmen verpflichtet sich der Veranstalter dieser Reise, die Auswirkungen seiner Entscheidungen auf Mitarbeitende, Kund*innen, Lieferant*innen, die Gemeinschaft und Umwelt zu berücksichtigen.

  • Seit 2010 klimaneutrales Unternehmen – gleicht den CO2-Ausstoss seiner Reisen und Firmenstandorte aus
  • Zusammenarbeit mit ausgewählten kommunalen Tourismusprojekten – schafft so Erwerbsmöglichkeiten für die lokale Bevölkerung
  • Beschäftigung von ausschliesslich lokaler Reiseleitung
  • Attraktionen oder Einrichtungen, in denen Wild- oder Haus-/Arbeitstiere ausgebeutet werden, werden nicht besucht. Elefantenritte und Aktivitäten wie Streicheln oder Spaziergänge mit Wildtieren sind auf seinen Reisen untersagt.
Nadine Rychener

Nadine Rychener

Blumen und Reisen – beides ist für mich wie ein magischer Strauss. Nach der Schule habe ich Floristin gelernt und als solche gearbeitet. Die Idee keimte auf, mein Hobby Reisen zum Beruf zu machen. Denn Kreativität bringt auch Reisen so richtig zum Blühen. Es entstehen bunte «Magic Moments», wie ich sie auf eigenen Reisen erlebt habe. Ob am Jökulsarlon in Island, nachts unter freiem Himmel im australischen Outback, in der Mystik von La Fortuna in Costa Rica, bei Countrymusik in Nashville oder einem frischen Kaffee vorm Dachzelt: Momente vollster Zufriedenheit – magische Momente. Bei Globetrotter freue ich mich, exakt solche Reiseerlebnisse zu ermöglichen und die Kunden glücklich davon berichten zu wissen.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.