Reiseerlebnis
zusammengestellt von Danny Hueber

Karibik pur - Höhepunkte der Dominikanischen Republik

Karibik pur - Höhepunkte der Dominikanischen Republik

Auf dieser Mietwagenrundreise erlebst du die Highlights der Dominikanischen Republik, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Über die Berge der Cordillera Central zur paradiesischen Tropenlandschaft der Samaná Halbinsel mit ihren einsamen Stränden und versteckten Buchten. Das vielfältige Land mit seiner liebenswürdigen Bevölkerung verfügt über 30 Nationalparks sowie das höchste Gebirge der Karibik.

  • Orte
    ab Santo Domingo / bis Punta Cana
  • Empfohlene Reisedauer
    15 Tage
  • Transportmittel
    Mietwagen
  • Unterkunft
    Hotel

Meine Highlights

Reiseroute

  • Tag 1 | Ankunft

    Empfang am Flughafen von Punta Cana und Transfer in die Altstadt von Santo Domingo. Falls du in Santo Domingo landest oder dich bereits in einem Hotel in Punta oder Bayahibe befindest, ist dein Transfer in die Altstadt von Santo Domingo ebenfalls inkludiert.

  • Tag 2 | Santo Domingo

    Lerne die Altstadt Santo Domingos kennen, welche von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

  • Tag 3 | Santo Domingo – Bani – Azua – Barahona – Bahoruco

    Heute Morgen wirst du von ein Mitarbeiter des lokalen Partners im Hotel abgeholt, gebrieft und zur Mietwagenstation gefahren. Nach der Mietwagenübernahme geht es entlang der Küstenstrasse stadtauswärts in Richtung Südwesten. Die Fahrt führt in die Provinz Peravia, die Region des Zuckerrohrs. Dank des Wasserreichtums wird hier bereits seit der Kolonialzeit Zuckerrohr angebaut. Später führt die Strasse durch trockenes und steiniges, mit Kakteen und Agaven übersätes Land ins Gebirge, welches landschaftlich stark an Mexico erinnert. Du erreichst gegen Abend die an der Bucht von Neiba gelegene Provinzhauptstadt Barahona. Hier soll der berühmte Pirat Cofresí seinen Schlupfwinkel gehabt haben. Von hier aus sind es nur ein paar Kilometer entlang der Küstenstraße bis zu deiner Unterkunft.

    Fahrt: 205km / 3Std 30Min

  • Tag 4 | Aufenthalt im Südwesten

    Entdecke die Region des Südwestens auf eigene Faust.

  • Tag 5 | Bahoruco – Barahona – Azua – Ocoa – Jarabacoa

    Die heutige längere Fahrt führt durch San Jose de Ocoa in Richtung Landesinneres. Dort verlässt du die Autobahn und fährst über eine wunderschöne, grüne Landschaft, durch kleine, typisch dominikanische Dörfer in Richtung Norden. Beim kleinen Ort Piedra Blanca gelangst du auf Autopista Duarte. Folge dieser durch ländliche Gebiete, die von intensiver Landwirtschaft geprägt sind. Die Fahrt führt entlang des fruchtbaren Cibao-Tals nach La Vega. Hier liess Christoph Kolumbus die Festung La Concepción erbauen, denn er vermutete in der Region reiche Goldvorkommen. Bald steigt die Strasse an – hier beginnt die Bergwelt der Cordillera Central, auch die dominikanischen Alpen genannt. Das Ziel heute ist Jarabacoa.

    Checke im Hotel ein und mach dich frisch für einen Abendessen mitten im Dorf. Lass den Abend anschliessend ausklingen mit einer abendlichen Stadtrundfahrt auf einem umgebauten Golfwagen mit musikalischer Begleitung. Das landestypische Instrument Güira wird dabei herumgegeben und kann von jedem ausprobiert werden. Die Tickets für die Rundfahrt sind im Restaurant erhältlich.

    Fahrt: 290km / 5Std

  • Tag 6 | Aufenthalt in Jarabacoa

    Der Luftkurort Jarabacoa ist das Zentrum für Wanderfreunde und Naturliebhaber. Besichtige den charmanten Ort, besuche die Kaffeefabrik Monte Alto, wo dir alles über den Anbau und die Verarbeitung des Kaffees erklärt wird, oder wandere zu einem der Wasserfälle Salto Baiguate oder Salto Jimenoa. 

  • Tag 7 | Jarabacoa – Damajagua – Punta Rucia

    Fahre nach dem Frühstück in Richtung Norden zu den Damajagua Wasserfällen zu fahren. Bei Ankunft kannst du an der Kasse eines der verschiedene Ausflugspakete buchen – du hast die Auswahl zwischen sieben, zwölf oder 27 Wasserfälle zu besuchen. Oder gehe auf eine Buggy-Tour und/oder Seilrutsche. Der lokaler Guide wird dich mit den wichtigsten Informationen ins Canyoning einweisen. Du erhältst Schwimmweste, Helm und bei Bedarf auch Wasserschuhe. Danach geht es auf eine 45-minutige Wanderung – für die ersten sieben Wasserfälle – durch eine wunderschöne Dschungellandschaft. Oben angekommen, beginnt dann der Abstieg vorbei an Wasserfällen, in die du hinabrutschen und sogar hineinspringen kannst. Für ein nasses Abenteuer mit Nervenkitzel ist gesorgt!

    Nach dem Adrenalinkick geht es weiter nach Punta Rucia. Der kleine Ort liegt an einer atemberaubenden Meeresbucht an der Spitze einer kleinen Landzunge, wo das Wasser bei Sonnenschein in den schönsten Blau- und Türkistönen schimmert.

    Fahrt: 155km / 3Std 15Min

  • Tag 8 | Aufenthalt in Punta Rucia

    Geniesse den Aufenthalt am Meer und lass die Seele baumeln.

  • Tag 9 | Punta Rucia – Puerto Plata – Cabarete

    Heute geht es entlang der Nordküste in Richtung Puerto Plata. Bekannt für die hübschen, im viktorianischen Stil erbauten Holzhäuser, die sich rund um den Zentralpark und den 800m hohen Berg Isabel de Torres befinden. Besuche den Berg, sei es mit der Seilbahn oder mit dem Auto, und geniesse die grandiose Aussicht. Auf dem Gipfel befindet sich eine kleinere Version der Christusstatue, wie sie aus Rio de Janeiro bekannt ist, sowie ein botanischer Garten. Besuche in der Altstadt von Puerto Plata das Besucherzentrum des Rumfabrikanten Macorix. Hier erfährst du alles über eines der wichtigsten Produkte der Dominikanischen Republik.

    Anschliessend geht die Fahrt über Sosua nach Cabarete, bekannt als Mekka des Wassersports. Wenn du Kunst magst, statte auf dem Weg einen Besuch des vom deutschen Künstler Rolf Schulz gegründeten Museums Castillo Mundo King. Dieses beherbergt in einem Fantasieschloss Malerei und Plastik haitianischer und dominikanischer Künstler.

    Fahrt: 115km / 2Std 45Min

  • Tag 10 | Aufenthalt in Cabarete

    Unternimm einen Ausflug nach Lust und Laune. Cabarete ist bekannt für seine umfangreichen Sportaktivitäten, wie Body-, Wind- und Kitesurfen. Ausrüstung oder Unterrichtsstunden können jederzeit in der zahlreichen Surfschulen am Strand gebucht werden – oder du schaust den Surfern bei ihren Kunststücken vom Liegenstuhl aus. Alternativ kannst du auch dem Nationalpark El Choco mit seinen diversen Feuchtgebieten und einem alten Höhlensystem einen Besuch abzustatten. Im circa 23°C warmen Wasser der Höhlenseen kannst du sogar baden.

  • Tag 11 | Cabarete – Las Terrenas

    Heute geht es entlang der Küstenstrasse nach Rio San Juan. Besuche während einer Bootstour die kleine Bucht Laguna Gri Gri, von der aus ein mit Mangroven gesäumter Kanal ins offene Meer führt. Lege auf der Weiterfahrt einen kurzen Badestopp an dem fantastischen, wellengesäumten Sandstrand Playa Grande zwischen Rio San Juan und Cabrera ein. Wenn du ein Bad in einer ruhigeren Bucht bevorzugst, lass dir den Strand Playa Caletón kurz hinter Rio San Juan nicht entgehen.

    Danach fährst du weiter durch den Ort Cabrera. Besuchen hier die Lagune Dudu und nutze die Gelegenheit, in den beiden Süsswasser Pools ein erfrischendes Bad zu nehmen. Der Park Laguna Dudu besteht aus den beiden Cenoten Laguna Dudu und dem Pozo de los Caballos, welche durch einen unterirdischen Tunnel miteinander verbunden sind. Die Laguna Dudu ist 22 Meter tief, hat eine tiefblaue Farbe und ist ringsum mit üppiger Vegetation bewachsen.

    Weiter geht es über Nagua zur Halbinsel Samaná. Die Halbinsel Samaná besitzt eine paradiesische Tropenlandschaft mit einsamen Stränden in versteckten Buchten, sauberen Gebirgsflüssen und schroffen Felsküsten. 

    Fahrt: 165km / 3Std 15Min

  • Tag 12–14 | Las Terrenas

    Lass an den wunderschönen und einzigartigen Sandstränden dieser Halbinsel die Seele baumeln. Hier erlebst du das karibische Leben pur. Palmen, die sich im sanften Wind wiegen, kühle Cocktails und die Klänge der Musik von Merengue und Bachata.

  • Tag 15 | Las Terrenas – Punta Cana

    Die Rückfahrt nach Punta Cana führt über die neue Autobahn, welche landschaftlich sehr reizvoll ist und durch einen Teil des Nationalparks Los Haitises führt. Das Auto kannst du am Flughafen von Punta Cana zurückgeben. Rückflug oder individuelle Badeverlängerung in Punta Cana.

    Fahrt: 305km / 4Std

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu diesem Reiseerlebnis benötigst. Wenn nicht anders angegeben ist der Preis für alle Leistungen auf der Basis von zwei Reisenden und/oder einer Belegung im Doppelzimmer kalkuliert.

Preis pro Person
ab CHF 2420.–
Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

  • Täglich

  • 14x Übernachtungen in Mittelklassehotels im Doppelzimmer
  • 14x Frühstück
  • Mietwagen Kia Sonet, inkl. unlimitierter Kilometer und Versicherungen
  • Reisedokumentation und Strassenkarte
  • Flughafentransfer bei Ankunft

  • Reise ab/bis Schweiz
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Kaution von USD 500 bei Mietwagenübernahme & Einwegmiete
  • Ausflüge, Besichtigungen und Eintritte
  • Trinkgelder und persönliche Auslagen

Angebotsnummer: LAT - 30536

Danny Hueber

Danny Hueber

Drei Weltreisen führten mich in die entlegensten Ecken der Welt, von Alaska bis Patagonien, von den Olympischen Spielen in Peking bis zur Silvesternacht in Sydney. Und auch das exotische Afrika gerät immer wieder in meinen Reise-Fokus. Am liebsten jedoch erkunde ich tropische Inseln. Insgesamt verbrachte ich fast ein Jahr in der Südsee, wo ich mit Zelt, Fahrrad oder Einbaumkanu manch paradiesisches Eiland entdeckte. Nachdem ich drei Jahre in der Karibik lebte und arbeitete kehrte ich wieder zu Globetrotter zurück und damit zur «Insel Schweiz». Diese, so meinen nicht wenige, sei ja eine – mitten in Europa.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.