Reisezeiten Nordamerika


Die beste Reisezeit in Nordamerika
In Nordamerika kann man das ganze Jahr reisen.

Im Winter locken Pulverschnee oder perfekt präparierte Skipisten, und wer die Sonne liebt, reist nach Florida. Surfer finden während dieser Jahreszeit am Strand von Waikiki (Hawaii) die besten Wellen. Die Nordlichter faszinieren kälteresistente Besucher in Alaska und im Yukon. Der Frühling bietet vielerorts angenehme Temperaturen, und wer noch nicht genug vom Skifahren hat, kann die Saison bis in den Mai verlängern. In dieser Zeit erwachen die Bären und die Wale schwimmen von ihren Winterquartieren nordwärts. Während des Sommers haben Motorhome- und Camping-Liebhaber Hochsaison. Im Herbst begeistern die wunderschön rot und gelb gefärbten Laubwälder.

USA Westen

Günstig:

Frühling bis Herbst. Für das südliche Landesinnere (Arizona, New Mexico, Utah, Nevada usw.) eher Frühling und Herbst. Für die nördlichen Staaten des Westens Frühsommer bis Herbst.

Weniger günstig:

Juni bis Mitte September für Südkalifornien und das südliche Landesinnere (heiss); Mitte Oktober bis März für die nördliche Westküste (Regen, bewölkt, stürmisch, feuchtkühl) und das nördliche Landesinnere (kalt, Schnee, strenge Winter).

Reisezeiten USA Westen

USA Osten (New York, Chicago usw.)

Günstig:

Mai/Juni und September/Oktober.

Weniger günstig:

Juni bis August (schwül, über 30 °C); November bis April (kalt, Regen/Schnee).

Reisezeiten USA Osten NY Chicago

Neuengland-Staaten

Günstig:

Juni bis September. Empfehlenswert im Herbst (Indian Summer).

Weniger günstig:

November bis April (kalt, Regen/Schnee).

Reisezeiten  USA Neuengland Staaten

Florida und die Südstaaten

Günstig:

November bis Mitte April (20–25 °C trotz Winterhalbjahr).

Weniger günstig:

Mai bis Oktober (sehr schwül, über 35 °C, Regen, Stürme).

Reisezeiten Florida und die Südstaaten

Hawaii

Günstig:

März bis November, angenehme Temperaturen: 20–30 °C, ab Juni etwas schwüler. Dezember bis April beste Wellen fürs Surfen.

Weniger günstig:

Dezember bis Februar öfter Nieselregen möglich. Obwohl das Winterhalbjahr nur leicht kühler ist als der Sommer (aber mehr Bewölkung hat), bringen die Weihnachtsferien und danach die Semesterferien viele Touristen und hohe Preise.

Reisezeiten USA hawaii

Alaska und Yukon

Günstig:

Juni bis September. Tagestemperaturen um 25 °C. Einzigartige Herbstlandschaften ab September. Lange Tage sowie Moskitozeit im Juli/August. Regenfälle (vor allem an der Küste) und Kälteeinbrüche jederzeit möglich. Schneefälle bereits ab September möglich.

Weniger günstig:

Oktober bis Mai. Schneereiche, kalte Winter (–30 °C), kurze Tage. Zu Winterbeginn nasskalt, Eisregen. Januar bis März gut für Skifahren, Skitouren in der Wildnis. Beste Zeit für Nordlichter.

Reisezeiten Alaska und Yukon

Westkanada (ohne Yukon)

Günstig:

Mai bis Oktober. Tagestemperaturen um 25 °C. Ferienhochsaison und Moskitozeit im Juli/August. Regenfälle (vor allem an der Küste) und Kälteeinbrüche jederzeit möglich. In den Rocky Mountains sind leichte Schneefälle auch im Sommer möglich.

Weniger günstig:

November bis April. Schneereiche, kalte Winter (–30 °C), kurze Tage. An der Küste milder und oft Regen. Zu Winterbeginn nasskalt, Eisregen. Januar bis Mai gut für Skifahren und Skitouren.

Reisezeiten Kanada, Westen (ohne Yukon)

Ostkanada

Günstig:

Juni bis September. Im Juli und im August im ganzen Land hohe Temperaturen, selbst im hohen Norden. Ende September und Oktober Indian Summer mit wunderschönen Herbstfarben.

Weniger günstig:

November bis März. Kühler, schöner Herbst, gefolgt von schneereichen, kalten Wintern (–30 °C). Die Winter in Küstennähe sind milder und die Sommer kühler als in den übrigen Landesteilen.

Reisezeiten Kanada, Osten