Meine Tipps zu Krüger Nationalpark!

Manuela Schütz

Reiseberaterin

Meine Reiseberichte

Krüger Nationalpark-Reisen – das Safariparadies

Eine der beliebtesten Attraktionen Südafrikas ist der Krüger Nationalpark im Nordosten des Landes. Die Breite des Naturparadieses zieht sich zwischen 54 und 350 Kilometern und auf rund 20.000 Quadratkilometern können Sie fast der gesamten Tierwelt Afrikas begegnen. Ihre Reise zum Krüger Nationalpark führt Sie entlang einer Panoramastrasse wie aus dem Bilderbuch. Aus dem Mietwagen, dem Jeep oder dem Camper heraus bieten sich Ihnen unglaubliche Ausblicke in die Weiten Südafrikas.

Safari im Krüger Nationalpark

Auf Ihrer Reise in den Krüger Nationalpark können Sie ganz nach Belieben entscheiden, ob Sie sich lieber einer geführten Safari mit Guide anschliessen oder den Park auf eigene Faust erkunden. Für Selbstfahrer sind die Wege gut geeignet und ob mit oder ohne Parkführer, Tiererlebnisse können Sie überall erleben. Es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als Zeuge von badenden Elefanten im Lower Sabi zu werden, während Sie gerade picknicken.


In der Wildnis übernachten

Wer Tiere liebt, für den ist eine Übernachtung im Krüger Nationalpark, während einer Reise genau das Richtige. Uneingezäunt kommen die Vierbeiner auch schon mal aufs Gelände und teilen sich die angenehmen westlichen Standards mit den ausländischen Besuchern. So hat schon manch ein durstiger Elefant das Poolwasser getrunken oder ein paar Affen das Hotel unsicher gemacht. Eine Privatlodge mitten im Park gibt Ihnen ausserdem das luxuriöse Extra. Nicht nur wegen des hervorragenden Niveaus der Unterkunft, sondern vor allem durch die atemberaubende afrikanische Sonne und die wilde Welt der Tiere, die Sie hier ganz für sich allein geniessen können.

Naturwunder

Wenn Sie zum Krüger Nationalpark reisen, empfiehlt sich auch ein Abstecher beim Blyde River Canyon. Eine überragende Naturlandschaft breitet sich hier über 26 Kilometer aus. Die Aussicht auf 800 Metern Höhe ist unbeschreiblich schön und wird Ihnen einmalige Fotoaufnahmen bescheren. Und wieder unten angekommen gibt es in der Ebene Naturwunder wie die Bourke’s Luck Potholes zu bestaunen, deren tiefe Strudellöcher sich wie eine Marslandschaft durch das Flussbett fressen. Eins ist sicher, auf der Reise durch Südafrikas Wunderwelten wird Ihnen bestimmt nicht langweilig.