Reiseerlebnis
zusammengestellt von Thomas Grenkowski

Im Sonderzug African Explorer – 4 Länder Afrikas in einem Zug geniessen

Reisen aktuell möglich
Im Sonderzug African Explorer – 4 Länder Afrikas in einem Zug geniessen

Südafrika, Swasiland, Mozambique, Simbabwe – vier sehr unterschiedliche Länder im südlichen Afrika erlebst du aus einem komfortablen Extrazug heraus sowie aus unmittelbarer Nähe: bei Pirschfahrten in mehreren Naturschutzgebieten, bei Begegnungen mit (Kunst)Handwerkern und im Alltag der Menschen.

Deine Reise beginnt in Pretoria, führt dich zum Krüger-Nationalpark, nach Swasiland. Du bekommst einen Augenschein des riesigen, früher portugiesischen Mozambique und fährst weiter durch Simbabwe bis an die Viktoriafälle. Der Titel der Reise ist doppelsinnig: Wir fahren mit einem eigenen Zug durch die vier Länder, und du darfst diese Tour aus vollen Zügen geniessen! Von den Formalitäten beim Passieren einer Grenze wirst du nur wenig mitbekommen – dafür umso mehr von der Natur, der Geschichte, der Kultur und den aktuellen Entwicklungen. 

  • Orte
    ab Pretoria bis Victoria Falls
  • Empfohlene Reisedauer
    15 Tage
  • Transportmittel
    Sonderzug, Geländefahrzeug
  • Unterkunft
    Lodge, Sonderzug
  • Gruppenreise
    ab 50 Personen / bis 64 Personen

Meine Highlights

Bestaune die «Simbabwe-Vögel» in den Ruinen von Gross-Simbabwe
Pin icon Provinz Masvingo

Bestaune die «Simbabwe-Vögel» in den Ruinen von Gross-Simbabwe

Den «Big Five» auf der Spur im Krüger Nationalpark
Pin icon Krüger Nationalpark

Den «Big Five» auf der Spur im Krüger Nationalpark

Eintauchen in die Tierwelt im Hwange Nationalpark
Pin icon Hwange Nationalpark

Eintauchen in die Tierwelt im Hwange Nationalpark

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Tag 1 | Anreise

    Am Abend Flug ab der Schweiz Richtung Johannesburg.

  • Tag 2 | Johannesburg – Pretoria

    Am Morgen triffst du in Johannesburg ein. Anschliessend betritts du beim Besuch der Township Soweto die weltweit einzige Strasse, in der zwei Nobelpreisträger wohnten: Desmond Tutu und Nelson Mandela.

  • Tag 3 | Willkommen an Bord

    Nach dem Frühstück erkundest du auf einer Stadtrundfahrt Pretoria. Du siehst den Sitz der südafrikanischen Regierung und die beeindruckende Nelson Mandela-Statue. Am Nachmittag steigst du in den Zug. Deine Reise beginnt mit einer Fahrt in das von Grasland geprägte Highveld.

  • Tag 4 | Kleines Königreich Swasiland

    Von Kaapmuiden aus startet dein Tagesausflug per Bus nach Swasiland. Auf einem der lebhaften Märkte kannst du nach Mitbringsel Ausschau halten. In Mpaka wartet am Abend Ihr Sonderzug auf dich.

  • Tag 5 | Maputo

    Über Nacht hat dein Zug Maputo erreicht. Du erkundest die mosambikanische Hauptstadt bei einer Stadtrundfahrt. An der Uferpromenade erwartet dich ein Mittagessen aus fangfrischem Fisch und Meeresfrüchten. Am Nachmittag setzt dein Zug seine Reise fort.

  • Tag 6 | Krüger-Nationalpark 

    Am Morgen erreicht dein Zug den Krüger-Nationalpark. Es erwartet dich eine Ganztags-Safari: Du rollst im offenen Safari-Fahrzeug durch den Park. Am Nachmittag fährst du zu deiner Safari-Lodge, wo du heute übernachtest. Als stilvoller Abschluss erwartet dich ein Dinner unter dem afrikanischen Sternenhimmel.

  • Tag 7 | In den Drakensbergen

    Den heutigen Tag startest du mit einer Pirschfahrt in offenen Safari-Fahrzeugen (Ausflugspaket). Vom wildreichen Busch geht es anschliessend in die dramatisch schöne Bergwelt der Panoramaroute, die sich entlang steil abfallender Höhenzüge der Drakensberge windet und Ausblicke auf das bis zu 1000 Meter tiefer liegende Lowveld bietet. Unvergesslich ist die Aussicht in den Canyon, den der Blyde River hier über Jahrmillionen in die Berge geschliffen hat. Am späten Nachmittag heisst dich dein Zugpersonal willkommen zurück an Bord.

  • Tag 8 | Hautnah an den Geparden im Kapama-Schutzgebiet

    Am Morgen verlässt du deinen Zug für eine Pirschfahrt im privaten Kapama-Schutzgebiet. In einem Tierumsiedlungsprogramm wurden zahlreiche Tiere, einschliesslich der berühmten Big Five, hierhergebracht. Anschliessend kannst du Wildhunden und Geparden bei einem Besuch des Hoedspruit Endangered Species Center ganz nahe kommen. Zum Mittagessen wirst du an Bord erwartet.

  • Tag 9 | Auf Schienen über den Limpopo

    Über die Soutpansberg-Region fährt dein Zug bis Beitbridge. Hier überquert er den Limpopo-Fluss und die Grenze zu Simbabwe. Probiere bei einer Biltong-Probe das beliebte luftgetrocknete Fleisch.

  • Tag 10 | Great Zimbabwe

    Ziel des heutigen Tagesausfluges per Bus sind die Ruinen von Great Zimbabwe. Das grösste vorkoloniale Bauwerk Afrikas südlich der ägyptischen Pyramiden ist über 1000 Jahre alt. In Bannockburn besteigst du deinen Zug und reist weiter in Richtung Matabeleland.

  • Tag 11 | Cecil Rhodes’ Grab

    Am Vormittag erwartet dich ein Rundgang durch Bulawayo. Alternativ kannst du das sehenswerte Naturhistorische Museum oder das Eisenbahn-Museum besuchen. Anschliessend geht es in den Matobo-Nationalpark. Hier besuchst du das Grab des britischen Eroberers und Politikers Cecil Rhodes. Zum Abendessen wirst du wieder an Bord erwartet.

  • Tag 12 | Hwange-Nationalpark

    Nach dem Frühstück an Bord startest du von der Bahnstation zur Morgenpirsch. Der für seine grossen Elefanten- und Büffelherden bekannte Hwange-Nationalpark ist Simbabwes grösstes Wildschutzgebiet. Mit etwas Glück triffst du neben Elefanten, Giraffen und Löwen auch auf Wildhunde und Rappenantilopen. Während der Mittagshitze hast du die Möglichkeit, ein wenig zu entspannen. Wer möchte, kann die Safari im offenen Fahrzeug fortsetzen, begleitet von einem professionellen Ranger (Ausflugspaket). Am Nachmittag geht es zurück zum Zug.

  • Tag 13 | Viktoriafälle

    Nach einem letzten Frühstück an Bord heisst es heute Abschied nehmen vom Zugpersonal. Ein kurzer Spaziergang führt vom Bahnhof zu den Viktoriafällen. Von zahlreichen Aussichtspunkten blickst du auf die 1,7 km lange Absturzkante, an der die tosenden Wassermassen des Sambesi-Flusses hinabrauschen. Du fährst anschliessend zu deiner stilvollen Safari-Lodge. Wer möchte, erkundet den Sambesi am Nachmittag vom Boot aus. Mit etwas Glück kommst du dabei Flusspferden und Elefanten sehr nahe (Ausflugspaket). Zum Abschiedsabendessen geniesst du ein nBraai mit afrikanischen Spezialitäten am knisternden Lagerfeuer.

  • Tag 14 | Abschied von Afrika und Rückflug

    Geniesse am Vormittag noch die wunderbare Naturkulisse oder wähle aus dem Angebot an Wunsch-Aktivitäten. Sie können z. B. mit einem Helikopter über den Wasserfällen kreisen oder der aufsteigenden Gischt bei einer aufregenden Tour an der berühmten Victoria Falls-Brücke nahe kommen. Anschliessend fährst du zum Flughafen Victoria Falls und fliegst über Johannesburg zurück nach Europa.

  • Tag 15 | Ankunft in Zürich

    Frühmorgens Landung in Zürich und individuelle Heimreise.

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst.

Preis pro Person
ab CHF 8555.–

  • 30.08.2022 ─ 13.09.2022
  • 03.05.2023 ─ 17.05.2023
  • 01.07.2023 ─ 15.07.2023
  • 13.08.2023 ─ 27.08.2023
  • 24.09.2023 ─ 08.10.2023

  • Flüge Frankfurt – Johannesburg und Victoria Falls – Johannesburg – Frankfurt in der Economy Class (Flüge ab/bis Schweiz auf Anfrage)
  • Fahrt mit dem Sonderzug African Explorer mit 9 Übernachtungen im gebuchten Schlafabteil
  • Je eine Übernachtungin einer Lodge bei Pretoria, beim Krüger Nationalpark und bei den Viktoriafällen
  • 12 x Frühstück, 6 Mittagessen, 11 Abendessen
  • Spezialitätenessen und Biltong-Probe
  • Ständige Deutsch sprechende Chefreiseleitung ab Johannesburg bis Victoria Falls
  • Deutschsprachiger Arzt an Bord
  • Safaris in 4x4 Geländefahrzeugen
  • Ausflüge und Transfers in klimatisierten Bussen
  • Gepäckträger-Service ab/bis Flughäfen Johannesburg/Victoria Falls
  • Unterhaltsame Kurzvorträge an Bord
  • Speziell für diese Reise erstelltes Bordbuch, Reiseführer Südliches Afrika

  • Persönliche Auslagen und Trinkgelder
  • Alle nicht erwähnten Mahlzeiten
  • Nicht im Programm erwähnte Leistungen sowie Ausflugspakete
  • Visa-Gebühren, Reiseversicherung

Ihr Sonderzug «African Explorer»

Mit dem Sonderzug African Explorer durchquerst du das südliche Afrika auf bequeme Weise. Auf unserer gut ausgeklügelten Route rollst du über 2500 Kilometer zu den Naturwundern durch Südafrika, Simbabwe, Swasiland und Mozambique. Tagsüber bleibt dir viel Zeit für Ausflüge – so erlebst du berühmte und verborgene Natur- und Kulturschätze, Begegnungen mit der wechselvollen Geschichte und hast immer wieder Gelegenheit zu ausgedehnten Safaris.

Dein rollendes Hotel, der renovierte Sonderzug African Explorer, verfügt über Schlafwagenabteile in zwei Abteilkategorien mit Doppel- oder Einzelbetten. In den zwei klimatisierten Restaurantwagen werden köstliche afrikanische und europäische Spezialitäten angeboten. Immer ein besonderes Highlight: die Abendessen, die als 3-Gang-Menüs in einer Sitzung gereicht werden. Im Barwagen kannst du bei einem kühlen Windhoek Lager oder einem der berühmten südafrikanischen Rotweine entspannen, dich deiner Bordlektüre widmen und anregende Gespräche mit deinen Mitreisenden führen.

An Bord ist legere Freizeitkleidung üblich, Abendkleidung benötigst du für diese Reise nicht. Auch ein Wäsche-Service wird während der gesamten Zugreise angeboten. Die medizinische Versorgung während der ganzen Reise ist durch einen Arzt an Bord abgesichert. Der Clou: die rollende Veranda des African Explorer und die offene Aussichtsplattform des gemütlichen Lounge-Wagens.

Ein Paradies für Fotografen und Naturliebhaber gleichermassen – der unverstellte Blick in die Wildnis erleichtert nicht nur Sichtungen seltener Tiere, er macht auch das Fotografieren besonders attraktiv. Keine störenden Reflexionen oder Schlieren, wie sie gern bei durch Fensterscheiben geknipsten Bildern auftreten, dafür aber jederzeit der direkte Bund mit der Natur. So wird deine Reise zur wahren Safari auf Schienen.

Abteile
Kategorie Elefant (Standard) – 7 m2
Diese Abteile bieten dir ein privates Bad mit Toilette, Dusche und Waschbecken. Du kannst wählen zwischen zwei unteren Einzelbetten oder einem Doppelbett. Die Abteile dieser Kategorie verfügen über einen schmalen, hohen Kleiderschrank mit Kleiderbügeln. Der African Explorer verfügt über insgesamt 5 Waggons mit je 5 Abteilen der Kategorie Elefant.
Zur Ausstattung aller Abteile gehören eine individuell regulierbare Klimaanlage, Steckdosen (220/230 V) mit Adapter, ein kleiner Safe, Handtücher, Föhn und kleine Toilettenartikel.
Die Betten werden täglich vom Personal gerichtet. Die Fenster in allen Schlafabteilen können geöffnet werden (Jalousie und Sonnenrollo sind vorhanden). Grössere Gepäckstücke können unter den Betten sowie auf den oberen Gepäckablagen verstaut werden.

Kategorie Leopard – 10 m2
Diese Abteile haben zwei untere Einzelbetten bzw. ein Doppelbett. Sie verfügen zusätzlich zur Abteil-Ausstattung der Kategorie Elefant über eine kleine Sitzecke und zeichnen sich aus durch ihre vorteilhafte Lage im Zug mit kürzerem Weg zum Restaurant. Es gibt insgesamt 5 Waggons mit jeweils 3 Abteil-Suiten. Zur Ausstattung aller Abteile gehören eine individuell regulierbare Klimaanlage, Steckdosen (220/230 V) mit Adapter, ein kleiner Safe, Handtücher, Föhn und kleine Toilettenartikel. Die Betten werden täglich vom Personal gerichtet. Die Fenster in allen Schlafabteilen können geöffnet werden (Jalousie und Sonnenrollo sind vorhanden). Grössere Gepäckstücke können unter den Betten sowie auf den oberen Gepäckablagen verstaut werden.

Trinkwasser
Wir raten dir davon ab, das Wasser in den Kabinen oder Badezimmern zum Trinken zu verwenden. Mineralwasser erhältst du jederzeit in unserer Bordbar. Jede Kabine wird ausserdem täglich mit einer 1 l Wasserflasche pro Tag ausgestattet.

Währung
Wir empfehlen dir Rands, US-Dollars (in kleinen Banknoten) oder Euro (in Banknoten) mitzubringen. In Südafrika werden nur Rands akzeptiert. Du kannst sie vor Ort problemlos am Geldautomaten mit deiner Kreditkarte Rand beziehen oder am Flughafen umtauschen. In Simbabwe, Sambia, Mozambique, Swasiland und Botswana werden neben Rand auch US-Dollar akzeptiert.

Internet
An Bord gibt es kein Internet. Aber in den meisten Städten, die wir durchreisen, gibt es Internetcafés. Alle Hotels und Lodges bieten Internet an, manche jedoch nur im Eingangsbereich.

Bibliothek
In der Raucherlounge befindet sich eine kleine Bibliothek. Gäste können gern die dortigen Bücher und Reiseführer lesen und ausleihen, aber bitte stelle diese am Ende der Reise wieder an ihren Platz zurück.

Rauchen
In Übereinstimmung mit dem «Southern African Smoking Act» gibt es an Bord ausgewiesene Raucherplätze. Der Zug verfügt über eine Raucherlounge, die nur während der Fahrt benutzt werden kann. Wenn der Zug hält, darf nur ausserhalb des Bahnhofs geraucht werden. Ausserhalb der Raucherlounge ist das Rauchen an Bord strengstens untersagt, auch wenn du dich an Bord unserer Safariwagen befindest.

 

Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

BGT - 31195

Fokus Umwelt

Verantwortungsbewusst Reisen

Hauptverkehrsmittel Zug

Thomas Grenkowski

Thomas Grenkowski

In der DDR und damit in einem «Gehege mit sehr beschränktem Auslauf» aufgewachsen, war der Fall der Mauer für mich Fernwehgeplagten wie eine Erlösung. Bald schon entdeckte ich mit Asien meinen weitläufigen Lieblingskontinent, den ich inzwischen mehrmals kreuz und quer bereist habe – meist per Motorrad, als genügsamer und kommunikationsfreudiger «easy rider». Dass ich mittlerweile auch per Camper in den USA oder Australien anzutreffen bin, hat viel mit meiner neuen «Lieblingsrolle» zu tun: Als glücklicher Papa geniesse ich familiäre Reisefreuden und schmiede bereits Pläne für eine Weltreise – selbstverständlich zu viert.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.