Reiseerlebnis
zusammengestellt von Manuela Vieira da Silva

Das klassische Costa Rica

Das klassische Costa Rica

Auf dieser abwechslungsreichen Gruppenreise durch Costa Rica lernst du die Lebensweise der «Ticos» kennen. Du wohnst bei einer einheimischen Familie in Santa Rosa de Pocosol und in Quepos lernst du während eines Kochkurses eine Familie mit drei Generationen kennen. Natürlich kommt auch die Natur nicht zu kurz auf diesem Abenteuer. Im Tortuguero Nationalpark gleitest du auf einem Boot durch das Kanalsystem, in Monteverde überquerst du Hängebrücken im Nebelwald und in Manuel Antonio erwarten dich traumhafte Strände. Halte stets Ausschau nach Schildkröten, Affen, Faultieren, Vögeln und vielen weiteren Tieren. 

  • Orte
    ab/bis San José
  • Empfohlene Reisedauer
    15 Tage
  • Transportmittel
    Minibus, lokaler Bus, Boot
  • Unterkunft
    Hotel, Lodge, Homestay
  • Gruppenreise
    ab 1 Person / bis 16 Personen

Meine Highlights

Reiseroute

  • Tag 1 | San José

    Hola – Willkommen in Costa Rica! Umgeben von Vulkanen liegt Costa Ricas Hauptstadt im Herzen der Meseta Central auf 1100 Meter Höhe. Am frühen Abend lernen wir uns bei einem Willkommenstreffen kennen.

  • Tag 2 | Tortuguero Nationalpark

    Heute Morgen verlassen wir das Hotel für eine vierstündige, malerische Busfahrt ins karibische Tiefland bis zum Hafen La Pavona. Dort steigen wir in ein Boot für eine eineinhalbstündige Fahrt in die Wildnis Costa Ricas. Wir erreichen ein artenreiches Gebiet mit Süsswasserlagunen, Regenwald und Ozean, Heimat vieler Tiere wie Jaguare und Schildkröten.

  • Tag 3 | Tortuguero Nationalpark

    Heute erkunden wir den Tortuguero-Nationalpark in unserem eigenen Tempo. Beginnen wir den Tag mit einer Kanufahrt bei Sonnenaufgang, um die Kanäle des Parks zu sehen und vielleicht Otter oder Seekühe zu sichten. Der Park, Heimat von 13 gefährdeten Säugetierarten Costa Ricas und über 300 Vogelarten, ist vor allem als Nistplatz für die Grüne Meeresschildkröte bekannt. Je nach Jahreszeit können wir auch Karettschildkröten und Riesenlederschildkröten beobachten. Tagsüber können wir wandern oder in unserer Lodge entspannen und abends vielleicht eine Schildkrötenbeobachtungstour machen. Wasserdichte Kleidung und Schuhe sind empfohlen.

  • Tag 4 | Santa Rosa de Pocosol Homestay

    Heute Morgen verlassen wir den Regenwald und fahren 4 Stunden nach Santa Rosa de Pocosol in einem Privatfahrzeug, währenddessen wir eine informelle Spanischstunde geniessen. Der Abend wird unvergesslich bei einer Gastfamilie, die wenig Englisch spricht. Wir frischen einige spanische Phrasen auf der Fahrt auf. In der landwirtschaftlich geprägten Gemeinde angekommen, nehmen wir an einer Kochstunde bei unserer Gastfamilie teil und bereiten Teile unseres Abendessens zu. Alternativ können wir nachmittags einen Seifenherstellungs-Workshop oder eine geführte Wanderung zu einem Wasserfall unternehmen. Wir übernachten in Gästezimmern, die an Familienhäuser angeschlossen sind.

  • Tag 5 | Tenorio Volcan Nationalpark – Rio Celeste

    Nach dem Frühstück fahren wir etwa zwei Stunden zum Tenorio-Vulkan-Nationalpark, um den Rio Celeste zu sehen, dessen Wasser durch das Zusammenfliessen zweier Quellen eine einzigartige hellblaue Farbe annimmt. Unterwegs besuchen wir eine indigene Maleku-Gemeinde, treffen die Einheimischen und geniessen ein traditionelles Maleku-Essen, während wir mehr über ihre Kultur und Herausforderungen erfahren. Mit nur 650 Menschen ist der Maleku-Stamm der kleinste in Costa Rica. Sie arbeiten an der Wiederaufforstung, um Tieren ihre natürlichen Lebensräume zurückzugeben. In unserem Hotel angekommen, entspannen wir uns und geniessen die Umgebung.

  • Tag 6 | Rio Celeste

    Heute haben wir viele optionale Aktivitäten zur Auswahl. Wie wäre es mit einer geführten Tubing-Tour auf dem Rio Celeste? Wir können auf einem aufblasbaren Reifen den hellblauen Fluss entlang treiben. Für Adrenalinjunkies gibt es eine 7-stündige geführte Rafting-Tour auf dem Rio Tenorio, mit 20 Stromschnellen und beeindruckender Naturkulisse. Wer es ruhiger mag, kann eine dreistündige Safari-Flusskreuzfahrt auf dem Rio Tenorio unternehmen, bei der wir mit Hilfe eines Guides Brüllaffen, Krokodile, Flussotter und viele tropische Vögel beobachten können.

  • Tag 7 | La Fortuna

    Unter dem majestätischen Vulkan Arenal liegt La Fortuna, bekannt für heisse Quellen und Naturpools. Wir starten um 8 Uhr morgens und erreichen nach zwei Stunden im Privatfahrzeug unser Ziel. Den Tag verbringen wir nach Belieben, vielleicht mit frischem Obst in der Stadt und einer Wanderung zum La Fortuna Wasserfall, um dort zu schwimmen. Zum Abendessen könnten wir gemeinsam Chifrijo, ein lokales Gericht mit gebratenem Schweinefleisch, Salsa, Bohnen und Tortillachips, geniessen.

  • Tag 8 | La Fortuna

    Wir haben einen freien Tag in La Fortuna, um die Region mit ihren üppigen Wäldern, seltenen Pflanzen, Tierbeobachtungen und Wassersportarten am See zu erkunden. Die Thermalquellen, erhitzt durch vulkanische Aktivität, sind perfekt zum Entspannen. Wir können Stand-Up-Paddleboarding auf dem Arenal-See vor der Vulkan-Kulisse ausprobieren oder bei einer Bootstour im Cano-Negro-Reservat nach Faultieren, Affen, Krokodilen und Basiliskenechsen Ausschau halten. 

  • Tag 9 | Lake Arenal – Monteverde

    Am Morgen reisen wir mit Bus und Boot ins beeindruckende Monteverde. Nach einer 45-minütigen Bootsfahrt über den See und weiteren 2 Stunden Busfahrt erreichen wir Monteverde, wo wir zu Mittag essen können. Das Gebiet, 1951 von nordamerikanischen Quäkern gegründet, ist heute ein biologisches Schutzgebiet mit einem nebelverhangenen Wald. Am Nachmittag erkunden wir den Nebelwald bei einem geführten Naturspaziergang und halten Ausschau nach Kolibris, Quetzalen und Faultieren. Abends können wir zurückkehren, um nachtaktive Tiere und Insekten zu entdecken.

  • Tag 10 | Monteverde

    Unternimm in Monteverde mit einem lokalen Guide einen Naturspaziergang oder besuche Genossenschaften lokaler Gemeinden. Eine spannende Option ist es, auf Hängebrücken durch das Blätterdach zu wandern oder im Schmetterlingsgarten Schmetterlinge zu beobachten. Mit über 2000 Pflanzenarten, 320 Vogelarten und 100 Säugetierarten ist Monteverde ein Naturparadies. Halte stets Ausschau nach dem prächtigen Quetzal, einem der scheuesten Vögel der Welt.

  • Tag 11 | Quepos

    Wir reisen weiter nach Manuel Antonio und machen dabei Halt in Quepos. Am Nachmittag lernen wir drei Generationen von Costa Ricanern kennen, nehmen an einem traditionellen Kochkurs teil und essen mit ihnen zu Hause. Die Familie betrieb früher eines der beliebtesten Restaurants in Quepos. Nach dem Mittagessen erreichen wir unsere Unterkunft und können entspannen, vielleicht mit einem Besuch des Espadilla Beach, um den Sonnenuntergang über dem Pazifik zu geniessen.

  • Tag 12 | Manuel Antonio

    Heute erkunden wir auf einer geführten Wanderung die Pfade des Nationalparks. Wir können Affen, Gürteltiere, Faultiere und Vögel entdecken. Später verbringen wir Zeit an den Stränden, probieren vielleicht das Surfen am Playa El Ray oder nehmen an einer geführten Kajaktour durch Mangrovenwälder teil, wo wir Affen, Schlangen, Krokodile und Vögel sehen können. Vergesst nicht das Insektenschutzmittel! Zum Abschluss des Tages geniessen wir eine Segeltour zum Sonnenuntergang und bewundern den spektakulären Anblick der Küste Costa Ricas (optional).

  • Tag 13 | Manuel Antonio

    Heute hast du einen freien Tag. Vielleicht möchtest du zum Nationalpark Manuel Antonio zurückkehren, um nach Kapuzineraffen zu suchen, oder den Sand des Manuel Antonio Beach unter deinen Füssen spüren. Geniesse einen ruhigen Tag an der Küste, entspanne im Schatten der Bäume mit einem Buch und vielleicht einem Guaro Sour.

  • Tag 14 + 15 | San José

    Wir kehren zurück nach San José. Nach Ankunft hast du Zeit, dich in der Stadt umzusehen und im Trubel der Märkte nach Andenken zu stöbern. Am Folgetag sind keine weiteren Aktivitäten geplant und unser Abenteuer geht zu Ende. 

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu diesem Reiseerlebnis benötigst. Wenn nicht anders angegeben ist der Preis für alle Leistungen auf der Basis von zwei Reisenden und/oder einer Belegung im Doppelzimmer kalkuliert.

Preis pro Person
ab CHF 2045.–
Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

  • Zahlreiche Abreisen pro Monat ganzjährig

  • 7 Übernachtungen in Hotels, 6 in Lodges und 1 bei einer Gastfamilie – Basis Doppelzimmer
  • 5x Frühstück, 2x Mittagessen, 1x Abendessen
  • Transport im privaten und öffentlichen Bus, Boot
  • Englischsprechende Reiseleitung

  • Reise ab/bis Schweiz
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Fakultative Ausflüge und Trinkgelder

Angebotsnummer: INP - 30736

Fokus Umwelt, Soziales und Tierwohl

Verantwortungsbewusst Reisen

Als zertifiziertes B-Corp Unternehmen verpflichtet sich der Veranstalter dieser Reise, die Auswirkungen seiner Entscheidungen auf Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, die Gemeinschaft und Umwelt zu berücksichtigen.

  • Seit 2010 klimaneutrales Unternehmen – gleicht den CO2 Ausstoss seiner Reisen und Firmenstandorte aus.
  • Zusammenarbeit mit ausgewählten kommunalen Tourismusprojekten – schafft so Erwerbsmöglichkeiten für die lokale Bevölkerung.
  • Beschäftigung von ausschliesslich lokalen Reiseleitern.
  • Attraktionen oder Einrichtungen, in denen Wild- oder Haus-/Arbeitstiere ausgebeutet werden, werden nicht besucht. Elefantenritte und Aktivitäten wie Streicheln oder Spaziergänge mit Wildtieren sind auf seinen Reisen untersagt.
Manuela Vieira da Silva

Manuela Vieira da Silva

Meine ersten Reisen startete ich bereits im Bauch meiner Mutter, als sie für ihren Job als Flugbegleiterin quer durch die Welt flog. Die Faszination dieser Arbeit übertrug sich auf mich, sodass ich viereinhalb Jahre lang dieselbe ausübte. Wenn ich gefragt werde, welcher mein Lieblingsort ist, antworte ich meist mit «die Flughäfen der Welt». Sie haben diese spezielle, internationale Atmosphäre und bereiten mir ein Kribbeln im Bauch, bevor das Abenteuer beginnt. Sie sind für mich das Tor zur Welt. So wie in Kolumbien, wo ich meine kompletten Wertsachen verlor, nur um sie zwei Tage später wieder unversehrt in meinen Händen zu halten. Das war nur möglich durch die Hilfe der wunderbaren Menschen in diesem Land. Bei Globetrotter möchte ich meinen Kunden und Kundinnen meine Erfahrungen weitergeben und ihnen die tollste Zeit im Jahr ermöglichen.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Costa Rica

Beste Reisezeit

Legende:
Beste Reisezeit
Geeignete Jahreszeit
Weniger geeignete Reisezeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Costa Rica x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x

Die beste Reisezeit für Costa Rica liegt zwischen Dezember und April während der Trockenzeit. Das Wetter ist angenehm warm, es gibt weniger Niederschläge und die Luftfeuchtigkeit ist erträglich. Die Trockenzeit eignet sich gut für Outdoor Aktivitäten und Tierbeobachtungen. Während der Regenzeit von Mai bis November regnet es beinahe täglich, meistens nachmittags für einige Stunden und die Luftfeuchtigkeit ist hoch. Es kann zu Überschwemmungen und unpassierbaren Strassen kommen. Dafür zeigen sich der Regenwald und die Vegetation von ihrer schönsten Seite, touristische Orte sind weniger überfüllt und es ist eine beliebte Zeit zum Surfen. Grundsätzlich ist Costa Rica das ganze Jahr hindurch ein attraktives Reiseziel.

Alles über Costa Rica

Alle Länderinfos über Costa Rica findest du hier bequem für dich zusammengestellt.: