Höhepunkte von Südafrika

ab Johannesburg bis Kapstadt, Südafrika, Erlebnisreisen

Auf dieser geführten Rundreise entdecken Sie das faszinierende Südafrika, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Wunderschöne Landschaften, eine artenreiche Fauna und Flora, fast 3000km Küsten und Strände, eine riesige Auswahl an Aktivitäten und Erlebnissen - Südafrika bietet unglaublich viel ! 

Einige Höhepunkte

  • Suche nach den Big Five

  • Wunderschöne und bekannte Garden Route

  • Freie Tage am Strand

Preise

Preis pro Person

CHF

Bei 2 Personen

ab 2595.–


Inbegriffen

  • Geführte Tour mit englisch sprechender Reiseleitung

  • Unterkunft in einfachen aber charmanten Lodges

  • Vollpension

Vorgesehenes Reiseprogramm

1. Tag: Johannesburg – Bush Lodge

Wir verlassen am Morgen unsere Lodge und begeben uns auf die malerische Strasse nach Mpumalanga. Wir geniessen eine Mittagspause in der historischen Stadt Dullstroom, bevor wir uns den Weg entlang der Drakensberge in das ungezähmte Lowveld bahnen. Die Strasse ist von landschaftlicher Schönheit geprägt, von Bergpässen bis zu Akazienbäumen, die über das afrikanische Buschland verstreut sind. Die nächsten zwei Nächte verbringen wir in einem privaten Reservat, das nicht zum Kruger-Nationalpark gehört. Ein Gebiet, in dem Tiere natürlich und uneingeschränkt herumlaufen. Da wir uns in einem privaten Reservat befinden, haben wir die Freiheit, die Wildnis auf der Suche nach einer Vielzahl von Tieren sowohl zu Fuss als auch mit offenen Pirschfahrzeugen zu erkunden.

2. Tag: Bush Lodge

Heute Morgen werden wir eine geführte Wanderung durch das Gebiet der Big 5 unternehmen. Obwohl wir ungefähr drei Stunden laufen werden, besteht der Zweck nicht darin, Entfernungen zurückzulegen, sondern nach Tieren zu suchen und uns auf die kleineren Dinge zu konzentrieren, die man beim Herumfahren im Busch vermisst. Vor der Hitze des Tages kehren wir zu einem üppigen Brunch in die Lodge zurück. Danach ist es Zeit, sich in der Lodge zu entspannen und die Ruhe der umliegenden Wildnis zu geniessen. Ein nahe gelegenes Wasserloch vor dem Camp ist die Wasserquelle für viele Tiere. Am Nachmittag führen wir eine Pirschfahrt im offenen Fahrzeug durch, die sich zu einer ausgedehnten Nachtfahrt entwickelt, bei der ständig nach Tieren gesucht wird. 

3. Tag: Panorama Route – Hazyview

Heute werden wir die Höhepunkte der Panoramastrasse erkunden. Unser erster Stopp ist der Blick auf den beeindruckenden Blyde River Canyon, dann weiter zu Bourkes Luck Potholes, Gods Window und dem gemütlichen Städtchen Graskop. Die Panorama Route bietet den Gästen einige der besten Naturwunder der Region und wir werden so viel Zeit wie möglich bei jedem der Höhepunkte verbringen.

4. Tag: Kruger National Park

Heute starten wir bei Sonnenaufgang um in einen anderen Gebiet des Kruger-Nationalparks Tiere zu beobachten.  Unser Guide wird sich Zeit nehmen, um das Verhalten der Tiere zu erklären, die wir in dieser faszinierenden Umgebung sehen. Obwohl wir den grössten Teil des Tages mit Wildbeobachtungen verbringen, halten wir an verschiedenen Orten an, um uns die Beine zu vertreten, einen Brunch zu geniessen und in einem der Rastlager des Parks umherzuwandern. 

5. Tag: Swasiland

Wir fahren am Morgen los und geniessen eine malerische Fahrt nach Süden, bevor wir Südafrika verlassen und die Grenze von Swasiland überqueren. Swasiland ist ein kleines Binnenland, reich an Kultur und natürlicher Schönheit. Unsere heutige Reise führt uns in ein Gebiet mit spektakulärer Landschaft und vorbei an zahlreichen traditionellen Häuser, die von riesigen Zuckerrohrfeldern umgeben sind. Unser erstes Ziel ist der Sibebe-Felsen, ein Granitberg, der sich etwa 350 m über dem Mbuluzi-Tal erhebt. Wir machen hier am Fusse des Berges einen kurzen Halt, während unser Guide mehr über die Geschichte und die Überzeugungen rund um Sibebe erzählt, bevor wir weiter Swasiland erkunden und einige der lokalen Märkte besuchen.

6. Tag: Zululand

Heute folgen wir den kurvenreichen Strassen durch Swasiland und kehren am späten Vormittag nach Südafrika zurück. Nach Abschluss der Grenzformalitäten betreten wir Zululand, ein Gebiet, das einst vom berüchtigten Shaka Zulu regiert wurde. Die Reservate in diesem Gebiet sind üppig und bieten Schutz für eine Vielzahl einheimischer Tiere, einschliesslich Schwarz- und Weissnashorn.

7. – 8. Tag: Drakensberg

Wenn wir heute landeinwärts reisen, passieren wir eine ruhige Region mit sanften Hügeln. Heute Nachmittag erreichen wir die majestätische Drakensberge, «Barrier of Spears». Am Fusse des Berges steigen wir in ein 4×4-Fahrzeug um und fahren auf aufregenden Bergstrecken zur Greenfire Lodge Drakensberg hoch oben in den Drakensbergen mit perfekter Aussicht auf das berühmte Amphitheater der Drakensberge. 

9. – 10. Tag: Dolphin Coast

Nach einem entspannten Start machen wir uns mit neuer Energie auf den Weg in Richtung Indischer Ozean. Unsere heutige Reise führt uns durch die sanften Hügel und die natürliche Schönheit der Natal Midlands. Unsere Lodge befindet sich buchstäblich am Strand. Wir haben hier einen freien Tag, um die Sonne und einfach den Strand und das warme Meer zu geniessen, oder um durch das Dorf zu schlendern und die Gastfreundschaft zu geniessen.

11. – 12. Tag: Wild Coast

Heute folgen wir der Küste nach Süden in ein Gebiet, das nur als einer der Höhepunkte der Tour bezeichnet werden kann – die «Wild Coast». Da es sich in der Vergangenheit um ein eigenständiges Heimatland handelte, hat sich in diesem Gebiet nur wenig entwickelt, was zu endlosen unberührten Stränden, natürlichen Flussmündungen, sanften Wiesen und einem Teppich traditioneller Xhosa-Dörfer führte. Unser Guide nimmt uns mit auf eine ausgedehnte Wanderung entlang dieses Küstenabschnitts, der einige der besten Wanderrouten des Landes bietet. Sie haben auch Zeit, sich am einsamen Strand vor der Lodge zu entspannen oder in einem nahe gelegenen Wasserfall zu schwimmen.

13. Tag: Frontier Country

Nachdem wir die üppigen Küstenwälder hinter uns lassen, führt uns unsere Reise in das sogenannte «Frontier Country», eine Region, die in den 1820er Jahren von europäischen Einwanderern besiedelt wurde und in der viele Grenzkriege stattfanden. Die Strasse ist geprägt von verstreuten Hügeln und tiefen Tälern mit weit entfernten Ausblicken auf das Meer.

14. – 15. Tag: Garden Route

Unsere erste Station auf der berühmten Garden Route ist der Tsitsikamma Coastal National Park. Wir geniessen einen Spaziergang entlang der zerklüfteten Küste und über die Hängebrücke, die den Storms River überspannt.
Wir verbringen die Nacht in der Storms River Gegend. Die Gegend bietet eine Vielzahl von Aktivitäten für die Gäste. Zu den optionalen Ausflügen gehören Kajaktouren, Mountainbiketouren im Wald, eine Stadtrundfahrt und vieles mehr (auf eigene Kosten). Am nächsten Tag verlassen die Gäste Storms River und machen sich auf den Weg nach Knysna.

16. – 18. Tag: Kapstadt

Wir verlassen Knysna, um durch das Lake District der Garden Route zu fahren und folgen dann der «Whale Route» durch Hermanus und um die Hottentots Holland Mountains. Am späten Nachmittag erreichen wir Kapstadt. Kapstadt ist zweifellos eine der schönsten Städte der Welt und wir werden hier zwei volle Tage verbringen.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

BeratungsterminAnfrage

Angaben zur Reise

18 Day South Africa Tour

Ort

ab Johannesburg bis Kapstadt, Südafrika

Dauer

18 Tage

Transport

Bus

Unterkunft

einfache aber charmante Lodges

Teilnehmer

ab 4 Personen

bis 17 Personen

Reiseart

Safari, Erlebnisreisen

Angebot

DRI-253099

Reisedaten

Mehrere Abreisen zwischen Januar und Dezember

Stationen

  • Johannesburg

  • Bush Lodge beim Krüger Nationalpark

  • Panorama Route

  • Hazyview

  • Krüger Nationalpark

  • Swaziland

  • Zululand

  • Drakensberge

  • Dolphin Coast

  • Wild Coast

  • Garden Route

  • Kapstadt