Reiseerlebnis
zusammengestellt von Roberta Maione

Fotoreise in den Krüger Nationalpark in Südafrika

Fotoreise in den Krüger Nationalpark in Südafrika
Der Krüger Nationalpark! Dieser klingende Name ist jedem Wildtier-Fan ein Begriff und der Ort, an dem sich die «Big Five», aber auch weitere, hunderte von Säugetier-, Vogel- und Reptilienarten vor deiner Kameralinse tummeln. Diese 13-tägige Fotoreise wird in Zusammenarbeit mit unserem Foto Reisepartner Zumstein Foto durchgeführt.
Mit seinen 20'000 km2 gehört der Nationalpark zu einem der grössten in Afrika. Du bist mit dem Schweizer Ranger und Fotografen HP Dubler unterwegs, der den Park kennt wie seine Westentasche. So hast du die Chance, deine Speicherkarten nicht nur mit toller Wildlife-Fotografie zu füllen, sondern auch mit spektakulärer Landschaftsfotografie. Eine unvergessliche Reise erwartet Dich.  
  • Orte
    ab/bis Johannesburg
  • Empfohlene Reisedauer
    13 Tage
  • Transportmittel
    Flug, Privatbus, Boot
  • Unterkunft
    Lodges
  • Gruppenreise
    ab 8 Personen / bis 10 Personen

Meine Highlights

Reiseroute

  • Tag 1 | Zürich – Johannesburg

    Abflug am Abend in Zürich in Richtung der bevölkerungsreichsten Stadt Südafrikas, Johannesburg.

  • Tag 2 | Erste Pirschfahrt im Reservat Mluwati

    Erholt und ohne Zeitumstellung landen wir am Morgen in Johannesburg. Transfer per Flugzeug über Hoedspruit zu unserer ersten Lodge Imbali, wo wir erstmal einen Nachmittagstee geniessen. Anschliessend fahren wir zum ersten „Gamedrive“ (Pirschfahrt). Sassen wir gestern noch im Büro, kann es sein, dass wir heute schon den ersten Elefanten, Löwen oder Geparden vor die Linse kriegen.

  • Tag 3 | Weiterer Tag im privaten Reservat Mluwati

    Heute sind zwei „Gamedrives“ in dem Krüger Park angeschlossenen Reservat geplant. Die Imbali Lodge liegt in dem mit einer privaten Konzession ausgestatteten Reservat Mluwati. Dies birgt den Vorteil, dass wir die Strassen verlassen können und somit näher an die Tiere herankommen. Ebenso sind private Reservate weniger überfüllt als die öffentlich zugänglichen. Am Abend geniessen wir den Sternenhimmel bei einem kühlen Bier um das Lagerfeuer der Lodge.

  • Tage 4-5 | Sabi Sands

    Wir transferieren ins berühmte, ebenfalls private Sabi Sand Reservat. Dieses Reservat ist bekannt für seine weitreichenden Bemühungen in Sachen Natur- und Artenschutz. Die Idube Game Reserve, wo wir 2 Nächte verbringen, bringt sich aktiv in diese wertvolle Arbeit mit ein und wir dürfen uns auf 10'000 Hektaren unbeschwertes "Wildlife" freuen. Hier sind alle Tiere der "Big Five" beheimatet, aber vor allem Leopard-Sichtungen sind in diesem Reservat besonders häufig. Auch Geparde, verschiedene Antilopen Rassen und eine Vielzahl an kleineren Tieren kann hier beobachtet und natürlich fotografiert werden.

  • Tag 6 | Moholoholo Reservat

    An diesem Tag fahren wir in das am majestätischen Lowveld Drakensberg gelegene Reservat. Es ist bekannt für sein Rehabilitations Center für Wildtiere. Nach unserer Ankunft im Moholoholo Forest Camp und dem Genuss des Welcome Drinks entdecken wir das kleine Wildgebiet ein erstes Mal zu Fuss und besuchen natürlich auch das Rehabilitations Center, in dem wir viel über verletzte, wilde Tiere in Afrika erfahren.

  • Tag 7 | Blyde River Canyon

    Wir starten den Tag mit einer Bootfahrt unterhalb des drittgrössten Canyons der Welt, dem Blyde River Canyon. Seine gewaltigen, vom Wasser bis zu 800m tief ausgefressenen Felsen, bezaubernden Wasserfälle und dichten Wälder machen diese Region zu einem landschaftlichen Höhepunkt unserer Reise. Am Abend fahren wir zu der Blyde River Canyon Lodge, dort verbringen wir 2 Nächte.

  • Tag 8 | Bourke's Luck Potholes und Blyde River Canyon

    Nach dem Frühstück fahren wir zu den Bourke’s Luck Potholes. Benannt nach Tom Bourke und geformt durch Jahrhunderte wirbelnder Strudel der Zusammenflüsse des Treur und Blyde sind diese mehrfarbige Pools ein geniales Fotomotiv. Gegen Abend fahren wir im besten Fotolicht ganz nach oben auf den Blyde River Canyon.

  • Tag 9 | Blyde River Canyon – Marloth Park

    Heute sind wir ein wenig länger unterwegs, denn der Blyde River Canyon bietet unzählige Fotospots und unser Camp hat einen Aussichtspunkt, der nur von hier aus erreichbar ist. Diesen steuern wir schon vor dem Frühstück an, um den Sonnenaufgang zu fotografieren.

    Weiter geht’s zum God’s Window und nach Graskop, wo wir uns die weltbesten Pancakes gönnen. Am Abend fahren wir in die dem Marloth Park angeschlossenen Kruger Private Lodge, in welcher wir die letzten spannenden Tage unserer Reise verbringen.

  • Tag 10 | Entdeckungen im Marloth Park

    Den Morgen starten wir nach ereignisreichen Tagen gemütlich und mit freier Zeit. Zu Fuss können wir den Spuren der Tiere folgen, oder aber auch nur ein Buch lesen und die Eindrücke Afrikas auf uns wirken lassen.

    Am Nachmittag geht es auf Entdeckungsreise im Marloth Park. Dieser ist insofern speziell, als dass die grossen und gefährlichen Tiere wie Löwen, Nashörner und Büffel nur im abgetrennten Teil "Lions Spruit" anzutreffen sind. Man kann im restlichen Teil des Parks also bedenkenlos auch zu Fuss auf Motiv-Jagd gehen und unter vielen anderen Tieren Kudus, Zebras, Giraffen, Gnus oder verschiedene Antilopen fotografieren. 

  • Tag 11 | Morning Walk und letzte Pirschfahrt

    Abenteuerlustige - also wir - stehen heute noch ein letztes Mal früh auf, damit wir noch vor dem Sonnenaufgang mit einem bewaffneten Ranger im Kruger Nationalpark an einem Morning Walk teilnehmen können. Womöglich dürfen wir Nashörner, Nilpferde, Elefanten oder sogar Löwen aus nächster Distanz beobachten. Nach dem Frühstück setzen wir die Pirschfahrt im Kruger Nationalpark fort und hoffen auf ein paar letzte „wilde“ Motive.

  • Tag 12 | Krüger Nationalpark– Johannesburg

    Wir packen unsere Koffer und nehmen am Nachmittag Abschied von den Zebras, Kudus und Impalas. Transfer zum Kruger Mpumalanga Airport. Über Johannesburg fliegen wir zurück nach Zürich - oder individuelle Weiterreise gemäss eigenem Programm.

  • Tag 13 | Ankunft in Zürich

    Ankunft in Zürich am Sonntagmorgen. 

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst. Wenn nicht anders angegeben ist der Preis für alle Leistungen vor Ort, auf der Basis von zwei Reisenden und/oder einer Belegung im Doppelzimmer ohne Langstreckenflug kalkuliert.

Preis pro Person
ab CHF 8980.–

  • 04.07. - 16.07.2023

  • Flüge Zürich - Hoedspruit / Kruger - Zürich (alle Flüge via Johannesburg), Economy Klasse
  • Fotografische Betreuung, Reiseführung und Tipps durch zwei erfahrene Fotografen aus der Schweiz
  • Lokale Guides
  • Übernachtungen inkl. Verpflegung und Getränke in handerlesenen Safari Camps
  • Transporte
  • Alle Parkgebühren

  • Persönliche Ausgaben und Snacks
  • Trinkgelder
  • Obligatorische Reiseversicherung

Fotografisches Vorwissen und Ausrüstung
Es ist kein fotografischer Wissenstand oder spezielle Ausrüstung nötig. Durch die individuelle Betreuung sind vom Fotografie-Anfänger bis zum Profi alle willkommen.
 
Um dir den besten Support in Sachen Ausrüstung zu bieten, wird dir testweise Zubehör wie Objektive, Filter, Stative etc. von unserem Foto Reisepartner Foto & Video Zumstein offeriert.
Würdest du gerne für die Gesamtdauer der Reise Ausrüstung mieten, erhälst du 50% Reduktion auf das gesamte Mietsortiment von Foto & Video Zumstein.

Reiseleitung

HP Dubler

Als Fotograf mit eidg. dipl. Fachausweis führte er viele Jahre ein Fotofachgeschäft mit Fotostudio. Gleichzeitig unterrichtete er Fotografinnen und Fotografen an der Schule für Gestaltung in Zürich und leitete Workshops, Fotokurse und bot Fotoreisen nach Südafrika und Uganda an.

2004 flog er zum ersten Mal nach Afrika – und seit diesem ersten Besuch ist er fasziniert von diesem Kontinent. In ihm wuchs der Wunsch, die Wildnis und Andersartigkeit Afrikas noch näher zu entdecken. Seine erwachte Leidenschaft bewog ihn, das Fotogeschäft zu verkaufen, seine «sichere» Existenz aufzugeben, um für ein Jahr im Busch viel Neues zu entdecken und kennen zu lernen. Im Krüger Nationalpark absolvierte er die einjährige Ausbildung zum Professional Field Guide.

Seit 2020 ist er nun als Ranger, Fotograf und als Guide in Südafrika unterwegs. Noch immer fasziniert von der Natur am Puls der Schöpfung: mal Garten Eden, mal unfassbare Wildnis. Mit seinen Bildern und Begeisterung bringt er uns «sein Afrika» näher. Die Landschaft, die Tiere, die Stimmung und die magische Kultur.

Marco Felix

Seit der Familiengründung verdient er seine Brötchen hauptsächlich in der Werbung wo er Menschen ins beste Licht rückt. Am Anfang seiner Karriere war er aber vor allem als Reise- und Landschaftsfotograf tätig. Unter anderem für die Edelweiss Air wo er auf der ganzen Welt Beiträge für das Inflight Magazin fotografierte. Marco bringt zudem viel Erfahrung als Reiseleiter mit. So durfte er während 4 Jahren für ein grosses Schweizer Reiseunternehmen als Reiseleiter im Ausland tätig sein.

Das Reise-Gen hat ihn auch nie ganz verlassen. So ist Marco seit 2 Jahren Verantwortlicher der Fotoreisen bei Foto & Video Zumstein wo er seine Passionen für die Fotografie und dem Reisen zum Beruf, oder besser zur Berufung machen konnte.

Flexibilität

Der genaue Verlauf der Reise wird massgeblich von den wilden Tieren und den lokalen Begebenheiten bestimmt. Es kann daher vor der Abreise noch zu Anpassungen bei den Lodges und Routen kommen.

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

ZUM - 100228

Roberta Maione

Roberta Maione

Schon immer habe ich mich für neue Kulturen und Landschaften interessiert, genau wie für Traditionen und Kulinarisches. Was mit dem begeisterten Schauen von Dokus begann, reichte mir irgendwann nicht mehr. Selbst erleben lautete mein Credo. Noch besser ist dies: Erlebtes mit anderen teilen, beraten, dafür sorgen, dass Reiseträume in Erfüllung gehen – ob alleinreisend oder in der Gruppe. So wie bei meiner ersten Reise, einer Gruppenreise nach Costa Rica, die einfach unvergesslich bleibt. Was ich immer mit dem Gefühl von Staunen und Freiheit verbinden werde, sind das Gorilla-Trekking in Uganda und mein Segeltrip in Thailand. Schon früher war ich einige Jahre in der Reisebranche tätig. Nun freue ich mich besonders darauf, bei Globetrotter deine individuelle und massgeschneiderte Reise mit dir zusammenzustellen.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Südafrika

Beste Reisezeit

Legende:
Geeignete Jahreszeit
Weniger geeignete Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x

Geeignete Reisezeit: Oktober bis April angenehme Temperaturen wie bei uns im Sommer. Dezember und Januar in tieferen Lagen sowie am Indischen Ozean heiss. Mai bis September beste Zeit für Tierbeobachtungen in Nationalparks. Krüger National Park bis Durban ganzjährig bereisbar. Weniger geeignete Reisezeit: Juli/August kühler und regnerisch. Im Gebirge kalt.

Alles über Südafrika

Alle Länderinfos über Südafrika findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Weitere Reiseerlebnisse

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus