Höhepunkte Thailands

ab Bangkok bis Chiang Mai, Thailand, Erlebnisreisen

Das «Land des Lächelns» ist schon lange kein Geheimtipp mehr, aber immer noch eines der abwechslungsreichsten und schönsten Länder Asiens. Auf dieser Rundreise einige Höhepunkte von Nordthailand entdecken: die ehemaligen Hauptstädte Ayutthaya und Sukothai, das lebendige Chiang Mai, auf einer Bootsfahrt auf dem Kok River die schöne Landschaft geniessen und in einem Elefantencamp einen Ausritt wagen. Und es warten noch weitere Highlights auf dieser Tour.

Preise

Preis pro Person

CHF

bei 2 Personen

ab 2140.–

Zuschlag Einzelzimmer

ab 390.–

Preis- und Programmänderungen vorbehalten


Inbegriffen

  • Übernachtung in Mittelklassehotels

  • Halbpension

  • Deutsch sprechende Reiseleitung

Vorgesehenes Reiseprogramm

1. Tag: Bangkok - Ayutthaya - Phitsanulok - Sukhothai (M)

Das war einmal: Im 17. Jahrhundert war die alte Königs­stadt Ayutthaya wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt Hinter­indiens und beherbergte Händler und Handwerker aus aller Welt. Die prachtvollen Tempel- und Palastbauten wurden 1767 von den birmanischen Eroberern zerstört: Übrig blieb eine eindrückliche Ruinenstadt. Sie besichtigen die wichtigsten Tem­pel­anlagen. Dazu zählt auch der Wat Mahathat mit dem be­rühmten Steinbuddhakopf, der tief in die Baumwurzeln eines Banyan Trees eingewachsen ist. Nachmittags besichtigen Sie in der Provinzstadt Phitsanulok eine Fertigungsstätte für Buddha Figuren und den «grossen Tempel» mit seiner Buddha Statue, welche im ganzen Land hoch verehrt wird.

2. Tag: Sukhothai (F, M)

Fahrt zu einer biologischen Reis­plantage, wo Sie vieles über den Reisanbau und das Alltagsleben eines Reis­bauers erfahren. Sie können sogar selbst Hand anlegen und einige Pflän­zlinge setzen. Beim heutigen Mittagessen bei einer Gastfamilie erhalten Sie Einblicke in das lokale Leben und dürfen, wenn Sie mögen, bei der Zuberei­tung des Mittag­essens gerne auch mithelfen. Nach dem Besuch eines Werk­statt­betriebes, wo buddhistische Votiftafeln hergestellt werden, lockt als kultureller Höhepunkt Sukhothai, die Wiege Thai­lands und Haupt­stadt des ersten grossen Thai-Reiches im 13. Jh. Sie können die schönsten Tempel­ruinen ganz ge­mütlich per Fahrrad, zu Fuss oder mit einem Elektro-Fahrzeug erkunden. Ge­­nies­sen Sie den An­blick der Tempel­anlagen bei Sonnenunter­gang.

3. Tag: Sukhothai - Phrae - Chiang Rai (F, M)

Die heutige, ca. 6 ½-stündige Fahrt durch schöne Bergland­schaft wird mit Besichtigungen unterbrochen; so stoppen Sie beispielsweise bei einem Tempel mit einer 89 m langen, liegenden Buddha-Statue und bei einer Färberei, wo die, für diese Region typischen, indigo-farbenen Bauern­kleider im traditionellen Stil gefärbt werden. Kurz bevor Sie Ihr Hotel erreichen, zeigen wir Ihnen den schneeweissen Märchen­tempel Rong Khun. Dieser moderne Tempel wurde mit viel Liebe zum Detail aus Gips und Spiegel­kacheln erbaut.

4. Tag: Chiang Rai - Goldenes Dreieck - Mae Sai - Doi Tung - Mae Chan (F, M)

Heute heisst es sehr früh aufstehen! Kurzer Transfer zum lokalen Markt, wo Sie dem buddhistischen Brauch, wo Essen den vorbeiziehenden Mönchen offeriert wird, teilnehmen können. Bevor Sie zum sagen­umwobenen Goldenen Dreieck fahren, wo die Grenzen von Thai­land, Laos und Myanmar aufeinander treffen, besichtigen Sie den blauen Tempel Rong Sua Ten. Im berüchtigten Dreiländereck angelangt, besuchen Sie das kleine aber informative «House of Opium» Museum. Eine Bootsfahrt auf dem Mekongfluss führt Sie entlang des Grenz­verlaufs. Vom Aussichtspunkt geniessen Sie das Panorama auf das Dreiländereck. In Mae Sai, der nördlichsten Stadt Thailands, flanieren Sie durch den riesigen Markt. Über eine Bergstrasse erreichen Sie die bezaubernden Gar­tenanlagen von Suan Mae Fa Luang, wo die verstorbene Grossmutter des jetzigen Königs sich ein Chalet bauen liess. Nach dem Besuch einer Teeplantage erreichen Sie Ihr heutiges Etappenhotel. Das Bambus-Resort Phu Chaisai Mountain Resort liegt idyllisch auf einer Bergkuppe. Geniessen Sie diese naturbelassene Oase der Ruhe.

5. Tag: Mae Chan - Doi Mae Salong - Chiang Mai (F, M)

Die heutige Autofahrt führt über kurvenreiche Strassen an malerischer Landschaft vorbei nach Chiang Mai. Bevor Sie dort abends ankommen, besuchen Sie ein Bergstammdorf, wo Sie Einblicke in deren Lebensweise gewinnen können, sowie eine kleine Nudelfabrik und eine Orchideenfarm. Chiang Mai ist der wirtschaftliche und touristische Mittelpunkt von Nordthailand. Zum Sonnenuntergang statten Sie dem hoch über der Stadt gelegenen Tempel Doi Suthep mit seinen goldenen Chedis einen Besuch ab.

6. Tag: Chiang Mai (F, M)

Während einer gemütlichen Rikschafahrt entdecken Sie die Alt­stadt Chiang Mais mit ihren Tempel- und Gartenanlagen. Beim wenig bekannten «Silbertempel» werden die handwerklichen Talente der Silberschmiede Chiang Mais aufgezeigt, dessen Handwerksbetriebe sich auch rund um den Tempel befinden. Nachmit­tags können Sie die Stadt auf eigene Faust entdecken. Abends empfehlen wir Ihnen den bekannten Night Market zu besuchen, wo Sie eventuell das eine oder andere Schnäpp­chen finden.

7. Tag: Chiang Mai (F)

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Chiang Mai, wo Ihre Rundreise endet.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

BeratungsterminAnfrage

Angaben zur Reise

Höhepunkte Thailands

Ort

ab Bangkok bis Chiang Mai, Thailand

Dauer

7 Tage

Unterkunft

Mittelklassehotels

Reiseart

Erlebnisreisen

Angebot

TOU-88247

Stationen

  • Bangkok–Ayutthaya–Phitsanulok

  • Sukothai–Phrae

  • Chiang Rai–Goldenes Dreieck–Mae Sai–Doi Tung–Mae Chang

  • Doi Mae Salong–Chiang Mai

  • Chiang Mai