Reiseerlebnis
erlebt von Thomas Baumgartner

Thailand in Style - Luxuriöses Inselhüpfen für Geniesser!

Thailand in Style - Luxuriöses Inselhüpfen für Geniesser!

Einfach mal die Seele baumeln lassen, dies war das erklärte Ziel unserer luxuriösen Thailandreise. Weit weg vom Rummel und den bekannten ausgetretenen Pfaden haben wir während unserer zweiwöchigen Reise sechs Stationen besucht und auf höchstem Niveau geniessen können. Für anspruchsvolle Reisende oder Honeymooner, welche sich rundum verwöhnen lassen möchten, ist diese Reise mehr als geeignet und ein garantierter Erfolg. Familien empfehle ich diese Reise wegen des fehlenden Angebots für Kinder in den Hotels und Resorts weniger.

Reiseroute

  • Sawasdee Bangkok!

    Nach dem bequemen Direktflug von Zürich nach Bangkok kommen wir am Vormittag einigermassen erholt an und das Abenteuer Thailand kann beginnen. Da ich nach zwölf Stunden Flug aber meist keine Lust habe, mit den Taxifahrern schier endlos über den Preis zu verhandeln, empfehle ich, einen gebuchten Transfer vom Flughafen zum Hotel zu buchen. Unser gut gelaunter Chauffeur holt uns pünktlich in der Ankunftshalle ab, und mit einer schwarzen Limousine geht es zur Unterkunft. Wir geniessen während diesem Transfer das gratis WiFi, um unsere Lieben zu Hause über unsere Ankunft zu informieren.
    Sawasdee Bangkok!
  • Auf dem Chao Phraya

    Mein bevorzugtes Transportmittel in Bangkok ist (wegen der Aussicht) die Fähre auf dem Chao Phraya River. Für die Touristenfähren können Hop-On Hop-Off Tagestickets gelöst werden, und von den Terminals kommt man bequem per Skytrain, Taxi, Tuk-Tuk oder auch zu Fuss zum gewünschten Ziel.
    Auf dem Chao Phraya
  • Wat Arun

    Wir machen einen kurzen Zwischenstopp beim Wat Arun. Der Tempel der Morgenröte ist nach der hinduistischen Gottheit Aruna benannt und direkt am Chao Phraya gelegen. Die riesige Tempelanlage lädt zum Verweilen ein. Aber aufgepasst: Man ist hier nie alleine und sollte es vermeiden, am Nachmittag die Anlage besichtigen zu wollen (wegen der vielen meist chinesischen Reisegruppen, welche dann den Tempel «stürmen»). Trotzdem findet man immer wieder Nischen und Ecken mit schönen Fotomotiven.
    Wat Arun
  • Auf Sujetsuche in Bangkok

    Ich bin auf meinen Reisen immer auf der Suche nach authentischen Fotomotiven, meist abseits der gängigen Trampelpfade. Wenn man zu Fuss in Bangkok unterwegs ist und dort links geht wo alle anderen rechts gehen, findet man garantiert noch das «echte» und quirlige Bangkok.
    Auf Sujetsuche in Bangkok
  • Fortbewegungsmittel Thai Style

    Die Thais sind sehr erfinderisch, was ihre motorisierten Fortbewegungsmittel betrifft. Mich begeistern die Tuk-Tuks und Motorräder Marke Eigenbau immer wieder aufs Neue.
    Fortbewegungsmittel Thai Style
  • Tuk-Tuk

    Ich liebe es, Bangkok per Tuk-Tuk zu erkunden. Aber aufgepasst: Das holprige und laute Verkehrsmittel ist nicht jedermanns Sache. Und das Handeln um den Preis kann mitunter auch anstrengend sein. Wichtig ist dabei immer, dass man die Strecke mit «No Stop» aushandelt. Ansonsten landet man unfreiwillig unterwegs in einer Schneiderei oder ähnlich...
    Tuk-Tuk
  • Abends in Bangkok

    Nach einem erlebnisreichen Tag in Bangkok lassen wir den Abend am Pool im Hotel mit einem Cocktail ausklingen. Unser schönes Stadthotel befindet sich zwar mitten in der Stadt, ist aber trotzdem eine Oase der Ruhe.
    Abends in Bangkok
  • Ankunft im Paradies auf Ko Samet

    Nach einem dreistündigen Privattransfer von Bangkok aus kommen wir nach einer kurzen Überfahrt mit dem Speedboot im Paradies an! Unser Hotel am Südzipfel der Insel lässt keine Wünsche übrig, und wir beziehen unsere wunderschöne Beachfront Pool Villa.
    Ankunft im Paradies auf Ko Samet
  • Am privaten Pool oder doch lieber am Strand?

    Unsere Villa ist direkt am Beach gelegen, und wir geniessen die vielen Annehmlichkeiten unserer Unterkunft. Die freundlichen Angestellten des Resorts lesen uns jeden Wunsch von den Lippen ab und sind rund um die Uhr für uns da. Abends geniessen wir In-Room Dining auf unserem eigenen Pooldeck.
    Am privaten Pool oder doch lieber am Strand?
  • Bye Bye Paradise

    Nach vier wunderschönen Tagen heisst es leider Abschied nehmen von diesem himmlischen Ort. Trotz den quirligen Stränden und Ortschaften im Norden der Insel gibt es auch auf Ko Samet noch Strände und Oasen für Geniesser und Romantiker!
    Bye Bye Paradise
  • Maenam Beach auf Ko Samui

    Nach einem kurzen Flug von U-Tapao nach Ko Samui erreichen wir unser nächstes Ziel. Der Maenam Beach im Norden der Insel gehört zu den schönsten Stränden auf Ko Samui. Im Vergleich zu den beliebten und sehr belebten Stränden weiter im Süden geht es hier sehr ruhig zu und her.
    Maenam Beach auf Ko Samui
  • Savoire Vivre mit Privatsphäre

    Unser Hotel ist abermals ein Volltreffer. Unsere Pool Villa bietet über 200 Quadratmeter Wohlfühlfläche mit absoluter Privatsphäre. Nach einem ausgefüllten Tagesprogramm geniessen wir das süsse Nichtstun.
    Savoire Vivre mit Privatsphäre
  • Beach Lifestyle

    Wer tagsüber auf einen kleinen Snack nicht verzichten will, kann frische kleine Leckereien von den «mobilen Strandküchen» beziehen.
    Beach Lifestyle
  • Mit dem Speedboot nach Ko Phanghan

    Auf den kommenden Teil der Reise habe ich mich am meisten gefreut. Ko Phanghan ist meine Lieblingsinsel in Thailand. Und dies nicht etwa wegen der wilden Fullmoon Parties im Süden der Insel. Viel mehr begeistert mich der immer noch ursprüngliche Charme im Norden der Insel. Und deshalb gehört der Thong Nai Pan Beach auch zu meinen favorisierten Stränden auf der ganzen Welt.
    Mit dem Speedboot nach Ko Phanghan
  • Ankunft auf Ko Phangan

    Nach einer kurzen Überfahrt per Speedboot erreichen wir den Thong Nai Pan Beach auf Ko Phangan. Vom Personal des Hotel werden wir am Strand bereits erwartet. Das nenne ich mal Service...!
    Ankunft auf Ko Phangan
  • Beachfront Pool Villa

    Unsere Pool Villa lässt wirklich keine Wünsche offen! Die Einrichtung ist geschmackvoll und sehr luxuriös. Der Badezimmerbereich ist quasi Open Air und riesengross. Trotzdem muss man sich vor allfälligen ungebetenen Gästen nicht fürchten. Die sehr netten Angestellten kümmern sich pausenlos um Sauberkeit und räuchern den Aussenbereich regelmässig aus (mit umweltverträglichem und ökologischem Pestizid).
    Beachfront Pool Villa
  • Vollmond auf Ko Phangan

    Auch ohne Fullmoon Party kann man den imposanten Vollmond auf Ko Phangan geniessen. Während zehn Kilometer weiter südlich tausende Partylustige tanzen und feiern, bestaunen wir in aller Ruhe mit einer Flasche Wein das Spektakel von unserem Pooldeck aus.
    Vollmond auf Ko Phangan
  • Breakfast in Heaven

    Der Tag beginnt mit einem augiebigen Frühstück auf dem Sonnendeck unserer Beachfront Villa. Ausser einigen Strandjoggern und umtriebigen Einheimischen, die ihre Longtail Boote in Stellung bringen, ist es noch himmlisch ruhig.
    Breakfast in Heaven
  • Elefantentrekking auf Ko Phangan

    Das Thema Elefantentrekking ist für mich immer etwas heikel, und es muss sich unbedingt um einen Anbieter handeln, welcher die Tiere artgerecht behandelt und in seiner ursprünglichen Umgebung belässt. Nach einigen Rückfragen beim freundlichen Concierge des Hotels sind wir aber fündig geworden.
    Elefantentrekking auf Ko Phangan
  • Wiedersehen mit dem Strandhund...

    Ein weiterer Grund unseres Aufenthaltes am Thong Nai Pan Beach ist das Wiedersehen mit einem lieben Freund, den wir bereits im Vorjahr mehr als in unser Herz geschlossen haben. Wir haben ihn Bam Bam getauft und geniessen die Zeit mit ihm am Strand...
    Wiedersehen mit dem Strandhund...
  • Von Ko Samui nach Krabi

    Mit Bangkok Airways ist es nur ein kurzer Flug bis nach Krabi an der Südwestküste. Die Region Krabi ist berühmt für seine eindrucksvolle Natur mit bizarren Felsformationen und über 132 Inseln. Auf einer Speedboot Tour erkunden wir die beeindruckende Inselwelt.
    Von Ko Samui nach Krabi
  • Per Kajak auf Krabi

    Per Kajak lässt sich die Inselwelt herrlich auskundschaften. Die Mangrovenwälder rund um Hong Island sind fantastisch.Die Hitze ist zwar schier unerträglich, doch wir geniessen die Einsamkeit und die Natur.
    Per Kajak auf Krabi
  • Hong Island mit dem Longtail-Boot

    Auf Hong Island findet man noch wunderschöne Lagunen und Strände, welche zum Baden und Schnorcheln einladen. Allerdings muss auch gesagt werden, dass sich in dieser Region mittlerweile sehr viele Touristen aufhalten und man die Einsamkeit schon etwas suchen muss. Touren sollten unbedingt zu Randzeiten unternommen werden.
    Hong Island mit dem Longtail-Boot
  • Mai Khao Beach: der ruhige Norden von Phuket

    Nach einem dreistündigem Privattransfer erreichen wir schliesslich unser letztes Ziel. Und obwohl Phuket bei Ruhesuchenden nicht gerade berühmt ist, bietet der Mai Khao Beach im Nordwesten der Insel trotzdem genau dies. Der elf Kilometer lange sehr schöne Strand ist touristisch beinahe unberührt und Teil des Sirinat Nationalparks.
    Mai Khao Beach: der ruhige Norden von Phuket
  • Abschied nehmen mit... Kurs nach Hause

    Alles Schöne hat leider auch einmal ein Ende. Den letzten Abend geniessen wir in unserer Pool Villa und blicken auf eine sehr schöne und luxuriöse Reise zurück. Wir nehmen die Erkenntnis mit nach Hause, dass es sich in Thailand nach wie vor herrlich geniessen lässt und abseits der Trampelpfade das Paradies noch zu finden ist.
    Abschied nehmen mit... Kurs nach Hause

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst. Wenn nicht anders angegeben, auf der Basis von zwei Reisenden und/oder einer Belegung im Doppelzimmer.

Preis pro Person
ab CHF 7000.–

  • 14 Nächte in Erstklasshotels
  • Transfers

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

28387

Thomas Baumgartner

Thomas Baumgartner

Nach über vierzig Einreisen in die USA kannst du mir vertrauen, wenn ich sage, dass ich weite Teile Nordamerikas «extrem gut» kenne. Meinem vielseitigen Naturell entsprechend habe ich dabei von ganz einfach bis sehr luxuriös so ziemlich alles ausgelotet. Tonangebend bei der Reiseplanung ist häufig mein zweites Fachgebiet, die Musik. Überhaupt bin ich als Gitarrist mit Diplom der Swiss Jazz School oft aus kulturellen Motiven unterwegs. Ansonsten bewege ich mich am liebsten im 4x4, abseits der Strassen und nahe der Natur. Trotzdem bin ich hin und wieder einem Grossstadtrausch à la New York, Hongkong oder Tokio nicht abgeneigt, denn «wenn Stadt, dann soll es auch richtig krachen.»

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Thailand

Beste Reisezeit

Legende:
Geeignete Jahreszeit
Weniger geeignete Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x

Geeignete Reisezeit:
November bis März, im Norden kühle Nächte im Dezember und Januar. Ostküste Südthailands: Mai bis Oktober. Bangkok ganzjährig um 30 °C, schwül.

Weniger geeignete Reisezeit: Mai bis Oktober. Wegen Sommerhitze im April und Mai Touren nach Nord- und Nordostthailand meiden. Ab Juni Regenzeit: heiss, ungeteerte Strassen nicht passierbar, häufige Überschwemmungen.

Alles über Thailand

Alle Länderinfos über Thailand findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.