Reiseerlebnis
zusammengestellt von Susanne Schneider

Thailand Familien Abenteuer

Thailand Familien Abenteuer

Geniesse aktive Familienferien in Thailand, zusammen mit zwei bis vier anderen Familien und einer lokalen Reiseleitung. Entdecke die farbenfrohen Märkte Bangkoks, entspanne an den palmengesäumten Stränden von Hua Hin und beobachte in Chiang Mai, wie gerettete Elefanten im Schlamm planschen. Ein Spass für Kinder und Erwachsene.

  • Orte
    ab/bis Bangkok
  • Empfohlene Reisedauer
    12 Tage
  • Transportmittel
    Minibus, Boot, Nachtzug
  • Unterkunft
    Hotels, Nachtzug
  • Gruppenreise
    ab 2 Personen / bis 16 Personen

Meine Highlights

Reiseroute

  • Tag 1 | Bangkok

    Sa-wat dee! Willkommen in Thailand. Bei einem Willkommenstreffen am späteren Nachmittag lernen wir uns kennen.
    Wenn du früh anreist, gibt es in dieser aufregenden Stadt viel zu sehen und zu erleben. Bangkok ist berühmt für seine Tuk Tuks, Khlong-Boote und Strassenverkäufer, die köstliches thailändisches Essen anbieten. Nimm ein Flussboot nach Chinatown und erkunde die überfüllten Strassen, entdecke den prächtigen Grossen Palast und den Tempel des Smaragd-Buddha, schlendere durch das touristische Mekka der Khao San Road oder lasse dich bei einer Thai-Massage verwöhnen.

  • Tag 2 | Kanchanaburi

    Heute fährst du mit einem Longtail-Boot den Chao Phraya River hinunter und erkundest die berühmten Khlongs (Kanäle) von Bangkok, was zirka eine Stunde dauert. Das Leben entlang dieser Kanäle scheint eine Welt fernab der geschäftigen Strassen der Hauptstadt zu sein. Danach besuchst du Wat Pho, einen der sechs wichtigsten Tempel des Landes. Hier befindet sich der grösste liegende Buddha des Landes, ein beeindruckender Anblick. Dieser Ort ist auch der Torhüter der Geheimnisse der thailändischen Medizin und Massage. Nachdem du den Ort erkundet hast, fahren du und deine Familie mit einem lokalen Bus nach Kanchanaburi, was zirka zwei Stunden dauert, und checkst in dein Hotel ein. Das Hotel liegt dort, wo die Flüsse Khwae Noi und Khwae Yai zusammenfliessen. In Kanchanaburi befindet sich die berüchtigte Brücke über den Kwai.

  • Tag 3 | Kanchanaburi

    Fahre morgens in den Erawan-Nationalpark (ungefähr eineinhalb Stunden pro Strecke). Dieser Nationalpark liegt im Westen Thailands in den Tenasserim-Hügeln der Provinz Kanchanaburi und bietet die unglaublichen Erawan-Wasserfälle, einen berühmten Wasserfall mit sieben Ebenen, leuchtenden türkisfarbenen Pools und exotischen tropischen Fischen. Es ist ein grossartiger Ort zum Erkunden oder einfach zum Schwimmen und Entspannen. Wenn du die üppige Umgebung erkunden möchtest, halte die Augen nach Adlern, Fasanen oder Laubvögeln offen, die möglicherweise über den Baumwipfeln schweben oder sich in ihnen niederlassen.

  • Tag 4 | Ayutthaya / Nachtzug

    Transfer mit dem Kleinbus in die nahe gelegene Stadt Ayutthaya, was zirka zweieinhalb Stunden dauert. Ayutthaya, einst die Hauptstadt des antiken Siam, bietet eine grossartige Gelegenheit, die zum Weltkulturerbe gehörenden Ruinen dieser einstmals herrlichen Stadt zu besichtigen. Es ist Zeit für eine Führung durch die malerischen Ruinen und Tempel der Stadt. Die Ruinen von Wat Phra Mahathat bieten dir viele Möglichkeiten zum Fotografieren, und der von Banyan-Baumwurzeln umgebene Buddha-Kopf ist wahrscheinlich die am häufigsten fotografierte Stätte in Ayutthaya. Am Abend steigst du in einen Nachtzug nach Chiang Mai (zirka 11 Stunden).

  • Tag 5 | Chiang Mai

    Wache in Chiang Mai auf, der pulsierenden Stadt Nordthailand. Neben tollen Tempeln und einer interessanten Altstadt ist die Stadt für ihre freundlichen Einheimischen bekannt. Fahre auf einer malerischen, kurvenreichen Bergstrasse, die an einer beeindruckenden, 300-stufigen, von Naga bewachten Treppe endet (zirka 45 Minuten). Die Belohnungen werden den Aufstieg rechtfertigen, da sich dir einer der schönsten Tempel Thailands offenbart. Das ist Doi Suthep. Von hier oben hast du einen Panoramablick auf die Stadt. Am Abend hast du freie Zeit für eigene Erkundungen. Schlendere zum Beispiel durch den farbenfrohen Nachtbasar.

  • Tag 6 | Chiang Mai

    Du machst dich auf den Weg zu den Elefanten – ein Highlight für die ganze Familie. Eineinhalb Stunden ausserhalb von Chiang Mai ist das Elefantenschutzgebiet die Heimat geretteter Elefanten. Mache  nach deiner Ankunft einen Spaziergang mit einem lokalen Guide durch den Wald, um die Elefanten beim Grasen und Sozialisieren zu beobachten, natürlich aus sicherer Entfernung. Du erfährst mehr über die Asiatische Elefanten und triffst ihre Mahouts. Dein Guide informiert dich und beantwortet alle Fragen, die du zum Schutz, zum Verhalten von Elefanten und zu interessanten Fakten hast: Wie viel fressen sie? Nach einigen thailändischen Snacks begibst du dich zum Flussufer, wo du dabei helfen kannast, die Futterschläuche mit Mais, Zuckerrohr, Gras, Bananen und anderen verfügbaren Ergänzungsfuttermitteln für die Elefanten zu füllen. 
    Geniesse das Mittagessen hier, bevor wir nach Chiang Mai zurückkehren. 
  • Tag 7 | Dorfbesuch

    Mache dich auf den Weg durch das Chiang-Dao-Tal zum ländlichen Dorf Ban Hua Tung (zirka 2 Stunden). Wenn du dich nach Ankunft etwas umgesehen hast, unternimmst du mit einem lokalen Guide einen Spaziergang durch das Dorf und erfährst mehr über die Landwirtschaft und das traditionelle Korbflechten. Besuche den Wald, den die Hua Tung-Bevölkerung im Rahmen einer neuen Gemeinschaftsinitiative gemeinsam bewirtschaftet. Die Menschen pflegen den Wald, und der Wald ernährt im Gegenzug die Menschen. Es gibt eine jährliche Bambusernte, die Geld für das Dorf einbringt. Lasse dir von den Einheimischen die vielen verschiedenen Kräuterheilmittel und Wildlebensmittel im Wald zu zeigen. Begleite deine Gastgeber zu einem von der Gemeinde zubereiteten hausgemachten Mittagessen und erfahre mehr über ihr Leben. Später am Tag unternimmst eine kurze Fahrt in das friedliche Dorf Chiang Dao, wo du die Nacht verbringst.

  • Tag 8 | Nachtzug

    Der heutige Tag steht dir zur freien Verfügung, um Chiang Mai zu erkunden, bis du am Abend den Nachtzug nach Bangkok nimmst.

  • Tag 9 | Hua Hin

    Ankunft in Bangkok gegen 7 Uhr morgens. Nach einem Frühstück in einem lokalen Hotel fährst du in Richtung Süden in die Strandstadt Hua Hin, was zirka drei Stunden dauert. Geniesse diesen Ferienort mit den zahlreichen weissen Sandstränden. Hua Hin war einst ein verschlafenes Fischerdorf, bevor die thailändischen Könige es in den 1920er Jahren zu ihrem Zufluchtsort am Strand machten. 

  • Tag 10 | Hua Hin

    Der heutige Tag steht dir zur freien Verfügung. Miete ein Fahrrad und erkunde die Umgebung oder entspanne am Strand.

  • Tag 11 | Bangkok

    Rückkehr mit dem Minivan nach Bangkok und Nachmittag zur freien Verfügung. Die Einkaufsmöglichkeiten in Bangkok sind ausgezeichnet, und die Einkaufszentren fühlen sich manchmal wie ein eigener Themenpark an. 

  • Tag 12 | Bangkok

    Für den letzten Tag sind keine Aktivitäten geplant und du kannst jederzeit nach dem Check-out abreisen.

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu diesem Reiseerlebnis benötigst. Wenn nicht anders angegeben ist der Preis für alle Leistungen auf der Basis von zwei Reisenden und/oder einer Belegung im Doppelzimmer kalkuliert.

Preis pro Person
ab CHF 1705.–
Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

  • Mehrere Abreisen pro Jahr

  • 11 Übernachtungen - 9 in Hotels und 2 im Nachtzug (Preisbeispiel bei 2 Reisenden im Doppelzimmer)
  • 11x Frühstück, 2x Mittagessen, 1x Abendessen
  • Englischsprechende Reiseleitung

  • Reise ab/bis Schweiz
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Auslagen

Angebotsnummer: INP - 30876

Fokus Umwelt, Soziales und Tierwohl

Verantwortungsbewusst Reisen

Als zertifiziertes B-Corp Unternehmen verpflichtet sich der Veranstalter dieser Reise, die Auswirkungen seiner Entscheidungen auf Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, die Gemeinschaft und Umwelt zu berücksichtigen.

  • Seit 2010 klimaneutrales Unternehmen – gleicht den CO2 Ausstoss seiner Reisen und Firmenstandorte aus
  • Zusammenarbeit mit ausgewählten kommunalen Tourismusprojekten – schafft so Erwerbsmöglichkeiten für die lokale Bevölkerung
  • Beschäftigung von ausschliesslich lokalen Reiseleitern
  • Attraktionen oder Einrichtungen, in denen Wild- oder Haus-/Arbeitstiere ausgebeutet werden, werden nicht besucht. Elefantenritte und Aktivitäten wie Streicheln oder Spaziergänge mit Wildtieren sind auf seinen Reisen untersagt.
Susanne Schneider

Susanne Schneider

Dass ich nach dem Motto «Mach es, bevor du bereust, es nie getan zu haben» lebe, merkt man sofort, wenn man einen Blick auf meinen Lebenslauf wirft. Nach vielen Jahren bei der Kapo Bern wagte ich meinen Sprung in die Tourismusbranche, wo ich es mir bereits zum Ziel setzte, mal eine richtige Globetrotterin zu werden. Und die bin ich nun tatsächlich, was sich nicht nur an meiner Jobbeschreibung erkennen lässt: so erkundete ich Neuseeland bereits mit einem Spaceship, fuhr mit dem Fahrrad durch Aitutaki oder reiste mit dem Bus durch Teile Südostasiens. Mit meiner offenen und gelassenen Art konnte ich die Herzen vieler Einheimischen gewinnen. Nun freue ich mich, meinen Kunden und Kundinnen ebenso unvergessliche Zeiten und Begegnungen zu bescheren.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.