Reiseerlebnis
erlebt von Isidor Martis

Familienreise mit Motorhome durch Neuseeland

Reisen aktuell möglich
Familienreise mit Motorhome durch Neuseeland
Neben atemberaubenden Landschaften, einer sehr vielfältigen und teils einzigartigen Flora und Fauna, dem tiefblauen Meer und wunderschönen Nationalparks bietet Neuseeland unzählige Outdoor Aktivitäten und somit für jeden der Familie etwas.

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Der Pinguinstrand

    Der wunderschöne Strand, bei dem die Pinguine ans Land kommen und auch vom Penguin Place geschützt werden.
    Der Pinguinstrand
  • An der Küste der Coromandel Peninsula

    Weite Strände, Schilfgras, Baumfarne, wenige Menschen, unberührte Natur und das magische klare Licht, dies ist es was Neuseeland ausmacht...
    An der Küste der Coromandel Peninsula
  • Leaning Tower of Wanaka

    Lake Wanaka, für uns ist der Trubel in Queenstown etwas zu viel, darum verbringen wir ein paar Tage in Wanaka. Ein Flug zum Milford Sound ist, bei guten Wetter möglich. Oder wenn es regnet, ist das Puzzling World wirklich einen Besuch wert.
    Leaning Tower of Wanaka
  • Haast River

    Der Haastriver hat vom Gletscherwasser eine wunderschöne Farbe. Wir sehen Wasserfälle und das Immergrün der Regenwaldes. Mit dem Haast River Safari Jetboat kann man hier, auch mit kleinen Kindern eine Rivercruise, mit „vorsichtigen Spinns“, machen.
    Haast River
  • Otago Peninsula

    Auf einer Wildlifecruise sehen wir viele Vögel, Königsalbatrosse, verspielte Robben,und Gelbaugenpinguine. Hier kommen wir den Pinguinen ganz nahe. Die Pingus sind frei und wir sind in halbunterirdischen Gängen hinter Netzen versteckt. An einem Regentag ist das Otago Museum in Duniden einen Besuch wert.
    Otago Peninsula
  • Lake Wanaka

    In Wanaka finden wir ein kleines Paradies. Die Landschaft ist einfach spektakulär!
    Lake Wanaka
  • Fox Gletscher

    Wir fahren weiter, zum weniger besuchten Foxgleschter. Nach einem halbstündigen Spaziergang stehen wir 80 Meter vor riesen Eiswänden, die aber dennoch vom ewigem Grün umgeben sind. Nirgendwo sonst auf der Welt kommen Gletscher, in diesem Breitengrad, so nahe ans Meer heran.
    Fox Gletscher
  • Westküste Südinsel

    Hier sagt ein Bild mehr als tausend Worte - Natur so weit das Auge reicht, Regenwald, der das Meer berührt und die tosende Brandung des Ozeans.
    Westküste Südinsel
  • Pancake Rocks

    Bei den Pancake Rocks spritzt, zu gewissen Tageszeiten, das Wasser bis zu 20 Meter hoch aus den Felsen. Falls man die Zeit verpasst, kann man eine Nacht auf dem nahen Campingplatz am wilden Meer verbringen und es am nächsten Morgen nochmals versuchen.
    Pancake Rocks
  • Weit weg von zu Hause

    Weiter weg von zu Hause zu sein, ist fast nicht möglich. Eine lustige Vorstellung für die Kinder, dass wir jetzt genau auf der anderen Seite der Erde sind - Die Kinder meinen, wir müssten jetzt eigentlich auf dem Kopf stehen und wenn wir jetzt ein ganz tiefes Loch graben würden, kämen wir, vielleicht irgendwann, in der Schweiz an….
    Weit weg von zu Hause
  • Abel Tasman Nationalpark

    Der Blick, aus dem Wald, über die bei Ebbe breiten Strände, zwischen dem üppigen grün, der reichhaltigen Flora, über das funkelnde Meer in Richtung Nordinsel ist einfach atemberaubend! Das ist Neuseeland!
    Abel Tasman Nationalpark
  • Tongariro Nationalpark

    Im Tongariro Nationalpark machen wir nur kurz halt, leider spielt das Wetter für Wanderungen nicht mit. Hier kann man, jedoch bei guten Wetter den Tongarirocrossing machen - eine der berühmten Wanderungen in Neuseeland.
    Tongariro Nationalpark
  • Orakei Korako

    Mit der Fähre setzen wir zum Hidden Valley über, eines der wenig besuchten Thermalgebiete in Neuseeland. Die vielen Farben, die Höhle mit dem heiligen See, die blubbernden Schlammlöcher und die kleinen Geysire beeindrucken uns.
    Orakei Korako
  • Wenn die Kinder wieder mal Bewegung brauchen

    Wenn die Kinder mal nach langen Fahrten Bewegung brauchen, wird es Ihnen nicht langweilig, in Neuseeland hat es die besten Kletterbäume der Welt…
    Wenn die Kinder wieder mal Bewegung brauchen
  • Wenn die Kinder wieder mal Bewegung brauchen II

    Eine weitere Option für die Bewegung der Kinder, nach einer langen Fahrt, sind die riesigen "Gumpiküssi"!
    Wenn die Kinder wieder mal Bewegung brauchen II
  • Wai-o - Tapu Thermal Wonderland

    Damit wir noch den berühmten Champagnerpool sehen, besuchen wir noch Wai-O-Tapu Thermal Wonderland, auch sehr schön. Um 10.00 Uhr früh „füttert“ ein Ranger, den Lady Knox Geysir, mit einem Stück Seife, worauf dieser anfängt ganz stark und sehr hoch zu sprühen - ein berechenbares Erlebnis, aber trotzdem spektakulär.
    Wai-o - Tapu Thermal Wonderland
  • Jet Boat auf den Hukariver

    Das richtig schnelle Huka-Jet-Boat, auf dem mit heissen Quellen durchsetzten Hukariver, ist unserer Tochter anfangs nicht ganz geheuer, doch nach den ersten „Spinns“ und völlig durchnässt, wollten alle „nomol“! Näher kommt man wohl an die imposanten und kraftvollen Hukafalls kaum heran.
    Jet Boat auf den Hukariver
  • Waihi Beach, Coromandel Peninsula

    In Waihi Beach geniessen wir nach vielen Fahrten einen super BIG4 Campingplatz mit geheiztem Pool, direkt am Strand. Wir wandern, Baden im Meer und im Pool, sammeln Muscheln, füttern Aale, klettern auf Bäume und sehen uns die schönen klaren Farben der Natur an.
    Waihi Beach, Coromandel Peninsula
  • Cathedral Cove

    Wir machen eine schöne kurze Wanderung zur Cathedral Cove. Der gigantische Kalksteinbogen beeindruckt uns und nach dem erfrischenden Bad im Meer können wir unter der Wasserfallbrause duschen.
    Cathedral Cove
  • Wunderschöne Aussicht aus dem Motorhome

    Weiter nördlich sind wir froh ein Motorhome mit Dusche und WC zu haben, weil man damit offiziell in ganz Neuseeland wild campieren darf und somit grandiose Ausblicke aus dem fahrbaren „Schlafzimmer“ hat.
    Wunderschöne Aussicht aus dem Motorhome
  • Whale watching

    Unsere Reise schliessen wir ab, mit einer tollen Whalewatching Cruise im Golf von Auckland und siehe da nach ein paar Stunden auf hohen Wellen, taucht ein riesige Buckelwal umgeben von dutzenden springenden Delfinen, gleich neben unserem Boot auf. Wir erscheinen winzig klein, obwohl wir eigentlich nur das Auge des Wales sehen, welches sicher mindestens so gross ist, wie unsere Hand - ein magischer Moment! Unser 6-jähriger Sohn hat nun einen neuen Berufswunsch, er möchte Walforscher werden….
    Whale watching
Isidor Martis

Isidor Martis

Das Fernweh war eindeutig stärker und so liess ich als gelernter Koch bald einmal meine Töpfe links liegen und wechselte mit fliegenden Fahnen ins Lager der Globetrotter. Dort tüftelte ich mit Vorliebe an komplizierten Flugroutings oder packe als Wasserratte jede sich mir bietende Gelegenheit, um in faszinierende Unterwasserwelten abzutauchen. Nebenbei baue ich derzeit regelmässig Sandburgen auf Reisen mit meinen Kindern – oder knacke kunstfertig Kokosnüsse: denn zwei kleine Globis, die überallhin mitreisen und weltweit für Jubel, Trubel und Heiterkeit sorgen, wollen schliesslich auch auf ihre Rechnung kommen.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Neuseeland

Beste Reisezeit

Legende:
Geeignete Jahreszeit
Weniger geeignete Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit: November bis April (Sommermonate). Warm, Regen immer möglich, besonders an der Westküste der Südinsel. Gute, ruhige Wanderzeiten: November und Februar/März.

Weniger geeignete Reisezeit:
Mai bis September (Wintermonate). Im Norden (Auckland) kühl, regnerisch, oft bedeckt. Südinsel kalt (0–10 °C). Schnee nur im Innern der Nordinsel (Skigebiet am Ruapehu) und in den Alpen der Südinsel.

Alles über Neuseeland

Alle Länderinfos über Neuseeland findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.