Reiseerlebnis
erlebt von Susanne Schneider

Traumhafte Blockhausferien in Finnisch Lappland

Reisen aktuell möglich
Traumhafte Blockhausferien in Finnisch Lappland

Ende Januar reisen wir zu sechst nach Finnisch Lappland. Nach einem dreieinhalbstündigen Direktflug von Zürich nach Kittilä fahren wir per Bus weiter nach Ylläsjärvi zu unserem gemütlichen Blockhaus. Bei durchschnittlich minus 25 Grad Celsius verbringen wir eine unvergessliche Woche mit verschiedenen Winteraktivitäten in der tief verschneiten, wunderschönen Winterlandschaft. Für uns ist klar: Finnisch Lappland wir kommen wieder!

Reiseroute

  • Unser freistehendes Blockhaus

    Wie alle Blockhäuser in Finnisch Lappland, so ist auch unseres: gemütlich, mit viel Charme, einer finnischen Sauna und im lichten Wald gelegen. Ab hier erreichen wir nach einem rund dreissigminütigen Fussmarsch das Dorf Ylläs. Im kleinen Dorfladen können wir alles kaufen, was wir zum Kochen benötigten.
    Unser freistehendes Blockhaus
  • Welcome

    Nebst zwei Schlafzimmern und zwei Bädern gibt es in unserem Blockhaus auch eine «schnugglige» Galerie mit zwei Betten. Die Küche ist top ausgerüstet und im Bad gibt es einen Handschuh- und Sockentrockner – der ist einfach perfekt! Die Sauna nutzen wir jeden Abend rege. Zuerst aufwärmen und danach draussen im Schnee abkühlen – brrrrrrrrrrrr! Aber gut tut es.
    Welcome
  • Kaminfeuer

    Natürlich darf auch das gemütliche Kaminfeuer nicht fehlen.
    Kaminfeuer
  • Winterlandschaft

    Sehr warm eingepackt erkunden wir am nächsten Tag die wunderschöne, verschneite Winterlandschaft. Von Dezember bis Januar sind die Tage kurz, und es ist die dunkelste Zeit in Lappland. Gegen zehn Uhr wird es hell und noch vor vier Uhr nachmittags beginnt es bereits wieder zu dämmern.
    Winterlandschaft
  • Schneeschuhwanderung

    Am Abend stapfen wir mit den Schneeschuhen durch den meterhohen Schnee und geniessen die Stille. Auch eine Teepause in einer Kota darf nicht fehlen.
    Schneeschuhwanderung
  • Klirrende Kälte

    Im Winter herrscht in Lappland eine trockene Kälte. Wir kleiden uns nach dem Zwiebelprinzip und halten die Kälte so recht gut aus. Unsere warmen Winterschuhe und Handschuhe sind Gold wert. Aber bei minus 29 Grad Celsius fühlen wir die Kälte trotzdem deutlich.
    Klirrende Kälte
  • Warm einpacken

    Es ist hier wirklich gerade seeehr kalt!
    Warm einpacken
  • Auf Brettern

    Natürlich darf auch das «Langlöifle» hier oben im Norden nicht fehlen. Ylläs hat ein Loipennetz von 330 Kilometern. Zu viert machen wir uns auf den Weg, eine kleine Runde zu laufen. Wir verpassen jedoch eine Abzweigung und schon sind wir auf einer abgelegenen Loipe irgendwo im Nirgendwo. Ohne einer anderen Menschenseele zu begegnen sind wir hier vier Stunden lang unterwegs. Wunderbar ists!
    Auf Brettern
  • Auf Huskysafari

    Als wir bei der Huskyfarm ankommen, sind die Hunde bereits angeschirrt, bereit und ziemlich aufgeregt. Nach einer kurzen Einführung durch den Guide gehts auch schon los. Die Hunde sind kaum zu halten, bellen und laufen ihrem Anführer hinterher. Sie zu bremsen empfinde ich als etwas «knifflig». Nach einigen Kilometern gibt es einen Fahrerwechsel, und ich geniesse als Mitfahrer vorne auf dem Schlitten die besondere Fahrt durch die märchenhafte Winterlandschaft.

    Auf Huskysafari
  • Wunderschöne Tiere

    Ich schliesse die Huskys in mein Herz – dieser Ausflug bleibt für mich unvergesslich!
    Wunderschöne Tiere
  • Schneemobiltour

    Im extrawarmen Schneeanzug eingepackt, düsen wir nach einer kurzen Instruktion durch den Guide auch schon los. Durch unberührte, tief verschneite Wälder und über endlose Ebenen... Zum Mittagessen machen wir Halt in einer Kota, wo unser Guide einen Rentiereintopf zubereitet. Ein absolut fantastischer Tag!
    Schneemobiltour
  • Im Märchenwald

    Diese tief verschneite Landschaft fasziniert mich jeden Tag aufs Neue, und ich kan hier wunderbar entspannen. Einfach nur wunderschön!
    Im Märchenwald
  • Lichterspiel

    Ein Sonnenuntergang in der verschneiten Winterlandschaft. Wir geniessen jede einzelne Minute!
    Lichterspiel
  • Aurora Borealis

    Mit Stativ und richtiger Beleuchtung wäre das Foto schön, für ein normales Handyfoto ist es auch nicht schlecht... Die Nordlichter in Echt zu sehen ist traumhaft!
    Aurora Borealis

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst. Wenn nicht anders angegeben, auf der Basis von zwei Reisenden und/oder einer Belegung im Doppelzimmer.

Preis pro Person
ab CHF 2000.–

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

28883

Susanne Schneider

Susanne Schneider

Dass ich nach dem Motto «Mach es, bevor du bereust, es nie getan zu haben» lebe, merkt man sofort, wenn man einen Blick auf meinen Lebenslauf wirft. Nach vielen Jahren bei der Kapo Bern wagte ich meinen Sprung in die Tourismusbranche, wo ich es mir bereits zum Ziel setzte, mal eine richtige Globetrotterin zu werden. Und die bin ich nun tatsächlich, was sich nicht nur an meiner Jobbeschreibung erkennen lässt: so erkundete ich Neuseeland bereits mit einem Spaceship, fuhr mit dem Fahrrad durch Aitutaki oder reiste mit dem Bus durch Teile Südostasiens. Mit meiner offenen und gelassenen Art konnte ich die Herzen vieler Einheimischen gewinnen. Nun freue ich mich, meinen Kunden und Kundinnen ebenso unvergessliche Zeiten und Begegnungen zu bescheren.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Finnland

Beste Reisezeit

Legende:
Geeignete Jahreszeit
Weniger geeignete Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x

Geeignete Reisezeit: Die beliebteste Sommerreisezeit sind die Monate Juni und Juli. Wintersportler besuchen Finnland am besten in der Zeit von Februar bis Mitte April.

Alles über Finnland

Alle Länderinfos über Finnland findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.