Reiseerlebnis
erlebt von Isidor Martis

State Parks im Südwesten der USA

Reisen aktuell möglich
State Parks im Südwesten der USA

Während dem Governmentshutdown 2013 waren wir unterwegs im Westen der USA. Ausserhalb der geschlossenen Nationalparks haben wir wunderschöne State Parks entdeckt, abseits der Touristenströme und jederzeit einen Besuch wert. Für uns hatte der Shutdown somit etwas positives, denn ohne ihn wären wir wohl an diesen wunderschönen Orten vorbeigefahren.

Reiseroute

  • Dead Horse Point State Park

    Zwischen dem Arches und dem Canyonlands Nationalpark liegt dieser kleine Statepark, fernab der Touristenmassen. Die roten Felswände stürzen bis zu 1000 m runter zum Coloradoriver – Abschrankungen gibt es keine. 

    Dead Horse Point State Park
  • Campground

    Der grossartige kleine Campground im Dead Horse Point Statepark hat nur 20 Plätze, die Nachbarn sieht man kaum.
    Campground
  • Sand Flats

    Ein weiterer toller Flecken zum Campen, Biken und zum Entdecken der Gegend sind die Sand Flats. Sensationell, wenn sich die Felsen in der Abendsonne rot färben.
    Sand Flats
  • Eindrucksvolle Landschaft

    Sämtliche Felsen sind in der Sand Flats Recreation Area fürs Klettern, Wandern und Biken zugänglich. Der berühmte Slick Rock Bike Trail führt hier durch.
    Eindrucksvolle Landschaft
  • Corona Arch

    Auch ausserhalb des Arches Nationalparks gibt es viele Steinformationen zu entdecken. Hier waren wir beim eindrucksvollen Corona Arch, den wir nach einer zweistündigen Wanderung erreicht haben.
    Corona Arch
  • Entlang des Coloradorivers

    Entlang des Coloradorivers gibt es viele idyllische Wanderwege durch Schluchten sowie diverse Biketrails. Mit Kanus und Schlauchbooten kann man Touren auf dem Fluss unternehmen. In Moab werden viele abwechslungsreiche Outdoor-Aktivitäten angeboten.

    Entlang des Coloradorivers
  • Camping Monument Valley

    Das Monument Valley ist Navajoland – die rötlichen Felsen sind sehr imposant anzuschauen. Der Campingplatz ist gut gelegen und je nach Nummer hat man direkte Aussicht auf die Monumente.
    Camping Monument Valley
  • Sonnenuntergang im Monument Valey

    Die Sunsettour ist ein einmaliges Erlebnis. Unbedingt auf die lange Tour gehen! Aufgrund schwieriger Strassenverhältnisse empfiehlt es sich nicht, die Tour mit dem eigenen Mietwagen oder mit dem Motorhome zu machen.
    Sonnenuntergang im Monument Valey
  • Antelope Canyon

    Der Antelope Canyon bei Page ist auf jeden Fall einen Besuch wert – zum Glück befindet sich dieser ebenfalls im Navajoland. Die Küstenlinie des in der Nähe gelegenen Lake Powell bietet bizarre Ausblicke auf den tief verzweigten See. Hier zeigt sich der Govermentshutdown in seinem vollen Ausmass. Die gesammte Küstenlinie war gesperrt und alle Hausboote sind aus dem See geholt worden. Glücklicherweise trafen wir auf hilfsbereite Einheimische, die uns Geheimtipps fürs Fortsetzen unserer Reise gaben.
    Antelope Canyon
  • Coral Pink Sand Dunes State Park

    Mit Aussicht auf den Zion Nationalpark wanderten wir über die leicht rosafarbenen Sandünen und flitzten mit einem Sandboard die Dünen runter – dies machte den Besuch in diesem State Park zu einer tollen, bleibenden Erinnerung. Einmal mehr waren wir auf dem riesigen Campingplatz praktisch ganz für uns alleine.
    Coral Pink Sand Dunes State Park
  • Red Rock Canyon

    Auf dem Weg zum Bryce Canyon fahren wir durch diese herrliche Gegend. Auch hier gibt es viele Möglichkeiten, die Natur auf kurzen Wanderungen zu entdecken.
    Red Rock Canyon
  • Bryce Canyon

    Von einer Amerikanerin erfahren wir, wo wir trotz Sperrung einen Blick in den Bryce Canyon werfen können. Den Amerikanern waren die Schliessung der Nationalparks und der Governmentshutdown mehr als peinlich – alle haben uns mit wertvollen Reisetipps versorgt.
    Bryce Canyon
  • Kodachrome State Park

    Im Kodachrome State Park unternehmen wir einen erlebnissreichen Ausritt durch eine Landschaft, die dem Bryce Canyon sehr ähnlich sieht. Auch dieser Park liegt abseits der Touristenströme.
    Kodachrome State Park
  • Kodachrome State Park

    In diesem State Park gibt es einen hübsch gelegenen Campingplatz mit Aussicht auf die umliegende Felslandschaft. Vom Campingplatz aus führen diverse Wanderwege durch die Gegend.
    Kodachrome State Park
  • Schnee im Bryce Canyon

    Am nächsten Tag sind wir froh, im tiefer gelegenen State Park übernachtet zu haben. Im Bryce Canyon hat es über Nacht 20 cm Schnee gegeben.
    Schnee im Bryce Canyon
  • Quail Creek State Park

    Ein bisschen Wärme tanken wir im Quail Creek State Park. Dieser Park ist besonders bei Anglern beliebt.
    Quail Creek State Park
  • Valley of Fire State Park

    Nur 60 Meilen von Las Vegas entfernt befindet sich dieser abwechslungsreiche State Park. Man kann Arches besichtigen, durch Höhlen klettern, kleine Tiere beobachten und vieles mehr.
    Valley of Fire State Park
  • Wanderweg Valley of Fire

    Die Wanderwege im Park sind einfach genial. Man sieht Felsformationen in allen Farbtönen – rot, gelb violett – auf den Felsen findet man sogar alte Indianermalereien. Das Valley of Fire ist übrigens ein beliebter Filmschauplatz.
    Wanderweg Valley of Fire
  • Positives Fazit am Ende der Reise

    Heute erfahren wir vom Ranger, dass die Nationalparks in Utah wieder öffnen. Ironie des Schicksals, denn in zwei Tagen müssen wir den Camper abgeben. Für uns steht fest, dass wir auf dieser Reise nichts verpasst haben. Im Gegenteil, durch den Shutdown haben wir abseits der Touristenströme tolle neue Orte entdeckt und viele sympathische Bekanntschaften mit Einheimischen geschlossen.
    Positives Fazit am Ende der Reise
Isidor Martis

Isidor Martis

Das Fernweh war eindeutig stärker und so liess ich als gelernter Koch bald einmal meine Töpfe links liegen und wechselte mit fliegenden Fahnen ins Lager der Globetrotter. Dort tüftelte ich mit Vorliebe an komplizierten Flugroutings oder packe als Wasserratte jede sich mir bietende Gelegenheit, um in faszinierende Unterwasserwelten abzutauchen. Nebenbei baue ich derzeit regelmässig Sandburgen auf Reisen mit meinen Kindern – oder knacke kunstfertig Kokosnüsse: denn zwei kleine Globis, die überallhin mitreisen und weltweit für Jubel, Trubel und Heiterkeit sorgen, wollen schliesslich auch auf ihre Rechnung kommen.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um USA

Beste Reisezeit

Legende:
Geeignete Jahreszeit
Weniger geeignete Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x

Geeignete Reisezeit: In den USA gibt es zu fast jeder Jahreszeit eine Region, die sich gut bereisen lässt. Das Land erstreckt sich über viele Wetter- und Klimaregionen. Eine allgemeine Aussage zur besten Zeit ist daher nicht möglich. Die spezifischen Empfehlungen für die einzelnen Regionen haben wir in den ausführlichen Länderinformationen zusammengestellt.

Alles über USA

Alle Länderinfos über USA findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.