Reiseerlebnis
zusammengestellt von Sonja Stucki

Die Höhepunkte Südostasiens

Die Höhepunkte Südostasiens

Erlebe auf dieser abenteuerlichen Gruppenreise das Herz Südostasiens. Verliere dich im Strassen-Chaos von Bangkok, schlendere in Laos am friedlichen Mekong entlang in Luang Prabang, vorbei an Gruppen von Mönchen. Unternimm in Vietnam eine Bootstour in der Halong-Bucht, tauch in Hue in die Zeit der vietnamesischen Kaiser ein und staune über die Tempellandschaft von Angkor Wat in Kambodscha. Und was immer dazu gehört in diesen Regionen, ist der Genuss der lokalen, frischen Köstlichkeiten an den unzähligen Strassenküchen. 

  • Orte
    ab/bis Bangkok
  • Empfohlene Reisedauer
    30 Tage
  • Transportmittel
    Privater und öffentlicher Bus, Zug, Boot, Flug, Songtheaw, Inlandflug, Motorbike, Taxi
  • Unterkunft
    Einfache Hotels und Gästehäuser, Boot, Zug
  • Gruppenreise
    ab 1 Person / bis 16 Personen

Meine Highlights

Reiseroute

  • Tag 1 | Bangkok

    Sawat dee – willkommen in der quirligen Hauptstadt Thailands! Wir lernen uns heute Abend beim Willkommenstreffen kennen. Bangkok hat so viel zu bieten mit seinen Tempeln, Wasserkanälen, Essenständen, den verschiedenen Vierteln und dem Königspalast. Reise allenfalls schon einen Tag früher am, um noch mehr in der  Stadt zu entdecken und erleben. 

  • Tag 2 | Bangkok – Nachtzug

    Den heutigen Tag starten wir mit einer Bootsfahrt auf dem Chao Phraya Fluss und erkunden die berühmten Khlongs (Kanäle). Anschliessend besuchen wir den Tempel Wat Pho mit seiner 46 Meter langen Buddha Statue. Am Abend besteigen wir den Nachtzug in Richtung Chiang Mai – die Fahrt dauert zirka 13 Stunden. 

  • Tag 3 | Chiang Mai

    Nach Ankunft in Chiang Mai machen wir einen Ausflug zum Berg Doi Suthep, auf dem eine beindruckende Tempelanlage mit wunderbarer Atmosphäre thront. Anschlhiessend checken wir in userem Hotel ein und der Rest des Tages hast du zur freien Verfügung. Vielleicht magst du dich am Abend ins farbenfrohe Getümmel des Abendmarktes stürzen. 

  • Tag 4 | Chiang Mai

    Den heutigen Tag kannst du frei nach Lust und Laune gestalten. Die Altstadt zum Beispiel lockt mit beeindruckenden Tempelanlagen und vielen einladenden Cafes und leckeren Restaurants. Vielleicht magst du auch an einem Kochkurs teilnehmen oder eine Fahrradtour unternehmen. Eine weitere Möglichkeit ist das Elephant Sanctuary in Chang Chill. 

  • Tag 5 | Chiang Khong

    Wir fahren in Richtung Chiang Khong an der thailändischen Grenze. Auf dem Weg legen wir einen Stopp beim beindruckenden Weissen Tempel in Chiang Rai ein. 

  • Tag 6 | Mekong River – Pak Beng

    Nachdem wir die Grenze überquert haben, besteigen wir das Boot für unsere zweitägige Fahrt auf dem Mekong nach Luang Prabang. Die Fahrt ist entspannt - geniesse wie die Landschaft und die kleinen Dörfer, die an uns vorbei ziehen. Am Abend legen wir in Bak Pang an, wo wir in einem Gästehaus übernachten werden. 

  • Tag 7 | Mekong River – Luang Prabang

    Wir gehen wieder an Bord und weiter geht die Fahrt auf dem Fluss. Bevor wir in Luang Prabang ankommen, legen wir einen Stopp ein bei den Pak Ou Höhlen. Dies ist eine wichtige buddhistische Stätte mit Ausblick auf den Mekong Fluss. Anschliessend geht es weiter nach Luang Prabang, das malerisch am Fluss zwischen den Hügeln eingebettet liegt. Die Stadt hat eine ganz eigene und entspannte Atmosphäre. Wenn du magst, besteige den Hügel Mount Phousi für einen unvergesslichen Sonnenuntergang. 

  • Tag 8 | Luang Prabang

    Stehe früh auf und erlebe, wie die Mönche die Essensgabe von den Einwohnern einsammeln. Anschliessend kehren wir zurück zum Hotel für das Frühstück. Am Nachmittag besuchen wir einen Büffelmilchbetrieb, welcher Joghurt, Käse und Eiscreme herstellt. Dann geht es weiter zu den Kuang Si Wasserfällen mit den blauen Pools. Am Abend kehren wir zurück nach Luang Prabang.

  • Tag 9 | Luang Prabang

    Heute besuchen wir das MandaLao Elefanten Projekt, wo wir mit den geretteten Elefanten durch den Dschungen laufen und die beeindruckenden Tiere in ihrer natürlichen Umgebung erleben dürfen. Am Nachmittag hast du Zeit zur freien Verfügung und um die Stadt weiter zu erkunden.

  • Tag 10 | Vang Vieng

    Mit dem Schnellzug fahren wir von Luang Prabang nach Vang Vieng. Das Städtchen liegt in einer wunderbaren Landschaft zwischen Karststeinbergen.

  • Tag 11 | Vang Vieng

    Den heutigen Tag kannst du frei gestalten und Vang Vieng und seine Umgebung erkunden. Miete dir zum Beispiel ein Fahrrad und erkunde die Höhlen, wie zum Beispiel die Höhle Tham Cham, wo du ein erfrischendes Bad nehmen kannst. 

  • Tag 12 | Vientiane

    Mit einem privaten Minibus fahren wir in die Hauptstadt von Laos – Vientiane – wahrscheinlich die entspannteste Hauptstadt Südostasiens überhaupt. Wir besuchen den Tempel Wat Si Saket, welcher fast 7000 Buddha Bilder beherberg. Anschliessend besuchen wir das COPE Besucherzentrum, eine Organisation, welche sich auf die Unterstützung von Verletzten (verletzt durch Überbleibsel vom Krieg) verschieben hat. Hier erfahren wir mehr über den Kriegt und Laos' dunkle Vergangenheit.

  • Tag 13 | Hanoi

    Fliege heute nach Hanoi. Da dies eine Kombinationsreise aus mehreren Touren ist, fliegst du ohne Reiseleitung. Erkunde in deiner freien Zeit die Stadt. Am frühen Abend lernen wir uns bei einem Willkommenstreffen kennen, anschliessen geniessen wir ein gemeinsames Nachtessen. 

  • Tag 14 | Halong Bucht

    Wir fahren mit einem privaten Minibus zur zum Weltkulturerbe gehörenden Halong-Bucht, die von Sandbuchten, Grotten und 1600 Kalksteininseln übersät ist, die über Jahrtausende durch Wind- und Wassererosion entstanden sind. Hier gehen wir an Bord unseres Bootes, auf welchem wir auch übernachten werden. Wir fahren durch die Bucht, erkunde Inselhöhlen und geniessen in den wärmeren Monaten sogar ein Bad am Ti Top Island Beach.

  • Tag 15 Hanoi – Nachtzug

    Am Morgen besuchen wir das Green Life Center und lernen, wie eingesammelter Müll weiterverarbeitet und wiederverwendet wird, wie zum Beispiel eine Tasche. Am Mittag kehren wir nach Hanoi zurück, wo wir am späten Nachmittag ankommen. Geniesse die freie Zeit bis zur heutigen Zugreise. Nimm dir in der Stadt eine Schüssel Pho und schlürfe diese lokale Spezialität aus Brühe, Nudeln und Fleisch. Vielleicht entspannst du dich am Hoan Kiem See, bis wir heute Abend in den Nachtzug nach Hue einsteigen.

  • Tag 16 | Hue

    Ankunft in Hue gegen 11.00 Uhr und Transfer zum Hotel. Hue war einst die kaiserliche Hauptstadt Vietnams und birgt die Schätze der königlichen Vergangenheit des Landes. Geniesse morgens deine Freizeit, um dich auszuruhen oder etwas zu entdecken. Wenn du dich für Letzteres entscheidest, ist der lebhafte Dong Ba-Markt ein grossartiger Ort, um einige der Spezialitäten zu probieren, die einst die Tische der Nguyen-Kaiser zierten, wie Banh Khoai (königlicher Reiskuchen). Triff dich mit der Gruppe, um die vom Krieg zerstörten Ruinen der kaiserlichen Zitadelle zu besichtigen, einer weitläufigen Stadt in der sich die Überreste von Tempeln, Staatshäusern und des Kaiserpalastes befinden.

  • Tag 17 | Hue

    Wir entdecke Hue wie Einheimische – vom Motorrad aus. Wir begeben uns mit einem lokalen Guide auf den Sattel und erkunden historische und zeitgenössische Sehenswürdigkeiten. Wir halten in Thanh Toan an und sehen die überdachte Brücke aus dem 18. Jahrhundert und die Dorfbewohner*innen, die auf ihrem lokalen Markt einkaufen. Wir besuchen das aktive buddhistische Kloster der Thien Mu Pagode aus dem 17. Jahrhundert. Zum Mittagessen geniessen wir eine vegetarische Mahlzeit in einem Nonnenkloster. Wir beenden den Tag beim Königsgrab des Kaisers Tu Duc, bevor wir in die Stadt zurückkehren.

  • Tag 18 + 19 | Hoi An

    Heute Morgen fahren wir mit dem Bus durch Küstenreisfelder und über den spektakulären Hai Van Pass. Nach einem Fotostopp auf dem Weg kommen wir in Hoi An an. Hoi An wurde zum Weltkulturerbe erklärt und war im 17., 18. und 19. Jahrhundert ein bedeutender internationaler Handelshafen. Teile der wunderschön erhaltenen Stadt erinnern heute an vergangene Jahrhunderte. Nach unserer Ankunft unternehmen wir mit unserem Guide einen Stadtrundgang durch die Altstadt, um eine Handvoll der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besichtigen. Ausserdem erhältst du einen Sightseeing-Pass, mit dem du ausgewählte Sehenswürdigkeiten nach Belieben erkunden kannst.

    An Tag 7 hast du den Tag zur freien Verfügung, um Hoi An zu erkunden.

  • Tag 20 | Ho Chi Minh City

    Heute steht ein kurzer Flug nach Ho Chi Minh auf dem Programm (zirka 1 ½ Stunden). Ho Chi Minh, früher bekannt als Saigon, hat eine faszinierende Geschichte und ist Vietnams Handels- und Kulturhauptstadt. Nach der Landung machen wir eine Stadtrundfahrt mit dem Bus. Wir fahren am Palast der Wiedervereinigung, der Kathedrale Notre-Dame und der Oper vorbei und besuchen das Kriegsopfermuseum, um einige der ernüchternden Geschichten des 20-jährigen Vietnamkrieges zu entdecken.

  • Tag 21 | Mekong Delta – Ho Chi Minh City

    An diesem Morgen unternehmen wir einen Tagesausflug, um das Mekong-Delta zu erkunden. Wir fahren mit einem Boot nach Ben Tre, um die Kokosnussgärten zu besuchen und halten, um tropische Früchte und Kokosmarmeladen zu probieren. Anschliessend paddeln wir in Sampans (kleinen Ruderbooten) an Kokospalmen entlang des Mekong-Deltas vorbei. Wir machen eine Tuk-Tuk-Tour durch die Dörfer und erfahren mehr über das ländliche Leben und die Industrie rund um Kokosnussprodukte wie Besen und Kokosfasermatten. Für das Mittagessen gehen wir in ein Restaurant im Herzen des Deltas und probieren regionale Spezialitäten wie den berühmten Elefantenohrfisch. Anschliessend fahren wir auf den Hauptwasserstrassen zum Ben Tre-Bootsanleger und kehren mit dem Bus nach Ho Chi Minh zurück.

  • Tag 22 | Ho Chi Minh City

    Geniesse einen freien Tag in Ho Chi Minh City, um die Stadt in deinem eigenen Tempo zu entdecken. Am Abend findet erneut ein Treffen statt, an dem neue Reisende begrüsst werden, die dich auf der weiteren Reise begleiten werden.

  • Tag 23 | Phnom Penh

    Wir fahren mit dem öffentlichen Bus über die Grenze, durch das ländliche Vietnam und Kambodscha nach Phnom Penh (zirka 10 Stunden, einschliesslich zweier Grenzübergänge und Mittagessen). Die kambodschanische Hauptstadt liegt an einem wichtigen Zusammenfluss der Flüsse Mekong und Tonle Sap und bietet einige schöne Beispiele französisch inspirierter Architektur.

  • Tag 24 | Phnom Penh

    Wir stellen uns heute Kambodschas tragischer Vergangenheit bei einer Führung durch das Tuol-Sleng-Genozid-Museum, eine ehemalige Schule, die als Folterzentrum der Roten Khmer diente. Schätzungen zufolge wurden hier mehr als 20'000 Menschen festgehalten und gefoltert. Wir begeben uns auch zu den «Killing Fields» von Choeung Ek, wo ein Stupa aus 8000 menschlichen Schädeln den Hinrichtungsplatz für die Folteropfer von Tuol Sleng markiert.

  • Tag 25 | Battambang

    Wir fahren mit einem Minibus nach Battambang (zirka 6 Stunden). Kambodschas zweitgrösste Stadt, Battambang, ist eine hübsche Stadt am Fluss mit französischer Eleganz, freundlichen Khmer-Leuten und wunderschön erhaltener Kolonialarchitektur. Nimm an einem optionalen Kochkurs teil und lerne die Geheimnisse lokaler Gerichte wie Amok, Khmer-Curry und gebratenes scharfes Hähnchen.

  • Tag 26 | Siem Reap

    Fahre heute mit dem Fahrrad aufs Land und besuche lokale Handwerksbetriebe. So erhältst du einen besseren Einblick in das ländliche Leben in Kambodscha. Fahre dann mit dem privaten Minibus nach Siem Reap (zirka 3 Stunden).

  • Tag 27 + 28 | Siem Reap / Angkor Wat

    Wir unternehmen mit unserem lokalen Guide eine Erkundungstour nach Angkor Wat und den weiteren Tempelanlagen. Es wurde angenommen, dass die Tempel, die bis ins 9. Jahrhundert zurückreichen, die kosmische Welt repräsentieren und in perfekter Balance, Symmetrie und Komposition stehen. Die Ruinen erstrecken sich über eine Fläche von etwa 160 Quadratkilometern, aber die Haupttempel befinden sich in der Nähe von Siem Reap, sodass du genügend Zeit hast, um die grossartigen archäologischen Stätten von Angkor Wat, Bayon und dem mit Dschungel bewachsenen Ta Prohm in vollen Zügen zu geniessen.

    Am nächsten Tag hast du genügend Zeit, deine Erkundungen des Angkor-Komplexes fortzusetzen. Am Nachmittag machen wir einen Ausflug nach Chhong Kneas, ein Handelsort gelegen am Rande des Tonle Sap See. 

  • Tag 29 + 30 | Bangkok

    Es ist eine lange Fahrt mit dem privaten Minibus von Siem Reap nach Bangkok (zirka 10 Stunden inklusive Grenzübergang und Mittagessen). Wir kommen in Thailands geschäftiger Hauptstadt an und erleben die aufregende Welt der Tuk Tuks, Khlong-Boote und Strassenverkäufer, die köstliches thailändisches Essen servieren. Vielleicht probierst du zum Abschied mit deinen Mitreisenden ein paar lokale Spezialitäten.

    Deine Reise endet am Folgetag am Morgen. Es sind keine Aktivitäten geplant.

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu diesem Reiseerlebnis benötigst. Wenn nicht anders angegeben ist der Preis für alle Leistungen auf der Basis von zwei Reisenden und/oder einer Belegung im Doppelzimmer kalkuliert.

Preis pro Person
ab CHF 4015.–
Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

  • Zahlreiche Abreisen ganzjährig

  • 29 Übernachtungen (24x Hotel, 2x Gästehaus, 2x im Nachtzug, 1x auf einem Boot) – Basis Doppelzimmer
  • 25x Frühstück, 4x Mittagessen, 2x Abendessen
  • Englischsprechender Reiseleitung
  • Flug von Vientiane nach Hanoi und Danang nach Ho Chi Minh

  • Reise ab/bis Schweiz
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Auslagen

Angebotsnummer: INP - 30600

Fokus Umwelt, Soziales und Tierwohl

Verantwortungsbewusst Reisen

Als zertifiziertes B-Corp Unternehmen verpflichtet sich der Veranstalter dieser Reise, die Auswirkungen seiner Entscheidungen auf Mitarbeitende, Kund*innen, Lieferant*innen, die Gemeinschaft und Umwelt zu berücksichtigen.

  • Seit 2010 klimaneutrales Unternehmen – gleicht den CO2-Ausstoss seiner Reisen und Firmenstandorte aus
  • Zusammenarbeit mit ausgewählten kommunalen Tourismusprojekten – schafft so Erwerbsmöglichkeiten für die lokale Bevölkerung
  • Beschäftigung von ausschliesslich lokaler Reiseleitung
  • Attraktionen oder Einrichtungen, in denen Wild- oder Haus-/Arbeitstiere ausgebeutet werden, werden nicht besucht. Elefantenritte und Aktivitäten wie Streicheln oder Spaziergänge mit Wildtieren sind auf seinen Reisen untersagt.
Sonja Stucki

Sonja Stucki

Meine Weichen für eine Karriere in der Reisebranche wurden buchstäblich früh gestellt: Als Tochter eines Bahnhofvorstands beschäftigte ich mich automatisch mit dem Thema Reisen. So lernte ich die Heimat, Italien und Spanien per Zug kennen. Wegen meines ausgeprägten Entdeckergeists tauschte ich später den Zug mit dem Flieger: Möglichst weit weg sollte es vor der Reisefachschule gehen – Neuseeland für den Au-pair-Aufenthalt mein Ziel. Obschon ich längst in der Tourismusbranche verankert war, kehrte ich ihr vor meiner Zeit bei Globetrotter Thun den Rücken. Als Eventmanagerin im Zentrum Paul Klee lernte ich etwas Neues kennen und gleichzeitig, dass mein Herz doch mehr fürs Planen von Reisen schlägt – ob für meine eigenen oder die meiner Kunden und Kundinnen.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.