Reiseerlebnis
zusammengestellt von Carla Riss

Das Beste von Vietnam und Kambodscha

Das Beste von Vietnam und Kambodscha

Entdecke die Kultur und Schönheit von Kambodscha und Vietnam und tauche ein in die Märkte und lebendigen Strassen. Es erwarten dich freundliche Einheimische und kulinarische Genüsse. Besuche die faszinierende und berühmte Tempelanlage Angkor Wat, entdecke die Halong Bucht vom Boot aus oder lerne mehr über die Geschichte von Vietnam und Kambodscha. Diese Reise entführt dich in das Herz und die Seele dieser faszinierenden Region. 

  • Orte
    ab Hanoi bis Bangkok
  • Empfohlene Reisedauer
    18 Tage
  • Transportmittel
    Schiff, Bus, Nachtzug, Flugzeug, Motorrad, Taxi
  • Unterkunft
    einfache Hotels, Schiff, Nachtzug

Meine Highlights

Auf einer Dschunke durch die Halong-Bucht fahren
Pin icon Halong-Bucht

Auf einer Dschunke durch die Halong-Bucht fahren

Den Sonnenaufgang bei den Tempeln von Angkor Wat erleben
Pin icon Siem Reap

Den Sonnenaufgang bei den Tempeln von Angkor Wat erleben

Hue im Sattel eines Motorrades entdecken
Pin icon Hue

Hue im Sattel eines Motorrades entdecken

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Tag 1 | Hanoi

    Xin Chao! Willkommen in Hanoi! Dein Abenteuer beginnt mit einem Willkommenstreffen am Abend.

  • Tag 2 | Halong Bucht

    Fahre mit einem privaten Minibus zur zum Weltkulturerbe gehörenden Halong-Bucht, die von Sandbuchten, Grotten und 1600 Kalksteininseln übersät ist, die über Jahrtausende durch Wind- und Wassererosion entstanden sind (zirka 4 Stunden). Steige in ein privates Boot und fahre durch die Bucht, erkunde Inselhöhlen und geniesse in den wärmeren Monaten sogar ein Bad am Ti Top Island Beach.

  • Tag 3 | Hanoi – Nachtzug

    Rückfahrt mit dem Boot. Gegen Mittag kehrst du mit dem Bus nach Hanoi zurück. Komme am späten Nachmittag an und geniesse die freie Zeit bis zur heutigen Zugreise. Nimm dir in der Stadt eine Schüssel Pho und schlürfe diese lokale Spezialität aus Brühe, Nudeln und Fleisch. Vielleicht entspannst du dich am Hoan Kiem See, bis du heute Abend in einen Nachtzug nach Hue einsteigst.

  • Tag 4 | Hue

    Ankunft in Hue gegen 11.00 Uhr und Transfer zum Hotel. Hue war einst die kaiserliche Hauptstadt Vietnams und birgt die Schätze der königlichen Vergangenheit des Landes. Geniesse morgens deine Freizeit, um dich auszuruhen oder etwas zu entdecken. Wenn du dich für Letzteres entscheidest, ist der lebhafte Dong Ba-Markt ein grossartiger Ort, um einige der Spezialitäten zu probieren, die einst die Tische der Nguyen-Kaiser zierten, wie Banh Khoai (königlicher Reiskuchen). Triff dich mit der Gruppe, um die vom Krieg zerstörten Ruinen der kaiserlichen Zitadelle zu besichtigen, einer weitläufigen Stadt in der sich die Überreste von Tempeln, Staatshäusern und des Kaiserpalastes befinden.

  • Tag 5 | Hue

    Entdecke Hue wie ein*e Einheimische*r – vom Motorrad aus. Begib dich mit einem lokalen Guide auf den Sattel und erkunde historische und zeitgenössische Sehenswürdigkeiten. Halte in Thanh Toan an und sieh die überdachte Brücke aus dem 18. Jahrhundert und die Dorfbewohner*innen, die auf ihrem lokalen Markt einkaufen. Besuche das aktive buddhistische Kloster der Thien Mu Pagode aus dem 17. Jahrhundert. Geniesse zum Mittagessen ein vegetarisches Fest in einem Nonnenkloster. Beende am Königsgrab des Kaisers Tu Duc, bevor du in die Stadt zurückkehrst.

  • Tag 6 + 7 | Hoi An

    Heute Morgen fährst du mit dem Bus durch Küstenreisfelder und den spektakulären Hai Van Pass (zirka 3 Stunden). Nach einem Fotostopp auf dem Weg kommst du in Hoi An an. Hoi An wurde kürzlich zum Weltkulturerbe erklärt und war im 17., 18. und 19. Jahrhundert ein bedeutender internationaler Handelshafen. Teile der wunderschön erhaltenen Stadt erinnern heute an vergangene Jahrhunderte. Bei deiner Ankunft wird dein Guide dich zu einem Stadtrundgang durch die Altstadt mitnehmen, um eine Handvoll der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besichtigen. Ausserdem erhältst du einen Sightseeing-Pass, mit dem du ausgewählte Sehenswürdigkeiten nach Belieben erkunden kannst.

    An Tag 7 hast du den Tag zur freien Verfügung, um Hoi An zu erkunden.

  • Tag 8 | Ho Chi Minh

    Heute steht ein kurzer Flug nach Ho Chi Minh auf dem Programm (zirka 1 ½ Stunden). Ho Chi Minh, früher bekannt als Saigon, hat eine faszinierende Geschichte und ist wohl Vietnams Handels- und Kulturhauptstadt. Mach nach der Landung eine Stadtrundfahrt mit dem Bus. Fahre am Palast der Wiedervereinigung, der Kathedrale Notre-Dame und der Oper vorbei und besuche das Kriegsopfermuseum, um einige der ernüchternden Geschichten des 20-jährigen Vietnamkrieges zu entdecken.

  • Tag 9 | Mekong Delta – Ho Chi Minh

    An diesem Morgen unternimmst du einen Tagesausflug, um das Mekong-Delta zu erkunden. Fahre mit einem privaten Boot nach Ben Tre, um die Kokosnussgärten zu besuchen und halte, um tropische Früchte und Kokosmarmeladen zu probieren. Anschliessend paddelst du in Sampans (kleinen Ruderbooten) an Kokospalmen entlang des Mekong-Deltas vorbei. Mache eine Tuk-Tuk-Tour durch die Dörfer und erfahre mehr über das ländliche Leben und die Industrie rund um Kokosnussprodukte wie Besen und Kokosfasermatten. Iss zu Mittag in einem Restaurant im Herzen des Deltas und probiere regionale Spezialitäten wie den berühmten Elefantenohrfisch. Fahre auf den Hauptwasserstrassen zum Ben Tre-Bootsanleger und kehre mit dem Bus nach Ho Chi Minh zurück.

  • Tag 10 | Ho Chi Minh

    Geniesse einen freien Tag in Ho Chi Minh, um die Stadt in deinem eigenen Tempo zu entdecken. Am Abend findet erneut ein Treffen statt, an dem neue Reisende begrüsst werden, die dich auf der weiteren Reise begleiten werden.

  • Tag 11 | Phnom Penh

    Fahre mit dem öffentlichen Bus über die Grenze, durch das ländliche Vietnam und Kambodscha nach Phnom Penh (zirka 10 Stunden, einschliesslich zweier Grenzübergänge und Mittagessen). Die kambodschanische Hauptstadt liegt an einem wichtigen Zusammenfluss der Flüsse Mekong und Tonle Sap und bietet einige schöne Beispiele französisch inspirierter Architektur.

  • Tag 12 | Phnom Penh

    Stelle dich heute Kambodschas tragischer Vergangenheit bei einer Führung durch das Tuol-Sleng-Genozid-Museum, eine ehemalige Schule, die als Folterzentrum der Roten Khmer diente. Schätzungen zufolge wurden hier mehr als 20'000 Menschen festgehalten und gefoltert. Du begibst dich auch zu den «Killing Fields» von Choeung Ek, wo ein Stupa aus 8000 menschlichen Schädeln den Hinrichtungsplatz für die Folteropfer von Tuol Sleng markiert.

  • Tag 13 | Battambang

    Fahrt mit dem privaten Kleinbus nach Battambang (zirka 6 Stunden). Kambodschas zweitgrösste Stadt, Battambang, ist eine hübsche Stadt am Fluss mit französischer Eleganz, freundlichen Khmer-Leuten und wunderschön erhaltener Kolonialarchitektur. Nimm an einem optionalen Kochkurs teil und lerne die Geheimnisse lokaler Gerichte wie Amok, Khmer-Curry und gebratenes scharfes Hähnchen.

  • Tag 14 | Siem Reap

    Fahre heute mit dem Fahrrad aufs Land und besuche lokale Handwerksbetriebe. So erhältst du einen besseren Einblick in das ländliche Leben in Kambodscha. Fahre dann mit dem privaten Minibus nach Siem Reap (zirka 3 Stunden).

  • Tag 15+ 16 | Siem Reap / Angkor Wat

    Begib dich mit deinem lokalen Guide nach Angkor Wat und mach das Beste aus deinem Besuch des weltberühmten Angkor-Komplexes. Es wurde angenommen, dass die Tempel, die bis ins 9. Jahrhundert zurückreichen, die kosmische Welt repräsentieren und in perfekter Balance, Symmetrie und Komposition stehen. Die Ruinen erstrecken sich über eine Fläche von etwa 160 Quadratkilometern, aber die Haupttempel befinden sich in der Nähe von Siem Reap, sodass du genügend Zeit hast, um die grossartigen archäologischen Stätten von Angkor Wat, Bayon und dem mit Dschungel bewachsenen Ta Prohm in vollen Zügen zu geniessen.

    Am nächsten Tag hast du genügend Zeit, deine Erkundungen des Angkor-Komplexes fortzusetzen. 

  • Tag 17 + 18 | Bangkok

    Es ist eine lange Fahrt mit dem privaten Minibus von Siem Reap nach Bangkok (ca. 10 Stunden inklusive Grenzübergang und Mittagessen). Komme in Thailands geschäftiger Hauptstadt an und erlebe die aufregende Welt der Tuk Tuks, Khlong-Boote und Strassenverkäufer, die köstliches thailändisches Essen servieren. Vielleicht probierst du zum Abschied mit deinen Mitreisenden ein paar lokale Spezialitäten.

    Deine Reise endet am Folgetag am Morgen. Es sind keine Aktivitäten geplant.

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst.

Preis pro Person
ab CHF 2120.–

  • Tour mit englisch sprechendem Guide
  • Unterkunft in einfachen Hotels
  • Mahlzeiten: 15 Frühstück, 3 Mittagessen, 3 Abendessen

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

INP - 29198

Fokus Umwelt, Soziales und Tierwohl

Verantwortungsbewusst Reisen

Als zertifiziertes B-Corp Unternehmen verpflichtet sich der Veranstalter dieser Reise, die Auswirkungen seiner Entscheidungen auf Mitarbeitende, Kund*innen, Lieferant*innen, die Gemeinschaft und Umwelt zu berücksichtigen.

  • Seit 2010 klimaneutrales Unternehmen – gleicht den CO2-Ausstoss seiner Reisen und Firmenstandorte aus
  • Zusammenarbeit mit ausgewählten kommunalen Tourismusprojekten – schafft so Erwerbsmöglichkeiten für die lokale Bevölkerung
  • Beschäftigung von ausschliesslich lokaler Reiseleitung
  • Attraktionen oder Einrichtungen, in denen Wild- oder Haus-/Arbeitstiere ausgebeutet werden, werden nicht besucht. Elefantenritte und Aktivitäten wie Streicheln oder Spaziergänge mit Wildtieren sind auf seinen Reisen untersagt.
Carla Riss

Carla Riss

Ich bin eine kleine Wundertüte. Ich bin Buchhändlerin, Tourismusfachfrau und Ehrenamtliche – einmal pro Jahr betreue ich in Griechenland Strassenhunde – in einem. Wie das geht? Indem man spontan, weltoffen und gerne in Bewegung ist. Da ich als Kind viel Zeit im Buchladen meiner Mutter verbrachte, kommt es nicht von ungefähr, dass ich Buchhändlerin wurde. Und mit meinen Eltern, die ihre Freizeit lieber in der Provence als zu Hause verbrachten, zog es nach der Lehre auch mich in die Ferne – nach Australien, gebucht bei Globetrotter Aarau. Begeistert vom Job als Reiseberaterin, bildete ich mich bald zur Tourismusfachfrau weiter. Nun erfreue ich meine Kunden mit meinen bunten Reisegeschichten.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.