Campingsafari Kenia und Tansania

ab/bis Nairobi, Ostafrika, Erlebnisreisen

Diese intensive Campingsafari kombiniert die spektakulärsten Tierbeobachtungsgebiete Kenias und Tansanias. Daneben wird ein hautnaher Einblick in das Leben der einheimischen Bevölkerungsstämme, z.B. beim Besuch eines Masai-Dorfes, gewährt.

Die Route führt von Nairobi nordwärts zum Lake Nakuru National Park und weiter zum Lake Naivasha. Danach steht der Besuch des berühmten Masai Mara National Park auf dem Programm sowie ein Ausflug zum Victoriasee, Afrikas grösstem See. Es folgen Pirschfahrten durch die Serengeti und im Ngorongoro Krater, der praktisch alle Tierarten Ostafrikas beheimatet. Weiter geht es nach Arusha, der lebendigen Stadt am Fusse des Mount Meeru. Bei guten Wetterbedingungen bieten sich auf der Rückfahrt nach Nairobi spektakuläre Ausblicke auf den Kilimandscharo, Afrikas höchsten Berg.

Einige Höhepunkte

  • ausgedehnte Pirschfahrten im Serengeti National Park und  im Ngorongoro Krater

  • Besuch eines Masai-Dorfes

 

Preise

Preis pro Person

CHF

Bei 2 Personen

ab 2690.–


Inbegriffen

  • Campingsafari mit englisch sprechender Reiseleitung

  • Unterkunft im Zelt mit Vollpension

Vorgesehenes Reiseprogramm

1. Tag: Nairobi

Unsere Tour durch Ostafrika beginnt in der Hauptstadt Nairobi mit einem Informationstreffen, bevor wir ein Abendessen in einem lokalen Restaurant geniessen.

2. Tag: Mount Longonot

Nachdem wir die Stadt hinter uns gelassen haben, fahren wir nach Norden von wo aus wir einen fantastischen Blick auf das Great Rift Valley haben. Nach einer kurzen Pause, um die Aussicht zu geniessen, machen wir uns auf den Weg die Steilküste des Rift Valley hinunter, um den Mount Longonot Vulkan zu besuchen. An diesem Nachmittag haben wir Zeit für eine Wanderung im Mount Longonot National Park, wo wir einen unglaublichen Blick über die gesamte Steilküste haben und dabei die Möglichkeit haben, einige wild lebende Tiere zu beobachten.

3. Tag: Hells Gate National Park

Wir beginnen mit einer kurzen Reise zum berühmten Hells Gate National Park, wo wir die Möglichkeit haben, die hohen Basaltklippen des Parks zu erkunden und Zebras, Giraffen, Büffel und andere im Park vorkommende Antilopenarten zu beobachten. Nach unserem Ausflug in die Schlucht machen wir uns auf den Weg zurück zum Camp zum Mittagessen, gefolgt von einer Bootsfahrt auf dem Naivasha-See, um Flusspferde und die zahlreichen Vogelarten zu finden, die in der Gegend leben. 

4. Tag: Masai Mara

Heute durchqueren wir einige der schönsten Wildnisgebiete Kenias auf weniger bekannten Strassen und kommen unterwegs an zahlreichen Massai-Dörfern vorbei. Die nächsten zwei Nächte verbringen wir in komfortablen Unterkünften am Ufer des Mara-Flusses in einer privaten Konzession neben dem bekannten Masai Mara-Nationalpark. In diesem Bereich führen wir ausgedehnte Pirschfahrten durch.

5. Tag: Masai Mara

Am frühen Morgen starten wir mit einer ausgedehnter Pirschfahrt. Die Mara ist bekannt für ihre grossen Herden und allgegenwärtigen Raubtiere und wir werden, wenn möglich, saisonale Wanderungen verfolgen. Das heutige Mittagessen wird ein Picknick am Ufer der Mara sein, die für ihre riesigen Krokodile und Flusspferde bekannt ist. 

6. Tag: Victoriasee

Wir lassen die Masai Mara hinter uns und überqueren die Grenze nach Tansania. Sobald wir die Grenze überquert haben, steigen wir zum Ufer des grössten Sees Afrikas, dem Viktoriasee, ab. Dieser See ist Teil des Great Rift Valley und bietet den vielen Einheimischen, die in seinem Wasser fischen, einen Lebensunterhalt. 

7. Tag: Serengeti

Heute betreten wir das wohl bekannteste Naturschutzgebiet der Welt, den Serengeti-Nationalpark. Die Serengeti, mit ihren zahlreichen Wildtieren, zahlreichen Raubtieren und einer reichen Vogelwelt, die auf dem scheinbar endlosen Gras und den von Akazien bedeckten Ebenen beheimatet sind, ist der Inbegriff von Afrikas Wildparks. Wir werden den Park von West nach Ost durchqueren und ausgedehnte Pirschfahrten unternehmen. 

8. Tag: Serengeti

Wir stehen mit der afrikanischen Sonne auf und bereiten uns auf einen Tag voller Erkundungen des Parks vor. Wir verbringen so viel Zeit wie möglich mit Wildbeobachtungen im Park und unser Guide wird sich Zeit nehmen, um das Verhalten und die Gewohnheiten der Tiere, denen wir begegnen, zu erklären.

9. Tag: Serengeti – Ngorongoro

Nach einer ausgedehnten Pirschfahrt am Morgen verlassen wir die Serengeti und betreten das Naturschutzgebiet Ngorongoro, wo wir das Schauspiel der Massai-Stämme erleben, die ihr Vieh inmitten der Wildtiere hüten und ihren gewohnten Lebensstil seit Jahrhunderten pflegen. 

10. Tag: Ngorongoro – Masai

Bei Tagesanbruch begeben wir uns mit unseren kleineren 4 × 4-Safari-Fahrzeugen in den Krater und erkunden hier dieses Naturwunder. Wir haben die Möglichkeit fast alle Säugetiere Afrikas zu beobachten, einschliesslich des seltenen Schwarzen Nashorns.

11. Tag: Arusha

Wir wachen mit dem geschäftigen Lärm des Dorfes auf und machen uns nach dem Frühstück auf den Weg nach Arusha, der Stadt am Fusse des wunderschönen Berges Meru. Hier verbringen wir den Nachmittag damit, diese lebhafte Stadt und ihre lokalen Märkte zu erkunden. 

12. Tag: Arusha – Nairobi

Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zurück nach Nairobi.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

BeratungsterminAnfrage

Angaben zur Reise

12 Day Kenya / Tanzania Tour

Ort

ab/bis Nairobi, Ostafrika

Dauer

12 Tage

Unterkunft

Zelte

Teilnehmer

ab 4 Personen

bis 17 Personen

Reiseart

Safari, Erlebnisreisen

Angebot

DRI-44967

Reisedaten

Mehrere Abreisen zwischen Januar und Dezember

Stationen

  • Nairobi

  • Great Rift Valley

  • Lake Naivasha

  • Masai Mara

  • Lake Victoria

  • Serengeti

  • Ngorongoro

  • Arusha

  • Nairobi