Safari Kenia und Tansania

Reisen aktuell möglich
Safari Kenia und Tansania

Diese intensive Safari kombiniert die spektakulärsten Tierbeobachtungsgebiete Kenias und Tansanias. Auch ein hautnaher Einblick in das Leben der einheimischen Bevölkerungsstämme wird dir gewährt - du besuchst ein Masai-Dorf! Die Route führt dich von Nairobi an den Rand des Great Rift Valley und weiter zum berühmten Masai Mara National Reservat. Weiter geht es unter anderen zum Hells Gate Nationalpark, dessen dramatische Landschaft Inspiration für den Film «Der König der Löwen» war. Später folgen Pirschfahrten durch die Serengeti und im Ngorongoro Krater, der praktisch alle Tierarten Ostafrikas beheimatet. Bei guten Wetterbedingungen bieten sich dir auf der Rückfahrt nach Nairobi spektakuläre Ausblicke auf den Kilimandscharo, Afrikas höchsten Berg.

  • Orte
    ab/bis Nairobi
  • Empfohlene Reisedauer
    12 Tage
  • Transportmittel
    Safari Truck
  • Unterkunft
    Hotel, Lodge, Zelte

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Tag 1 | Nairobi

    Unsere Reise durch Ostafrika beginnt in der kenianischen Hauptstadt Nairobi. Wir treffen uns in einem Hotel im Herzen dieser geschäftigen, belebten und modernen Stadt. Für früh ankommende Gäste gibt es eine Vielzahl von optionalen Touren und Ausflügen – diese können bei der Ankunft im Hotel arrangiert werden. Um 18.00 Uhr treffen wir uns zu einem Pre-Tour Briefing, bevor wir uns bei einem Abendessen (auf eigene Kosten) in einem lokalen Restaurant kennenlernen.

  • Tag 2 | Masai Mara National Reservat

    Wir tauchen direkt in das Abenteuer ein und fahren direkt zum Masai Mara National Reservat. Um dorthin zu gelangen, steigt die Strasse bis an den Rand des Great Rift Valley an und bietet dir einen herrlichen Blick über das Afrika deiner Träume. Die Mara ist berühmt für die jährliche Migration von Gnus und Zebras und ist der Schauplatz des Kummers junger Tiere, die von den Hunderten von Krokodilen der Mara gepackt werden. Aber allein die grosse Anzahl der Tiere sorgt dafür, dass die meisten Tiere das Glück haben, zu entkommen.

    Wir kommen am Nachmittag an und verbringen die nächsten zwei Nächte im Camping neben dem Park. Ein Unterkunfts-Upgrade ist jeden Abend verfügbar, aber dies muss vor der Abreise gebucht werden, um Enttäuschungen zu vermeiden.

    Fahrdistanz: 225 km

  • Tag 3 | Masai Mara National Reservat

    Wir starten früh für einen vollen Tag mit einer umfangreichen Safari. Die Mara ist bekannt für ihre Fülle von Flachwild und die allgegenwärtigen Raubtiere, die den Herden folgen. Wir verfolgen, wenn möglich, saisonale Migrationen. Unser Safari-Truck gibt dir einen erhöhten Blick auf die Ebenen. Zwischen den Pirschfahrten machen wir Pause für ein Picknick und kehren erst am späten Nachmittag hungrig zum Camp zurück, bereit für ein herzhaftes Essen am Lagerfeuer.

  • Tag 4 | Mount Longonot

    Wir verlassen die Mara und fahren zum Mount Longonot Nationalpark mit seinem ruhenden Vulkan. Wir verlassen vorübergehend unser Fahrzeug, während uns unser Guide auf eine Wanderung hinauf zum Kraterrand führt, um einen Blick auf den zerklüfteten Krater und den Wald darin zu werfen. Es ist auch ein guter Ort für die Aussicht auf das Rift Valley. Der Vulkan ist zuletzt in den frühen 1900er Jahren ausgebrochen, aber Dampflöcher können noch sichtbar sein und auf dem Weg kannst du eine Vielzahl von Steppentieren sehen. Für ein Picknick mit Aussicht nehmen wir ein Lunchpaket mit.

    Wieder vereint mit unserem Safari-Truck, ist es nur eine kurze Fahrt zu unserem Campingplatz am Ufer des Lake Naivasha, wo wir das Camp für die nächsten zwei Nächte aufstellen.

    Fahrdistanz: 225 km

  • Tag 5 | Hell's Gate Nationalpark

    Heute Morgen fahren wir die kurze Strecke zum berühmten Hell’s Gate Nationalpark, der von Entdeckern des 19. Jahrhunderts nach einer natürlichen Spalte in den hohen Basaltklippen benannt wurde. Die dramatische Landschaft hier bot die Inspiration für den Film «Der König der Löwen». Es ist ein grossartiger Ort, um zu Fuss unterwegs zu sein – es besteht die Chance, Zebra, Giraffe und Büffel und verschiedene Arten von Antilopen zu sehen. Abenteuerlustige haben die Möglichkeit, den Park mit dem Fahrrad zu erkunden (örtliche Vermietung, eigene Kosten). Heisse Quellen sind eine Erinnerung an die vulkanische Aktivität unter unseren Füssen.

    Wir fahren zurück zum Camp zum Mittagessen. Am Nachmittag unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Lake Naivasha, um in der Nähe Nilpferde und einige der 400 Vogelarten, die der See anzieht, zu beobachten.

    Ein letzter Höhepunkt an diesem intensiven Tag ist ein Besuch in Elsamere, der ehemaligen Heimat der ursprünglichen «Löwenflüsterer», George und Joy Adamson; um einen Einblick in ihr faszinierendes Leben zu erhalten.

    Fahrdistanz: 60 km

  • Tag 6 | Arusha

    Heute fahren wir nach Tansania und in die Stadt Arusha, vorbei am Stadtrand von Nairobi, auf unserem Weg nach Süden. Wenn wir die Grenze überqueren, erhaschen wir durch die Wolken einen Blick auf den Kilimandscharo und umrunden den Fuss des Mt Meru, Afrikas fünfthöchster Berg. Bekannt als die «Safari-Hauptstadt» Tansanias, ist Arusha eine geschäftige Kreuzung von Safari-Betreibern und Reisenden aus der ganzen Welt. Sie ist auch Sitz der Ostafrikanischen Gemeinschaft und wichtiger regionaler diplomatischer Knotenpunkt.

    Fahrdistanz: 375 km

  • Tag 7 | Serengeti

    Unsere Tansania-Safari beginnt – wir betreten den Serengeti Nationalpark. Die Strasse klettert die Flanken des Ngorongoro empor, bevor sie zu den flachen Ebenen der Serengeti absteigt, dem goldenen Grasland, das mit flachen Akazien übersät ist. Dies ist das innerste Afrika, der Schauplatz einer jährlichen Migration. Tiere sind in jeder Jahreszeit reichlich vorhanden. Wir campen zwei Nächte in der Serengeti-Ebene, verbringen unsere Tage mit Safaris, leben in einer unglaublichen Naturkulisse und verbringen die Nächte um ein Lagerfeuer, mit dem herrlichen Sternenhimmel über uns.

    Fahrdistanz: 300 km

  • Tag 8 | Serengeti

    Wir stehen vor der Sonne auf und verlassen das Camp für einen ganzen Tag, zur Erkundung des Parks. Den ganzen Tag haben wir Zeit für Wildbeobachtungen, während unser Guide uns das Verhalten und die Gewohnheiten der Tiere erklärt, denen wir begegnen. Regelmässig halten wir für Pausen an und haben ein Picknick als Mittagessen in der Wildnis dabei. Wenn die Sonne untergeht, kehren wir in unser Camp zurück und entspannen am Feuer. Wir tauschen Geschichten und Fotos aus, während die Crew ein köstliches Essen zubereitet.

  • Tag 9 | Serengeti – Ngorongoro

    In der Morgendämmerung machen wir uns auf den Weg zu unserer letzten Pirschfahrt in die Ebene und kehren am frühen Morgen für einen Brunch zum Camp zurück. Wir fahren dann wieder die steilen Hänge von Ngorongoro hinauf auf den Gipfel dieses erloschenen Vulkans. Auf dem Weg siehst du, wie die Masai-Stämme ihre Rinder unter der Tierwelt hüten und ihren gewohnten Lebensstil noch immer so leben, wie sie es seit Jahrhunderten tun. Wir campen heute Abend im berühmten Simba Camp, das am Rand des Kraters thront, mit atemberaubendem Blick auf den Krater.

    Fahrdistanz: +/- 130 km

  • Tag 10 | Ngorongoro – Masai

    Beim ersten Licht steigen wir in 4×4-Safari-Fahrzeuge ein, um die Abfahrt in den Krater zu wagen. Die Route wäre für unseren Safari-Truck zu steil und zu schroff. Hier erkunden wir den Krater, ein Wunder der Natur, mit steilen Wäldern, fruchtbaren Grasflächen, See, Salzpfanne und Fieberbaumwald. Es ist ein Mikrokosmos der grossen Safari-Destinationen des Kontinents, mit der Möglichkeit, viele afrikanische Säugetiere an einem Ort zu sehen, einschliesslich der seltenen Spitzmaulnashörner. Wir nehmen den steilen Weg aus dem Krater, um zum Mittagessen in das Simba-Camp zurückzukehren. Am frühen Nachmittag verlassen wir den Park und fahren in unser Lager für die Nacht, ein Dorf des Masai-Volkes. Wir besichtigen das Dorf mit einem Masai-Guide und erfahren von ihrer Lebensweise, ihrer Kultur und wie sie mit der modernen Welt umgehen.

    Fahrdistanz: 65 km

  • Tag 11 | Arusha

    Wir erwachen mit dem geschäftigen Treiben des Dorflebens und nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zurück nach Arusha. Wir essen in der Stadt zu Mittag und verbringen den Nachmittag mit der Erkundung der Märkte und Läden. Heute Abend werden wir ein Essen (eigene Kosten) in einem lokalen Restaurant geniessen, um unsere Safari und unseren letzten gemeinsamen Abend zu feiern.

    Fahrdistanz: 130 km

  • Tag 12 | Transfer nach Nairobi

    Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zurück nach Nairobi. Die Route führt uns durch einige spektakuläre Landschaften, und an einem klaren Tag hast du eine zweite Chance, den mächtigen Kilimandscharo, Afrikas höchsten Berg, zu sehen. Auf dem Weg nach Nairobi Stadt halten wir am Flughafen, um diejenigen abzusetzen, die heute heimfliegen.

    Fahrdistanz: 295 km

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst.

Preis pro Person
ab CHF 2730.–

  • Zahlreiche Abreisen ganzjährig

  • Safari mit englisch sprechender Reiseleitung
  • Erwähnte Aktivitäten
  • 11 Übernachtungen (1 x Hotel, 2 x Lodge, 8 x Zelt)
  • 11 x Frühstück, 9 x Mittagessen, 8 x Abendessen

  • Flug ab/bis Schweiz
  • Visas Kenia und Tansania
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Um diese Tour am besten geniessen zu können, solltest du eine offene und flexible Einstellung mitbringen. Strassen- oder Wetterbedingungen oder andere unvorhergesehene Umstände können Änderungen der Reiseroute erforderlich machen und Gäste sollten darauf vorbereitet sein. Ein Schlafsack, ein Handtuch und ein Kissen sind für diese Tour erforderlich.

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

DRI - 28940

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Kenia

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit: Januar bis März und Juli bis Oktober. Trockenzeit im Hochland. Beste Zeiten für Besteigung des Mount Kenya (Oktober eher zu kalt). Grosse Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht. Tierreservate am besten Juli bis Oktober. Küsten- und Seengebiete etwas kühler Juni bis August.

Weniger geeignete Reisezeit: März bis Mai «grosse Regenzeit» und November/Dezember «kleine Regenzeit». Küsten- und Seengebiete am heissesten Februar und März; schwül.

Alles über Kenia

Alle Länderinfos über Kenia findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Wissenswertes rund um Tansania

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit:
Januar bis März und Juli bis Oktober. Trockenzeit im Hochland. Beste Zeiten für Besteigung des Kilimandscharo (Oktober eher zu kalt). Grosse Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht. Tierreservate am besten Juli bis Oktober. Küsten- und Seengebiete etwas kühler Juni bis August.

Weniger geeignete Reisezeit: März bis Mai "grosse Regenzeit" und November/Dezember "kleine Regenzeit". Küsten- und Seengebiete am heissesten Februar und März, schwül.

Alles über Tansania

Alle Länderinfos über Tansania findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.