Faszination chinesische Seidenstrasse

ab Lanzhou/bis Urumqi, China, Zugreisen

Auf dieser abwechslungsreichen Privatreise entlang der chinesischen Seidenstrasse wandeln Sie auf den Spuren früherer Wüstenkarawanen. Sie sind in Tageszügen unterwegs und entdecken die schönsten Landschaften und historischen Sehenswürdigkeiten verschiedenster Kulturen .

Wohl kaum ein Handelsweg der Antike hat einen solch prägenden Eindruck auf unsere Kultur hinterlassen wie die Seidenstrasse. Nicht nur Seide gelangte auf dieser Route nach Europa, auch Papier, Schiesspulver, Keramik und Jade wurden so erstmals im Westen bekannt.

Einige Höhepunkte

  • Besuch der Grossen Mauer

  • Zugfahrt von Jiayuguan nach Dunhuang, vor dem spektakulären Hintergrund des Tien-Shan Gebirges

  • Die mit filigranen Fresken überzogenen Mogao Tempelgrotten

  • Die grüne Oase Turfan am Rande der berüchtigten Wüste Taklamakan

Fokus UmweltVerantwortungsbewusstes Reisen_Schewarz2_Icon

  • Hauptverkehrsmittel Zug

Preise

Preis pro Person

CHF

bei 2 Personen

ab 1905.-

Zuschlag Privatreise 1 Person

ab 1330.-

Programm- und Preisänderungen vorbehalten.


Inbegriffen

  • Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung in den einzelnen Städten

  • 2 Übernachtungen in einem Mittelklassehotel inkl. Frühstück

  • 3 Übernachtungen in einem Touristenklassehotel inkl. Frühstück

  • 5 Mittagessen

  • Bahnfahrten Lanzhou–Jiayuguan-Dunhuang, Liuyuan–Turfan–Urumqi mit Sitzplatz in der 2. Klasse

  • Transfers und Überlandfahrten

  • Besichtigungen und Eintritte gemäss Programm


Nicht Inbegriffen

  • An- /Rückreise Schweiz

  • Übrige Mahlzeiten sowie Getränke

  • Trinkgelder und persönliche Auslagen


Vorgesehenes Reiseprogramm
 

1. Tag: Von Lanzhou gegen Westen

Morgens werden Sie zum Bahnhof von  Lanzhou gefahren, wo Sie den Zug nach Jiayuguan besteigen. Nach Ihrer Ankunft am Mittag werden Sie ins Hotel gebracht. Sie besichtigen danach die eindrückliche Festung am Ende der Grossen Mauer. Die Festung hatte nicht nur militärische Bedeutung, auch kulturell markierte sie einen Scheidepunkt: Westlich der Festung endete der Einfluss der Han-Chinesen und das in China gefürchtete Gebiet der Barbaren begann. Sie besuchen auch das westlichste Stück der Mauer, das sich spektakulär an steilen Felswänden entlang zieht. Übernachtung in Jiayuguan.

2. Tag: Sanddünen

Sie verlassen Jiayuguan früh am Morgen und fahren mit dem Zug nach Dunhuang. Am Fenster ziehen Landschaften vorbei, die immer trockener werden. Einen spektakulären Hintergrund bilden die schneebedeckten Gipfel des Tien-Shan. Danach widmen Sie sich der hochinteressanten Umgebung von Dunhuang. Der etwas beschwerliche Aufstieg im Sand der hoch aufragenden Sanddünen wird mit einem herrlichen Ausblick auf den Mondsichelsee, der seinem Namen alle Ehre macht, belohnt. Sie übernachten etwas ausserhalb der Oasenstadt ganz in der Nähe der bekannten Sanddünen.

3. Tag: Grotten

Sie besuchen die wohl schönste Anlage chinesischer Tempelgrotten. Der Bau der unzähligen, mit filigranen Fresken überzogenen Mogao Grotten wurde durch Händler und Kaufleute finanziert, die mit ihren Spenden eine sichere Reise für ihre Karawanen erkaufen wollten. Neben buddhistischen Darstellungen sind auch Bilder von Alltagsszenen in den Grotten zu finden. Diese vermitteln einen Einblick in das harte Wüstenleben vor Hunderten von Jahren. Am Nachmittag geht die Fahrt zum Bahnhof von Liuyuan und mit dem Zug weiter nach Turfan. Die grüne Oase Turfan liegt am Rande der berüchtigten Wüste Taklamakan, in einer Senke über 100 Meter unter dem Meeresspiegel. Hier werden Sie die kommenden drei Nächte verbringen.

4. Tag: Die Oase Turfan

Heute fahren Sie an den «flammenden Bergen» vorbei zu den Bezeklik-Grotten. Die Fresken dieser Höhlentempel wurden durch europäische Expeditionen Anfang des 20. Jahrhunderts stark in Mitleidenschaft gezogen: Viele Bilder wurden von den Wänden losgelöst und sind auf abenteuerlichen Wegen in die wichtigsten Museen Europas gelangt. Anschliessend besuchen Sie die eindrückliche Ruinenstadt Gaochang, ein bedeutender Ort an der Seidenstrasse. Die mit Malereien verzierten Grabkammern der Gräber von Astana dienten den Einwohnern von Gaochang als Begräbnisstätte. Übernachtung in Turfan.

5. Tag: Ruinen und Rosinen

Der ganze Tag ist den Sehenswürdigkeiten in und um Turfan gewidmet. Turfan ist in ganz China für die Qualität seiner Trauben und Rosinen bekannt. In den für Turfan typischen Lehmhäuser sehen Sie, wie die Trauben in der heissen Wüstenluft getrocknet werden. Sie besuchen das im afghanischen Stil gehaltene Emin-Minarett, das flaschenförmig und vollständig aus Lehm erbaut, 44 Meter in den Himmel ragt. Anschliessend erkunden Sie die Ruinenstadt Jiaohe, die eindrücklich zwischen zwei Flüssen liegt. Übernachtung in Turfan.

6. Tag: Nach Urumqi

Eine kurze Zugfahrt bringt Sie in die Provinzhauptstadt Urumqi, wo Sie das moderne China wieder einholt. Die Reise endet mit dem Transfer zu dem von Ihnen gebuchte Hotel.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

BeratungsterminAnfrage

Angaben zur Reise

Faszination chinesische Seidenstrasse

Ort

ab Lanzhou/bis Urumqi, China

Dauer

6 Tage

Transport

Zug, Transfers und Überlandfahrten

Unterkunft

Mittel- und Touristenklassehotel

Reiseart

Verantwortungsbewusstes Reisen, Zugreisen, Erlebnisreisen

Angebot

GTR-292217

Reisedaten

Abreise täglich, von Anfang April bis Ende Oktober

globotrain 2016 übrsichtskarte Seite 70_Faszination Seidenstrasse

Stationen

  • Lanzhou

  • Jiayuguan

  • Dunhuang

  • Liuyuan

  • Oase Turfan

  • Urumqi