Reiseerlebnis
erlebt von Beatrice Gfeller

Familienferien auf Mauritius mit Stopover in Dubai

Reisen aktuell möglich
Familienferien auf Mauritius mit Stopover in Dubai

Mit einem Mietwagen erkunden wir während zwei Wochen die grüne Zuckerrohrinsel im Indischen Ozean. Im September ist noch Nebensaison und an den Stränden und bei den vielen Sehenswürdigkeiten hat es angenehm wenig Besucher. Die fröhlichen Einheimischen haben immer Zeit für einen kurzen Schwatz und sind sehr interessiert. Darüber hinaus haben es uns vor allem die Natur, die puderzuckerfeinen Strände und die immer wieder traumhaften Sonnenuntergänge an der Westküste angetan. Auf dem Rückweg legen wir ein Stopover in Dubai ein. Die Stadt fasziniert unsere Teenagergirls genauso wie uns Erwachsene. Shopping, Sightseeing, ein Ausflug in die Wüste – die Möglichkeiten scheinen schier unendlich zu sein.

Reiseroute

  • Alle Tage wieder...

    Jeden Abend ein wunderbares Schauspiel: In den verschiedensten Rot- und Gelbtönen versinkt die Sonne im Meer. Immer wieder schön und immer wieder auf eine neue Art faszinierend.
    Alle Tage wieder...
  • Badeschuhe nicht vergessen!

    Unser erstes Domizil ist ein Hotel im Norden der Insel. Es gibt diverse tolle Erstklasshotels für Familien, mit vielen Sportmöglichkeiten und wunderschönen Stränden. Aber Achtung: die Korallen im Meer sind extrem spitzig und scharf – also nur mit Badeschuhen ins Wasser!
    Badeschuhe nicht vergessen!
  • Wellenbrecher

    Praktisch rund um die Insel liegt nur wenig von der Küste entfernt ein Riff. Dank diesem kann man im Meer baden wie in einer geschützten Lagune.
    Wellenbrecher
  • Zuckerinsel

    Kein Wunder, trägt Mauritius den Übernamen «Zuckerinsel». Unterwegs säumen Zuckerrohrfelder die Strassen soweit das Auge reicht.
    Zuckerinsel
  • Riesenseerosen

    Auf jeden Fall einen Besuch wert ist der Botanische Garten in Pamplemousses. Aber nicht nur die Riesenseerosen sind sehr beeindruckend. Auf dem grossen Gelände hat es nebst Schildkröten auch viele exotische Blumen und verschiedenste Palmenarten.

    Riesenseerosen
  • Per Bus über die Insel

    Das mauritische Busnetz ist super. Busse gibt es in vielen verschiedenen Farben, und auch der Zustand der Fahrzeuge ist recht unterschiedlich. Aber für einen Ausflug ist es das perfekte Verkehrsmittel, und die Fahrt in die Hauptstadt ein gelungenes Erlebnis!
    Per Bus über die Insel
  • Markthalle in Port Louis

    Bei einem Besuch der Hauptstadt Port Louis darf ein Halt in der Markthalle nicht fehlen. Frisches Gemüse und Früchte einkaufen, an den Gewürzen riechen und sich einfach ein bisschen vom Strom mitziehen lassen und staunen...
    Markthalle in Port Louis
  • Traumstrände

    Trotz der vielen Hotels entlang der Küste hat es immer wieder öffentliche Zugänge zu den Stränden. Wie hier zum Beispiel in Flic en Flac. Wer den Kontakt zu den Einheimischen sucht, besucht diese Strände am besten am Sonntag – dann ist mächtig was los!
    Traumstrände
  • Wandern auf Mauritius

    Auch das ist bestens machbar. Im Black-River-Gorges-Nationalpark gibt es verschiedene Wanderwege. Für den Aufstieg auf den höchsten Gipfel der Insel, den «Piton de la Petite Rivière Noire» (828m), – zu sehen hier im Bild – benötigt man nur eine Stunde.
    Wandern auf Mauritius
  • Hübsche Bungalowanlage

    Auf dieser Ananasfarm bei Chamarel verbringen wir zwei Nächte. Es hat fünf «härzige» Bungalows zur Auswahl. Die Gegend ist herrlich grün, und es gibt vieles zu entdecken in der Umgebung.
    Hübsche Bungalowanlage
  • Cappuccino

    So heisst der stolze Schimmel der Farm. Neben ihm gibt es hier noch vier weitere Pferde. Hoch zu Ross kann das zum Teil ziemlich steile Gelände der Farm erkundet werden, und immer wieder gibt es seltene Pflanzen zu bestaunen.
    Cappuccino
  • Terres des Sept Couleurs

    Die welligen Formationen vulkanischen Ursprungs werden bis zu 15 Meter dick und leuchten je nach Sonneneinstrahlung in verschiedenen Rot- und Brauntönen.
    Terres des Sept Couleurs
  • Das Paradies

    Die luxuriöse Anlage unseres Hotels am Fusse des imposanten Bergs Le Morne ist wirklich paradiesisch. Ein wunderschöner Strand, kristallklares Wasser, leckeres Essen... Das alles lässt keine Wünsche offen.
    Das Paradies
  • Kurvenreiche Südküste

    Auf unserer letzten Etappe fahren wir der Südküste entlang Richtung Flughafen. Dort wollen wir die zwei letzten Nächte verbringen. Die Strecke ist ab und zu ziemlich kurvig! Der südliche Teil der Insel beheimatet die grösste Anzahl indischstämmiger Mauritier. Hier säumen viele Hindu-Tempel die Strasse.
    Kurvenreiche Südküste
  • Schwertransport

    Schwer beladen fahren die Laster mit geschnittenem Zuckerrohr zur Fabrik. 80 Prozent des Zuckers wird nach Europa exportiert.
    Schwertransport
  • Flughafenhotel mit Stil

    In unserem Hotel, nur fünf Minuten vom Flughafen entfernt, kann man wunderbar die Ferien beenden oder beginnen. Auf der privaten Halbinsel stehen den Gästen drei schöne Sandstrände zur Verfügung, und es gibt viele Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen – beispielsweise beim Kajakfahren oder Golfspielen.
    Flughafenhotel mit Stil
  • Riesenvogel A380

    Und schon sitzen wir im A380 der Emirates und fliegen Richtung Dubai. Nur langsam steigt der Riesenvogel in die Luft empor.
    Riesenvogel A380
  • Rush hour

    Viel Verkehr hat es in Dubai zu fast jeder Tageszeit, gegen Abend steht man hier aber ziemlich sicher im Stau. Auch wenn Taxifahren sehr günstig ist, ist die Metro eine schnelle und bequeme Alternative... und erst noch klimatisiert!
    Rush hour
  • Spice Souk

    Gewürze in Hülle und Fülle. Spannend ist nicht nur der Besuch des Goldsouks, sondern auch des nur ein paar Strassen weiter liegenden Gewürzsouks. Hier findet jeder ein günstiges Mitbringsel oder Leckeres für den Eigengebrauch in der heimischen Küche – Feilschen nicht vergessen!
    Spice Souk
  • Das Viertel am Dubai Creek

    Der Creek ist der Ursprung von Dubai. Die ersten Siedlungen wurden an diesem Meeresarm gebaut. Schon vor Jahrhunderten brachten die Händler ihre Waren mit dem Schiff hierher. Für Nahrung sorgte der Fischreichtum in dieser Gegend. Das historische Viertel lässt sich bequem zu Fuss erkunden, was sonst in Dubai aufgrund von Hitze und Verkehr eher unmöglich ist.
    Das Viertel am Dubai Creek
  • 1001 Nacht

    Genauso wie der Blick vom Burj Khalifa für jeden Besucher ein Muss ist, darf ein Besuch des alten Viertels Bastakiya nicht fehlen Hier kann man durch die engen Gassen spazieren und das älteste existierende Bauwerk Dubais, das «al-Fahidi-Fort» besichtigen.
    1001 Nacht
  • Dachterrasse mit Aussicht

    Eine gute Wahl! Wir übernachten direkt an der Sheikh Zayed Road. Für Familien bietet unser Hotel tolle Appartements. Uns gefällt vor allem der Pool in der 41. Etage, von wo aus wir abends das Lichtermeer schwimmend bestaunen konnten.
    Dachterrasse mit Aussicht
  • Langer Schatten

    12'000 Arbeiter haben insgesamt 22 Millionen Arbeitsstunden an diesem Bauwerk gearbeitet. Der Burj Khalifa ist zur Zeit mit 828 Metern das höchste Gebäude der Welt. Zu der Aussichtsplattform im 124. Stock auf 452 Metern fahren wir fast eine Minute lang im Lift – mit einer Geschwindigkeit von 10 Metern pro Sekunde!
    Langer Schatten
  • Shopping im Aquarium?

    In Dubais grösstem Einkaufszentrum, der Dubai Mall, kann man nebst eislaufen auch Haie im Aquarium bestaunen, in einem der über 150 Restaurants essen und natürlich auch in den mehr als 1200 Geschäften stöbern... oder einfach nur staunen!
    Shopping im Aquarium?
  • Ausflug in die Wüste

    Mit einem Mietwagen fahren wir aus der Stadt raus in Richtung Wüstenhotel Bab al Shams. Der Verkehr wird immer lichter und wir staunen, was auch weiter weg vom Stadtzentrum bereits an Bauplänen existiert. Ob wohl all diese Projekte schlussendlich auch verwirklicht werden?
    Ausflug in die Wüste
  • Erholung in der Wüste

    Wer nicht im Hotel Bab al Shams übernachten möchte, kann auch als Tagesbesucher den tollen Pool und die Wüstenlandschaft geniessen. Eine tolle Abwechslung zur Hektik in der Stadt.
    Erholung in der Wüste
Beatrice Gfeller

Beatrice Gfeller

Mittsommernächte an einem einsamen See in Schweden, die Stille im winterlichen Lappland, Neuengland während des Indian Summer – wenn ich von meinen persönlichen Reisehighlights schwärme, dringen eindeutig Genussfreude und eine grosse Naturverbundenheit durch. Am liebsten bin ich unabhängig und mit Camper oder Mietwagen unterwegs. Die Reiseziele mit der Familie liegen vorderhand in Skandinavien oder Südeuropa; Ideen für spätere, eigene Fernreisen werden einstweilen sorgfältig im Hinterkopf abgespeichert, inspiriert dazu werde ich als jahrelange Reiseberaterin mit Herzblut tagtäglich.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Mauritius

Beste Reisezeit

Legende:
Geeignete Jahreszeit
Weniger geeignete Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x

Geeignete Reisezeit:
April bis Oktober. Relativ wenig Regen, kühler.

Weniger geeignete Reisezeit: November bis März. Regenzeit. Wirbelstürme zeitweise möglich.

Alles über Mauritius

Alle Länderinfos über Mauritius findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Wissenswertes rund um Vereinigte Arabische Emirate

Beste Reisezeit

Legende:
Geeignete Jahreszeit
Weniger geeignete Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x x x x

Geeignete Reisezeit:
Am besten bereist man die Vereinigten Arabischen Emirate zwischen Oktober und April, da in dieser Zeit die Durchschnittstemperaturen mit 25 Grad am niedrigsten sind. In Küstennähe sorgt dann meist eine frische Meeresbrise für Kühlung. Der von Mai bis September dauernde Sommer wird mit seinen Höchsttemperaturen von 35 bis 45 Grad im Schatten als unerträglich heiß empfunden. Auch die Luftfeuchtigkeit ist im Sommer hoch. An der Küste kann sie Werte von uüber 80 Prozent erreichen.

Alles über Vereinigte Arabische Emirate

Alle Länderinfos über Vereinigte Arabische Emirate findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.