Reiseberichte aus dem Globetrotter-Magazin

147 Berichte gefunden

globi magi bild klein 114_040_dschibuti

Ausgabe Nr. 114
01.08.15

Autor:

Gaby Indermaur, Eva Fuchs

Dschibuti, am Horn von Afrika

Ostafrika

Der Reiz des Unbekannten und die Faszination für Afrika lockten Eva Fuchs und Gaby Indermaur nach Dschibuti. Zu Beginn der Reiseplanung war ihr Wissensstand über dieses Land gering: Ungefähr halb so gross wie die Schweiz, liegt es wie eine kleine Insel zwischen politisch instabilen Ländern. Eva und Gaby stürzten sich gemeinsam mit ihrem Freund Stefan ins Abenteuer und erlebten einen Mix aus Afrika, dem Orient und Europa. Sie genossen herzliche Gastfreundschaft und abwechslungsreiche, von tektonischer Aktivität geprägte Natur.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
113_022_chile-11

Ausgabe Nr. 113
01.05.15

Autor:

Jutta Ulmer

Faszinierendes Chile

Chile

Üppig-grünes Mapuche-Land im Kleinen Süden. Trocken-staubige Atacamawüste im Norden. Dazwischen schneebedeckte Berge, Weingüter, Thermalquellen, Geysirfelder und Sternwarten. Wers wie Jutta Ulmer und Michael ­Wolfsteiner kontrastreich mag, sollte Chile besuchen.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
113_globi magi_neuseeland

Ausgabe Nr. 113
01.05.15

Autor:

René Lorra

Ausgerechnet Neuseeland

Neuseeland

Auf der knapp viermonatigen Reise durch Teile Südostasiens, Australien und Fidschi bestand Julia Simon auf einem Abstecher nach Neuseeland. Und da sie schon mal «in der Nähe» waren – warum nicht. Mit gemietetem Campervan ging es von Nord nach Süd. Und siehe da, der Abstecher wurde sogar zu einem Highlight der ganzen Reise. Fünf Orte fanden die beiden besonders Spitze.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
113_globei magi_aegypten

Ausgabe Nr. 113
01.05.15

Autor:

Nadine Hudson

Ägypten individuell

Ägypten

Ägypten – sofort denkt man an eine jahrtausendealte Kultur, an Pharaonengräber und mächtige Baudenkmäler. Nadine und Michael Hudson bereisten das Land mit ihren beiden 10- und 11-jährigen Söhnen Lenny und Desmond ein Jahr nach dem Arabischen Frühling. Sie begegneten Menschen, für die das Leben wie vorher weitergeht, und anderen, die unter dem zurückgegangenen Tourismus leiden. Aber eines haben sie fast alle gemeinsam: die Herzlichkeit, mit denen sie den fremden Reisenden begegnen.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
113_globi magi_taiwan

Ausgabe Nr. 113
01.05.15

Autor:

Julia Lövenich

Per Rad um Taiwan

China

Es ist nicht immer ganz einfach, sich im chinesischen Schilderwald zurechtzufinden. Doch wer sucht, der findet. Vielleicht nicht auf Anhieb den korrekten Weg, aber sicherlich den Kontakt zu einer der hilfsbereitesten Nationen der Welt – den Taiwanern. 1200 Kilometer lang ist der Weg um die «Ilha Formosa». Diese Umrundung nimmt Julia Lövenich während zweier Wochen mit dem Fahrrad unter die Räder. Sie begegnet dabei ­Betelnussschönheiten, rücksichtsvollen Truckfahrern und bezwingt so manchen Höhenmeter.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
113_globi magi bild klein_hebriden

Ausgabe Nr. 113
01.05.15

Autor:

Bruno Heinzer

Inselhüpfen auf den Äusseren Hebriden

Grossbritannien

Rau und baumlos liegt die Inselgruppe der Äusseren Hebriden nordwestlich von Schottland im Atlantik. Es sind genau solch abgelegene, dünn besiedelte Inseln, die es Bruno Heinzer und seiner Partnerin Franziska besonders angetan haben. Auch wenn es ab und zu Wind und Regen zu trotzen gilt.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
113_globi magi bild klein_stadtentdeckung-barcelona

Ausgabe Nr. 113
01.05.15

Autor:

Robert Fishman

Stadtentdeckung Barcelona

Spanien

Prächtige Avenidas, verspielte Jugendstilwerke Gaudís, einer der grössten mittelalterlichen Stadtkerne Europas und hypermoderne Bauten: Barcelona zeigt sich als Stadt der Gegensätze – und der Lebensfreude. Im Schatten der Alleen geniessen die Menschen in ungezählten Strassencafés das Leben. Und viele engagieren sich für ihr Viertel und für Menschen, denen es wegen der Wirtschaftskrise nicht gut geht.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
globi magi 2015 112_066_nordlichter

Ausgabe Nr. 112
01.10.14

Autor:

Simone Zahler Althaus

Im Banne der Nordlichter

Europa

Auf dem Breitengrad 69.66, 344 Kilometer nördlich des Polarkreises, liegt Tromsø, eine Stadt in Nor­wegen, deren Jahresmitteltemperatur 2,5 °C beträgt. Trotzdem reist die Familie Althaus Zahler mitten im Winter dorthin. Simone und Martin wollen – in eisiger Kälte – Nordlichter mit der Kamera einfangen.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
2015 globi magi 112_042_moorea

Ausgabe Nr. 112
01.10.14

Autor:

Bettina Kelm

Wale vor Moorea

Südsee

Der Titel für die schönste Insel der Welt ist schwer umkämpft. Auf den Gesellschaftsinseln Französisch Polynesiens besuchen Bettina und Axel Kelm eine stille Hauptverdächtige. Unter Weltenbummlern gilt Moorea wegen ihrer mystisch anmutenden Vulkangipfel und Ursprünglichkeit als heimliche Königin der Südsee. Doch Mooreas grösster Schatz schwimmt um die Insel herum: Buckelwale, die sich hier jedes Jahr zur Paarung und zur Aufzucht ihrer Kälber einfinden.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
111_globi magi bild sommer 2015_yoga_indien

Ausgabe Nr. 111
01.10.15

Autor:

Martina Struhl, Esther Grosjean

Indien: Yoga in Rishikesh

Nordindien

Zwei Freundinnen reisen nach Rishikesh, der nordindischen Pilgerstadt am heiligen Ganges, und stürzen sich in ein sechswöchiges Yoga-Abenteuer. Esther ist skeptische Anfängerin, Martina angefressene Yoga-Liebhaberin. Die beiden Frauen erzählen vom Aufenthalt voller Hochs und Tiefs aus ihrer persönlichen Sicht.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
111_globi magi herbst 2014_falkland

Ausgabe Nr. 111
01.10.14

Autor:

Monique Kröhnert

Falklandinseln

Südamerika

Kaum jemand weiss von der kargen Schönheit der rund 200 Falklandinseln im Südatlantik, dem türkisblauen Meer und den weissen Sandstränden, an denen tausende Pinguine im südlichen Sommer ihr Zuhause finden. Monique und René Kröhnert reisten zu diesem magischen Ort am Tor zur Antarktis, der ihnen neben einmaligen Naturschauspielen auch überraschend weltoffene Begegnungen mit Falkländern bot.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
111_globi magi herbst 2014_elefanten_thailand

Ausgabe Nr. 111
01.10.15

Autor:

Adrienne Friedelaender

Elefantenabenteuer

Thailand

Einmal nicht nur über einen tiefen Graben mit ausgestrecktem Arm den Rüssel eines Elefanten berühren, sondern mitten unter den grauen Riesen stehen – wie ein Elefantenwärter. Ein Traum, der Adrienne Friedlaender seit ihrer Kindheit und den ersten Besuchen im Zoo begleitet. 40 Jahre später erfüllt sie sich diesen Wunsch in den Wäldern Thailands.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
111_044_velo_kolumbien

Ausgabe Nr. 111
01.10.14

Autor:

Klaus Herzmann

Per Velo von Bogota nach Quito

Kolumbien

Den Autor Klaus Herzmann verbindet mit seinem Kumpel Beat Kornfeind eine zwanzigjährige Freundschaft. Jetzt, zum «Jubiläum» ihrer gemeinsamen Reisejahre, wählten sie als Reiseziel Lateinamerika – eine Veloreise von Bogotá nach Quito. 1350 Kilometer auf der Strasse, mit dem Ziel, Beats Bruder Oliver in Quito zu besuchen, der dort mit seiner Familie lebt.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
111_globi magi herbst 2014_Autostopp_Russland-9

Ausgabe Nr. 111
01.10.14

Autor:

Robert Neu

Per Anhalter durch Russland

Russland (Europa)

Beladen mit einem Rucksack und der Idee, von Deutschland aus quer durch Russland zu trampen, steht Robert Neu auf der Autobahnraststätte Lichtendorf nahe Dortmund, A1 Richtung Norden. Das Prinzip ist einfach: freundlich lächeln und um eine Mitfahrgelegenheit bitten. Ziel: Baikalsee.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
Globi Magi bild klein 110_stadtentdeckung_goeteborg-1

Ausgabe Nr. 110
01.08.14

Autor:

Robert Fishman

Stadtentdeckung Göteborg

Schweden

Ihre Stadt ist nach Stockholm nur die Nummer zwei in Schweden, was die Göteborger aber nicht im Geringsten stört. Sie drücken dies selbstbewusst mit dem viel gehörten Witz aus: «Was ist das Schönste an Stockholm? – Der Zug nach Göteborg!» Und tatsächlich hat die Stadt an der Westküste Schwedens viel Flair und Überraschendes zu bieten.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
110_volunteering_bolivien globi magi 2015

Ausgabe Nr. 110
01.08.14

Autor:

Claudia Antes-Barisch

Bolivien Kinderheim

Bolivien

Claudia Antes-Barisch war fast 60, als sie nach Bolivien reiste, um ein Jahr als Volunteer in einem Kinderheim zu arbeiten. Sie wollte sich – anders, als das in den Ferien gemeinhin möglich ist – wirklich einlassen auf ein anderes Leben. Hinhören, hinschauen, miterleben. Eine in vielfacher Hinsicht bereichernde Zäsur.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
110_detroit-49 magi bild klein

Ausgabe Nr. 110
01.08.14

Autor:

Cornelia Lohs

Detroit – eine Stadt im Verfall

USA

Nach jahrelangem Kampf gegen den Bankrott hat Detroit am 18. Juli 2013 Insolvenz beantragt. Die einstige Millionenmetropole und Geburtsstadt der amerikanischen Autoindustrie wirkt mit ihren verfallenen Häusern und leeren Strassenzügen wie eine Geisterstadt. Nichts erinnert mehr daran, dass hier einst der Siegeszug des American Way of Life begann.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
Globi Magi Bild klein 110_gangestrekking

Ausgabe Nr. 110
01.08.14

Autor:

Gundula Iblher

Trekking zur Ganges-Quelle

Nordindien

Im indischen Himalaya steht einer der schönsten Berge der Welt: der 6543 Meter hohe Shivling, der nichts weniger sein soll als der Phallus des Zerstörergottes Shiva. Zu seinen Füssen entspringt eine der heiligen Gangesquellen, das Sehnsuchtsziel Tausender Pilger. Wer sich dem Shivling nähert, begeht einen spirituellen Pfad – auch wenn er eigentlich nur wandern wollte.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
globi magi bild klein 110_allagash_river_usa-3

Ausgabe Nr. 110
01.08.14

Autor:

Cornelia Lohs

Mit dem Kanu auf dem Allagash River

USA

Der Allagash River bietet alles, wovon Kanuten träumen: abgeschiedenes Paddeln, prachtvolle Natur, herausfordernde Stromschnellen und romantisches Campieren. Von dieser Affiche liessen sich die Kanugreenhorns Charlotte Jacquemart und Christine Stähli verführen und verwirklichten sich im Nordosten der USA ihren Outdoortraum.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)
globi magi bild 110_chile-11

Ausgabe Nr. 110
01.08.14

Autor:

Esther Walter

Nordchile per Fahrrad

Chile

Zehn Jahre nach ihrer ersten Reise nach Chile kehren Esther und Steffen Walter in den Norden des Landes zurück. Sie wagen sich an ihren Traum: mit dem Fahrrad entlang der bolivianischen Grenze von Putre nach Colchane zu radeln.

Magazin AboArtikel lesen (PDF)