Reiseerlebnis
zusammengestellt von Jasmin Holenstein

Trekking auf den Mount Meru im Arusha Nationalpark in Tansania als Privatreise

Reisen aktuell möglich
Trekking auf den Mount Meru im Arusha Nationalpark in Tansania als Privatreise

Besteige den Mount Meru in Tansania und geniesse dabei die grandiose Aussicht auf den Kilimanjaro. Der Mount Meru gehört zu den schönsten Vulkanen Afrikas, obwohl er oft zu Unrecht im Schatten seines grossen Bruders Kilimanjaro steht. Umgeben von einem dichten Regenwaldgebiet mit vielen Tieren, bietet dir der Gipfel eine atemberaubende Aussicht auf die weite Steppe Tansanias.

  • Orte
    ab/bis Moshi
  • Empfohlene Reisedauer
    4 Tage
  • Unterkunft
    Berghütten

Meine Highlights

Auf den Mount Meru auf 4566 m.ü.M. trekken
Pin icon Arusha Nationalpark

Auf den Mount Meru auf 4566 m.ü.M. trekken

Ausblicke vom Mount Meru
Pin icon Arusha Nationalpark

Ausblicke vom Mount Meru

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Tag 1 | Miriakamba-Hütte

    Fahrt von Moshi in den Arusha-Nationalpark. Beim Momella-Gate triffst du auf das Begleitteam. Deine erste Etappe führt dich auf einem guten Weg durch bewaldete Savanne, dann durch abwechslungsreichen Regenwald mit vielen Fackellilien und hängendem Spanischem Moos. Du überquerst den Ngare-Nanyuki-Fluss und passierst einen Wasserfall. Nach etwa fünf Stunden erreichst du die Miriakamba-Hütte.

    Übernachtung in der Miriakamba-Hütte (2515 Meter).
    Wanderzeit 4-5 Std. (950 Höhenmeter Aufstieg).
    Fahrzeit 1-2 Std.

  • Tag 2 | Saddle-Hütte

    Dein Weg führt dich heute erst steil durch dichten Wald auf die hoch gelegene, von Riesenlobelien besetzte Heidelandschaft. Du erreichst die Saddle-Hütte, die auf einem Sattel zwischen dem Hauptvulkan und dem Little Meru liegt. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit, einen Abstecher auf den 3800 Meter hohen Nebengipfel Little Meru zu unternehmen oder du nimmst dir Zeit zur Erholung und Entspannung.

    Übernachtung in der Saddle-Hütte (3565 Meter).
    Wanderzeit 3-4 Std. (1050 Höhenmeter Aufstieg).

  • Tag 3 | Auf den Gipfel

    Kurz nach Mitternacht beginnt dein steiler Aufstieg zum Kraterrand. Vom Rhino Point (3800 Meter) aus kannst du in einer klaren Nacht trotz Dunkelheit in der Ferne die Umrisse des Kilimanjaro erahnen. Wenn die Sonne aufgeht, nach zirka 6-7 Stunden, wirst du über den Kraterrand und einige felsige Passagen den Gipfel des Mount Meru (4566 Meter) erreicht haben. Die grosse Anstrengung belohnen die grandiosen Ausblicke in den Vulkankrater mit seinem Aschenkegel. Der letzte Ausbruch des Vulkanes erfolgte 1879. Ausströmende Schwefelgase zeigen aber, dass der Mount Meru noch immer aktiv ist. In der Ferne erblickst du die Momella-Seen, das Rift Valley und natürlich den Kilimanjaro. Anschliessend erfolgt der Abstieg zur Miriakamba-Hütte, wo du dich erholen kannst.

    Übernachtung in der Miriakamba-Hütte (2515 Meter).
    Wanderzeit 10-11 Std. (1000 Höhenmeter Aufstieg, 2050 Höhenmeter Abstieg).

  • Tag 4 | Ende des Trekkings

    Auf bekanntem Weg steigst du ab bis zum Momella-Gate und verabschiedest dich von der Begleitmannschaft. Rückfahrt nach Moshi.

    Wanderzeit 3-4 Std. (950 Höhenmeter Abstieg).
    Fahrzeit 1-2 Std.

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst.

Preis pro Person
ab CHF 1050.–

  • täglich

  • Überlandsfahrten
  • 3 Übernachtungen im Mehrbettzimmer in Berghütten
  • Vollpension während der ganzen Reise
  • Park- und Besteigungsgebühr
  • Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung ab/bis Moshi, Begleitmannschaft und Wildhüter während des Trekkings

  • An– und Rückreise nach/ab Moshi
  • Visum
  • Trinkgelder
  • Persönliche Auslagen

Gut zu wissen

  • Mittelschweres Trekking, gute Kondition, 3 Tagesetappen von 3-5 Stunden in Höhen bis 3565 Meter, 1 Tagesetappe von 10-11 Stunden bis 4566 Meter.

  • Mit der Mt. Meru Besteigung bist du gut akklimatisiert und hast gute Chancen im Anschluss den Kilimanjaro-Gipfel ebenfalls zu erreichen.

  • Da das Trekking durch den Arusha-Nationalpark, Heimat von vielen Wildtieren führt, wirst du ab/bis Momella-Gate von einem bewaffneten Wildhüter begleitet.

  • Arrangement ab/bis Reiseland. Die Flüge nach/ab Kilimanjaro Flughafen sind im Preis nicht inbegriffen. Gerne stehen wir dir für Reservationen nach Wunsch zur Verfügung.

  • Das Hauptgepäck wird während dem Trekking von Trägern transportiert. Den Tagesrucksack trägst du selber.

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

NAT - 30118

Fokus Umwelt und Soziales

Verantwortungsbewusst Reisen

KPAP-zertifizierter Partner (KPAP = Kilimanjaro Porters Assistance Project) vor Ort – er sorgt für faire Anstellungsbedingungen der Begleitmannschaft und setzt sich für nachhaltigen, umweltfreundlichen und sozialverantwortlichen Tourismus ein.

Jasmin Holenstein

Jasmin Holenstein

«In the end, we only regret the chances we didn’t take.» Dieses Motto passt perfekt zu mir. Habe ich mir doch die Gelegenheit, als Quereinsteigerin bei Globetrotter anzufangen, nicht entgehen lassen. Für mein Lieblingsreisebüro habe ich sogar meinen Beruf als Sekundarlehrerin aufgegeben. Wobei aufgegeben … Mein Fach Hauswirtschaft kommt beim Reisen nie zu kurz. Ich versuche, überall einen Kochkurs mit Einheimischen zu besuchen. Den aussergewöhnlichsten Kurs erlebte ich auf der Insel Sansibar, wo ich mit einer Glasflasche Kartoffeln stampfte, kniend Brotteig knetete und beim Huhn-Ausnehmen mithalf. Ich mag es gerne auch noch aktiver, beim Trekken zum Beispiel. Ein asiatisches Land, mit Bergen und Vulkanen gespickt, ist denn auch meine Leibspeise.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Tansania

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit:
Januar bis März und Juli bis Oktober. Trockenzeit im Hochland. Beste Zeiten für Besteigung des Kilimandscharo (Oktober eher zu kalt). Grosse Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht. Tierreservate am besten Juli bis Oktober. Küsten- und Seengebiete etwas kühler Juni bis August.

Weniger geeignete Reisezeit: März bis Mai "grosse Regenzeit" und November/Dezember "kleine Regenzeit". Küsten- und Seengebiete am heissesten Februar und März, schwül.

Alles über Tansania

Alle Länderinfos über Tansania findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.