Reiseerlebnis
erlebt von Sabrina Waldburger

Teneriffa – eine facettenreiche Insel

Reisen aktuell möglich
Teneriffa – eine facettenreiche Insel

Im Dezember habe ich eine Woche auf der Kanareninsel Teneriffa verbracht. Mit einem Mietwagen haben wir den Norden der Insel bereist.

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Icod de los Vinos

    Unser Domizil für die Woche befindet sich in Icod de los Vinos. Zur Zeit gibt es auf den Kanaren viele Bananenplantagen. Man kann auf den Inseln auch nur einheimische Bananen kaufen.
    Icod de los Vinos
  • Beschauliches Dorfzentrum

    Im Dorfkern sind die Wege aus Kopfsteinpflaster und jeden Samstag gibt es einen Markt. Da viele Ortschaften an Hängen erbaut wurden, sind die Strassen eng und steil. Autofahren und vor allem das Parkieren des Wagens werden zur Herausforderung.
    Beschauliches Dorfzentrum
  • Küstenlandschaft

    Die schroffen Felsküsten bilden einen tollen Kontrast zum blauen Wasser. Das Meer ist wild und peitscht an vielen Orten gegen die Felsen.
    Küstenlandschaft
  • Día de San Andrés

    Wir besuchen den kleineren Ort La Caleta de Interian. Hier sind die Strassen noch geschmückt von der Fiesta de San Andrés, welche wir leider verpasst haben. Immer Ende November wird in vielen Gemeinden der «Día de San Andrés» gefeiert. Besonders interessant ist das Fest in Icod de los Vinos, wo jeweils ein Strassenrodeln veranstaltet wird.
    Día de San Andrés
  • Am Ende der Insel

    Am nordwestlichen Ende der Insel findet man steile Felsklippen vor einem schönen Gebirge. Wir geniessen die schöne Aussicht und auch eine kleine Badebucht lädt zum Verweilen ein. Zudem können im Gebrige Wanderungen unternommen werden.
    Am Ende der Insel
  • Teide

    Ständiger Begleiter auf Teneriffa ist der Teide. Er ist der grösste Berg Spaniens und hebt sich majestätisch vom restlichen Landschaftsbild ab. Bei einer Höhe von über 3700 Meter kann man den Gipfel auch schneebedeckt antreffen.
    Teide
  • Karge Mondlandschaft

    Im Parque Nacional del Teide gibt es viele Wandermöglichkeiten, um die abwechlungsreichen Landschaften zu entdecken. Der Boden unter unseren Füssen besteht aus feinen Kieselsteinen, alle gleichmässig, so scheint es. Das Bild ist durchzogen von dunkeln Felsen.
    Karge Mondlandschaft
  • Roques de García

    Eine weitere schöne Wanderung führ um die «Roques de García». Wir kommen vorbei an verschiedenen interessanten Gesteinsformationen und haben ab und an einen tollen Ausblick auf die diversen Kratervertiefungen des Vulkans.
    Roques de García
  • Der nordwestliche Zipfel Teneriffas

    Von den verschiedenen Aussichtspunkten haben wir einen tollen Blick auf die grüne Hügellandschaft bis hinunter zum Meer. Es ist tendenziell windig in dieser Region. Zudem ist es das feuchteste Gebiet auf Teneriffa. Dies ermöglicht Wanderungen durch eine dichte, grüne Fauna voller Farne aber auch durch Lorbeerwälder.
    Der nordwestliche Zipfel Teneriffas
  • Natürliche Schwimmbecken

    Neben den dunkeln Lavastränden gibt es verschiedene Naturschwimmbecken. Einige davon verfügen über eine Infrastruktur, der Eintritt ist dennoch kostenfrei. Andere Becken wie dieses hier sind vollkommen naturbelassen.
    Natürliche Schwimmbecken
  • Lavatunnel

    Mit ihren bisher bekannten 18 Metern Länge ist diese Lavaröhre auf Teneriffa die weltweit fünftgrösste. Die vier längsten befinden sich alle auf Hawaii. Der Lavatunnel kann während einer geführten Tour besichtigt werden. Das Labyrinth entstand vor rund 27'000 Jahren während der ersten Ausbruchsphase des Pico de Viejo.
    Lavatunnel
  • Vulkanwanderung

    Neben dem bekannten Pico del Teide gibt es auch kleinere Vulkane auf Teneriffa. Einige können aus diversen Richtungen auf einer Wanderung umrundet werden. Das Landschaftsbild ist genial! Man läuft aus dichten Kiefernwäldern mitten ins dunkle Lavagestein.
    Vulkanwanderung
  • Rastplatz und Camping

    Ausgangspunkt für unsere Wanderung ist ein Rastplatz/Campingplatz mitten im Kiefernwald. Die Ausstattung lässt jedes naturverbundene «Grillerherz» höherschlagen. Neben den Feuerstellen gibt es diverse Holzbänke und sauberes Trinkwasser direkt aus dem Kiefernwald.
    Rastplatz und Camping
  • Chorizo flambiert

    Wie in ganz Spanien gibt es auch auf den Kanarischen Inseln leckere Spezialitäten und natürlich herrliche Inselleckerein. Neben dem bekannten Serrano Schinken zum «Zmorge» haben uns auch diese Chorizowurst und die Papas Arrugadas (Kartoffelgericht) überzeugt.
    Chorizo flambiert
  • Adiós Teneriffa

    Ich war überrascht von der Naturschönheit dieser Insel. Wenn man dem Touristenrummel im Süden entkommt, ist Teneriffa facettenreich und bietet landschaftlich unglaublich viel Interessantes.
    Adiós Teneriffa
Sabrina Waldburger

Sabrina Waldburger

Ob den Regenwald auf der Halbinsel Osa in Costa Rica oder die Wasserfälle auf der hawaiianischen Insel Kauai – solche Gegenden und gewaltige Naturschauspiele» entdecke ich besonders gerne auf ausgedehnten Wanderungen. Ich liebe es, auf diese Weise versteckte Paradiese zu erforschen. So ganz à la «Pura Vida» verweile ich auch mal länger an einem Ort und lasse, am liebsten in einem hübschen Strassencafé, die Umgebung mit all ihren Düften, Geräuschen und Farben auf mich wirken: Ein Genuss, das Treiben einer fremden Stadt zu beobachten. Die eingefangenen Eindrücke behalte ich aber nicht etwa nur für mich, sondern lasse meine Mitmenschen am Erlebten teilhaben – nun auch meine reisefreudigen Kunden und Kundinnen am Beratungstisch.

Mach es zu deiner Reise

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.