Reiseerlebnis
erlebt von Thomas Grenkowski

Sinai - mit Schnorchel und Taucherbrille durch die Wüste

Reisen aktuell möglich
Sinai - mit Schnorchel und Taucherbrille durch die Wüste
Der Sinai ist bekannt für seine Wüste und das Rote Meer. In wenigen Tagen kann man auf eindrückliche Weise beides miteinander verbinden. Da kann der 3-Tage Wüstentrip schon mal vorkommen wie eine Woche - das Vergessen aller Alltagssorgen ist inklusive.

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Das Rote Meer - eine maritime Landschaft

    In Nuweiba liessen wir uns einige Tage nieder und genossen die Ruhe. Viele Gäste gab es hier nicht. Direkt vor der Nase lag eine maritime Landschaft die es zu erkunden gab. Im Hintergrund Saudi Arabien. Unsere Kinder machten hier die ersten Tauchversuche.
    Das Rote Meer - eine maritime Landschaft
  • Verlassene Strände

    Am Strand entlang, Richtung Norden, befinden sich Ruinen von zukünftigen Hotels. Werden sie jemals eröffnet? Stundenlange Spaziergänge hatten oft zur Folge, dass wir den Weg zurück per Autostop nahmen.
    Verlassene Strände
  • Einladung zum Tee

    Einige Male wurden wir spontan zum Tee eingeladen. In Erinnerung blieb der kleine Junge, welcher im Sonntagsanzug kam. Er hatte einfach Spass an allem, was neu war. Ohne Scheu probierte er die Kamera aus und fotografierte seinen Vater und Grossvater. Es wurden viele Fotos geschossen.
    Einladung zum Tee
  • Katharinenkloster

    Ein Muss wenn man das erste Mal im Sinai ist. Das eindrückliche Kloster liegt am Ende eines Wadi. Dahinter erhebt sich der Berg Moses. Es war Geschichte pur!
    Katharinenkloster
  • Wüstenschiffe

    Unser Wüstenabenteuer kann beginnen. Für die nächsten drei Tage werden die Kamele unsere Begleiter und Transportmittel sein.
    Wüstenschiffe
  • Tee kochen in der Wüste

    Zu jedem Stop machten die Beduinen frischen Tee. Er war schwarz, stark, süss und immer mit einem Blatt Pfefferminze. Eine Erfrischung, welche den Durst stillt und löscht.
    Tee kochen in der Wüste
  • Jeder Tag geht einmal zu Ende ....

    .... wie auch dieser. Viele Fragen haben wir uns gestellt und auf der Reise bekamen wir die Antworten. Eins wissen wir - die Wüste ist viel mehr als nur Steine, Sand und Dünen.
    Jeder Tag geht einmal zu Ende ....
  • Ups?

    Am Morgen haben wir nicht schlecht geschaut .....
    Ups?
  • ..... und später.....

    ......gedacht das wir den Kopf wieder gefunden haben.
    ..... und später.....
  • Sonne, Sand und blauber Himmel

    Und dann war der Moment erreicht. Vor uns nur noch Sand. Die Dünen runter zukommen ist nicht schwer - rauf dagegen wiederum sehr!
    Sonne, Sand und blauber Himmel
  • Nachtessen bei Dämmerung

    Während einer unserer Guides das Essen zubereitete, unternahmen wir mit dem Kamelführer eine kurze Wanderung zu einem alten Wasserlauf. Wir fanden versteinerte Muscheln, Seeigel und Schneckenhäuser - Prähistorisch!
    Nachtessen bei Dämmerung
  • Guten Morgen, der letzte Tag brach an ......

    .... und lieferte uns, bevor wir wieder abreisten, ein weiteres Mal traumhafte Einblicke in das weite Nichts.
    Guten Morgen, der letzte Tag brach an ......
  • Z`morge für die Kamele

    Jeder im Team bekommt sein Frühstück. Das restliche Brot der Mahlzeiten, wurde über den Tag für die Kamele gesammelt. Da der Koch immer zuviel Brot bäckt, bekamen die Kamele diesen Leckerbissen am Morgen. Die Kinder hatten ihren Spass.
    Z`morge für die Kamele
  • Steiniger Rückweg

    Der letzte Abschnitt der Wüstenreise wurde sehr steinig. Deswegen aber nicht weniger interessant. Ein Wüstenteil der besonderen Art. Zu bewundern waren die Kamele. Sie trabten mit sportlichen Einlagen über hohe Absätze.
    Steiniger Rückweg
  • Bis Bald...

    .... scheint das Kamel zu sagen. Oder können diese Augen lügen?
    Bis Bald...
Thomas Grenkowski

Thomas Grenkowski

In der DDR und damit in einem «Gehege mit sehr beschränktem Auslauf» aufgewachsen, war der Fall der Mauer für mich Fernwehgeplagten wie eine Erlösung. Bald schon entdeckte ich mit Asien meinen weitläufigen Lieblingskontinent, den ich inzwischen mehrmals kreuz und quer bereist habe – meist per Motorrad, als genügsamer und kommunikationsfreudiger «easy rider». Dass ich mittlerweile auch per Camper in den USA oder Australien anzutreffen bin, hat viel mit meiner neuen «Lieblingsrolle» zu tun: Als glücklicher Papa geniesse ich familiäre Reisefreuden und schmiede bereits Pläne für eine Weltreise – selbstverständlich zu viert.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Ägypten

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit:
März bis Juni und auch September/Oktober. Noch relativ kühl. Grosser Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht. Weniger geeignete Reisezeit:
Juli/August und November bis Februar. Sommer zu heiss, Winter kalt.

Alles über Ägypten

Alle Länderinfos über Ägypten findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.