Reiseerlebnis
erlebt von Lena Felber

Roadtrip durch die Südstaaten

Reisen aktuell möglich
Roadtrip durch die Südstaaten
Vier Wochen reisen wir mit dem Auto durch die USA - ein abwechslungsreicher Roadtrip durch acht eher unbekanntere Staaten. Die Region bietet einen guten Einblick in die Geschichte und lässt uns die Spuren der Jazz-, Blues- und Country-Musik verfolgen.

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • New Orleans

    Unsere Reise startet in New Orleans. Das Auto benötigen wir in der Stadt nicht. Man kann sich gut mit Öv oder zu Fuss fortbewegen. Wir geniessen es, durch die schönen historischen Bauten des French Quarter zu schlendern. Architektonisch lohnt sich auch der Garden District, wo man die altehrwürdigen Villen New Orleans bewundern kann.
    New Orleans
  • Saint Louis Cemetery

    Die Friedhöfe in New Orleans sind alle mit Mausoleen gebaut. Dies aufgrund des hohen Grundwasserspiegels. Die Friedhöfe kann man mit einer Tour oder auf eigene Faust erkunden.
    Saint Louis Cemetery
  • Auf der Suche nach Musik

    Im Quartier Faubourg Marigny werden wir fündig. Hier gibt es noch viele Bars und Restaurants mit Live-Musik. Auch ein tolles Musikerlebnis ist die Jazz Preservation Hall im French Quarter. Es können keine Tickets im Voraus gekauft werden, aber das Anstehen lohnt sich.
    Auf der Suche nach Musik
  • Oak Alley Plantagen

    In den Südstaaten sind viele ehemalige Plantagen heute Museen. Wir besuchen die Oak Alley Plantation und erhalten eine Führung durch das Herrenhaus sowie durch die Sklaven-Baracken. Dabei erfahren wir mehr über dieses traurige Kapitel in der Geschichte der USA.
    Oak Alley Plantagen
  • Natchez

    Wir sind begeistert von der Stadt am Mississippi und übernachten in einem historischen Bed & Breakfast, das einen in eine andere Zeit hinein versetzt. In Natchez kann man diverse Herrenhäuser aus der Antebellum-Zeit besichtigen.
    Natchez
  • Graceland

    In Memphis besuchen wir das Anwesen von Elvis. In einer multimedialen Tour werden wir durch das Haus geführt. Ausserdem kann man die diversen Autos und das Flugzeug von Elvis besichtigen und erhält einen guten Einblick in das Leben des King of Rock'n'Roll.
    Graceland
  • Blues in Memphis

    Die Beale Street gilt als Heimat des Blues. Heute ist sie sehr touristisch. Wir gönnen uns aber dennoch einen Drink in einer der unzähligen Bars und geniessen die Live-Musik.
    Blues in Memphis
  • Nashville

    Wir sind nun in der Hauptstadt des Countrys angelangt und besuchen Konzerte in den legendären Gran Ole Opry und im Bluebird Cafe. Ausserdem ist Johnny Cash in einem tollen Museum in der Innenstadt verewigt. Wer noch auf der Suche nach Cowboyboots ist, wird hier bestimmt fündig.
    Nashville
  • Blue Ridge Parkway

    Der Blue Ridge Parkway ist einer der schönsten Highways der USA. Er führt uns durch den Great-Smoky-Mountains-Nationalpark. Immer wieder gibt es schöne Aussichtspunkte, wo wir den fantastischen Ausblick in die Appalachen geniessen. Es lohnt sich definitiv, Zeit für Stopps einzuplanen.
    Blue Ridge Parkway
  • Biltmore Estate

    Das Biltmore Estate ist das grösste private Anwesen der USA. Wir besichtigen das Herrenhaus im Renaissance-Stil. Es gehört aber auch noch ein Weinkeller dazu, wo wir eine Degustation geniessen. Die gesamte Fläche des Anwesens beträgt ca. 32 Quadratkilometer.
    Biltmore Estate
  • Asheville

    Die Kleinstadt in North Carolina überrascht uns mit ihrem kreativen Ambiente. Wir besuchen tolle Restaurants und entdecken den trendigen Art District. Die alten Lagerhallen wurden zu Ateliers umgebaut und Besucher dürfen gerne einen Blick hineinwerfen.
    Asheville
  • Nights in Rodanthe

    Wir besuchen die schönen Outer Banks von North Carolina. Da steht auch das bekannte Haus aus dem Film «Nights in Rodanthe». Das Haus wurde aber mittlerweile hinter die Dünen verschoben, da es zu sehr von den Wellen bedroht wurde.
    Nights in Rodanthe
  • Outer Banks

    Die Strände der Outer Banks sind wunderschön. Wir geniessen ein paar Tage am Meer. Die Region ist bei den Amerikanern sehr beliebt. Also unbedingt die Unterkünfte und Fähren vorreservieren.
    Outer Banks
  • New Bern

    Fernab der Schweiz finden wir plötzlich den Berner Bär auf einer Flagge. Schweizer Auswanderer haben die Stadt «New Bern» 1710 gegründet. Den berühmten Bären trifft man heute noch in der ganzen Stadt an. Übrigens wurde hier auch Pepsi in der Bradham’s Pharmacy erfunden.
    New Bern
  • Wilmington

    Wilmington ist das kleine Hollywood der Ostküste. Hier werden viele Filme und Serien gedreht. Wir buchen eine Filmtour und dürfen bedeutende Schauplätze besuchen. Und vielleicht findet ja gerade irgendwo ein Dreh statt? Auch für wenig Filmbegeisterte lohnt sich das Städtchen mit seiner schönen Promenade und Seafood-Restaurants.
    Wilmington
  • Charleston

    Nun sind wir in South Carolina angekommen. Die historische Stadt begeistert uns. Wir flanieren durch die Strassen und lassen es uns gut gehen.
    Charleston
  • Savannah

    Eine weitere historische Altstadt finden wir in Savannah. Die Stadt ist rings um 24 Plätze aufgebaut. Die vielen Bäume geben Schatten und verschaffen uns in der drückenden Südstaaten Sommerhitze etwas Abkühlung.
    Savannah
  • Panama City Beach

    Wir sind in Florida angekommen! Trotz den unschönen Hochhausbauten und Riesenhotels bietet Panama City Beach einen wunderbaren Strand und herrliches Wasser zum Baden. Wir geniessen die Erfrischung.
    Panama City Beach
  • Mobile

    Unser letzter Stopp, bevor wir wieder nach New Orleans zurückfahren, heisst Mobile. Die Hafenstadt in Alabama gibt uns noch ein letztes Mal das Gefühl, in einer alten amerikanischen Kleinstadt zu sein. Eine aufregende Reise geht hier zu Ende.
    Mobile
Lena Felber

Lena Felber

Einen ersten Eindruck vom anderen Ende der Welt bekam ich als Fünfjährige, als ich meine Tante in Australien besuchte. Später verschlang ich Geschichten aus aller Welt, deren verheissungsvoll klingende Schauplätze erst meine Fantasie und dann meine Reiselust angeregt haben. Nach Wirtschaftsmittelschule und Tourismusausbildung habe ich deshalb den Rucksack gepackt und bin losgezogen, um mir ein eigenes Bild zu machen. Ein zum Glück praktisch unerschöpfliches Vorhaben und für mich, die vom Gewimmel asiatischer Grossstädte genauso schwärmt wie von der endlosen Weite im australischen Outback, ein immerwährendes, prickelndes Vergnügen.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.