Reiseerlebnis
erlebt von Nadine Hermann

Powderheaven Hokkaido - a trip to remember

Powderheaven Hokkaido - a trip to remember

Freeriden im Land der aufgehenden Sonne? Stand schon immer mal ganz oben auf meiner Bucket-List. Da man Träume bekanntlich besser zu früh als zu spät verwirklichen sollte, finde ich mich kurzerhand mit Snowboardbag & riesiger Vorfreude im Flugzeug Richtung Sapporo wieder - auf geht's ins Land des berühmt-berüchtigten JA-POWS!

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Up in the sky

    Von Zürich geht es mit der Swiss anfangs März direkt nach Tokio und dann weiter nach Sapporo; von Weitem schon sind die schneebedeckten Vulkane angrenzend zum japanischen Meer zu sehen - kein Wunder gilt Japan wegen der geographischen Lage weltweit als eines der schneereichsten Länder.
    Up in the sky
  • Mount Yotei - Nisekos Skyline

    Wohlbehalten in Sapporo gelandet nehme ich den Bus nach Niseko - mein Ausgangsort für das Powder Abenteuer. Mt. Yotei (1898m), ein schlafender Vulkan, prägt die Skyline des überschaubaren Ortes.
    Mount Yotei - Nisekos Skyline
  • Home far away from home

    Zum Glück kehrt das Wetter pünktlich nach meiner Ankunft in Japan. Starker Schneefall setzt ein, innert kürzester Zeit fallen Unmengen an Schnee; laut Wettervorhersage soll es auch die nächsten paar Tage so bleiben. Mich freuts - wer auf der Suche nach dem "weissen Gold" ist, will schliesslich weder Sonne noch blauen Himmel sehen...
    Home far away from home
  • Winterwonderland

    Meterhoch türmen sich die Schneeberge an den Strassenrändern, so kommt richtiges Winter Feeling auf, da freut sich nicht nur mein neuer, haariger Kumpel!
    Winterwonderland
  • Skigebiete auf Hokkaido

    Das wohl bekannteste Skigebiet auf Japans Nordinsel ist Niseko United (Hanozono, Annupuri, Grand Hirafu & Niseko Village) - da diese Resorts touristischer und um einiges teurer sind, empfehle ich unbedingt auch die kleineren Gebiete auf Hokkaido zu besuchen. Sehr zu empfehlen sind da Moiwa, Rusutsu, Ebetsu-Shi und Furano, Bifuka & Asahidake in Zentral-Hokkaido.
    Skigebiete auf Hokkaido
  • Backcountry Gates

    Wer die markierten Pisten verlässt, sollte auf alle Fälle seine Lawinenausrüstung dabei haben. Ob das LVS einwandfrei funktioniert und eingeschaltet ist, kann gleich am Gate mit dem Detektor getestet werden. In der Regel öffnen die Gates bei Neuschnee erst etwas später, wer die Absperrung dennoch ignoriert, kriegt es mit den Skipatrols zu tun - Ärger und der Verlust des Skipasses sind garantiert!
    Backcountry Gates
  • Japans Birkenwälder

    Offenes Gelände wie man es von unseren Alpen kennt, gibt es auf Hokkaido weniger; meistens ist man in den dichten Birkenwäldern unterwegs - das Gute ist dass dort die Sicht um einiges besser ist. Deshalb unbedingt ein Nebelglas mitnehmen, so kann man auch gleich zum Nacht-Snowboarden, die Lifte in den Resorts haben teilweise bis 22 Uhr geöffnet.
    Japans Birkenwälder
  • JAPOWW

    Luftig, leicht & trocken, das ist der berühmt-berüchtigte Japow oder Sushipowder. In guten Wintern gibt es auf Hokkaido teilweise bis zu 17m Schnee. Aus dem Meer steigt ständig Feuchtigkeit auf und mischt sich unter die extrem kalte sibirische Festlandsluft. Deshalb schneit es hier auch bei zehn Grad minus noch richtig heftig.
    JAPOWW
  • An Onsen a day keeps the doctor away

    Der tägliche Besuch in den typisch japanischen Onsen (super heisse Quellen) ist ein Muss; gerade nach einem anstrengenden Powdertag ein wahres Highlight. Männer/Frauen sind getrennt, gebadet wird nackt, vor und nach dem Baden wird ausgiebig im sitzen geduscht und das ganze Waschequipement wird zur Verfügung gestellt. Ein Eintritt kostet im Schnitt 500-900 YEN, das Ticket wird meistens am Automaten gelöst und bezahlt. Japan Style eben!
    An Onsen a day keeps the doctor away
  • An Guata!

    Bei so viel Neuschnee ist an ein ausgiebiges Mittagessen nicht immer zu denken, dafür fällt das Abendessen um so üppiger aus; mit Socken und am Boden sitzend geniessen wir in einem traditionellen Restaurant "Okonomiyaki" eine Art japanische Pizza. Mal etwas Anderes als Sushi, Sashimi, Ramen, Tempura und Co ;-)
    An Guata!
  • Sake - ein Getränk der Götter

    Sake ist zusammen mit dem Matcha Tee (Grüntee) das wohl bekannteste Getränk Japans und kann kalt wie auch warm getrunken werden. Dafür haben die Japaner sogar eine Sake-Wärme Funktion an der Mikrowelle. Mein Geschmack ist es nicht, aber probieren geht bekanntlich über studieren - Kampai!
    Sake - ein Getränk der Götter
  • Wenn's in Japan Frühling wird...

    Mittlerweile ist es Mitte März und auch in Japan hält der Frühling langsam Einzug und der Schnee wird wie hierzulande schnell schwerer. Mit einer Schneeschuhtour starten wir früh morgens, in der Hoffnung doch noch ein paar Sprays machen zu können.
    Wenn's in Japan Frühling wird...
  • No pain - no gain

    Das Gelände auf Hokkaido ist nicht sonderlich steil, wer deshalb in der Hochsaison den Touristenmassen in den Skigebieten entfliehen möchte, findet unzählige coole Spots im Backcountry. Nach 3 Stunden Aufstieg erreiche ich den Gipfel - zuerstmal kurz verschnaufen und Aussicht geniessen....
    No pain - no gain
  • Einsame Abfahrten

    Der strenge Aufstieg hat sich gelohnt - zu Dritt fahren wir himmelhochjauchzend runter, denn wir haben den Berg für uns ganz alleine. Solche Momente sind unbezahlbar!
    Einsame Abfahrten
  • Ausflug nach Otaru

    Meine Zeit in Japan neigt sich langsam dem Ende zu, der Powder ist mittlerweile zu Sulz geworden und die Skigebiete bleiben leer. Per Autostopp mache ich einen Ausflug nach Otaru, eine kleine herzige Hafenstadt welche mich an Amsterdam erinnert und mich wieder an das "Stadtleben" gewöhnt.
    Ausflug nach Otaru
  • Sapporo

    Von Niseko reise ich mit dem JR Zug zurück nach Sapporo, in die 4. grösste Stadt Japans. Obwohl es viele Menschen hat, wird das Subway-Fahrplan lesen zur echten Herausforderung, denn praktisch niemand spricht ein Wort englisch. Nach getaner "Arbeit" gönne ich mir mit anderen Reisenden noch ein bisschen Shopping & Sushi und abends ist als krönender Abschluss der Besuch einer Karaoke-Bar ein Muss.
    Sapporo
  • Arigatou Gozaimasu!

    Die fetten Powdertage, die undefinierbaren Speisekarten, die Getränkeautomaten auf dem Berg, die täglichen Onsenbäder und nicht zu vergessen die beheizten Toilettenbrillen - nur ein paar wenige Beispiele warum mich diese Reise komplett fasziniert und beeindruckt hat! Sayonara Japan - I'll be back soon!
    Arigatou Gozaimasu!
Nadine Hermann

Nadine Hermann

Nadine kennt sich in der weiten Welt wohl besser aus als in Graubünden. Das werfen ihr zumindest ihre Kollegen gerne mit einem Augenzwinkern vor. Deshalb hat sie sich nun vorgenommen, zwischen ihren vielen Fernreisen auch mal die Welt vor der eigenen Haustür – ihre Heimat – ein bisschen genauer zu erkunden. Schliesslich lässt es sich hier ebenfalls snowboarden, eine von Nadines grossen Leidenschaften, für die sie schon mal bis nach Japan, Neuseeland oder Kanada reist. Nur in Lateinamerika hatte sie – von ein paar Surftrips in Mexiko, Peru und Brasilien einmal abgesehen – bisher immer festen Boden unter den Füssen und gerne Zelt oder Hängematte im Gepäck. Etwa beim Trekking in den Anden oder auf Jeeptour durch die Salar de Uyuni in Bolivien.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Japan

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit:
In Japan gibt es zu fast jeder Jahreszeit eine Region, die sich gut bereisen lässt. Das Land erstreckt sich über viele Wetter- und Klimaregionen. Eine allgemeine Aussage zur besten Zeit ist daher nicht möglich. Die spezifischen Empfehlungen für die einzelnen Regionen haben wir in den ausführlichen Länderinformationen zusammengestellt.

Alles über Japan

Alle Länderinfos über Japan findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.