Reiseerlebnis
zusammengestellt von Ramona Walker-Wespi

Peru – Cordillera Huayhuash

Reisen aktuell möglich
Peru – Cordillera Huayhuash

Auf diesem Trekking in Peru umrundest du die Cordillera Huayhuash und machst einen Abstecher zum Basecamp der Siula Grande. In der Mitte der wilden Cordillera Huayhuash thront der imposante zweithöchste Berg des Landes, der Yerupaja Grande (6634 Meter). Zu Recht wird dieses Trekking als eines der eindrücklichsten und spektakulärsten in ganz Südamerika bezeichnet. 

  • Orte
    ab/bis Lima
  • Empfohlene Reisedauer
    17 Tage
  • Transportmittel
    Öffentlicher Bus, Trekking
  • Unterkunft
    Hotel, Zelt

Meine Highlights

Unternehme einder der späktakulärsten Wanderungen Südamerikas
Pin icon Cordillera Huayhuash

Unternehme einder der späktakulärsten Wanderungen Südamerikas

Trete durch das Tor zu den Gipfeln der Cordillera Blanca in Huaraz
Pin icon Huaraz

Trete durch das Tor zu den Gipfeln der Cordillera Blanca in Huaraz

Perus wuselige Hauptstadt entdecken
Pin icon LIma

Perus wuselige Hauptstadt entdecken

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Tag 1 | Ankunft in Peru

    Individuelle Anreise nach Lima und Fahrt ins Hotel. Übernachtung im Hotel (50 Meter).

  • Tag 2 | Nordwärts in die Anden

    Mit dem komfortablen öffentlichen Bus fahren wir von Lima nordwärts der Küste entlang. Dann wendet sich die Strasse nach Osten und wir gelangen über einen 4200 Meter hohen Pass ins Herzen der Anden nach Huaraz. Das kleine Städtchen liegt auf etwa 3000 Metern am Fuss der Cordillera Blanca und gilt als Treffpunkt für Trekker und Trekkerinnen aus der ganzen Welt.

    Übernachtung im Hotel (3100 Meter).
    Fahrzeit 7-8 Stunden.

  • Tag 3 | Huaraz

    Wir gehen es gemütlich an. Zur Akklimatisation unternehmen wir einen gemütlichen Spaziergang zu den Ruinen von Willcawain. Wir nehmen uns Zeit, Huaraz zu erkunden und über den lebhaften Markt zu schlendern.

    Übernachtung im Hotel (3100 Meter).
    Wanderzeit 4-5 Stunden, Fahrzeit 30 Minuten.

  • Tag 4 | Laguna Churup

    Heute unternehmen wir eine wunderschöne Akklimatisationswanderung zur türkisblauen Laguna Churup auf 4550 Metern. Auf dem Rückweg haben wir eine schöne Aussicht auf Huaraz und das umliegende Bergpanorama lässt uns bereits erahnen, was auf uns zukommen wird. Nochmals Übernachtung in Huaraz.

    Übernachtung im Hotel (3100 Meter).
    Wanderzeit 5 Stunden, Fahrzeit 2 Stunden.

  • Tag 5 | Anfahrt zum Trekking

    Über verschiedene hohe Pässe, vorbei an Dörfern und riesigen Minen, in welchen Mineralien und Edelmetalle abgebaut werden, erreichen wir den Ausgangspunkt unseres Trekkings (4150 Meter). Hier werden wir von unserer Trekkingmannschaft mit ihren Lasttieren erwartet. Wir nutzen den angebrochenen Nachmittag, um uns an die Umgebung, ans Lagerleben und die Höhe anzupassen.

    Übernachtung im Zelt (4150 Meter).
    Fahrzeit 5 Stunden.

  • Tag 6 | Über den Cacananpunta Pass

    Wir erklimmen den 4700 Meter hohen Cacananpunta-Pass. Von dort erblicken wir zum ersten Mal die überwältigenden Eisriesen der Cordillera Huayhuash aus der Nähe. Wir übernachten in einem einsamen Camp und geniessen die Abgeschiedenheit.

    Übernachtung im Zelt (4250 Meter).
    Wanderzeit 6-7 Stunden.

  • Tag 7 | Unzählige Bergseen und Lagunen

    Wir tauchen in die wilde Einsamkeit der Gegend ein. Mit etwas Glück können wir die heimischen Kondore beobachten, die ihre Kreise am Himmel ziehen. In den nächsten Tagen wandern wir an vielen wunderschönen, verschiedenfarbigen Lagunen vorbei. Heute übernachten wir bei der Laguna Carhuacocha.

    Übernachtung im Zelt (4200 Meter).
    Wanderzeit 5-6 Stunden.

  • Tag 8 | Huayhuash

    Wir verfolgen das Farbenspiel des Lichts an den Gipfeln von Yerupaja, Jirishanca, Rondoy und Carnicero, die sich in den glasklaren Lagunen spiegeln. Oft nehmen wir einen anderen Weg als unsere Lasttiere und gelangen so auf kleinen Pfaden noch näher an die Berge und zu idyllischen Bergseen und Rastplätzen. Wir sind im Herzen der Cordillera Huayhuash angekommen.

    Übernachtung im Zelt (4400 Meter).
    Wanderzeit 8-9 Stunden.

  • Tag 9 | Laguna Viconga

    Heute können wir nach einem erneut anstrengenden Trekkingtag ein Bad in den heissen Quellen bei der Laguna Viconga geniessen. Wir nutzen die Gelegenheit für eine Naturdusche. Das Wasser dieser heissen Quellen ist zu einer Art Pool umgeleitet worden.

    Übernachtung im Zelt (4400 Meter).
    Wanderzeit 5-6 Stunden.

  • Tag 10 | Über den Pass Punta Cuyoc

    Auf der heutigen aussichtsreichen Tagesetappe überschreiten wir den Pass Punta Cuyoc auf etwa 5000 Meter.

    Übernachtung im Zelt (4550 Meter).
    Wanderzeit 5-6 Stunden.

  • Tag 11 | Am Fusse der Siula Grande

    Wir verlassen die Hauptroute und gelangen über einen weiteren steilen Pass, mit etwa 5000 Metern Höhe der höchste der Umrundung, zur Laguna Jurau. Hier war auch der britische Bergsteiger Joe Simpson unterwegs, der in seinem später verfilmten Buch «Sturz ins Leere» die ergreifende Geschichte seiner Besteigung der Siula Grande beschreibt. Übernachtung in Cutatambo.

    Übernachtung im Zelt (4300 Meter).
    Wanderzeit 6-7 Stunden.

  • Tag 12 | Ruhetag im Herzen der Cordillera Huahuash

    Heute nutzen wir den Tag zum Ausruhen. Wer will kann den freien Tag nutzen, um zum Basislager der gewaltigen Siula Grande zu wandern. Wie in einem riesigen Amphitheater reihen sich die eisigen Gipfel aneinander und lassen uns ehrfürchtig an ihnen hochblicken.

    Übernachtung im Zelt (4300 Meter).

  • Tag 13 | Ein Hauch von Zivilisation

    Wir folgen dem Fluss und gelangen in Huayllapa (3500 Meter) auf das einzige Dorf während des ganzen Trekkings. Ebenfalls steigen wir auf dieser Etappe das einzige Mal in der Cordillera Huayhuash für ein paar Stunden unter 4000 Meter ab, bevor wir wieder zum Camp Huatiac hoch steigen. Hier schlagen wir unsere Zelte auf.

    Übernachtung im Zelt (4300 Meter).
    Wanderzeit 8 Stunden.

  • Tag 14 | Über den Yaucha-Pass

    Auf guten Wegen überqueren den aussichtsreichen 4800 Meter hohen Yaucha-Pass. Unser Lager errichten wir an der idyllischen türkisblauen Laguna Jahuacocha, die wie ein Juwel in fantastische Bergwelt eingebettet ist.

    Übernachtung im Zelt (4050 Meter).
    Wanderzeit 5 Stunden.

  • Tag 15 | Trekkingende in Pocpa

    Vom letzten Pass blicken wir nochmals zurück auf die majestätischen Schneeberge. In Pocpa verabschieden wir unsere einheimische Begleitung und ihre Tiere, bevor wir anschliessend die kurvenreiche Rückfahrt nach Huaraz antreten. Nach der wohlverdienten Dusche treffen wir uns zum Abschiedsessen in der Stadt und stossen mit einem Pisco Sour auf unsere erlebten Abenteuer an.

    Unterkunft im Hotel (3100 Meter).
    Wanderzeit 5-6 Stunden, Fahrzeit 4-5 Stunden.

  • Tag 16 + 17 | Abschied von den Bergen und Abreise

    Auf bekanntem Weg fahren wir mit dem Bus wieder südwärts. Ein letztes Mal erblicken wir die Cordillera Huayhuash in ihrer ganzen Pracht, bevor sich die Strasse von 4200 Metern hinunter ans Meer schlängelt. Auf der Küstenstrasse erreichen wir Lima.

    Übernachtung im Hotel (50 Meter).
    Fahrzeit 6-8 Stunden.

    Folgetag: Fahrt zum Flughafen und individuelle Heim- oder Weiterreise.

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst.

Preis pro Person
ab CHF 2100.–

  • 17.07.22 – 02.08.22
  • 18.09.22 – 04.10.22
  • Diese Reise kann an beliebigen Daten als Privatreise ab zwei Personen organisiert werden.

  • Alle Überlandfahrten und Transfers
  • 6 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer, 10 Übernachtungen im Zweierzelt
  • Komfortable Schlafzelte und allgemeine Campingausrüstung
  • Vollpension während dem Trekking, Picknick auf den Akklimatisationswanderungen, Zimmer/Frühstück in Huaraz und Lima
  • Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung auf den Transfers in Lima
  • Lokale, Englisch sprechende Reiseleitung und lokale Begleitmannschaft ab/bis Huaraz
  • Bewilligungen und Eintritte
  • Praktische Globotrek-Trekkingtasche mit Rollen

  • An-/Rückreise nach/ab Lima
  • Trinkgelder
  • Persönliche Auslagen
  • Kleingruppenzuschlag bei unter 10 Teilnehmern

  • Anspruchsvolles Trekking, sehr gute Kondition erforderlich. 3 Tagesetappen von 4-5 Stunden, 5 Tagesetappen von 5-6 Stunden 3 Tagesetappen von 7-9 Stunden in Höhen bis 5000 Meter. 4 längere Überlandfahrten. 
  • Das Hochplateau Cordillera Huayhuash erstreckt sich über 165 Kilometer und ist infrastrukturtechnisch kaum erschlossen. Während dem Trekking von 11 Tagen wandern wir nur durch ein einziges Bauerndorf und unterschreiten die 4000 Meter Grenze an einem einzigen Tag.
  • Das Hauptgepäck wird von Tragtieren oder Trägern transportiert. Den Tagesrucksack tragen wir selber.

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

NAT - 29509

Ramona Walker-Wespi

Ramona Walker-Wespi

Der zündende Funken, der meine Reiseleidenschaft entfacht hat, war ein riesiges Plakat des Uluru, an dem mein Schulweg vorbeiführte. «Da will ich hin!», sagte ich mir, begann Bücher über Australien zu verschlingen und brach 2010 ins Land meiner Kindheitsträume auf. Fasziniert von der Welt, die sich mir auftat, packte das Fernweh mich erst recht und ich meldete mich kurz darauf ab, um für ein Jahr rund um den Globus zu ziehen. Ob ich Menschen begegne und den Klang fremder Sprachen geniesse, ob die Natur mich bezaubert oder Kunsthandwerk mich inspiriert – ich bin leidenschaftlich neugierig auf alles, was mir des Weges kommt.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Peru

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit:
In Peru gibt es zu fast jeder Jahreszeit eine Region, die sich gut bereisen lässt. Das Land erstreckt sich über viele Wetter- und Klimaregionen. Eine allgemeine Aussage zur besten Zeit ist daher nicht möglich. Die spezifischen Empfehlungen für die einzelnen Regionen haben wir in den ausführlichen Länderinformationen zusammengestellt.

Alles über Peru

Alle Länderinfos über Peru findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.