Reiseerlebnis
zusammengestellt von Marc Schönholzer

Neuseeland individuell entdecken

Reisen aktuell möglich
Neuseeland individuell mit dem Mietwagen

Entdecke die Höhepunkte der Nord- und Südinsel Neuseelands mit dem eigenen Mietwagen. Das vielfältige Land bietet sehenswerte Städte, Traumstrände- und buchten, idyllische Seen, Baumriesen und Gebirgslandschaften wie auch Fjorde und Geysire.

  • Orte
    Auckland bis Christchurch
  • Empfohlene Reisedauer
    22 Tage
  • Transportmittel
    Mietwagen

Meine Highlights

Haka und Hangi in Rotorua
Pin icon Rotorua

Haka und Hangi in Rotorua

Art Deco in Napier
Pin icon Napier

Art Deco in Napier

Wellington und das Te Papa Museum
Pin icon Wellington

Wellington und das Te Papa Museum

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Tag 1 | Auckland – Bay of Islands

    Fahrt in den Norden. Besuche unterwegs die Baumriesen im Waipoua Kauri Forest und das Treaty House in Waitangi.

  • Tag 2 | Bay of Islands

    Wir empfehlen einen Ausflug ins historische Russell, eine Schifffahrt durch die Inselwelt zum berühmten «Hole in the Rock» oder Schwimmen mit Delfinen.

  • Tag 3 | Bay of Islands – Coromandel-Halbinsel

    Entlang der Ostküste und ihren traumhaften Badebuchten fährst du zurück nach Auckland und weiter auf die kontrastreiche Coromandel-Halbinsel mit ihren Regenwäldern und der zerklüfteten Küste.

  • Tag 4 | Coromandel-Halbinsel

    Grabe dir bei Ebbe deine Badewanne am Hot Water Beach und wandere zur zauberhaften Cathedral Cove.

  • Tag 5 | Coromandel-Halbinsel Rotorua

    Vorbei an ausgedehnten Kiwiplantagen gelangst du nach Rotorua, Thermalgebiet und kulturelles Zentrum der Maori. Die Umgebung lädt zu Wanderungen und Besichtigungen ein. Am Abend kannst du dich in den heissen Badepools entspannen oder ein typisches Hangi-Dinner erleben.

  • Tag 6 | Rotorua – Tongariro Nationalpark

    Im Gebiet von Waimangu lockt eine Wanderung durch geothermisches Wunderland. Entlang des riesigen Taupo-Kratersees erreichst du den Nationalpark mit teilweise noch aktiven Vulkanen.

  • Tag 7 | Tongariro Nationalpark – Napier

    Fahrt an die Ostküste ins Art-déco-Städtchen Napier und das Weinanbaugebiet der Hawkes Bay. Es lohnt sich ein Abstecher zur Tölpelkolonie am Cape Kidnappers.

  • Tag 8 | Napier – Wellington

    Via das Weingebiet um Martinborough reist du in die Hauptstadt an der Südspitze der Nordinsel. Wellington ist bekannt für seine lebhafte Café- und Restaurantszene und die vielen Attraktionen wie die Naturwelt Zealandia oder das Nationalmuseum Te Papa.

  • Tag 9 | Wellington – Marlborough

    3-stündige Fährüberfahrt durch die Cook Strait und den Queen Charlotte Sound nach Picton. Das Wassertaxi bringt dich zu deinem Übernachtungsort in den malerischen Marlborough Sounds (Touristenklasse in Picton).

  • Tag 10 | Marlborough Sounds – Nelson

    Mit dem Wassertaxi geht es zurück nach Picton. Der kurvenreiche Queen Charlotte Drive bietet herrliche Ausblicke auf den gleichnamigen Fjord.

  • Tag 11 | Abel Tasman Nationalpark

    Ausflug in den wunderschönen Abel Tasman National Park mit seinen goldenen Stränden. Den ersten Teil der Fahrt entlang der Küste legst du mit dem Kajak zurück, danach geht es per Boot weiter, bevor du noch ein Stück wanderst.

  • Tag 12 | Nelson – Punakaiki

    Durch die Buller-Schlucht geht es an die wildromantische Westküste zu den bizarren «Pancake Rocks» bei Punakaiki.

  • Tag 13 | Punakaiki – Franz Josef

    Hokitika ist die Heimat der Jadeschleifer. Folge der Westküstenstrasse weiter bis zur Gletscherwelt um Franz Josef und Fox Glacier.

  • Tag 14 | Franz Josef-Queenstown

    Nach der lohnenswerten Wanderung zum Lake Matheson fährst du über den landschaftlich reizvollen Haast-Pass und am schönen Wanaka-See entlang nach Queenstown.

  • Tag 15 | Queenstown

    Freizeit in der «Action-Hauptstadt»: Jetboot-Fahrten, Bungee Jumping, Dampfschifffahrt oder die Aussicht auf See und Berge vom Bob's Peak aus geniessen, du hast die Qual der Wahl.

  • Tag 16 | Queenstown – Te Anau

    Schöne Fahrt entlang des Wakatipu-Sees nach Te Anau, das Tor zum Fiordland National Park. Besuche die Glühwürmchen-Höhlen.

  • Tag 17 | Milford Sound

    Tagesausflug zum geheimnisvollen Milford Sound. Halte Ausschau nach Robben, Pinguine und Delfinen.

  • Tag 18 | Te Anau – Dunedin

    Durch fruchtbares Farmland führt die Fahrt in das schottisch geprägte Dunedin, der ältesten Stadt Neuseelands. Der Umweg via die einsame Catlins-Küste mit ihren Wasserfällen und Leuchttürmen lohnt sich allemal.

  • Tag 19 | Dunedin/Otago-Halbinsel

    Besuche auf der Otago-Halbinsel die Albatross-, Pinguin- und Robbenkolonien und wandere zu einem der langen, wilden Strände.

  • Tag 20 | Dunedin – Lake Tekapo

    Vorbei an den sagenumwobenen Moeraki Boulders geht es an den tiefblauen Gletschersee Lake Tekapo. Bei gutem Wetter empfiehlt es sich, einen Abstecher an den Fuss des Mount Cook zu machen.

  • Tag 21 | Lake Tekapo – Christchurch

    Fahrt durch die weite Canterbury-Ebene in die «Gartenstadt» Christchurch. Unternimm eine gemütliche Bootsfahrt auf dem Avon River.

  • Tag 22 | Christchurch

    Rückgabe des Mietwagens. Heimreise oder individuelle Fortsetzung deiner Reise.

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst.

Preis pro Person
ab CHF 3250.–

  • Täglich als Privatreise

  • 22 Tage Mietwagen Compact 4-türig
  • 21 Übernachtungen in Touristenklassehotels
  • Fähre Wellington-Picton für 2 Personen
  • Tagesausflug Abel Tasman Nationalpark inkl. Picknick Mittagessen
  • Tagesausflug Milford Sound Nature Cruise ab/bis Te Anau inkl. Picknick Mittagessen

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

TRA - 30539

Marc Schönholzer

Marc Schönholzer

Seit ich vor mehr als einem Jahrzehnt bei Globetrotter angefangen habe, ist vieles in meinem Leben anders geworden. Früher bereiste ich die Welt mit Rucksack und Hochgeschwindigkeit, stöberte Abenteuern nach und war monatelang am Stück unterwegs, am liebsten in der Natur. Noch immer bin ich ab und an allein in der weiten Welt anzutreffen, aber ich gehe es auch häufiger mal gemächlich an. Nicht etwa, weil ich die Abenteuerlust verloren hätte, im Gegenteil. Aber heute nehme ich meine beiden Töchter mit auf Entdeckungsreisen. Etwas langsamer und sporadischer als früher zwar, aber genauso erkundungsfreudig. Wer Familienreisen erleben will, kann von mir also eine Menge lernen. Und, wie die Abenteuer-Reisen von früher gehen, habe ich auch noch nicht verlernt.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Neuseeland

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit: November bis April (Sommermonate). Warm, Regen immer möglich, besonders an der Westküste der Südinsel. Gute, ruhige Wanderzeiten: November und Februar/März.

Weniger geeignete Reisezeit:
Mai bis September (Wintermonate). Im Norden (Auckland) kühl, regnerisch, oft bedeckt. Südinsel kalt (0–10 °C). Schnee nur im Innern der Nordinsel (Skigebiet am Ruapehu) und in den Alpen der Südinsel.

Alles über Neuseeland

Alle Länderinfos über Neuseeland findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen