Reiseerlebnis
zusammengestellt von Christine Landolt

Myanmar aktiv erleben

Myanmar aktiv erleben

Die Highlights von Myanmar auf eine etwas andere Art entdecken: zu Fuss, mit dem Fahrrad, per Pferdekarren oder auf einer Bootsfahrt. Von der eindrücklichen Shwedagon-Pagode in Yangoon sowie der herrlichen Tempelstadt Bagan zum Shan-Staat mit seinen Teeplantagen und wunderschönen Landschaften bis zum Inle Lake mit seinen schwimmenden Gärten. Liebenswerte Menschen, eine sehr abwechslungsreiche und schöne Natur, eindrückliche Tempel und eine einfache aber schmackhafte Küche. Myanmar ist eine Reise wert! 

  • Orte
    ab Yangon / bis Bagan
  • Empfohlene Reisedauer
    8 Tage
  • Transportmittel
    Inlandflüge, Schiff, Fahrrad, Pferdekarren
  • Unterkunft
    Mittelklassehotels

Meine Highlights

Pin icon Inle See

Mit dem Velo das ländliche Leben am Inle See entdecken

Pin icon Indein

Zwischen den Stupas von Shwe Indein die Zeit vergessen

Pin icon Kalaw

Wandere in kleine Bergdörfer ab Kalaw

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Tag 1 | Yangon – Heho – Inle See

    Per Flug reisst du von Yangon in den Shan Staat nach Heho und vom Flughafen direkt weiter durch die Shan Berge nach Aythaya. Hier schwingst du dich auf den Sattel und startest zur Velofahrt nach Nyaung Shwe am Inle See. Es gibt auf dieser Strecke wenig Verkehr, dafür schöne Land­schaften und kleine Shan Dörfer. 

    Am Nachmittag siehst du während einer Boots­fahrt auf dem Inle See die auf Pfählen über dem Wasser errichteten Häuser und besuchst das Dorf Thei Lei Oo, dessen Bewohner den Inn Tha und Pao angehören. Eine Wanderung durch das Dorf und über die umliegenden Felder ermöglicht dir interessante Einblicke ins Dorfleben.

    Velo: 30 Kilometer, zirka zweieinhalb Stunden; Wanderung: zirka ein bis eineinhalb Stunden

  • Tag 2 | Inle See

    Am Westufer folgst du den Treppen hoch zu den Inn Thein Pagoden, einer eindrücklichen Stätte mit hunderten stellenweise überwachsenen Stupas. Du spazierst durch die Reis­felder ins Dorf Sae Ma, wo du der lokalen Primarschule einen Besuch abstattest (nur an Schultagen) und siehst in der Phaungdaw Oo Pagode die verehrten Buddha Sta­tuen.

  • Tag 3 | Inle See – Kalaw

    Eine rund zweistündige Autofahrt bringt dich vom Inle See durch hügelige Landschaften mit Feldern nach Kalaw. Im Hochland mit seinem merklich kühleren Klima angekommen, erfolgt der Start zu einer vier- bis fünfstündigen Wan­de­rung. 

    Du gelangst in ein Dorf der Palaung, welche ihre traditionellen Lebensformen beibehalten haben und dir Ein­blicke in ihr Alltagsleben gewähren. Dieses alte Volk zählt zu den ersten Siedlern auf dem Gebiet Myanmars. Das Wan­der­pro­gramm kann deinen Wünschen individuell angepasst werden, rund um Kalaw gibt es zahlreiche ein- bis sechsstündige Routen.

  • Tag 4 | Kalaw – Yandabo

    Die heutige Etappe führt dich in rund acht Stunden vom Shan Hochland in die Flussebene hinunter. Unterwegs bekommst du im wunderschön gelegenen «Green Hill Valley Elephant Camp» Gelegenheit, die sanften Riesen aus der Nähe zu beobachten. Gegen Abend triffst du im Töpfer­dorf Yandabo am Irrawaddy Fluss ein, wo du im ge­schmack­­vollen Yandabo Home übernachtest. Die letzte Etappe der Anfahrt in das Dorf führt auf zirka einen Kilometer über eine Natur­strasse und ist für Gäste mit Rücken­beschwerden nicht geeignet.

  • Tag 5 | Yandabo

    Während einer rund zweieinhalb-stündigen Velofahrt gelangst du in umliegende Dörfer, besuchst ein altes Kloster, kommst mit Ein­wohnern in Kon­takt und erhältst Ein­blicke in ihr Dorfleben. Am Nach­mittag bringt dich eine kurze Bootsfahrt zu einem Bauerndorf mit tausenden von Wasser­büffeln. 

    Vor Sonnen­untergang wiederholt sich hier von Okto­ber bis Mai tagtäglich das gleiche Schau­spiel. Die Bauern kehren mit ihren Büffeln von den Fel­dern zurück und lassen diese im Fluss baden. Ein einzigartiger Moment, der dir in Erinnerung bleiben wird.

  • Tag 6 | Yandabo – Bagan

    Nach rund dreistündiger Reise erreichst du Bagan mit seinen unzähligen Pagoden und Tempeln. Im Pferdekarren fährst du ins Dorf Taung Bi und schaust bei Hand­werkern und Geschäften vorbei. Die Arbeitsmethoden in diesen Familien­betrieben haben sich seit Generationen nicht verändert.

  • Tag 7 | Bagan

    Nach dem Marktbesuch machst du dich auf, Bagan mit dem Velo zu entdecken. Du siehst die eindrücklichsten Tempel und Pagoden, erfährst In­te­res­san­tes über die Kunst der Lackwaren­produktion und besuchst ein schönes, aus Holz gebautes Kloster aus dem 18. Jahr­hundert.

    Velo: 25 - 30 Kilometer, zirka dreieinhalb bis vier Stunden

  • Tag 8 | Bagan

    Mit dem Transfer zum Flughafen Bagan endet deine Rundreise.

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst.

Preis pro Person
ab CHF 2070.–

  • Übernachtung im Doppelzimmer (bei 2 Personen) im Mittelklassehotel inkl. Frühstück
  • Inlandflüge
  • Englisch sprechende Reiseleitung

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

TOU - 29902

Christine Landolt

Christine Landolt

Ich liebe Maui zum Windsurfen, afrikanische Märkte zum Verweilen, die Rockies zum Skifahren – ich bin ein Bewegungsfreak und Langsamreisende in Personalunion und globetrotte schon mal gerne gegen den Strom: so zum Beispiel, als ich in jungen Jahren den Globus ohne Flugzeug umrundete und dabei den Pazifik als Hitchhikerin segelnd querte. Heute bin ich mit Vorliebe strampelnd unterwegs und erkunde Afrika oder Asien aus dem Bike-Sattel – schweisstreibend, dafür stets hautnah am Geschehen. Und da wäre noch ein Traum: mit VW-Bus und brandneuer Surfausrüstung auf Weltreise zu gehen.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Myanmar

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit: Oktober bis März. Wenig Niederschläge. Ab März heiss.

Weniger geeignete Reisezeit:
April bis September. Sehr heiss bis Mai (bis zu 45 °C in Mandalay). Ab Mai/Juni Monsunbeginn, extreme Luftfeuchtigkeit.

Alles über Myanmar

Alle Länderinfos über Myanmar findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.