Reiseerlebnis
zusammengestellt von Stéphanie Dunand

Mountainbiken im Königreich Marokko

Reisen aktuell möglich
Mountainbiken im Königreich Marokko

Das Königreich Marokko ist eine der beliebtesten Reisedestinationen auf dem afrikanischen Kontinent – zu Recht. Kein Wunder: Auf dem Bikesattel erwarten dich fantastische Trails. Auf dem Teller werden dir Köstlichkeiten aus der Berberküche serviert. Und Marrakesch verzaubert mit orientalischem Flair.

Die Singletrail Marokko Tour ist für alle sattelfesten Mountainbikerinnen und Biker mit Vorliebe für Trails und Interesse an authentischem Leben ein unvergessliches Erlebnis. 

  • Orte
    ab/bis Marrakesch
  • Empfohlene Reisedauer
    11 Tage
  • Transportmittel
    Bike
  • Unterkunft
    Hotel / Riad / Auberges / Gite d’Etape
  • Gruppenreise
    ab 6 Personen / bis 12 Personen

Reiseroute

  • Tag 1 | Internationaler Flug Zürich – Marrakesch

    Direktflug von Zürich nach Marrakesch. Kurzer Transfer ins Hotel in der Medina (Altstadt) von Marrakesch. Am Abend haben wir Zeit, um die Medina (Altstadt) und die vielen Souks (Märkte) zu erkunden. Übernachtung im Riat (Hotel) in Marrakesch.

  • Tag 2 | Biken im einzigen Skigebiet Afrikas

    Ein zwei-stündiger Transfer bringt uns ins einzige Skigebiet Afrikas. In Oukaimden, dem St. Moritz von Afrika, beziehen wir im Refuge des Club Alpine Francais unsere Unterkunft. Die Einrolltour geht mitten durch das Skigebiet. Übernachtung im Refuge in Oukaimden.

  • Tag 3 | Der höchste Pass der Tour

    Mit dem Tizi-n-Eddi geht es heute über den höchsten Pass der Tour. Auf 2’928 Metern haben wir einen fantastischen Überblick über die höchsten Berge des Hohen Atlas. Eine anspruchsvolle Abfahrt führt uns zu den ersten Berberdörfern. Nach dem Mittagessen erklimmen wir einen zweiten Pass auf 2’300 Meter. Auf einem schönen Trail erreichen wir unser Tagesziel Imlil am Fusse des Mount Toubkal. Übernachtung im Hotel in Imlil.

  • Tag 4 | Per Eseli-Shuttle auf den Berg

    Imlil ist das Tor zum Jebel Toubkal, mit 4’167 Meter der höchste Berg Nordafrikas. Kein Wunder, dass es im lokalen Sportgeschäft allerlei Ausrüstung für Hochtouren gibt. Auch bei uns geht es am Morgen steil bergauf. Deshalb verladen wir unsere Bikes auf die Lastesel der Dorfbewohner und machen uns im Tross auf den 2'490 hohen Tizi Mzik Pass. Dort haben wir einen neuen Trail ins Tal gefunden. Nach der flowigen Abfahrt beziehen wir unsere Unterkunft und geniessen den Ausblick von der Terasse unserer Gîte. Übernachtung in einfacher Gîte d’Etape.

  • Tag 5 | Azzaden Valley

    Ein Tag auf Singletrails! Unsere Gîte ist auf fast 1’800 Meter, der Mittagsplatz auf weniger als 1’000 Meter. Der erste Trail führt durch das abgelegene Azzaden Valley. Er führt uns entlang von Wasserwegen und durch kleine Berberdörfer. Das Mittagessen wird unter Bäumen serviert. Am Nachmittag geht es weiter zu einem Stausee. Eine kurze Schiebepassage bringt uns auf den zweiten Trail des Tages, ein Höhenweg durch eine Schlucht. Die letzten 10 Kilometer rollt man entweder auf Teerstrasse aus oder biked durch anspruchsvolles Terrain. Übernachtung in einfacher Gîte d’Etape.

  • Tag 6 | Mittlerer Atlas

    Am Morgen Einrollen unter Olivenbäumen. Auf Forstrassen geht es weiter bergaufwärts in den Mittleren Atlas. Der Mittagsplatz bietet grandiose Aussicht. Weiter geht es durch ein Hochplateau auf Singletrails und Pisten bis zu unserer Unterkunft. Am Ziel hat ein Hotelier aus Marrakesh «ab vom Schuss» eine tolle Unterkunft hingebaut. Übernachtung in einer Auberge in Thirt.

  • Tag 7 | Von der Quelle direkt in den Bidon

    Heute geniessen wir einen kurzen aber abwechslungsreichen Tag auf dem Bike. Ein kurzer Anstieg, ein toller Singletrail, Piste durch eine imposante Schlucht, Zwischenhalt an einer natürlichen Quelle. Das sind die wichtigsten Eckpunkte. Übernachtung in einfacher Gîte d’Etape mit Hammam.

  • Tag 8 | Königsetappe

    Auf den ersten acht Kilometern bewältigen wir heute 400 Höhenmeter. Bis zum Pass auf 1’880 Meter erwartet uns eine 20-minütige Tragepassage. Die Strapazen werden mit einer 20 Kilometer langen Abfahrt der Superlative belohnt. Unten im Tal begrüsst uns die Küchenmannschaft mit leckerem Essen. Gestärkt nehmen wir die letzten 19 Kilometer zu unserer Unterkunft unter die Räder. Übernachtung in Auberge.

  • Tag 9 | Singletrail ins Hotelbett

    Die ersten 24 Kilometer fahren wir auf der «route goudronnée» aus dem Tal. Wer die Annehmlichkeiten unserer Unterkunft – gut sortierte Bar, grosser Swimmingpool, luxuriöse Zimmer – länger geniessen will, fährt auf direktem Weg dorthin. Alle anderen machen einen Abstecher auf den gut 700 Meter höher gelegenen Pass. Der anschliessende Singletrail ist der schönste, da flowigste der ganzen Tour. Er führt uns direkt zu unserer Unterkunft. Übernachtung in Hotel in Ouirgane.

  • Tag 10 | Slick Hills

    Die einen geniessen den Morgen im Hotel. Die anderen fahren zu den nahen Salzsalinen. Die Salzsalinen befinden sich in hügeligem Gelände. Für uns Biker eine tolle Spielwiese, um sich ein letztes Mal auszutoben. Vor einer Moschee packen wir unsere Bikes zusammen und lassen uns nach Marrakesch fahren. Unterwegs essen wir eine feine Tagine und shoppen bei einer Frauenkooperative Geschenke aus Arganöl. Das Nachtessen wird auf der Terasse unseres Riads mit Blick über die Dächer von Marrakesh serviert. Übernachtung im Riat (Hotel) in Marrakesch.

  • Tag 11 | Königstadt Marrakesch

    Heute steht eine geführte Entdeckungsreise durch Marrakesh auf dem Programm. Marrakesch wurde 1070 gegründet, sie ist eine der vier Königsstädte von Marokko. Entsprechend umfangreich sind die Sehenswürdigkeiten. Wir konzentrieren uns auf die Altstadt (Medina), die seit 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Palace of Bahia, Saadian Gräber oder die Koutoubia Moschee schauen wir uns am Morgen genauer an. Am Nachmittag Transfer an den Flughafen. Rückreise in die Schweiz.

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst. Wenn nicht anders angegeben, auf der Basis von zwei Reisenden und/oder einer Belegung im Doppelzimmer.

Preis pro Person
ab CHF 2590.–

  • 12.05.23 – 22.05.23
  • 06.10.23 – 16.10.23

  • 4 Übernachtungen im im Hotel/Riad, Basis DZ
  • 6 Übernachtungen in einfachen Auberges/Gite d’Etape (teils Mehrbettzimmer)
  • Vollpension inkl. Getränke an allen Biketagen (exkl. Marrakesch)
  • Stadtführung durch Marrakesch mit lokalem Guide
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Leitung durch einen zertifizierten Schweizer MTB-Guide
  • Lokales Team

  • Flug Zürich-Marrakesch-Zürich (ab CHF 350)
  • Transport des eigenen MTB (kostenlos bei Edelweiss)
  • Trinkgelder, nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke (Marrakesch)

Anforderungen

Kondition

  • Level zwei bis drei: mittel – anspruchsvoll

  • 30 – 50 Kilometer/Tag

  • 800 – 1500 Höhenmeter/Tag

  • drei bis sechs Stunden/Tag

  • Einzelne Schiebepassagen möglich

Technik

  • Level zwei bis drei: mittel – anspruchsvoll

  • 50 % Singletrails

  • 40 % Natur– und 10 % Asphaltstrassen

  • Teils anspruchsvolle Singletrails

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

ABE - 30866

Stéphanie Dunand

Stéphanie Dunand

Fragt man mich nach meinem favorisierten Reiseziel, so folgt nicht nur eines, sondern eine ganze Liste. Meine Reiseinteressen sind halt vielseitig. Am liebsten bin ich aber in der Natur unterwegs – dort, wo wenige Touristen anzutreffen sind. Ich schwärme oft von der privaten Kreuzfahrt zu den indonesischen Inseln in der Nähe von Flores und vom Besteigen des Vulkans Rinjani auf Lombok in Indonesien (Mega-Challenge!). Dass ich mich nach der Handelsschule zur Reiseberaterin ausbilden liess, hat mit meinem Traumjob bei Globetrotter Fribourg zu tun. Denn damit liebäugelte ich schon als Jugendliche. So bewege ich mich nun als «offizielle» Globetrotterin um die Welt und verlängere meine Reiseliste stetig.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Marokko

Beste Reisezeit

Legende:
Geeignete Jahreszeit
Weniger geeignete Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x

Geeignete Reisezeit: Die beste Reisezeit für die Küstengebiete ist April bis November, für das Innere des Landes Oktober bis Mai.

Alles über Marokko

Alle Länderinfos über Marokko findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.