Reiseerlebnis
zusammengestellt von Thomas Grenkowski

Mit Transsibirischer Eisenbahn und Frachtschiff rund um Asien

Mit Transsibirischer Eisenbahn und Frachtschiff rund um Asien

Diese unvergessliche Reise führt dich ganz ohne Flugzeug einmal rund um Asien – mit der Transsibirischen Eisenbahn und einem Frachtschiff. Zwei wichtige Handelsrouten erlebst du auf unterschiedliche Weise: Die sagenumwobene Transsibirische Eisenbahn fährt durch die Weiten Sibiriens nach China, dem Reich der Mitte. Weiter geht die Reise ebenfalls über Land Richtung Süden – durch Vietnam, Kambodscha, Thailand und Malaysia bis nach Singapur. Hier startet deine Schiffsreise auf einer der meist befahrenen See-Handelsrouten der Welt: Mit dem Frachtschiff fährst du durch den Indischen Ozean und den Suezkanal zurück nach Europa.

  • Orte
    ab Wohnort / bis Hamburg
  • Empfohlene Reisedauer
    bis 11 Wochen
  • Transportmittel
    Frachtschiff, Eisenbahn

Meine Highlights

Die Russische Steppe aus der Transsibirischen Eisenbahn vorbei ziehen sehen
Pin icon Russland

Die Russische Steppe aus der Transsibirischen Eisenbahn vorbei ziehen sehen

Pin icon Mongolei

Unter dem mongolischen Sternenhimmel in einer Jurte (Ger) übernachten

Spüre den antiken Pflasterstein, wenn du über die Chinesische Mauer gehst
Pin icon Chinesische Mauer

Spüre den antiken Pflasterstein, wenn du über die Chinesische Mauer gehst

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Woche 1

    Mit dem Zug reist du nach Travemünde, wo du die Fähre nach Helsinki nimmst. Dort angekommen, kannst du einige Stunden die Hauptstadt Finnlands besichtigen, bevor die Reise dann mit dem Zug weiter nach St. Petersburg geht. Entdecke die Schönheit der ehemaligen Zarenstadt und mache einen Spaziergang entlang des Newski Prospekts. Weiter geht es mit dem Zug nach Moskau, wo sich das Zentrum des russischen Lebens in allen Aspekten abspielt.

  • Woche 2

    Während eines Stadtrundganges lernst du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Moskaus kennen. Dann geht es weiter mit dem Zug in Richtung Sibirien. Du fährst durch endlos scheinende Birkenwälder und erhaschst dazwischen immer wieder einen kurzen Blick auf eine kleinere oder grössere Stadt. Mitte der Woche erreichst du Irkutsk. Geniesse den Aufenthalt in der Region des Baikalsees und den Kontrast zwischen der lebendigen Kleinstadt Irkutsk und dem entspannten Listwjanka. Beim Stadtrundgang in Irkutsk begegnest du sibirischer Kultur und Geschichte. Während deiner Zeit in Listwjanka entdeckst du die traditionellen, mit Schnitzereien verzierten Holzhäuser und spazierst am Ufer des Baikalsees.

  • Woche 3

    Durch abwechslungsreiche Landschaften geht die Reise mit dem Zug weiter in die mongolische Hauptstadt Ulan Bator. Während der nächsten vier Tage erlebst du die Vielfältigkeit der Mongolei: Staune über die Sanddünen beim Hogno Han-Gebirge, erlebe die buddhistische Kultur in Erdene Zuu und erhalte einen Einblick in das Leben einer Nomadenfamilie. Übernachtung in landestypischen Jurten. Die weitere Zugfahrt führt dich durch die Ausläufer der Wüste Gobi von Ulan Bator bis nach Beijing.

  • Woche 4

    Drei Tage entdeckst du die Hauptstadt Chinas mit ihrem reichen historischen Erbe. Du besuchst den kaiserlichen Sommerpalast und erlebst die Grosse Mauer aus nächster Nähe. Anschliessend geht die Reise weiter in eine der grössten Städte der Welt: Shanghai. Nach einem kurzen Aufenthalt in der Metropole fährst du mit dem Zug nach Xian, wo die berühmte Terrakotta-Armee stationiert ist. In Chengdu, deinem nächsten Halt, besuchst du das Panda-Zentrum. Ein weiterer Höhepunkt auf der Reise erwartet dich in Kunming mit dem verblüffenden Steinwald.

  • Woche 5

    Weiter geht es mit dem Zug nach Guilin. Von hier aus unternimmst du eine Tour zu den beeindruckenden Reisterrassen. Während einer Schifffahrt auf dem Li-Fluss erlebst du zudem die faszinierende Karstgebirgslandschaft. Von Yangshuo, einem Stadtkreis von Guilin, wirst du begeistert sein. Die einzigartige Landschaft mit den bewaldeten Hügeln und den Reisfeldern dazwischen lädt zum Staunen ein. Per Zug geht die Reise weiter über Nanning nach Hanoi.

  • Woche 6

    Von Hanoi aus steht ein Tagesausflug zur Halong Bucht an. Du verbringst den Tag mit Kajak- und Bootsfahren sowie der Besichtigung der Cung Höhle mit ihren fantastischen Tropfsteinen. Mit dem Zug geht es nach Ho Chi Minh, der grössten Stadt Vietnams. Nach einem halbtägigen Stadtrundgang kennst du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Der Nachmittag steht zu deiner eigenen Verfügung. Per Bus geht die Reise nach Phnom Penh, wo du einen kurzen Aufenthalt in Kambodschas Hauptstadt einlegst. Am nächsten Tag fährst du per Boot bis nach Siem Reap, welches hauptsächlich durch die Tempelanlage Angkor Wat bekannt ist. Besichtigung dieser Anlage am nächsten Tag.

  • Woche 7

    In der Provinz Siem Reap machst du einen Ausflug nach Kompong Khleang, dem schwimmenden Dorf. Danach ist individueller Grenzübergang von Kambodscha nach Thailand. Nach der Grenze wartet das Tuk Tuk, welches dich zum Bahnhof bringt. Zugfahrt von Aranyaprathet nach Bangkok. Mit deinem Guide besichtigst du die schönsten Sehenswürdigkeiten Bangkoks. Bei Padang Besar verlässt du Thailand und reist weiter nach Kuala Lumpur, der Hauptstadt Malaysias. Nach einer Stadtführung hast du Zeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Transfer zur Küstenstadt Melaka.

  • Woche 8 – 11

    Die Reise geht weiter mit dem Zug nach Singapur. Entdecke den Stadtstaat mit seinen Extremen, bevor die Reise auf See losgeht. 

    Sobald die Einschiffungszeit klar ist, organisiert der Hafenagent einen Transfer und die nächste Etappe deiner Reise beginnt. Du reist an Bord eines der grössten Containerschiffe der Welt. Wenn du am Hafen stehst und die Gangway hochschaust, wirst du von den Dimensionen dieses riesigen Schiffes beeindruckt sein. Nachdem du deine komfortable Kabine bezogen hast und alle Container geladen sind, geht es hinaus aufs Meer und los in Richtung Europa. Die ersten Tage wirst du benötigen, um nach all den erworbenen Eindrücken langsam in die gemächlichere Frachtschiffroutine hineinzukommen. Geniesse entspannte Tage auf See, während sich der Bug deines Schiffes jeden Tag einige hundert Seemeilen weiter in Richtung Europa durch die Wellen pflügt. Die Passage des Suezkanals ist ein weiterer Höhepunkt dieser Reise: Eine Fahrt mit einem mehrere hundert Meter langen Containerschiff durch die Wüste machst du bestimmt nicht alle Tage!

    Du fährst weiter durch das Mittelmeer in Richtung Gibraltar.  Nach  Zwischenstopps in Algeciras, Southampton und Dünkirchen erreichst du Hamburg. Mit der Zugfahrt zurück in die Schweiz schliesst sich nach zwei Monaten der Kreis. Wie winzig doch Europa im Vergleich zu Asien ist!

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst.

Preis pro Person
ab CHF 17000.–

  • Ganzjährig, je nach Frachtschiffverbindung, ungefähr drei Abfahrten pro Monat

  • SBB–Billett 1.Klasse, Wohnort – Travemünde
  • Fähre Travemünde – Helsinki
  • Tageszüge Sitzplätze in 1. Klasse, ohne Mahlzeiten
  • Nachtzüge bis Moskau im 2–Bett–Abteil, ohne Mahlzeiten
  • Nachtzüge ab Moskau im 4–Bett–Abteil, ohne Mahlzeiten
  • Übernachtungen in Mittelklassehotels, einem Chalet sowie in Jurtencamps, inkl. Frühstück
  • Vollpension während der Frachtschiffpassage
  • Ausflüge und Hauptmahlzeiten gemäss Detailprogramm
  • Alle Transfers vom Bahnhof in St. Petersburg bis zum Hotel in Singapur
  • Frachtschiffpassage von Singapur nach Hamburg, inkl. Deviationsversicherung

  • Versicherungen
  • Hafengebühren
  • Sitzplatzreservation Wohnort – Basel
  • Rückreiseticket Hamburg – Wohnort
  • Übrige Mahlzeiten, Getränke
  • Visagebühren
  • Trinkgelder und persönliche Auslagen

  • Um die Tickets für die Bahnreise sowie die nötigen Visa zu erhalten, ist eine frühzeitige Buchung bis spätestens 2 Monate vor Abreise erforderlich. Beste Abreisezeit: Anfang Mai bis Mitte August.
  • Frachtschiffe fahren nicht immer wie geplant. Kurzfristige Verschiebungen der Abfahrt bis zu einer Woche sind nichts Aussergewöhnliches. Zudem kann es vorkommen, dass sich der Abfahrts- oder Ankunftsort der Schiffe ändert. Es ist deshalb unabdingbar, dass am Schluss der Reise noch etwas zeitlicher Puffer für die Rückkehr in die Schweiz einberechnet wird.
  • Auf Anfrage sind Verkürzungen oder Verlängerungen möglich.

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

SNT - 30321

Thomas Grenkowski

Thomas Grenkowski

In der DDR und damit in einem «Gehege mit sehr beschränktem Auslauf» aufgewachsen, war der Fall der Mauer für mich Fernwehgeplagten wie eine Erlösung. Bald schon entdeckte ich mit Asien meinen weitläufigen Lieblingskontinent, den ich inzwischen mehrmals kreuz und quer bereist habe – meist per Motorrad, als genügsamer und kommunikationsfreudiger «easy rider». Dass ich mittlerweile auch per Camper in den USA oder Australien anzutreffen bin, hat viel mit meiner neuen «Lieblingsrolle» zu tun: Als glücklicher Papa geniesse ich familiäre Reisefreuden und schmiede bereits Pläne für eine Weltreise – selbstverständlich zu viert.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.