Reiseerlebnis
zusammengestellt von Fabienne Walker

Mietwagenrundreise Faszination Neuseeland

Reisen aktuell möglich
Mietwagenrundreise Faszination Neuseeland

Auf der anderen Seite der Welt, gegenüber von Europa, erstrecken sich Neuseelands Nord- und Südinsel über eine Länge von 1600 Kilometern. Unter Naturliebhabern und -liebhaberinnen gilt Neuseeland als eines der letzten Abenteuer-Gebiete, die weitestgehend vom Massentourismus verschont geblieben sind. Endlose Strände, Fjorde, Farn-Wälder und Geysire, die grossartige Bergwelt der Südalpen sowie endloses Weideland eröffnen eine Vielzahl von einzigartigen Möglichkeiten für Reisende. 

  • Orte
    ab Auckland/bis Christchurch
  • Empfohlene Reisedauer
    22 Tage
  • Transportmittel
    Linienflug, Mietwagen

Meine Highlights

Cape Reinga
Pin icon Cape Reinga

Cape Reinga

Haka und Hangi in Rotorua
Pin icon Rotorua

Haka und Hangi in Rotorua

Wasseraktivitäten auf Lake Taupo
Pin icon Lake Taupo

Wasseraktivitäten auf Lake Taupo

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Tag 1-2 | Flug Zürich – Auckland

  • Tag 3 | Ankunft Auckland

    Übernahme deines Mietwagens am Flughafen. Während der Fahrt zu deiner ersten Unterkunft machst du Bekanntschaft mit der «City of Sails», wie Auckland auch genannt wird. Du kannst zum erloschenen Vulkan Mt. Eden fahren, von wo aus man einen schönen Blick über die Stadt hat. Oder in den eleganten Vorort Parnell und zum Hafen von Auckland. Im Anschluss daran kannst du entweder am Hafen entlang spazieren oder durch die Einkaufszentren der Innenstadt schlendern. Auch ein Besuch des War Memorial Museums oder des Sky City Towers ist empfehlenswert (alle Aktivitäten optional). Wir empfehlen ein Abendessen im brasilianischen Restaurant Wildfire. Dieses am Hafen gelegene Restaurant bietet dir ein besonderes kulinarisches Erlebnis. Wenn du ein Abendessen mit spektakulären Panoramablicken auf die grösste Stadt Neuseelands bevorzugst, empfehlen wir den Besuch des rotierenden Restaurants Orbit. Optional: Auckland Museum, Sky City Tower, Restaurant Wildfire, Restaurant Orbit

  • Tag 4 | Auckland – Dargaville – Waipoua Kauriwald – Paihia

    Du verlässt am frühen Morgen die Grossstadt Auckland und fährst über die Hafenbrücke entlang der Hibiskusküste nach Matakohe und besichtigst das beliebte Kauri- und Pioniermuseum (optional). Nachmittags erreichst du den Waipoua Kauriwald, in dem neben den typischen Baumfarnen die gigantischen Kauribäume zu finden sind. Diese zählen nicht nur zu den mächtigsten Koniferen der Erde, sondern auch zu den naturgeschichtlich ältesten. Nach einem Rundgang durch den Wald fährst du weiter über Opononi zum Naturhafen Hokianga. Der starke Westwind hinterlässt regelmässig grosse Sandmassen, die sich am Eingang des Hokianga Harbour zu imposanten Dünen auftürmen. Weiterfahrt nach Paihia zur Bay of Islands.

    Fahrt: 423 Kilometer, 6 Stunden.

  • Tag 5 | Paihia

    Gestalte den heutigen Tag nach deinen Wünschen. Du könntest einen Ausflug entlang des Ninety Mile Beach bis nach Cape Reinga an der Spitze der Nordinsel unternehmen. Oder du machst eine Bootsfahrt durch die Inselwelt der Bay of Islands (optional), Neuseelands subtropischem Paradies. Ein interessanter geschichtlicher Punkt ist der Besuch des Treaty House von Waitangi (optional), wo der Friedensvertrag zwischen Maoris und Engländern 1840 unterzeichnet wurde und bis heute grosse Bedeutung im Zusammenleben beider Kulturen hat. Optional: Dolphin Eco Experience, Waitangi Treaty Grounds

  • Tag 6 | Paihia – Waitomo/Waikato District

    Über Whangarei und Auckland geht es in das fruchtbare Herzstück der Nordinsel mit seiner ausgeprägten Milchwirtschaft, ehe du den Waitomo/Waikato District erreichst. In der Nähe hast du Gelegenheit, die berühmten Waitomo Glühwürmchenhöhlen zu besichtigen (optional). In einem Boot gleitest du auf dem unterirdischen See durch die Glühwürmchengrotte. Alternativ kannst du es auch etwas abenteuerlustiger angehen lassen. Mit Neoprenanzug, Helm und Grubenlampe ausgerüstet, treibst du in Autoreifen aneinander gehakt durch die Glühwürmchenhöhle. Sobald die Lampen gelöscht werden, erleuchtet die Höhlendecke in tausenden kleiner Lichter wie die Milchstrasse. Den Abend verbringst du in einer Unterkunft im ländlichen Stil (Standard & Superior). Gemeinsam mit deinen neuseeländischen Gastgeber*innen geniesst du ein schmackhaftes Abendessen und lässt so den Abend in angenehmer Atmosphäre ausklingen.
    Optional: Waitomo Glowworm Caves, Black Labyrinth

    Fahrt: 421 Kilometer, 6 Stunden.

  • Tag 7 | Waitomo/Waikato District – Whakatane

    Nach dem Frühstück verabschiedst du dich von deinen herzlichen Gastgeber*innen. Auf deinem Weg nach Whakatane empfehlen wir einen Zwischenstopp in Matamata (optional). Hier entdeckst du das wahre Mittelerde-Portal. Bei deiner 2-stündigen Führung besuchst du das Filmset der «Herr der Ringe»- und der «Hobbit»- Trilogien, das dir besser als «Auenland» bekannt sein dürfte. Während deiner Tour siehst du die Hobbithöhlen, das «The Green Dragon Inn» und viele weitere Highlights. Die Fahrt führt dich weiter über die «Avocado»-Stadt Katikati und die Hafenstadt Tauranga in der Bay of Plenty, Hauptanbaugebiet für Kiwi. Schliesslich erreichst du dein Tagesziel Whakatane, wo du die Insel White Island, einen äusserst aktiven Vulkan unter einer ständigen Rauchwolke, aus dem Meer ragen siehst. Die von Maori-Geschichte geprägte Stadt liegt mit ihrem schönen Hafen direkt am Meer. Hier hast du die Möglichkeit, im Pazifik zu schwimmen. Optional: Hobbiton Movie Set

    Fahrt: 233 Kilometer, 3 ¼ Stunden.

  • Tag 8 | Whakatane

    Der Tag steht dir zur freien Verfügung. Du kannst den Tag zur Entspannung am Strand nutzen oder aber eine ganz besondere Tour unternehmen: Abenteuerlustige und geologisch Interessierte sollten sich die Bootsfahrt nach White Island nicht entgehen lassen. Captain Cook gab dieser aktivsten aller Vulkaninseln ihren Namen, da häufig aus ihr aufsteigende Schwefeldämpfe zu sehen sind. Du fährst zirka 1 ½ Stunden lang mit dem Boot hinaus und erkundest dann unter fachkundiger Leitung die Insel bis an den blubbernden, stinkenden Kraterrand – ausgestattet mit Helm und Gasmaske. Wem dies zu waghalsig oder zeitaufwändig erscheint, kann die Insel aus der Luft während eines 20-minütigen Fluges erkunden – ein geniales Foto-Objekt. (Diese Aktivitäten sind optional). Optional: White Island Tours, Frontier Helicopters.

  • Tag 9 | Whakatane – Rotorua – Taupo

    Heute verlässt du Whakatane und reist vorbei an der von Vulkanaktivität und Schwefelgeruch gekennzeichneten Stadt Rotorua. Hier hast du die Qual der Wahl zwischen den vielen örtlichen Attraktionen. Wir empfehlen den Besuch von Orakei Karako oder dem Wai-O-Tapu Thermal Wonderland (optional). Weiter geht die Reise zum grössten See Neuseelands: Lake Taupo. Wir empfehlen auf dem Weg die Besichtigung der Huka Wasserfälle, wo sich der gewaltige Fluss Waikato durch eine Gebirgsenge zwingt. Am Abend empfehlen wir einen Besuch der Wairakei Terraces, um an einem traditionellen Hangi teilzunehmen (optional). Du wirst als Gast (Maori: Manuhiri) im Besucherzentrum empfangen und zum Innenhof geführt, wo eine authentische Willkommenszeremonie auf dich wartet. Nach einer interessanten Führung durch das Maori Dorf begibst du dich in den Essenssaal (Maori: Whare Kai), wo ein im Erdboden gekochtes Mahl (Hangi) auf dich wartet. Nach dem Abendessen erwartet dich zum Abschluss eine Haka-Aufführung mit Gesängen und Tänzen, ein einzigartiges und emotionales Erlebnis, welches du nicht so schnell vergessen wirst. Optional: Wai-O-Tapu, Orakei Korako, Wirakei Terraces.

    Fahrt: 171 Kilometer, 2 ½ Stunden.

  • Tag 10 | Taupo – Wellington

    Die drei teilweise noch aktiven Vulkane des Tongariro Nationalparks bilden die Kulisse deiner Fahrt entlang der Desert Road. Die Fahrt durch karges Steppenland, umgeben von bis zu 2700 Meter hohen Gipfeln, bringt dich in die grünen, fruchtbaren Farmgebiete Rangitikei und Manawatu. Weiter führt dich die Reise entlang der Kapiti-Küste nach Wellington, der Hauptstadt Neuseelands. Hier kannst du das Parlament besichtigen, an der Promenade entlang bummeln oder das Nationalmuseum Te Papa (kostenfrei) erkunden. Die Standseilbahn bringt dich zum Observatorium, Botanischen Garten und Aussichtspunkt auf den Hafen, während du vom Aussichtsberg Mt. Victoria einen herrlichen Blick auf die Hauptstadt Neuseelands geniessen kannst. Am Abend empfehlen wir den Besuch von Zealandia. Du unternimmst mit einer örtlichen Reiseleitung eine abendliche Wanderung durch Zealandia. Hier siehst du verschiedene Tiere, welche erst in den Abendstunden aktiv werden. Mit etwas Glück siehst du auch den Kiwi, ein vom Aussterben bedrohter flugunfähiger Vogel und zugleich das Nationalsymbol Neuseelands. Alle genannten Aktivitäten sind optional. Optional: Museum Te Papa Tongarewa, Cable Car Museum, Zealandia.

    Fahrt: 371 Kilometer, 5 ¼ Stunden.

  • Tag 11 | Wellington – Marlborough Sounds

    Am Morgen gehst du mit deinem Mietwagen an Bord der Interislander-Fähre in Richtung Südinsel nach Picton. Du fährst über die Cook Strait und durch die Marlborough Sounds, ein Gebiet «ertrunkener» Täler, das durch die geologische Absenkung eines Mittelgebirges entstanden ist. Von dem ursprünglichen Gebirge zeugen noch steile Bergkämme, die heute als schmale Halbinseln zwischen tiefen Meeresarmen vorspringen. Von Picton aus wirst du per Bootstransfer zu deiner idyllischen Unterkunft in den Marlborough Sounds gebracht. Direkt am Wasser gelegen, entdeckst du hier eine Welt ohne Strassen und Alltagslärm, welche dir absolute Entspannung garantiert. In dieser einzigartigen Atmosphäre geniesst du zum Abschluss des Tages ein schmackhaftes Abendessen.

    Fahrt: 3 Stunden Fährüberfahrt + Bootstransfer.

  • Tag 12 | Marlborough Sounds – Kaikoura

    Per Bootstransfer wirst du zurück nach Picton gebracht. Anschliessende Weiterfahrt entlang der Ostküste Richtung Süden. Du erreichst zunächst Blenheim in der Marlborough Ebene. Der Weinbau in dieser Region begann in den 1970-iger Jahren, als «Montana Wines» in Auckland Ausschau hielt nach neuem Land. Die Zusammensetzung der Erde, hohe Sonnenscheindauer, ein langer Herbst und kalter Winter, sind exzellente Voraussetzungen für einen erstklassigen Wein, insbesondere für Sauvignon Blanc. Weiter geht es entlang der wild-romantischen Küste nach Kaikoura. Hier kommen regelmässig Pottwale vor, angezogen durch das reichhaltige Futterangebot der warmen Meeresströmungen. Du kannst Pelzrobben beobachten, die hier entlang des Highways auf den Felsen liegen, und mit etwas Glück springen Delfine akrobatisch aus dem Wasser. Auch zahlreiche Seevögel schweben hier durch die Lüfte.

    Fahrt: Bootstransfer + 156 Kilometer, 2 ¼ Stunden.

  • Tag 13 | Kaikoura – Hokitika

    Am Morgen hast du Gelegenheit, an einer Walbeobachtungstour teilzunehmen (optional). Weiter führt dich die Fahrt in das Hinterland, entlang wenig befahrener Forststrassen und über den alpin bewachsenen Lewis-Pass und dichte Südbuchenwälder zur Westküste. Auf deinem Weg durchfährst du die Hafenstadt Greymouth und eine Landschaft geprägt von Weide- und Forstwirtschaft sowie durch historische Goldschürfer-Gebiete. Anschliessend erreichst du dein Tagesziel Hokitika, an der Mündung des gleichnamigen Flusses gelegen. Die Stadt ist vor allem das Zentrum der Verarbeitung des Grünsteins, der sehr harten, neuseeländischen Jade, die hier in wunderschöne Schmuckstücke verwandelt wird. Optional: Whale Watch Kaikoura.

    Fahrt: 365 Kilometer, 5 ¼ Stunden.

  • Tag 14 | Hokitika – Franz Josef

    Am Morgen empfehlen wir dir, an der Arahura Greenstone Tour teilzunehmen (optional). Du gehst auf eine geführte Tour entlang des Arahura Flusses auf der Suche nach der grünen Jade. Dein Maori Guide wird dir dabei Legenden und Geschichten seines Volkes «Kati Wae Wae Hapu» erzählen. Zudem erfährst du, welche Bedeutung der Grünstein für die Maori hat und wie wichtig er für das Volk ist. Auf deiner Wanderung wirst du garantiert dein Schmuckstück finden und kannst dieses als Andenken an deine Zeit in Neuseeland mitnehmen. Die Tour dauert zirka 2 Stunden. Weiter führt dich die Fahrt nach Ross, einem vergessenen, alten Goldgräberdorf. Ross soll angeblich auf 700 Millionen Dollar in Form von Gold stehen. Ein Grund mehr, dass dieses Gebiet wieder zahlreiche Abenteurer*innen anzieht. «…eine grosse, hoch aufgeworfene Landmasse…» schrieb der Holländer Abel Tasman in sein Bordbuch, als er im Dezember 1642 als erster Europäer Neuseeland sichtete. Sein Kommentar bezog sich zweifellos auf die markante, langgezogene Gebirgskette der Südalpen, deren höchste Gipfel südlich von Hokitika abrupt auf eine Höhe von 3500 Meter ansteigen. Als natürliche Wetterbarriere ist der Hochgebirgskamm für eines der extremsten Niederschlagsregime verantwortlich. Oberhalb der Schneegrenze sammeln sich grosse Eismassen, welche schnell fliessende Talgletscher bilden. Der Franz Josef Gletscher und der Fox Gletscher schieben sich – einzigartig in den gemässigten Breiten – bis auf eine Höhe von 300 Meter über dem Meeresspiegel hinunter. Optional: Arahura Greenstone Tour.

    Fahrt: 134 Kilometer, 2 Stunden.

  • Tag 15 | Franz Josef – Wanaka

    Heute kannst du nahe der Ortschaft Fox eine morgendliche Wanderung zum Lake Matheson unternehmen, auch als «Spiegelsee» bekannt, da sich bei schönem Wetter oft der höchste Berg Neuseelands, der Mount Cook, im Wasser spiegelt. Weiter führt dich die Fahrt durch den Westland Nationalpark, welcher zum «Naturerbe der Menschheit» erklärt wurde. Über den Haast Pass, Klima- und Wasserscheide der Südalpen, vorbei an den hohen Bergen des Aspiring Nationalparks und den tiefen Gletscherseen Wanaka und Hawea erreichst du den traumhaft schön gelegenen Ort Wanaka.

    Fahrt: 286 Kilometer, 4 Stunden.

  • Tag 16 | Wanaka – Te Anau

    Über Queenstown führt dich die Fahrt zum Fjordland Nationalpark, Neuseelands grösstem und zugleich erschlossenstem Nationalpark. Kaum eine Landschaft verkörpert besser den Begriff Wildnis als Fjordland. Im Westen dringen 14 Fjorde wie überlange Meereszungen tief in die Urwälder einer zerklüfteten Alpenwelt vor. Nicht weit davon, steigen schneebedeckte Berggipfel über alpinen Grasmatten bis auf 2700 Meter an. Du fährst zunächst nach Te Anau, dem Tor zu diesem Weltkulturerbe.

    Fahrt: 226 Kilometer, 3 ¼ Stunden.

  • Tag 17 | Te Anau – Milford Sound – Queenstown

    Heute hast du Gelegenheit, einen Ausflug zum berühmten Milford Sound zu unternehmen (optional). Der Milford Sound ist von allen Fjorden der best erschlossene und wurde schon als achtes Weltwunder bezeichnet. Du fährst entlang der spektakulären Milford Road. Am Homer Tunnel sieht man oft die frechen Keas, die einzigen Bergpapageien der Welt. Dann gehst du an Bord eines Ausflugschiffes, welches dich auf eine Fahrt entlang des Milford Sound mitnimmt. Das Schiff folgt dem Verlauf des Fjordes und gleitet bis zur Tasman See hinaus. Geniesse die wildromantische Kulisse, die von fast senkrechten Bergwänden bestimmt wird. Anschliessend fährst du nach Queenstown, oft als «St Moritz der Südsee» bezeichnet. Durch seine wunderschöne Gebirgslage am Ufer des Wakatipu-Sees hat sich der kleine Ferienort zum beliebten Touristenzentrum der Südinsel entwickelt. Alternativ ist auch ein Ausflug auf dem weniger erschlossenen Doubtful Sound möglich (optional). Optional: Milford Sound Nature Cruise, Doubtful Sound Wilderness Cruise.

    Fahrt: 405 Kilometer, 5 ¾ Stunden.

  • Tag 18 | Queenstown

    In Queenstown, der Abenteuer-Hauptstadt der Welt, gibt es viel zu erleben und zu entdecken. Der heutige Tag steht dir zur freien Verfügung. Unternimm eine Fahrt auf dem Dampfschiff «TSS Earnslaw» und quere den Lake Wakatipu zur Walter Peak Station. Hier erhältst du auf Wunsch auch ein gegrilltes Mittagessen und kannst an einer Farmtour teilnehmen. Alternativ kannst du Queenstowns wildes Hinterland per Jeep, mit einem erfahrenen, informierten Geländewagenfahrer erkunden. Lerne etwas über die Goldgräbervergangenheit, während du über Stock und Stein durch das unwegsame Gelände des Skippers Canyon, dem «Grand Canyon Neuseelands» fährst. Auch «Herr der Ringe»-Touren zu den Drehorten werden angeboten. Weitere empfehlenswerte Aktivitäten sind: Skyline Gondola, Shotover Jet und Dart River Safari (alle Aktivitäten optional). Optional: TSS Earnslaw, Nomad Safaris, Skyline Gondola, Shotover Jet, Dart River Safari.

  • Tag 19 | Queenstown – Lake Tekapo

    Vom Wakatipu See geht die Fahrt über den Lindis-Pass (971 Meter) durch das McKenzie-Country. Am Pukaki See hast du die Gelegenheit, bei gutem Wetter die grandiose Gletscherwelt des Mount Cook zu bewundern. Die Maori nennen diesen Berg «Aoraki», der «Wolkendurchbohrer». Weiterfahrt zum Tekapo. An diesem See liegt die «Kirche des Guten Hirten» («Church of the Good Shepherd»), die seit etwa 1930 dem kargen, harten Klima dieser Gegend trotzt. Mit lokalen Materialien gebaut, soll sie Dauerhaftigkeit und Stärke symbolisieren. Besonders beeindruckend ist der malerische Blick aus dem Fenster hinter dem Altar. Dort kann man beim Gottesdienst den intensiv türkisfarbenen See und die dahinterliegende Alpenbergwelt bewundern. Am Abend empfehlen wir die «Earth & Sky Observatory Tour» (optional), bei der du die Wunder des südlichen Sternhimmels kennen lernst.. Optional: Earth & Sky Observatory.

    Fahrt: 256 Kilometer, 3 ½ Stunden.

  • Tag 20 | Lake Tekapo – Christchurch

    Heute verlässt du die Dreitausender der Südalpen und erlebst wieder einen spektakulären Vegetationswechsel. Du erreichst zunächst Hochland-Farmen, die sich im Viehbetrieb von den Tiefland-Farmen unterscheiden. Die Fahrt führt dann weiter durch Canterbury, das fruchtbare Herzstück der Südinsel, wo sich weit ausgedehnte Farmländereien wie ein Flickenteppich erstrecken. Endziel ist Christchurch, die grösste Stadt der Südinsel. Hier kannst du einen Spaziergang durch den schönen botanischen Garten unternehmen und die  Fussgängerzone besuchen. Dies ist eine ganz besondere Attraktion: Eröffnet im Oktober 2011, 8 Monate nach dem verheerenden Erdbeben, bietet sie etwa 40 verschiedene Geschäfte und Cafes – alle in farbenfrohen, kreativ gestalteten Schiffs-Containern. Verkauft werden unter anderem typische neuseeländische Produkte. Das bunte Treiben lädt ein zum Bummeln in einzigartiger Atmosphäre. Am Abend empfehlen wir das Christchurch «Tram Dinner» (optional). Hier dinierst du stilvoll in der restaurierten historischen Tram, in einem klimatisierten Waggon, während du die Stadt bei einer Sightseeing Tour kennenlernst. Optional: Christchurch Tram Dinner.

    Fahrt: 244 Kilometer, 3 ½ Stunden.

  • Tag 21 | Christchurch – Rückreise

    Fahrt zum Flughafen von Christchurch und Abgabe deines Mietwagens. Rückflug nach Zürich.

  • Tag 22 | Ankunft in Zürich

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst.

Preis pro Person
ab CHF 5540.–

  • Reisetermine ganzjährig frei wählbar.

  • Linienflug Economy inklusive Flughafen-, Sicherheitstaxen und Treibstoffzuschläge
  • Übernachtungen und Mahlzeiten gemäss Programm
  • Fähre von der Nord- zur Südinsel (inkl. Fahrzeug) am 11. Tag
  • Bootstransfer Picton-Unterkunft Marlborough Sounds und retour (am 11. und 12. Tag)
  • Mietwagen der gebuchten Kategorie
  • Autoversicherung
  • Ausführliche Reiseunterlagen inkl. SIM Card Neuseeland

  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder
  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • Benzin
  • Fakultative Ausflüge

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

TEA - 30763

Fabienne Walker

Fabienne Walker

Nicht das Leben träumen, sondern Träume leben. Ein beliebtes Zitat. Fehlt einem aber nicht oft der Mut, es zu tun? Ich versuche das so gut es geht. Schon als Kind träumte ich vom Weltentdecker-Dasein. Später, während meiner Zeit in der Bankenbranche, legte ich öfters Pausen ein, um neue Kontinente zu entdecken. Und bald zog ich «richtig» los. Der Plan? In zwei Jahren einmal um die Welt! Dabei flog ich nicht etwa von Ort zu Ort, sondern nahm den langsameren Land- und Wasserweg – bis ich nach sieben spannenden Monaten durch Europa, Russland, China und Südostasien Bangkok erreichte. Da funkte Globetrotter dazwischen. Für meinen Traumjob kehrte ich gerne früher zurück und schätze es sehr, weiterhin jährlich mehrere Monate unterwegs zu sein. Seit kurzem ist auch mein kleiner Sohn überall mit dabei – denn Reisen mit Kindern macht genauso Spass!

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Neuseeland

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit: November bis April (Sommermonate). Warm, Regen immer möglich, besonders an der Westküste der Südinsel. Gute, ruhige Wanderzeiten: November und Februar/März.

Weniger geeignete Reisezeit:
Mai bis September (Wintermonate). Im Norden (Auckland) kühl, regnerisch, oft bedeckt. Südinsel kalt (0–10 °C). Schnee nur im Innern der Nordinsel (Skigebiet am Ruapehu) und in den Alpen der Südinsel.

Alles über Neuseeland

Alle Länderinfos über Neuseeland findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.