Reiseerlebnis
erlebt von Ursula Rey

Mexiko – Kolonialstädte und Land der Maya

Reisen aktuell möglich
Mexiko – Kolonialstädte und Land der Maya
Während vier Wochen reisen wir als Familie durch Mexiko. Unsere Ziele sind die Kolonialstädte im Norden von Mexico City und im Süden wollen wir die Kultur der Maya kennenlernen. Natürlich stehen auch die wunderschönen Strände auf unserem Programm.

Reiseroute

  • Koloniale Altstadt Queretaro

    Ab dem Flughafen von Mexico City steigen wir in einen Direktbus nach Queretaro. Die nächsten Tage entdecken wir diese farbenfrohe Kolonialstadt. Unsere mexikanischen Freunde zeigen uns die schönsten Plätze dieser Stadt. Queretaro gehört wegen seines historischen kolonialen Stadtzentrums bereits seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe.
    Koloniale Altstadt Queretaro
  • Chichimeca-Krieger

    Enge Gassen, farbenfrohe Häuser, alte Kirchen, Märkte und schöne Plätze zieren die Altstadt. Viele Zonen sind autofrei und laden zum Flanieren ein. Zur Stärkung hat es herzige Strassencafés, und in den vielen Stadtparks erholen wir uns unter schattigen Bäumen. Hier kommen wir auch schnell in Kontakt mit den Einheimischen.
    Chichimeca-Krieger
  • Aquädukt

    Eines der Wahrzeichen in Queretaro ist das Aquädukt. Es ist über 1200 Meter lang und hat 75 Bögen. Gebaut wurde es 1738 und versorgte die Stadt mit Wasser. Empfehlenswert ist der Besuch auch am Abend, wenn das Aquädukt mit Scheinwerfern beleuchtet wird.
    Aquädukt
  • San Miguel de Allende

    Wir besuchen noch weitere Kolonialstädte im Umkreis von Queretaro. San Miguel de Allende ist eine Künstlerstadt mit vielen Boutiquen und Galerien. Hier leben viele amerikanische Künstler. Guanajuato ist eine andere schöne Kolonialstadt, und Pátzcuaro wird oft als «Pueblo Magico» – magisches Dorf – betitelt, bekannt für Kunsthandwerk, seine Feste und für die Küche mit Fisch. Wir verweilen in jeder Stadt zwei Nächte und geniessen das spezielle Ambiente.
    San Miguel de Allende
  • Mexico City: historische Altstadt

    Nach dem Aufenthalt in den verschiedenen Kolonialstädten wagen wir uns in die riesige Metropole Mexico City. Diese Stadt bietet Unterhaltung für jedermann. Kultur, Museen, Sport, Parks und Shopping stehen zur Auswahl. Zuerst machen wir eine Erkundungstour durch die historische Altstadt, welche man gut zu Fuss entdecken kann.
    Mexico City: historische Altstadt
  • Schwimmende Gärten von Xochimilco

    Wir machen einen Ausflug nach Xochimilco, ein Labyrinth von Kanälen und bekannt für seine schwimmenden Gärten. Xochimilco ist auch für Mexikaner ein beliebter Ausflugsort. Auf Schiffen werden hier Geburtstage gefeiert, es geht lustig und laut zu und her. Auch ein Besuch des Künstlerorts Coyoacán ist lohnenswert.
    Schwimmende Gärten von Xochimilco
  • Chapultepec-Park

    Um der lärmigen Stadt zu entfliehen, empfiehlt sich der Besuch eines Stadtparks. Im Chapultepec-Park gibt es viele interessante Museen, einen Zoo, einen See und einen botanischen Garten. Für lebendige Unterhaltung sorgen Clowns, Zauberer und Musiker. Viele Sportmöglichkeiten findet man im Park Bicentenario.
    Chapultepec-Park
  • Playa del Carmen

    Von Mexico Stadt fliegen wir nach Cancún. Hier übernehmen wir ein Mietauto und fahren nach Playa del Carmen, wo wir einige Tage entspannen. Uns faszinieren die weissen Strände und das türkisblaue Wasser. Trotz Touristenhochburg geniessen wir die Zeit hier. Es hat eine Vielzahl von Restaurants mit leckerem Essen und Unterhaltungsmöglichkeiten.
    Playa del Carmen
  • Cenote Yal-ku

    Playa del Carmen bietet viele Ausflugsmöglichkeiten. Bekannt sind die vielen Cenotes, halbunterirdische Seen, von denen es über 2000 im Yucatan gibt. Es sind kleine Oasen, in welchen man schwimmen, schnorchlen und zum Teil sogar tauchen kann. Die Cenote Yal-ku ist ein wunderbarer Ort zum Entspannen. Besucht werden wir auch von Echsen, die unser Picknick mit uns teilen wollen.
    Cenote Yal-ku
  • Ruinen von Tulum

    Unser nächster Stopp ist Tulum. Auch hier finden wir traumhafte Strände. Natürlich besuchen wir die Mayaruine in Tulum. Besonders eindrucksvoll ist die malerische Lage der Ruine auf einer zwölf Meter hohen Felsklippe direkt am karibischen Meer. Am besten besucht man die Ruine frühmorgens oder am späteren Nachmittag.
    Ruinen von Tulum
  • Sian Ka'an

    Eine Tagestour führt uns in das Biosphärenreservat Sian Ka'an. Wer gerne Vögel, Krokodile und Schildkröten beobachtet und Flora und Fauna liebt, ist hier genau richtig. Mit dem Auto fahren wir die neun Kilometer auf einer abenteuerlichen Strasse bis zum Eingang des Parks. Ab hier starten wir mit unserem Führer eine mehrstündige Kanutour. Es ist ein spannendes und lehrreiches Abenteuer.
    Sian Ka'an
  • Valladolid

    Unser nächstes Ziel ist Valladolid, ein sympathisches Kolonialstädtchen in der Nähe von Chitzen Itza. Uns gefällt vor allem das authentische mexikanische Lebensgefühl. Pastellfarbene Kolonialhäuser zieren die Strassen.
    Valladolid
  • Chitzen Itza

    Ab Valladolid erreichen wir Chitzen Itza in 30 Minuten. Wir starten um sieben Uhr in der Früh, damit wir vor acht Uhr beim Eingang sind. Die ersten zwei Stunden können wir eines der sieben Weltwunder mit wenigen Besuchern geniessen. Es gelingt uns, Fotos der Pyramiden ohne andere Touristen zu machen. Wir sind von diesen riesigen Pyramiden beeindruckt. Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt!
    Chitzen Itza
  • Mérida

    Mérida, die Hauptstadt von Yucatan, ist die Heimat der berühmten mexikanischen Hängematten. Natürlich wollen wir eine Hängematte als Andenken kaufen. Wir lassen uns über Grösse und Qualität beraten. Bald verlassen wir den Shop als stolze Besitzer einer gemütlichen Hängematte.
    Mérida
  • Plaza Grande

    Im Zentrum von Mérida ist die Plaza Grande sehenswert. Auf diesem lebendigen Platz hat es kleine Märkte, oftmals gibt es Livemusik oder sonstige kulturelle Darbietungen. Es ist immer was los. Auch in dieser Stadt stehen überall farbige Kolonialhäuser.
    Plaza Grande
  • Strasse nach Río Lagartos

    Unsere Reise geht weiter nach Río Lagartos. Die Fahrt erscheint uns lange. Wir erreichen unser Ziel über schmale, schlecht ausgebaute Nebenstrassen. Unterwegs wird der Himmel plötzlich dunkel. Dann realisieren wir, dass sich hier ein riesiger Schwarm von Heuschrecken in der Luft befindet – ein beeindruckendes Erlebnis.
    Strasse nach Río Lagartos
  • Parque Natural Ría Lagartos

    Das Biospährenreservat ist wegen seiner Flora und Fauna geschützt. Es ist ein Paradies für Vögel. Wir wollen vor allem die grosse Kolonie der Flamingos besuchen. So buchen wir eine zweistündige Tour durchs Reservat. Neben den wunderschönen Flamingos sehen wir noch viele weitere Vogelarten, Schildkröten und Krokodile. Zum Schluss stoppen wir bei einem Strand und geniessen den Sonnenuntergang.
    Parque Natural Ría Lagartos
  • Isla Holbox

    Unsere Fahrt führt uns zurück nach Cancún. Wir geben das Auto zurück und organisieren für den nächsten Morgen einen Transfer zur Isla Holbox. Nach einer ca. vierstündigen Reise erreichen wir die Trauminsel. Sie ist autofrei und es gefällt uns ausserordentlich gut hier.
    Isla Holbox
  • Ausfahrt

    Wir geniessen die letzten Tage am Strand. Schwimmen, lesen und lecker essen ist unser Programm. Doch natürlich wollen wir auch einen Ausflug mit dem Golfwagen machen. Vorallem unsere Kinder haben grossen Spass an dieser Ausfahrt, die uns dem kilometerlangen Strand entlang führt. Immer wieder kühlen wir uns im Meer ab.
    Ausfahrt
  • Walhai

    Zwischen Juni und September tummeln sich in der Nähe der Insel Holbox Walhaie. Es gibt viele Anbieter von Schnorchelausflügen zu den Haien. Mit viel Sorgfalt wählen wir einen Anbieter aus. Wir wollen diesen Tieren mit Achtung und Respekt begegenen. Es ist ein einmaliges Erlebnis, neben einem Walhai zu schwimmen. Wir erhalten viele wissenswerte Informationen und dieser Anbieter achtet darauf, dass nur immer zwei Personen im Wasser sind und die Fische nicht angefasst werden. Wir sind zutiefst beeindruckt.
    Walhai
  • Sonnenuntergang auf Holbox

    Leider ist die Zeit auf der paradisischen Insel viel zu schnell vorbei. Bei einem traumhaften Sonnenuntergang geniessen wir das letzte leckere Essen an diesem Fleckchen Erde. Die Nacht vor unserem Rückflug verbringen wir in Cancún, damit wir dann auch sicher rechtzeitig am Flughafen sind.
    Sonnenuntergang auf Holbox
Ursula Rey

Ursula Rey

Meine «Drohung», nach dem Lehrabschluss auf und davon zu fliegen, setzte ich souverän um und sorgte familienintern noch für verdutzte Gesichter. Gut zwei Jahrzehnte später bin ich weiterhin «unheilbar vom Reisevirus befallen» – mit dem einzigen Unterschied, dass ich heute mit eigener Familie unterwegs bin: Etwa ausgiebig in Asien, wo mein Sohn bereits begeistert zum Buddhismus konvertieren wollte. Oder demnächst vielleicht bei den Azteken, in der Heimat meiner mexikanischen Adoptiv-Tochter.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Mexiko

Beste Reisezeit

Legende:
Geeignete Jahreszeit
Weniger geeignete Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x

Geeignete Reisezeit:
November bis Mai Trockenzeit. Im zentralen Hochland grosse Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht. Von Dezember bis Februar am kältesten. Küstenzonen heiss, schwül, jedoch weniger Regen als im Sommer. Die Pazifikküste ist kühler und trockener als die Atlantikküste. Weniger geeignete Reisezeit: Ende Mai bis Oktober heiss. In der Küstenzone sehr schwül, kurze und heftige Regengüsse (ausser Nordmexiko). Baja California sehr heiss und trocken. Yucatan-Halbinsel sehr heiss. Hurrikansaison ist von Juli bis Oktober.

Alles über Mexiko

Alle Länderinfos über Mexiko findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.