Reiseerlebnis
erlebt von Sabrina Retter

Lofoten - karge Bergwelt umringt von schneeweissen Stränden

Reisen aktuell möglich
Lofoten - karge Bergwelt umringt von schneeweissen Stränden

Mit einem Mietwagen bereisen wir die traumhaften Inselwelten der Lofoten und Vesterålen. Wir nehmen uns dafür zwei Wochen Zeit und haben so sie Möglichkeit, einige spektakuläre Wanderungen zu machen. Karge Berglandschaften wechseln sich ab mit wunderbaren Stränden und den typischen, roten Fischerhütten.

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Ankunft in Schweden

    Unsere Reise starten wir ab der kleinen Stadt Kiruna in Nordschweden. Kiruna zählt um die 18'000 Einwohner und liegt zwischen zwei Erzbergen. Der Ort beheimatet die grösste unterirdische Eisenerzmine der Welt. Da sie sich immer mehr ausdehnt wird die komplette Stadt ein paar Kilometer nach Osten verlegt.

    Ankunft in Schweden
  • Kaffee am Morgen

    Auf den Lofoten angekommen, geniessen wir am ersten Morgen erstmal einen guten Kaffee. Die Campingplätze haben meist eine traumhafte Lage. Etwas schwierig wird es aber mit den Heringen – der Boden ist meist steinig unter der Wiese.
    Kaffee am Morgen
  • Erste Wanderung

    Auf der Insel Moskenesøya machen wir uns auf den Weg zur gut 500 Meter höher gelegenen Munkebu-Hütte. Wir gehen vorbei an Seen, einem Wasserfall, laufen über ein Schneefeld und werden dabei immer wieder mit wunderschönen Aussichten belohnt.
    Erste Wanderung
  • Kletterpartie

    Kein leichter Aufstieg zur Munkebu-Hütte! Solche Kettensicherungen gibt es auf einigen Wanderungen auf den Lofoten. Sie dienen als Sicherheit auf schwer begehbaren Wanderpfaden oder bei Küstenwanderungen. Trittsicherheit ist bei solchen Wanderungen in absolutes Muss.
    Kletterpartie
  • Die alpine Südspitze

    Schroffe, karge Berglandschaften sind charakteristisch für den südlichen Teil der Lofoten. Nach wenigen hundert Metern befindet man sich bereits in alpinem Berggebiet. Die höchsten Gipfel ragen etwas über 1000 Meter aus dem Meer empor und einige Seen sind anfangs Juni noch angefroren.
    Die alpine Südspitze
  • Eine Belohnung muss sein!

    Im hübschen Restaurant "Maren Anna" verköstigen wir uns mit einem Snack. Der ideale Ort zum Relaxen nach einem erlebnisreichen Tag. Da in Norwegen die Alkoholsteuer sehr hoch ist, gibt es im übrigen in den Restaurants immer alkoholfreies Bier und sogar Wein.
    Eine  Belohnung muss sein!
  • Stockfisch an meterhohen Gestellen

    Gefischt wird hauptsächlich im Winter. In der Kälte werden Köpfe und Körper getrennt zum Trocknen aufgehängt. Zirka 6–8 Wochen dauert der Prozess. Am meisten Absatz bringt der "Tørrfisk" im Süden Europas.
    Stockfisch an meterhohen Gestellen
  • Å

    Weiter führt die Strasse nicht mehr auf den Lofoten – wir sind am Ende angekommen. Zur Zeit des Fischfangs sind die Tørrfiskgestelle voll mit Stockfisch. Im Sommer werden Besucher vor allem durch das Tørrfiskmuseum und das Fischerdorfmuseum Å angelockt. Auch die Lage des Ortes lohnt einen Besuch.
    Å
  • Typisch Lofoten

    Der kleine Ort Reine dient mit seiner Lage immer wieder als Werbeaufhänger für die Lofoten. Rote Fischerhütten direkt am Wasser, umrahmt von spitzen Bergen. Ein schöner Ort, um ein paar Tage zu verweilen.

    Typisch Lofoten
  • Kvalvika

    Kvalvika ist einer der Strände, der nur durch eine Wanderung erreichbar ist. Wir entscheiden uns für die Route via Ryten: einen rund 500 Meter hohen Gipfel mit wunderbarer Aussicht auf das offene Meer und hinunter zur Kvalvika-Bucht.
    Kvalvika
  • Mit Brücken vereint

    Die diversen Inseln der Lofoten sind mittels Brücken verbunden – immer wieder ein tolles Fotomotiv. Die Strasse, die die Lofoten mit dem Festland verbindet, wurde vor rund 10 Jahren an den Verkehr übergeben, zuvor gab es ausschliesslich Fährverbindungen.
    Mit Brücken vereint
  • Südsee?

    Nein, wir befinden uns noch immer auf den Lofoten... traumhaft dieses Wasser! Wenn es doch nur etwas wärmer wäre.
    Südsee?
  • Spektakuläre Küsten

    Um zirka 20.30 Uhr machen wir uns auf die Socken, für eine fünfstündige Küstenwanderung. Einfach wunderbar, wenn es 24 Stunden lang hell ist. Nach vollbrachter Tat geniessen wir die tolle Aussicht auf die Mitternachtssonne.
    Spektakuläre Küsten
  • Tierische Begleitung

    Wir teilen uns die Wanderwege immer wieder mit Schafen. Besonders den Küsten entlang führen die Pfade oft durch Weideland.
    Tierische Begleitung
  • Surfparadies Lofoten

    Ja, auch auf den Lofoten wird fleissig gesurft. Im Arctic Surf Camp werden Camps für Beginner angeboten und entsprechendes Material an Fortgeschrittene ausgeliehen. Übernachtet wird in grossen Cabins, privaten Cabins oder auf der Zeltwiese.
    Surfparadies Lofoten
  • Übernachten mit Aussicht

    Von den Lofoten machen wir uns auf den Weg Richtung Vesterålen. Ganz oben im Norden angekommen, lassen wir uns nieder und übernachten direkt hinter einem wunderschönen langen Sandstrand.
    Übernachten mit Aussicht
  • Riesen der Meere

    In Andenes buchen wir eine Tour, um Wale und Vögel zu beobachten. Zu dieser Jahreszeit sind vor allem Pottwale vor den Küsten zu finden. Da unsere Tour erst um 21.00 Uhr startet, haben wir auch gleich noch eine "Midnattsol Sun Cruise" inklusive.
    Riesen der Meere
  • Andøya Space Center

    Das Space- und Polarlicht-Center, etwas ausserhalb von Andenes gelegen, kann ich nur empfehlen. Es ist das einzige operative Raumfahrtzenter Europas. Von hier aus werden jährlich um die 1000 Raketen ins Weltall geschossen. Im Gegensatz zu den Spacezentren in den USA, wird hier vor allem auf Information und weniger auf Entertainment gesetzt. Viele interessante Informationen warten auf Neugierige Besucher.
    Andøya Space Center
  • Ein letzter Aufstieg

    Unsere letzte Wanderung führt uns auf den Matinden. Mal wieder geniessen wir eine tolle Aussicht auf das Meer und die spitzen, vom Wasser heraufragenden Berge im Nordosten der Vesterålen. Wer Zeit hat, sollte den Aufstieg wagen!
    Ein letzter Aufstieg
Sabrina Retter

Sabrina Retter

Ob den Regenwald auf der Halbinsel Osa in Costa Rica oder die Wasserfälle auf der hawaiianischen Insel Kauai – solche Gegenden und gewaltige Naturschauspiele» entdecke ich besonders gerne auf ausgedehnten Wanderungen. Ich liebe es, auf diese Weise versteckte Paradiese zu erforschen. So ganz à la «Pura Vida» verweile ich auch mal länger an einem Ort und lasse, am liebsten in einem hübschen Strassencafé, die Umgebung mit all ihren Düften, Geräuschen und Farben auf mich wirken: Ein Genuss, das Treiben einer fremden Stadt zu beobachten. Die eingefangenen Eindrücke behalte ich aber nicht etwa nur für mich, sondern lasse meine Mitmenschen am Erlebten teilhaben – nun auch meine reisefreudigen Kunden und Kundinnen am Beratungstisch.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.