Inselhüpfen auf Hawai'i: O'ahu, Kaua'i, Big Island (Hawaii) und Maui

Reisen aktuell möglich
Inselhüpfen auf Hawai'i: O'ahu, Kaua'i, Big Island (Hawaii) und Maui
Hawaii klingt nach Sonne, Strand und Cocktails! Doch die abgelegene Inselgruppe im Pazifik hat weit mehr zu bieten. Jede der Inseln hat eine unverkennbare Persönlichkeit und bietet ihre eigenen Abenteuer, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten.

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Aloha und Willkommen in Oahu

    Bereits am Flughafen spürt man, dass man endlich in Hawaii angekommen ist. Die WC-Schilder sind im "Luau-Look". Kane steht für Männer und Wahine für Damen.
    Aloha und Willkommen in Oahu
  • Zwischenstopp zur North Shore

    Auf dem Weg an die North Shore kommt man an der Dole-Ananasplantage vorbei. Es gibt hier Ananas in allen Formen und Farben. Wie in einem Labyrinth kann man sich auf den über vier Kilometer langen Wegen durchaus verlaufen. Hier ist es sehr touristisch und doch auch ganz lustig und interessant.
    Zwischenstopp zur North Shore
  • Faszinierende Tierwelt

    Alle hawaiianischen Inseln beheimaten die Grüne Meeresschildkröte. Hier an der North Shore von Oahu kommen die Tiere an Land und lassen sich von der Sonne wärmen. Diese Spezies zählt zu den bedrohten Tierarten und ist in Hawaii gesetzlich geschützt. Auch anfassen ist streng verboten.
    Faszinierende Tierwelt
  • Inselhüpfen mit Hawaiian Airlines

    Zwischen den Hauptinseln reist man am besten mit dem Flugzeug. Die einzelnen Flüge dauern zwischen 30 und 60 Minuten und bieten eine wunderbare Vogelperspektive auf die tolle hawiianische Inselwelt.
    Inselhüpfen mit Hawaiian Airlines
  • Kauai, die grüne Garteninsel

    Der Spitzname "Garteninsel" kommt nicht von ungefähr. Kauai verdankt diesen den tropischen Regenwäldern, die einen Grossteil der Insel ausmachen. Entlang der rauen Na Pali Küste führt ein anspruchsvoller Weg vorbei an dramatischen Klippen mit atemberaubender Aussicht auf den Pazifik.
    Kauai, die grüne Garteninsel
  • "Grand Canyon" des Pazifiks

    Der Waimea-Canyon an Kauais Westküste bietet je nach Lichteinfall ein faszinierendes Farbenspiel. Entlang der Strasse finden sich viele Aussichtsplattformen mit spektakulärem Blick auf den Canyon.
    "Grand Canyon" des Pazifiks
  • Jeep Wrangler

    Mit den Jeep Wrangler kommt man (fast) überall hin. Über Schotter, Sand und auf abgelegene Wege. Hawaiifeeling garantiert!
    Jeep Wrangler
  • Polihale State Park

    Wer etwas abseits mit den Einheimischen einen Tag am Strand verbringen möchte, ist hier richtig. Der Weg dahin führt über eine Schotterpiste und direkt an den Sandstrand. Ein 4x4-Fahrzeug ist unbedingt erforderlich. Aber Achtung! Für solch abenteuerlichen Fahrten sind die meisten Mietfahrzeuge nicht versichert.
    Polihale State Park
  • Hoch hinaus auf Big Island

    Ein Helikopterflug über Big Island ist ein absolutes Muss. Denn wie abwechslungsreich die Insel tatsächlich ist, wird erst aus der Luft klar. Brodelnde Vulkane, wunderschöne Küsten und tropische Wälder mit tosenden Wasserfällen – das alles ist Big Island.
    Hoch hinaus auf Big Island
  • Mauna Kea

    Von 0 auf 4205 m ü. M., und das mit dem Auto in nur zwei Stunden. Der Mauna Kea ist der höchste Berg auf Hawaii und ideal für Sternenbeobachtungen. Unbedingt zum Sonnenuntergang bleiben, die Stimmung ist einmalig. Warme Kleidung nicht vergessen, es wird kalt.
    Mauna Kea
  • Aktiver Vulkan

    Wahnsinn diese Stimmung beim Vulkan Kilauea. Der Park ist rund um die Uhr geöffnet und man kann so frühmorgens oder spätabends die Touristenmassen umgehen und diesen unglaublichen Ort besuchen.
    Aktiver Vulkan
  • Lava

    Wie stark und eindrucksvoll die Natur sein kann, wir auf der Strasse "Chain of Craters" deutlich sichtbar. Verschiedene Lavafelder erstrecken sich vom Volcanoe-Nationalpark hinab bis zum Meer. Wer Glück hat, findet auch heute noch fliessende Lava auf Big Island.
    Lava
  • Schwarz, weiss oder grün?

    Welche Farbe hat dein Lieblingsstrand? Auf Big Island gibt es sie alle. Nur welcher der schönste ist, muss jeder selber entscheiden.
    Schwarz, weiss oder grün?
  • Mantas

    Auch die Unterwasserwelt hat viel zu bieten. Ein unvergessliches Erlebnis ist ein Begegnung mit einem Mantarochen. Beim Schnorcheln oder Tauchen kommt man den mystischen Tieren hautnah.
    Mantas
  • Maui – nirgends gibt es schönere Sonnenaufgänge

    Besonders spektakulär sind die Sonnenaufgänge vom 3055 m hohen Haleakala-Vulkan aus zu sehen. Mit etwas Glück sieht man den roten Feuerball direkt durch das Wolkenmeer hochsteigen.
    Maui – nirgends gibt es schönere Sonnenaufgänge
  • Slinding Sands

    Vom Haleakala aus führt ein Weg durch eine bizarre und doch wunderschöne Landschaft. Entlang dem "Sliding Sands Trail" läuft man, wie es der Name schon sagt, über eine Sandpiste durch eine Kraterlandschaft. Es fühlt sich an als würde man über den Mond schreiten.
    Slinding Sands
  • Road to Hana

    Nicht umsonst wird die Road to Hana als eine der schönsten Panoramastrassen genannt. Die Strasse führt mit knapp 600 Haarnadelkurven durch einen dichten Regenwald, vorbei an dutzenden Wasserfällen.
    Road to Hana
  • Road to Hana Teil II

    Verlässt man den Ort Hana ändert sich die Vegetation schlagartig. Die Landschaft wirkt gegenüber den üppigen Regenwäldern nun recht karg, der Kontrast ist unglaublich. Wir befinden uns hier auf der Rückseite des Haleakala-Vulkans.
    Road to Hana Teil II
  • Mahalo und Aloha!

    Surfen ist auf Hawaii ein Volkssport. Von frühmorgens bis kurz vor Sonnenuntergang kann man den Surfern im Meer zuschauen. Und damit verabschieden wir uns vom Big Beach in Maui und von der wunderbaren Inselwelt Hawaiis.
    Mahalo und Aloha!

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um USA

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit: In den USA gibt es zu fast jeder Jahreszeit eine Region, die sich gut bereisen lässt. Das Land erstreckt sich über viele Wetter- und Klimaregionen. Eine allgemeine Aussage zur besten Zeit ist daher nicht möglich. Die spezifischen Empfehlungen für die einzelnen Regionen haben wir in den ausführlichen Länderinformationen zusammengestellt.

Alles über USA

Alle Länderinfos über USA findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.