Reiseerlebnis
erlebt von Jennifer Maurer

Im Overland Truck 3 Monate durch Indien und Nepal

Im Overland Truck 3 Monate durch Indien und Nepal

Indien, ein Land voller Gegensätze und Kontraste. Ein Land auf das man sich nur bedingt vorbereiten kann und das auch erfahrenen Reisenden einiges abverlangt. Massenweise Menschen, Kühe und Dreck garantieren den Kulturschock. Doch findet man in Indien Farben, Gewürze und Gerüche wie nirgends sonst auf der Welt. Vom schneebedeckten Himalaya in den Dschungel, über Flussfahrten im Hausboot bis hin zum relaxten Yoga am Strand. Das alles und vieles mehr bietet Indien.

Reiseroute

  • Auf den Spuren des indischen Tigers

    Im Holzboot, mit dem Himalaya im Hintergrund, lässt es sich gemütlich über den Fluss im Chitwan National Park in Nepal schippern. Unterweg trifft man auf Krokodile die sich genüsslich am Ufer sonnen. Zurück geht es zu Fuss, immer gespannt ob man einem Tiger über den Weg läuft.
    Auf den Spuren des indischen Tigers
  • Chitwan National Park

    Auch wenn man keinen Tiger im Chitwan National Park angetroffen hat, eine Elefanten Safari ist trotzdem etwas Besonderes. So nah an ein Nashorn kommt man wohl nur auf dem Rücken eines Elefantens.
    Chitwan National Park
  • Varanasi vereint alle Vorurteile Indiens auf engstem Raum

    Chaotisch, schmutzig, laut… und doch sollte ein Halt in diese heiligste aller Städe Indies eingeplant werden. Der Ganges zählt für die vielen Pilger die sich hier rituellen Waschungen unterziehen als Quelle von Leben und Tod. Auf den Stufen (Ghats) zum Ganges finden öffentliche Verbrennungen statt. Wenn der Körper dem Ganges zurückgegeben wird, ist dies die ultimative Belohnung für die Hindus.

    Varanasi vereint alle Vorurteile Indiens auf engstem Raum
  • Ganga Aarti Zeremonie

    Jeden Abend wird zu Ehren des Ganges in Varanasi eine Lichtzeremonie durchgeführt. Zu Musik, danken und ehren die sieben Priester, mit einer Aufwändig einstudierten Show aus Feuer und Rauch den heiligen Fluss Ganges.
    Ganga Aarti Zeremonie
  • Ursprung des Kamasutra

    Als Lehrwerk der Erotik, ist das Kamasutra weltbekannt. In Indien hat es seinen Ursprung. Die erotischen Tempel von Khajuraho sind zu dieser Zeit entstanden und bekannt durch seine erotischen Darstellungen. Daneben gibt es auch Darstellungen von Schlachten, Tänzen, Tierkämpfen, vom Alltag, Bilder von Göttern und Fabeltieren
    Ursprung des Kamasutra
  • Der Taj Mahal, ein Liebesbeweis der besonderen Art

    Unzählige Male bereits auf Bildern gesehen und doch steht man sprachlos vor diesem unglaublichen Gebäude. Grossmogul Schah Jahan wollte seiner Lieblingsfrau Mumtaz Mahal, die bei der Geburt ihres 14. Kindes gestorben war, eine Wohnstätte für die Ewigkeit bauen. Das strahlend weisse Gebäude soll für alle Zeiten an die Liebe der beiden erinnern.
    Der Taj Mahal, ein Liebesbeweis der besonderen Art
  • Jal Mahal Wasserpalast

    Beim Besuch der Stadt Jaipur sollte man kurz beim Wasserpalast im Man Sagar See anhalten. Der Palast hat insgesamt fünf Stockwerke, wovon sich vier unter Wasser befinden.
    Jal Mahal Wasserpalast
  • Ein unvergessliches Erlebnis, Ekel inklusive

    Nach groben Schätzungen leben etwa 20.000 Ratten in dem Tempel. Wie in hinduistischen Tempeln üblich, müssen die Besucher vor dem Betreten die Schuhe ausziehen. Glücklich kann man sich schätzen, wenn einem eine Ratte über die Füsse läuft.
    Ein unvergessliches Erlebnis, Ekel inklusive
  • Auf dem Kamel durch die Wüste

    Nach einem mehrstündigen Ritt auf dem Kamel kommt man zum Nachtlage, oder besser gesagt zu der Stelle, wo man die Nacht unter freiem Sternenhimmel verbringt. Die klare Nachtluft ist zwar etwas frisch, jedoch hat man einen unglaublichen Blick auf die Sterne, Romantik pur!
    Auf dem Kamel durch die Wüste
  • Stadt der Gegensätz

    Mumbai oder besser bekannt unter dem Namen Bombay ist eine sehr „westliche“ Stadt mit krassen Gegensätzen. Hier treffen Reich und Arm unmittelbar aufeinander. Das Dharavi gilt als grösstes Slum in Asien. Mit einer guten Organisation, kann man das Slum besuchen und erhält einen erstaunlichen Einblick in das leben der Slumbewohner. Auch wen man einer Slumtour mit gemischten Gefühlen entgegenblickt, soll gerade diese Tour vor negativen Vorurteilen, die man mit dem Slum in Verbindung bringt, in Frage stellen.
    Stadt der Gegensätz
  • Tanzen à la Bollywood

    Als Schauplatz von unzähligen Bollywoodfilmen, bietet Mumbai die perfekte Gelegenheit das Bollywoodfeeling selber zu erleben.
    Tanzen à la Bollywood
  • Friseur mal anders

    Sich die Haare schneiden lassen bei fantastischer Aussicht? In Indien ist alles möglich!
    Friseur mal anders
  • Hanuman Tempel

    Den Affentempel auf dem Anjanya Hügel erreicht man über ca. 600 Stufen. Bereits unterwegs trifft man immer wieder auf einen der süssen Affen.
    Hanuman Tempel
  • Der anstrengende Aufstieg zum Affentempel lohnt sich

    Oben angekommen hat man eine atemberaubende Aussicht auf Hampi und dessen spektakulären Umgebung. Beim Sonnenuntergang vergisst man schon mal alles rund herum.
    Der anstrengende Aufstieg zum Affentempel lohnt sich
  • Auch Zelten ist in Indien möglich

    Der Overlandtruck ermöglicht auch Stopps an unberührten Flecken. Das Zelt steht schnell und schon kann man die Hektik des indischen Alltages vergessen.
    Auch Zelten ist in Indien möglich
  • Auf den Backwaters von Kerala

    Die wunderschöne Landschaft von Kerala entdeckt man am besten auf einem Hausboot. Entspannung pur!
    Auf den Backwaters von Kerala
  • Neugierig und aufgeweckt sind die meisten indischen Kinder

    Dank unserem local Guide durften wir einige Volksstämme besuchen und sie durch ihr tägliches Leben begleiten. Nur zu Beginn wurden wir etwas skeptisch gemustert, danach wollten alle Fotos machen.
    Neugierig und aufgeweckt sind die meisten indischen Kinder
  • Faszinierende Menschen

    Dieses Gesicht erzählt Geschichten, welche kaum in Worte kaum gefasst werden können.
    Faszinierende Menschen
  • Lebenserfahrung einer indischen Frau

    Auch dieses Gesicht ist gezeichnet von einem intensiven Leben. Die mehrfach gepiercte Nase ist typisch für die Frauen der Orissa Völker.
    Lebenserfahrung einer indischen Frau
  • Spirituelle Begegnungen

    Völlig unerwartet trifft man manchmal auf eine Zeremonie oder ein Fest. Oftmals ist einem der Grund für den Anlass unbekannt, nichts desto trotz ist es jedes Mal eine Begegnung die einem im Gedächtnis bleibt.
    Spirituelle Begegnungen
  • Holi Fest der Farben

    Zur Begrüssung des Frühlings wird in Indien das Holi Fest gefeiert. Doch nicht nur der Frühling wird begrüsst, sondern auch nach hinduistischem Glauben der Sieg des Guten über das Böse. Ein farbenfrohes Fest und ein riesiger Spass!
    Holi Fest der Farben
  • In Darjeeling ist man dem Tibet sehr nahe

    Gebetsmühlen (oder Dharma Räder) sind ein altes spirituelles Werkzeug und ein Teil des alltäglichen tibetischen Lebens. Sie werden bei jeder Gelegenheit im Uhrzeigersinn gedreht, um körperliche Aktivität und den Geist miteinander in Einklang zu bringen.
    In Darjeeling ist man dem Tibet sehr nahe
  • Sikkim - ehemaliges Königreich

    Etwas ausserhalb von Gangtok liegt das Rumtek Kloster. Es ist das grösste Kloster in Sikkim und beherbergt einige der wichtigsten und heiligsten tibetisch-buddhistischen Schriften und religiösen Objekte.
    Sikkim - ehemaliges Königreich
  • Kathmandu, quirlige Hauptstadt Nepals

    Nach einem kurzen Aufstieg erreicht man die grosse Stupa von Swayambhu. Der Blick über Kathmandu ist unvergesslich.
    Kathmandu, quirlige Hauptstadt Nepals
Jennifer Maurer

Jennifer Maurer

Erst hinterher stand fest, dass ich da den Grundstein zu meiner Reisekarriere gelegt hatte: Auf jener Sanddüne im namibischen Sossusvlei, Sinnbild eines unerklärlichen Zaubers, den Afrika immer schon auf mich ausgeübt hat. Seither fasziniert mich alles, was anders ist, und «Kulturschocks» sind mir durchaus willkommen, es gibt inzwischen kaum einen Ort auf der Welt, den ich nicht besuchen möchte. Neugierig und optimistisch lasse ich die Dinge auf mich zukommen, denn Reisen erdet, stimmt dankbar und bestätigt immer wieder meine Überzeugung, dass nichts ohne Grund und alles zu seiner Zeit geschieht.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.