Reiseerlebnis
erlebt von Ursula Rey

Die vielfältige Insel Sri Lanka

Reisen aktuell möglich
Die vielfältige Insel Sri Lanka
Diese Insel bietet eine enorme Vielfalt an Attraktionen. Von den wunderschönen Palmenstränden bis zum Hochland mit den Teeplantagen und den saftig grünen Hügeln gibt es viel zu entdecken. Auch kulinarisch wird man verwöhnt. Aktive kommen beim Wandern, Surfen und Biken auf ihre Kosten.

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Quirlige Hauptstadt Colombo

    Colombo vereinigt alle Farben und Kulturen miteinander. Die Stadt ist ein Patchwork aus Märkten, Gärten und bescheidenen sowie auch prachtvollen Gebäuden.
    Quirlige Hauptstadt Colombo
  • Colombo Zentrum

    Neben feinem Essen und den tollen Geschäften gibt es in der Hauptstadt Kulturelles und Historisches zu entdecken. Wer nur wenig Zeit hat, kann Colombo aber auch gut auslassen.
    Colombo Zentrum
  • Zug von Colombo nach Kandy

    Nach zwei Tagen Stadtleben flüchten wir vor den Dieselabgasen aufs Land. Eine idyllische Zugfahrt bringt uns ins Hochland nach Kandy.
    Zug von Colombo nach Kandy
  • Kandy Lake

    Kandy liegt auf 500 Metern über Meer, eingebettet zwischen grünen Hügeln. Von Kandy aus lassen sich Ausflüge in die Umgebung machen, wie zum Beispiel in den Botanischen Garten, zum Elefantenwaisenhaus, zu den Gewürzgärten, zum Zahntempel oder zu einem Abendspaziergang um den See.
    Kandy Lake
  • Sigiriya Löwenfelsen

    Für den Besuch des kulturellen Dreiecks Dambulla, Sigiriya und Polonnaruwa haben wir ein Auto mit Fahrer gemietet. So müssen wir uns nicht nach Busfahrplänen richten und können die Zeit ganz nach unseren Wünschen einteilen.
    Sigiriya Löwenfelsen
  • Felsen nur für Schwindelfreie

    Die Besteigung auf den 200 Meter hohen Löwenfelsen über Treppen, Leitern und in den rohen Fels gehauenen Weg, ist nur etwas für Schwindelfreie. Oben auf der Plattform angekommen, wird man mit einer wunderschönen Aussicht belohnt.
    Felsen nur für Schwindelfreie
  • Minneriya-Nationalpark

    Ab Polonnaruwa haben wir eine Safari in den Minneriya-Nationalpark gebucht. Dies ist eine willkommene Abwechslung nach dem Besuch von diversen Kulturstätten.
    Minneriya-Nationalpark
  • Elefant im Minneriya-Nationalpark

    Die Safari war ein tolles Erlebnis, geprägt von wunderschönen Landschaften. Wir konnten auch verschiedene Elefantenherden und viele Vögel beobachten. Leoparden und Hutaffen haben wir leider keine gesichtet.
    Elefant im Minneriya-Nationalpark
  • Zug von Kandy nach Ella

    Ein Highlight ist die Zugstrecke von Kandy bis nach Ella. Der Zug fährt im gemütlichen Tempo durch eine hüglige Landschaft mit Teeplantagen und schraubt sich über Brücken und Tunnels ins Örtchen Ella hoch.
    Zug von Kandy nach Ella
  • Sitzplätze im Zug sind rar

    Im Zug ab Kandy ist es schwierig, Sitzplätze für die erste Klasse zu erhalten. Als der Zug in Kandy einfährt, herrscht ein riesiges Durcheinander. Leider sind wir erfolglos und müssen uns mit Stehplätzen arrangieren.
    Sitzplätze im Zug sind rar
  • Wunderschöne Landschaften

    Die tollen Landschaftsaussichten lassen uns vergessen, dass wir keine Sitzplätze haben. Bald freunden wir uns mit einer srilankischen Familie an, welche uns im Wechsel ihre Sitzplätze anbietet. Hier können wir die herzliche Gastfreundschaft dieses Landes erleben.
    Wunderschöne Landschaften
  • Nuwara Eliya

    Nuwara Eliya liegt auf 1889 Meter über Meer. Hier oben kann es recht kühl und regnerisch sein. Zur Kolonialzeit verbrachten die Briten deshalb hier ihre Sommerferien. Für uns ist dieser Stopp Ausgangspunkt für Wanderungen und den Besuch einer Teefabrik.
    Nuwara Eliya
  • Teefabrik

    Ab Nuwara Eliya führt uns ein Spaziergang von 3.5 Kilometern zu einer Teefabrik. Da erwartet uns eine interessante Führung. Wir können noch viele Maschinen aus dem 19. Jahrhundert bestaunen. Am Ende der Tour kaufen wir den feinen Tee als Souvenir.
    Teefabrik
  • Arbeiterinnen in Teeplantagen

    Auf unseren Wanderungen und Spaziergängen treffen wir immer wieder Teepflückerinnen. Gerne geben diese über ihre Arbeit Auskunft.
    Arbeiterinnen in Teeplantagen
  • Gemüseanbaugebiet Nuwara Eliya

    Die Gegend um Nuwara Eliya ist das grösste Gemüseanbaugebiet von Sri Lanka. Auf dem Markt wird das Gemüse und die Früchte farbenprächtig in einer riesigen Auswahl präsentiert.
    Gemüseanbaugebiet Nuwara Eliya
  • Horton Plains Nationalpark

    Eine Wanderung zum World`s End gerhört zu einem Ausflug ab Nuwara Eliya. Das Plateau endet ziemlich abrupt bei World`s End mit einer grandiosen Klippe, welche fast senkrecht um 800 Meter abfällt.
    Horton Plains Nationalpark
  • Kleiner Adams Peak

    Ella ist unser nächster Stopp. Ella ist ein verschlafenes Dorf in einem Tal. Dieser Ort eignet sich ebenfalls gut für Wanderungen durch Teeplantagen, zu Tempeln und Wasserfällen. Unser Ziel ist der kleine Adams Peak.
    Kleiner Adams Peak
  • Mirissa

    Die letzten Tage verbringen wir an den Stränden von Sri Lanka. Mirissa ist ein gemütliches Dorf mit einem schönem Sandstrand. Die meisten Unterkünfte befinden sich direkt am Strand.
    Mirissa
  • Galle

    Das Kolonialstätdchen Galle mit dem Fort ist bezaubernd. Überall stösst man auf architektonische Überraschungen. Man findet auch herzige Shops und Restaurants.
    Galle
  • Palmenstrand

    Wir lassen uns die letzten Nächte in einem schönen Hotel verwöhnen. Wellness pur an einem wunderbaren, menschenleeren Strand. Sri Lanka hat ein tolles Angebot an erstklassigen Hotels.
    Palmenstrand
Ursula Rey

Ursula Rey

Meine «Drohung», nach dem Lehrabschluss auf und davon zu fliegen, setzte ich souverän um und sorgte familienintern noch für verdutzte Gesichter. Gut zwei Jahrzehnte später bin ich weiterhin «unheilbar vom Reisevirus befallen» – mit dem einzigen Unterschied, dass ich heute mit eigener Familie unterwegs bin: Etwa ausgiebig in Asien, wo mein Sohn bereits begeistert zum Buddhismus konvertieren wollte. Oder demnächst vielleicht bei den Azteken, in der Heimat meiner mexikanischen Adoptiv-Tochter.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Sri Lanka

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit: In Sri Lanka gibt es zu fast jeder Jahreszeit eine Region, die sich gut bereisen lässt. Das Land erstreckt sich über viele Wetter- und Klimaregionen. Eine allgemeine Aussage zur besten Zeit ist daher nicht möglich.

Alles über Sri Lanka

Alle Länderinfos über Sri Lanka findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.