Reiseerlebnis
zusammengestellt von Danny Hueber

Die Geheimnisse des kolonialen Mexikos

Reisen aktuell möglich
Die Geheimnisse des kolonialen Mexikos

Diese geführte Privatreise führt dich in geschichtsträchtige Kolonialstädte Mexikos, von denen die meisten zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Schlendere über Kopfsteinpflaster durch die bunten, engen Gassen und geniesse die fröhliche Stimmung auf den zahlreichen Plätzen. Riesengrosse Haciendas mit Agavenfeldern soweit das Auge reicht, unzählige Gold- und Silber­minen, Ruinen und Pyramiden – sie alle vermitteln den Besuchern einen Eindruck von der kulturellen Vergangenheit und Gegenwart Mexikos. 

  • Orte
    ab Mexiko City / bis Guadalajara
  • Empfohlene Reisedauer
    13 Tage
  • Transportmittel
    Bus
  • Unterkunft
    Mittelklassehotel

Meine Highlights

Die Kirche von Zacatecas bewundern
Pin icon Zacatecas

Die Kirche von Zacatecas bewundern

Tequila in Tequila degustieren
Pin icon Tequila

Tequila in Tequila degustieren

Die Ruinen der Geisterstadt Real de Catorce erkunden
Pin icon Real de Catorce

Die Ruinen der Geisterstadt Real de Catorce erkunden

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Tag 1 | Mexiko City

    Ankunft und Transfer zum Hotel.

  • Tag 2 | Mexiko City – Santiago de Queretaro

    Fahrt nach Tepotzotlan, der 2300 Meter hoch gelegenen Kolonialstadt, die mit der weitläufigen Klosteranlage San Francisco Javier beeindruckt. Bestaune die prunkvolle Klosterkirche, den Klostergarten und das Museo Nacional del Virreinato. Anschliessend geht es weiter nach Santiago de Queretaro, wo du beim Stadtrundgang viel Neues erfährst und die Altstadt besuchst, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

  • Tag 3 | Santiago de Queretaro

    Der heutige Ausflug führt dich zuerst zum malerischen Kolonialstädtchen Bernal, welches am Fusse des Peña de Bernal liegt. Die leuchtend orange und gelbe Farbe der Kirche bildet einen beeindruckenden Kontrast zu dem drittgrössten Fels-Monolithen der Welt im Hintergrund. Weiter geht es nach Cadereyta, wo du die Kakteengärtnerei La Quinta Schmoll besuchst. Sie ist eines der wichtigsten lateinamerikanischen Gewächshäuser für Kakteen und Sukkulenten; hier werden hunderte von Arten nachgezüchtet und so die biologische Artenvielfalt bewahrt.

  • Tag 4 | Santiago de Queretaro – San Miguel de Allende – Guanajuato

    Besichtigung der nahezu unberührten Altstadt von San Miguel de Allende, welche unter Denkmalschutz steht und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Auf dem Handwerksmarkt kannst du die mexikanische Lebensfreude geniessen. In Atotonilco besuchst du die Barockkirche Santuario de Jesus Nazareno, die als Vorbild die Grabeskirche in Jerusalem hat. Anschliessend kurzer Besuch des Städtchens Dolores Hidalgo, der Wiege der mexikanischen Unabhängigkeit. Du besuchst das kleine Museo de la Independencia Nacional. In diesem ehemaligen Gefängnis erinnern die Stadtväter an die wichtige Rolle, die Pater Hidalgo im Unabhängigkeitskampf gespielt hat.

  • Tag 5 | Guanajuato

    Nach einem Besuch des Museums Casa Diego Rivera und dem Rundgang durch die Alhondiga geht es weiter in die Altstadt von Guanajuato. Hier kannst du die grosse Basilika und die Fassaden der grossen Bürgerhäuser bewundern.

  • Tag 6 | Guanajuato – Tantala Huasteco Secreta

    Santa Maria del Rio ist bekannt für seine Rebozos, grosse gewebte Tücher, einfarbig oder auch in komplizierten Mustern, die als Teil der mexikanischen Nationaltracht gelten. Erfahre und siehe wie diese Tücher aus Seide oder leichter Baumwolle hergestellt werden und welche Bedeutung sie in der mexikanischen Kultur innehaben.

  • Tag 7 | Tantala Huasteco Secreta – Xilitla – Aquismon – Tamul – Tantala Huasteca Secreta

    Besuch des surrealistischen Skulpturenparks Las Pozas de Xilitla des exzentrischen britischen Multimillionärs Edward James, welcher ab 1962 im mexikanischen Regenwald entstand. Anschliessend erkundest du die Schwalbenhöhle, die grösste offene Karsthöhle der Welt. Tausende Halsbandsegler und Grünsittiche sowie viele andere Vogelarten leben und nisten in den Ausbuchtungen der Höhle. Zum Aussichtspunkt auf dem 105 Meter hohen Wasserfall Tamul gelangst du mit Motorbooten. Auf dem Rückweg legst du einen Stopp an der Cueva de Agua ein, einer Höhle mit unbeschreiblich kristallklarem blauem Wasser, in dem du auch schwimmen kannst.

  • Tag 8 | Tantala Huasteca Secreta – Real de Catorce

    Real de Catorce ist eine lebendige Geisterstadt im Altiplano. Jeder muss zunächst das einsame, kilometerlange Kopfsteinpflaster und die verfallenen Minendörfer im Tal hinter sich lassen, um durch den alten Ogarrio-Tunnel in die surreale Welt mit ihren Aussteigern, Künstlern und Einheimischen einzutauchen. Bei dem Rundgang durch die halbrestaurierten Ruinen, dem Besuch des Centro Cultural, der Kirche und des Palenques (der alten Hahnenkampfarena) lernst du das alte Silberstädtchen kennen und lieben.

  • Tag 9 | Real de Catorce – Zacatecas

    Du startest deine Tour und fährst hinab in die Wüstenebene, entlang einer abenteuerlichen Bergroute. Mit einem «Willy», einem frühen Jeep mit Allradantrieb, geht es über die alten Minen-Haciendas mit interessanten Stopps bei Kräuterfrauen und kleinen Wanderungen zur Zugstation Estacion Catorce. Lerne alles über die Peyote-Kakteen, die für ihre psychedelischen Wirkstoffe bekannt sind und der indigenen Gruppe der Huicholes seit Urzeiten als Heilmittel und spirituelle Rauschpflanze dienen.

  • Tag 10 | Zacatecas

    Die alte Kolonialstadt Zacatecas, in den Ausläufern der Sierra Madre Occidental, ist die reichste Silberstadt Mexikos. Dein Rundgang durch den historischen Kern der Stadt (UNESCO-Weltkulturerbe) beginnt bei der Kathedrale, führt zum Museo Rafael Coronel mit einer Sammlung traditioneller mexikanischer Masken, zum Aussichtspunkt «Cerro de la Bufa» und abschliessend in die Silbermine «Mina El Eden» aus dem 17. Jahrhundert. Danach besuchst du die Ruinenstätte La Quemada, welche auf einem Bergkamm erbaut wurde.

  • Tag 11 | Zacatecas – Aguascalientes

    Besuche das mexikanische nationale Totenmuseum. Wie kein anderes Land formalisiert und instrumentalisiert Mexiko den Tod. Manchmal skurril, manchmal verspielt oder mächtig und tragisch demonstrieren prähistorische, aber auch aktuelle Artefakte wie Totenmasken, Schädel und Spielzeuge das weltliche Ende. Beim Besuch der Guava-Plantagen von Calvillo erhältst du interessante Informationen über die bei uns wenig bekannte Frucht.

  • Tag 12 | Aguascalientes – Tequila – Guadalajara

    Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Tequilas. Du lernst bei der Besichtigung eines Agavenfeldes Wissenswertes über den Anbau und die Ernte der Pflanze. Nach einem Rundgang durch die Stadt Tequila kannst du das Getränk in der historischen Produktionsanlage auch verkosten. Der Tag klingt mit einer Charreria aus.

  • Tag 13 | Guadalajara

    Am Vormittag lernst du die Stadt auf einer Stadtbesichtigung kennen und besuchen im Anschluss den Kunsthandwerker-Ort Tlaquepaque.

    Individuelle Rückreise nach Mexiko City für deinen Rückflug in die Schweiz.

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst.

Preis pro Person
ab CHF 4449.–

  • täglich

  • 12 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Doppelzimmer oder bestmöglichen Hotel
  • 12 x Frühstück, 1 x Mittagessen
  • Lokale Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung
  • Alle Transfers

  • Flug ab/bis Schweiz
  • Restliche Mahlzeiten
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

TRA - 32096

Danny Hueber

Danny Hueber

Drei Weltreisen führten mich in die entlegensten Ecken der Welt, von Alaska bis Patagonien, von den Olympischen Spielen in Peking bis zur Silvesternacht in Sydney. Und auch das exotische Afrika gerät immer wieder in meinen Reise-Fokus. Am liebsten jedoch erkunde ich tropische Inseln. Insgesamt verbrachte ich fast ein Jahr in der Südsee, wo ich mit Zelt, Fahrrad oder Einbaumkanu manch paradiesisches Eiland entdeckte. Nachdem ich drei Jahre in der Karibik lebte und arbeitete kehrte ich wieder zu Globetrotter zurück und damit zur «Insel Schweiz». Diese, so meinen nicht wenige, sei ja eine – mitten in Europa.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Mexiko

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit:
November bis Mai Trockenzeit. Im zentralen Hochland grosse Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht. Von Dezember bis Februar am kältesten. Küstenzonen heiss, schwül, jedoch weniger Regen als im Sommer. Die Pazifikküste ist kühler und trockener als die Atlantikküste. Weniger geeignete Reisezeit: Ende Mai bis Oktober heiss. In der Küstenzone sehr schwül, kurze und heftige Regengüsse (ausser Nordmexiko). Baja California sehr heiss und trocken. Yucatan-Halbinsel sehr heiss. Hurrikansaison ist von Juli bis Oktober.

Alles über Mexiko

Alle Länderinfos über Mexiko findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.