Reiseerlebnis
zusammengestellt von Erna Bütler

Cape Epic Rennen mit Startplatz in Südafrika – Das härteste Bikerennen der Welt

Reisen aktuell möglich
Cape Epic Rennen mit Startplatz in Südafrika – Das härteste Bikerennen der Welt

Was steht auf der Wunschliste eines jeden ambitionierten Biker? Das Cape Epic in Südafrika. Das härteste und bekannteste Etappenrennen der Welt. 8 Tage. 800 km. 15’000 Höhenmeter. Was das Rennen einzigartig macht? Die Reise durch eine atemberaubende Landschaft, die perfekte Organisation, die vielen motivierenden Fans und ein Abenteuer im 2er-Team. Leider scheitert der Traum oft schon bei der Registrierung – die Startplätze sind im Nu weg. 

  • Orte
    ab/bis Kapstadt
  • Empfohlene Reisedauer
    15 Tage
  • Transportmittel
    Bike
  • Unterkunft
    gute Mitttelklassehotels, Zelt
  • Gruppenreise
    ab 6 Personen / bis 12 Personen

Meine Highlights

Geh auf Sightseeingtour in der Weinstadt Stellenbosch
Pin icon Stellenbosch

Geh auf Sightseeingtour in der Weinstadt Stellenbosch

Geniesse den Panoramablick vom Tafelberg auf Kapstadt
Pin icon Kapstadt

Geniesse den Panoramablick vom Tafelberg auf Kapstadt

Wandere am Kap der Guten Hoffnung
Pin icon Kap der guten Hoffnung

Wandere am Kap der Guten Hoffnung

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Tag 1

    Flug von Zürich nach Kapstadt

  • Tag 2

    Ankunft in Kapstadt, Transfer nach Stellenbosch ins Hotel. Zusammenbau der Bikes, Rest des Tages zur freien Verfügung.

    Dieses Abenteuer fordert alles von dir ab! Aber du bist ja ein ambitionierter Biker. Konditionell wie technisch. Du hast dich bereits im Vorfeld gut auf das Rennen vorbereitet und freust dich, fantastische Eindrücke mit deiner Teamkollegin oder deinem Teamkollegen teilen zu können. Die ersten paar Tage verbringen wir in und um Stellenbosch. Die Trails hier sind berühmt – immerhin trainieren die besten Biker der Welt in dieser Gegend. Das Klima ist ideal um diese Jahreszeit. Wir klimatisieren uns rasch an. Zu rasch, denn die knackigen Strecken bieten so grossen Spassfaktor, dass man kaum loskommt, vom Flow. Aber Zurückhaltung ist geboten und so nutzen wir die restlichen Stunden für ein spannendes Sightseeing-Programm.

  • Tag 3

    Bikeride am Morgen (zirka 4 Stunden), Besichtigung von Stellenbosch am Nachmittag.

  • Tag 4

    Bikeride am Morgen, danch Transfer nach Kapstadt.

  • Tag 5

    Freier Tag zur Verfügung in Kapstadt.

  • Tag 6

    Registrierung an der Waterfront.

  • Tag 7 – 14

    Cape Epic Rennen gemäss Programm.

    Tag 7. Prolog. Wer hier eine gute Zeit fährt, dem wird ein Startplatz weit vorne zugeteilt. Doch Achtung. Wer hier seine Energie falsch einteilt, wird die nächsten Tage dafür büssen. Den Ablauf der kommenden Tage bestimmt das Rennen. Ab 5.30 Uhr wird gefrühstückt, der Start erfolgt in Blöcken zwischen 7.00 und 8.30 Uhr. Zu überwinden sind Strecken zwischen 80 und 120 Kilometer und 1300 und 2400 Höhenmetern. Gut, steht bei der Zielankunft alles bereit, um sich bestens zu regenerieren. Die Cape Epic Köche sorgen für abwechslungsreiche und feine Sportlermenus, Massage und Mechaniker stehen auf Wunsch bereit. All unsere Teams werden wie die Profis betreut. Du musst dich um nichts kümmern und kannst dich voll und ganz auf das Rennen konzentrieren. Der grosse Moment und das Highlight dieses Abenteuers: eine Zieleinfahrt, die emotional kaum zu toppen ist und Erlebnisse, die für immer als einzigartige Erinnerung abgespeichert bleiben. 

    Nach dem Rennen Transfer zum Hotel in Kapstadt.

  • Tag 15

    Transfer zum Flughafen, Abflug. Ankunft in Zürich am Abend.

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst.

Preis pro Person
ab CHF 6980.–

  • 12.03. - 27.03.2023

  • 7 Übernachtungen im Hotel, Basis DZ
  • 7 Übernachtungen im Zelt, organisiert vom Cape Epic
  • Frühstück in den Hotels, Vollpension während des Rennens
  • Geführte Biketouren vor dem Rennen, Sightseeing
  • Startgebühr für ein 2er-Team für das Cape Epic inkl. allen Leistungen der Organisation Cape Epic
  • Leitung durch einen Südafrikanischen Guide

  • Flug Zürich-Kapstadt-Zürich
  • Transport des eigenen MTB (kostenlos bei Edelweiss)
  • Mittag- und Abendessen in Stellenbosch und Kapstadt
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke und Trinkgelder

Anforderungen

Kondition

  • Level 4: schwer

  • 40 - 120 km/Tag

  • Mehr als 1500 hm/Tag

  • 2-8 h/Tag

  • Ein kurzer Prolog, die restlichen Etappen sind jeweils über 100 km.

Technik
Level 3: anspruchsvolle Strecken, ändern jedes Jahr. Die meisten Strecken sind auf Kieswegen und Singletrails.

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

ABE - 30864

Erna Bütler

Erna Bütler

Für Entdeckungen, selbst in den entlegensten Winkeln der Welt, eignen sich meiner Meinung nach am besten zwei Räder. Perfektes Reisetempo, man kommt zügig vorwärts und ist gleichzeitig nah an Land und Leuten. Doch noch etwas anderes verbindet mich mit dieser Fortbewegungsart, nämlich sportliche Leistung mit kulinarischem Genuss. Wer tagsüber kräftig in die Pedale tritt, huldigt abendlichen Gaumenfreuden umso mehr. Wird das Klima allzu ruppig, dann tausche ich das Fahrrad mit den Wanderschuhen aus. Hauptsache, ich bin unterwegs in der Natur.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Südafrika

Beste Reisezeit

Legende:
Geeignete Jahreszeit
Weniger geeignete Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit: Oktober bis April angenehme Temperaturen wie bei uns im Sommer. Dezember und Januar in tieferen Lagen sowie am Indischen Ozean heiss. Mai bis September beste Zeit für Tierbeobachtungen in Nationalparks. Krüger National Park bis Durban ganzjährig bereisbar. Weniger geeignete Reisezeit: Juli/August kühler und regnerisch. Im Gebirge kalt.

Alles über Südafrika

Alle Länderinfos über Südafrika findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Weitere Reiseerlebnisse

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.