Reiseerlebnis
zusammengestellt von René Zimmerli

Bike-Expedition Himalaya, Tibet & Nepal – von Lhasa nach Kathmandu

Bike-Expedition Himalaya, Tibet & Nepal – von Lhasa nach Kathmandu

Die einmalige Herausforderung! Wer hat nicht schon davon geträumt, mit dem Mountainbike den Himalaya vom geheimnisvollen Tibet bis ins legendäre Königreich Nepal zu überqueren? Von Lhasa nach Kathmandu – eine Bike-Expedition der Superlative: Die anspruchsvolle Tour dauert 26 Tage und führt auf 1000 Streckenkilometern über mehr als 5000 Meter hohe Pässe. Wir bezwingen den 5350 Meter hohen Suge La Pass, besuchen das Mount Everest Base Camp und geniessen einen Downhill von mehr als 3000 Höhenmetern hinunter zur nepalesischen Grenze. Während den Akklimatisationstagen in Lhasa und bei Besuchen in Klöstern, erhalten wir einen tiefen Einblick in den Buddhismus und in die einzigartige tibetische Kultur. Unterwegs begegnen wir den Tibetern in den einfachen, meist kleinen Dörfchen und Hirten in den Weiten der Steppe. Die sowohl sportliche wie auch kulturelle Herausforderung für konditionell und mental sehr starke BikerInnen.

  • Orte
    ab/bis Kathmandu
  • Empfohlene Reisedauer
    26 Tage
  • Transportmittel
    Flug, Bus, Bike, Jeep
  • Gruppenreise
    ab 10 Personen / bis 13 Personen

Meine Highlights

Pin icon Kathmandu-Tal

Besichtigungen im Kathmandu-Tal

Lhasa, die «Stadt der Götter»
Pin icon Lhasa

Lhasa, die «Stadt der Götter»

Biken auf dem «Dach der Welt»
Pin icon Hochland von Tibet

Biken auf dem «Dach der Welt»

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Tag 1 - 3 | Linienflug Europa-Kathmandu und Ankunft im Kathmandu-Tal

    Tag zwei Transfer ins Hotel in Kathmandu.

    Kathmandu bietet den idealen Einstieg für unsere Reise. Wir besuchen die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten.

  • Tag 4 | Sightseeing in Bhaktapur

    Den heutigen Tag verbringen wir mit Sightseeing, unter anderem besichtigen wir Bhaktapur, die einstige Königstadt des Kathmandu-Tals.

  • Tag 5 | Flug über das Himalaya-Gebirge

    Der Flug von Kathmandu nach Tibet bietet uns bei guter Sicht einen fantastischen Ausblick auf die höchsten Berge der Erde: Mount Everest, Lotse, Makalu. Bustransfer vom Gongkar Airport nach Lhasa.

  • Tag 6 – 8 | Lhasa, die «Stadt der Götter»

    Für die Anhänger des Buddhismus bedeutet Lhasa das «Stadt der Götter». Lhasa, die verbotene Stadt, war für viele Entdecker aus dem Westen seit je eines der grössten Ziele. Wir besuchen die Sehenswürdigkeiten von Lhasa: Potala-Palast, Jokhang-Tempel, Barkhor und das Kloster Sera. Diese Tage dienen der Akklimatisation. Lhasa liegt auf 3658 Meter.

  • Tag 9 – 12 | Offroad-Abenteuer

    Fahrt zum höchsten Pass der Reise (Suge La 5350 Meter). Bis Shigatse brauchen wir vier Tage.

    An Tag zwölf bezwingen wir den höchsten Pass unserer Reise. Anschliessend geniessen wir die Abfahrt durch ein faszinierendes Bergtal, das uns zum Friendship Highway und weiter durch eine weite Ebene nach Shigatse führt. Von weit her sehen wir die goldenen Dächer des Klosters Tashi Lünpo und den kleinen Potala.

  • Tag 13 | Ruhetag in Shigatse

    Wir erholen uns von den bisherigen Strapazen und sammeln frische Kräfte. Wie viele Pilger schlendern auch wir durch die weitgehend erhaltene Klosteranlage Tashi Lünpo, den Sitz der zweithöchsten Reinkarnation Tibets, des Panchen Lama. Am Nachmittag bummeln wir durch die Altstadt und besuchen den Markt der zweitgrössten Stadt von Tibet.

  • Tag 14 – 18 | Auf dem «Dach der Welt»

    Während drei Tagen biken wir auf dem «Dach der Welt», wir überqueren den Lhakpa La, der mit seinen 5220 Meter der zweithöchste Pass unserer Reise ist. Die anschliessende Abfahrt eröffnet uns zum ersten Mal die Sicht auf den Mount Everest.

    Weiter geht es an den Fusse des Mount Everest. Auf dem Pang-La-Pass (5200 Meter) angekommen, bietet sich uns ein einmaliger Anblick der Himalaya-Kette. Nach einem Downhill biken wir hoch Richtung Mount Everest. Später erreichen wir Rongbuk, das am höchsten gelegene Kloster Tibets. Wir geniessen den spektakulären Ausblick auf die eindrückliche Nordwand des Mount Everest.

  • Tag 19 | Abenteuerliche Bikefahrt

    Eine erfrischende Abfahrt bringt uns zum Abzweiger in Richtung Old Tingri. Wir biken auf einer abenteuerlichen Route über den Lamna La Pass (5100 Meter).

  • Tag 20 – 22 | Die Himalaya Überquerung

    Von Old Tingri geht unsere Himalaya-Überquerung weiter zum eindrücklichen, kobaltblauen Peikhu See und über unseren letzten 5000-er Pass der Reise. Die nächsten Tage unserer Bike-Expedition erwartet uns einer der grössten Downhills mit 3500 Höhenmetern, bergab bis in die nepalesische Hauptstadt Kathmandu. Bei Kerung erreichen wir die nepalesische Grenze. Die mondartige Kargheit des tibetischen Hochlandes geht nun in eine feuchte Vegetation über.

  • Tag 23 + 24 | Nepalesische Impressionen

    Auf abenteuerlichen Wegen biken wir nach Syabru Besi und folgen dem wilden Trisuli-Fluss. Am 23. Tag fahren wir je nach Lust und Laune auf Umwegen nach Kathmandu.

  • Tag 25 + 26 | Kathmandu und Heimreise

    Am Morgen haben wir noch Zeit für die letzten Einkäufe bevor es am Abend zurück in die Heimat geht. Ankunft in Zürich am frühen Vormittag.

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst.

Preis pro Person
ab CHF 6750.–

  • 06.09.22 – 01.10.22

  • Flug Zürich – Kathmandu – Zürich, Flugtaxen & Treibstoffzuschläge
  • Flug Kathmandu – Lhasa
  • Transport des eigenen Bikes
  • 14 Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer mit Frühstück
  • 10 Übernachtungen im Einzelzelt und in einfachen Unterkünften im Doppel- oder Mehrbettzimmer
  • 8. bis 22. Tag Vollpension
  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Erfahrene Begleit- und Küchenmannschaft
  • Begleitfahrzeuge, alle Transfers
  • Tibet-Visum und Bewilligungen
  • Bikeshirt
  • Lokale, englischsprachige Reiseleitung sowie deutschsprachige Bike Adventure Tours-Reiseleitung

  • alle nicht aufgeführten Mahlzeiten und alle Getränke
  • Visumgebühr Nepal (ca. CHF 70.–)
  • Trinkgelder
  • Obligatorische Annullationskosten und Assistanceversicherung
  • evtl. Kleingruppenzuschlag

Unsere Reisen werden seit Jahren von einem bewährten lokalen Begeleitteam (Bikeguide, Fahrer und Küchenmann­schaft) unterstützt. Sie stellen unsere Zelt-Camps auf, kochen zweix pro Tag warme Mahlzeiten und kümmern sich mit grossem Einsatz um unser Wohl. Wir müssen uns um nichts kümmern, nur biken und geniessen steht auf unse­rem Tagesplan. Speziell für diese Bike-Expedition braucht es erfahrene Reiseleiter und zuverlässige Partner mit einer guten Küchenmannschaft vor Ort. Diese steht uns zur Verfügung, zudem haben wir über 20 Jahre Erfahrung mit Reisen in extre­men Höhenlagen. Schon zahlreiche begeisterte Teilnehmer­Innen haben an dieser Expedition teilgenommen.

Anforderungen

Strecke
Gesamtstrecke ca. 1150 Kilometer und ca. 11'600 Höhenmeter in 16 Tagesetappen, wir biken auf ca. 20% Naturstrassen und ca. 80% Asphaltstrassen. Eine Mountainbike-Tour bis auf über 5000 Meter Höhe erfordert eine gute Kondition und einen guten Gesundheits­zustand, sowie eine solide psychische Verfassung. Für die teilweise langen und anstrengenden Bike-Etappen stehen müden Bikern unsere Begleitfahrzeuge zur Verfügung. Bei Bedarf kann jeder Teilnehmer einzelne Etappen oder Teile davon im Fahrzeug zurücklegen. Im Gebiet kann es aufgrund von Wetter, Strassensperren und spontaner Grenzschliessung der chinesischen Behörden (China-Nepal) zu Routenänderungen kommen. Eine gewisse Flexibilität der Teilnehmer ist daher wichtig. Die Kilometer- und Höhenmeter Angaben sind Richtwerte.

Bike
Auf diese Reise nimmt jeder Teilnehmer sein eigenes Bike mit. Der Transport ist im Reisepreis inbegriffen.

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

BIK - 28957

René Zimmerli

René Zimmerli

Am liebsten stapfe ich mit Schneeschuhen die «Höger» rauf, um dann per Snowboard eigene Spuren in den Pulver zu ziehen. Bei mir liegt der Fall ziemlich klar: Ich stehe auf Berge – sei es in den Alpen, Anden oder im Himalaya. Seit vielen Jahren bin ich bei Globetrotter und fühle mich bestens aufgehoben – insofern bemerkenswert, als es bereits mein zweiter Einstieg ins Reisebusiness ist. Nach meiner Reisebürolehre flüchtete ich nämlich Hals über Kopf aus der Branche und wurde zum Traveller: Nur gerade Badeferien zu verkaufen, das war wirklich nicht mein Ding.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um China

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit:
In China gibt es zu fast jeder Jahreszeit eine Region, die sich gut bereisen lässt. Das Land erstreckt sich über viele Wetter- und Klimaregionen. Eine allgemeine Aussage zur besten Zeit ist daher nicht möglich. Die spezifischen Empfehlungen für die einzelnen Regionen haben wir in den ausführlichen Länderinformationen zusammengestellt.

Alles über China

Alle Länderinfos über China findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Wissenswertes rund um Nepal

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit:
Oktober bis Mitte April. Beste Zeit für Trekking: Oktober/November (beste Fernsicht) sowie März bis Mitte April (schlechtere Fernsicht, jedoch immer noch angenehmes Klima). In Gebieten über 2000 m.ü.M. liegt von Dezember bis Januar Schnee und es ist sehr kalt. Ab Ende März wärmer, dunstiger, Gewitter.
Bergsteigen: April bis Juni bis zum Einsetzen des Monsuns sowie September/Oktober, wobei zu dieser Zeit in ganz hohen Lagen zum Teil sehr viel Schnee liegt. Mustang kann bis Ende Mai bereist werden.

Weniger geeignete Reisezeit: Monsunzeit mit starken Regenfällen, dunstig, feuchtheiss in den Talsohlen.

Alles über Nepal

Alle Länderinfos über Nepal findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.