Reiseerlebnis
erlebt von Monika Wildi

Auf den Spuren der Affenbanden in Uganda

Reisen aktuell möglich
Auf den Spuren der Affenbanden in Uganda
Das Gorilla- und Schimpansen-Trekking ist sicher ein Höhepunkt der Reise, doch Uganda hat noch viel mehr zu bieten. Hier erlebt man das einfache afrikanische Leben und die Leute freuen sich über unseren Besuch und unser Interesse. Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich mit Vulkanen und riesigen Seenlandschaften und mit dem Nil, der durchs Land fliesst und einen schönen Wasserfall bildet. Beim Gorilla-Trekking ist man in den Bergen, mit frischeren Temperaturen. Im Zentrum gibt es viel Landwirtschaft und weitere Nationalparks mit grossen Wäldern, Kraterseen und weiter nördlich wird es trockener mit grossen Graslandschaften. Die Erde ist fruchtbar und Uganda kann sogar seine Nachbarn ernähren.

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Herzige Vorführung

    Die Aufregung war gross, als ich mein erstes Gorilla Jungtier beobachten konnte. Die Jungtiere verhalten sich wie kleine Kinder. Ich hatte das Gefühl, er war richtig Stolz, uns seine Klettervorführungen zu zeigen. Immer wieder hat er uns angeschaut und schien zu prüfen, ob wir ihn noch beobachten.
    Herzige Vorführung
  • Mama lässt sich nicht stören

    Die Erwachsenen Gorillas haben uns kaum beachtet oder angeschaut und liessen sich bei ihrer leckeren Bambusmahlzeit nicht stören. Mama hat gegessen und der Kleine ist auf ihr herumgeturnt. Es sah so menschlich aus.
    Mama lässt sich nicht stören
  • Der Chef

    Der Silberrücken einer Gruppe ist sehr imposant. Er ist um einiges grösser als alle anderen und seine Armmuskeln sind gewaltig. Normalerweise wird man von ihm ignoriert und nur ab und zu sieht man seinen prüfenden Blick. Der Schutz seiner Gruppe ist erste Priorität.
    Der Chef
  • Ein Festessen

    Auf dem Lake Mutanda leben viele Familien auf kleinen Inseln. Es war gerade Heuschreckenzeit und die Kinder versuchten lachend und rennend, die Heuschrecken zu fangen. Ein Festmahl für die ganze Familie. Die Menschen leben hauptsächlich von ihren eigenen Agrarprodukten.
    Ein Festessen
  • Gut versteckt

    Die Drei Horn Chamäleons sind in den Nationalparks rund um den Volcano Nationalpark und Mgahinga Park zu finden. Nur die Männchen besitzen die drei Hörner, die Weibchen haben kein Horn. Eine fantastische Kreation der Natur.
    Gut versteckt
  • Vollbepackt!

    Die Fahrräder in Uganda müssen sehr stabil gebaut sein. So eine Kartoffelladung wiegt schnell einmal um die 70 Kilo. Vieles wird mit dem Velo transportiert und oft sind die Menschen zu Fuss unterwegs. Man kann sich ein Busticket nicht leisten oder es hat nicht viele Transportmittel.
    Vollbepackt!
  • Gute Laune

    In diesen öffentlichen Schulhäusern wird nicht diskutiert, ob man die Kinder mit Tablets unterrichten will. Eher ist die Frage, wie man zu Geld für die Schulbücher und Schreibmaterial kommt oder wie sie den Kindern am Mittag eine gesundes Mittagessen kochen können . Der Unterschied zu den privaten Schulen der Besserverdienenden ist gewaltig.
    Gute Laune
  • Leckeres Frühstück

    Die Vollbart Meerkatzen sind in grösseren Gruppen unterwegs. Wir haben ca. acht verschiedene Affarten in Uganda beobachten können. Diese Art kommt oft ganz nahe zu den Menschen. Andere Affenarten sind eher scheu und schwieriger zu entdecken.
    Leckeres Frühstück
  • Tiefenentspannt

    Der Ishasha Nationalpark ist bekannt für seine Löwen, die auf Bäume klettern. Die grossen Feigenbäume scheinen sehr bequem zu sein. Es sieht toll aus, wie diese grossen Katzen auf den Ästen balancieren.
    Tiefenentspannt
  • Abkühlen tut gut

    Auf einer schönen Bootsfahrt im Queen Elizabeth Nationalpark, kann man die Tiere vom Boot aus beobachten. Riesige Büffelherden kühlen sich am Ufer des Kanals ab. Teilweise liegen die Nilpferde gleich daneben und dutzende verschiedene Vogelgruppen sind entlang des Ufers zu beobachten.
    Abkühlen tut gut
  • Ein grosser Fang

    Da hat jemand sprichwörtlich den Mund zu voll genommen. Der gescheckte Eisvogel (Kingfisher) konnte seinen grossartigen Fang gar nicht richtig runterschlucken. Ich habe noch nie so eine grosse Anzahl von Kingfisher am selben Ort gesehen. Uganda ist auch ein Vogelparadies.
    Ein grosser Fang
  • Abfahrt der Fischer

    Der Lake Edward ist riesig und ein grosser Teil liegt im Kongo. Am Abend beobachteten wir die einfachen Fischer, wie sie zu zweit mit ihren kleinen Booten in den See hinaus paddelten. Grosse Vogelschwärme folgten den Kanus und alle hofften auf gute Beute.
    Abfahrt der Fischer
  • Was er wohl von uns hält?

    Schimpansen zu beobachten lohnt sich auf jeden Fall. Sie scheinen aktiver zu sein als die Gorillas. Er hier liess sich von uns gar nicht stören, legte sich mal kurz hin. Dann plötzlich fing er an im Kreis zu rennen, warf Stecken in die Luft und klopfte mit einem Affengeschrei an die Baumwurzeln. Es fühlte sich gewaltig und ursprünglich an.
    Was er wohl von uns hält?
  • Wer beobachtet wenn?

    Wir fühlen uns beide beobachtet. Was er wohl von mir denkt? Ein paar Affengruppen im Kibale Nationalpark haben sich schon sehr an die Menschen gewöhnt. Andere Schimpansen Gruppen haben gar keinen Kontakt mit Touristen.
    Wer beobachtet wenn?
  • Wasserträger

    Keiner ist zu klein, um Wasser zu holen. Die meisten Haushalte haben keinen Wasseranschluss. Oft sieht man Kinder und junge Erwachsene mit den gelben Kanistern an einem Fluss, See oder an einer Wasserpumpe die Behälter auffüllen.
    Wasserträger
  • Nicht ohne meinen Teddybär

    Das Durchschnittsalter in Uganda liegt bei rund 16 Jahren. Oft hat man das Gefühl, man sieht nur Kinder auf der Strasse. Viele Spielsachen besitzen die meisten nicht, aber sie sind oft in Gruppen unterwegs und scheinen ihren Spass zu haben.
    Nicht ohne meinen Teddybär
  • Ich rieche dich

    Riesige Elefantenherden streifen durch den Murchison Falls Nationalpark. Der Park liegt am grossen Lake Albert und an der Grenze zum Kongo. Mit dem See und dem Victoria Nil, der durch den Park führt, scheinen sich die Elefanten sehr gut zu vermehren.
    Ich rieche dich
  • Unsere Kühe wären neidisch

    Die Langhorn Rinder in Uganda haben bei mir immer ein "Ah und Oh" hervorgerufen. Die Hörner sind so lang, so etwas habe ich noch nie gesehen. Ich frage mich, wie unsere Kühe auf diese Rinder reagieren würden.
    Unsere Kühe wären neidisch
  • So viele Tiere

    In diesem Park gibt es tausende Uganda Kobs, Kuhantilopen, Wasserböcke und viele andere Wildtiere. Das Seeufer ist teilweise fast überfüllt mit Wildtieren und eine Stunde später sind alle wieder weg. Da der Park so gross ist, findet man die Raubkatzen nicht so leicht. Dafür die anderen Tiere in grossen Gruppen.
    So viele Tiere
  • Türme am Horizont

    Am Horizont zählte ich rund 80 Giraffen. So viele habe ich noch in keinem anderen Land gesehen. Scheinbar fühlen sie sich sehr sicher, weil viele am Boden sitzen. Das sieht man nicht oft.
    Türme am Horizont
Monika Wildi

Monika Wildi

Globetrotterin im Herzen bin ich seit jeher. Fast ebenso lang bin ich es beruflich und entsprechend habe ich unendlich viel, aber bei weitem noch nicht genug gesehen. Ich, die sich in ihrer «Sturm und Drang-Periode» des Öfteren für mehrere Jahre am Stück verabschiedete und mit ihrem Erfahrungsschatz locker Bücher füllen könnte, lasse es heute etwas ruhiger, dafür gezielter angehen. Und da ist von der einfachen Public Bus Reise durch Asien oder Südamerika, über Trekking im Himalaya, Neuseeland mit dem Motorhome bis hin zur luxuriösen Lodge-Safari in Afrika alles drin. Denn die unglaubliche Vielfältigkeit der Welt und des Reisens ist und bleibt meine Faszination und Leidenschaft.

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Uganda

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit: Januar/Februar und Juli bis September.

Weniger geeignete Reisezeit:
März bis Mai sowie Oktober/November. Starke Regenfälle vor allem um den Victoriasee und in den westlichen/südwestlichen Bergen. Die nördlichen Gebiete sind zum Teil sehr trocken.

Alles über Uganda

Alle Länderinfos über Uganda findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.