Angkor Wat und der unberührte Nordosten Kambodschas

Reisen aktuell möglich
Angkor Wat und der unberührte Nordosten Kambodschas

Die über Jahrhunderte im Dschungel Kambodschas verborgenen Tempel von Angkor zählen zu den eindrucksvollsten Monumenten menschlicher Kultur und gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Auf dieser individuellen Rundreise erfährst du vieles über die vergangene Hochkultur und die tragische Herrschaft der roten Khmer. Du besuchst Dörfer von Volksminderheiten und entdeckst mit etwas Glück, vom Kayak aus, Irrawaddy-Delfine. Hauptsächlich bist du in privaten, klimatisierten Fahrzeugen unterwegs, mal nimmst du das Fahrrad, das TukTuk oder ein Boot. Dieses vielseitige Reiseerlebnis lässt dich sowohl die grossen touristischen Attraktionen von Angkor besuchen, als auch viele versteckte Tempel und Geheimtipps entdecken.

  • Orte
    ab Siem Reap/bis Phnom Penh
  • Empfohlene Reisedauer
    19 Tage
  • Transportmittel
    Linienflug, Boot, Fahrrad, TukTuk, Privatfahrzeug
  • Unterkunft
    Hotel, Tented Camp

Reiseroute

Klicke auf die Pins, um die einzelnen Stationen zu erkunden
  • Tag 1 | Flug nach Kambodscha

    Am Vormittag fliegst du nach Siem Reap.

  • Tag 2 | Ankunft in Siem Reap

    Ankunft am Flughafen von Siem Reap am Vormittag. Du wirst von deinem Reiseleiter und Fahrer ins Hotel begleitet. Hier hast du Zeit für eine kurze Erholung. Am Nachmittag geht es mit den traditionellen Verkehrsmitteln, den TukTuk, auf Erkundungstour durch Siem Reap. Zuerst besuchst du das APOPO-Zentrum, um die Geschichte von Kambodscha und die Auswirkungen von Landminen auf die lokale Bevölkerung zu erfahren. Vorbei an der königlichen Residenz mit seinem Park und dem alten Markt mit all seinen Produkten, fährst du danach ins Herz der Stadt, in die Pub Street. Weiter geht es mit einer kurzen Tuktuk-Fahrt zum Haus von Sombai, wo ein ganz besonderes Getränk kreiert wurde: Triff dich mit dem Team von Sombai und erfahre mehr über den Reiswein und wie dieser entsteht. Probiere die verschiedenen Weine und geniesse dieses spezielle «Willkommen in Kambodscha!».

  • Tag 3 | Angkor Highlights mit dem Fahrrad

    Den Menschenmassen aus dem Weg zu gehen, ist nicht immer ganz einfach in Angkor... Die Anlage mit ihrem Tempel, Kloster und kleineren Gebäuden ist extrem reizvoll, da sie in einem Zustand der Verwilderung belassen wurde. Die bekannteste aller Tempelanlagen betrittst du allerdings nicht durch den Haupteingang, sondern durch das Osttor. Das Herzstück der Stadt ist das Bayon. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Ta Prohm. Dieser Tempel gilt als der meistfotografierte Tempel des Angkor-Komplexes. Die Bäume, die aus den Ruinen wachsen, ermöglichen ein mysteriöses Gefühl, das mit fotogenen Möglichkeiten gefüllt ist. Es wird geschätzt, dass fast 80000 Menschen im Tempel residierten.

    Bemerkung: Alle oben genannten Tempel gehören zu den grossen touristischen Attraktionen, welche die meisten Angkor Besucher besichtigen. Du wirst auf dieser Tour aber noch an vielen versteckten Tempeln vorbeikommen. Das Programm und die Zeiten sind flexibel gestaltet, damit du bei Wetterveränderungen die Route ändern kannst.

  • Tag 4 | Tonle Sap See

    Nach dem Frühstück fährst du um 8.00 Uhr mit deinem Guide nach Kampong Phluk. Dieses Dorf ist in den Tonle Sap See gebaut. Die Häuser stehen auf bis zu 10 Meter hohen Stelzen und sind, je nach Wasserstand, zu sehen oder eben auch nicht. Du fährst mit dem Boot durch das Dorf und tauchst in eine faszinierende Lebensweise ein. Weiterfahrt zur Wat Sanlong Pagode, wo du eine buddhistische Mönchssegnung erhältst. Unser Küchenchef Savuth erwartet dich und bereitet dir ein leckeres Essen auf dem Gelände zu. Geniesse ein romantisches Mittagessen abseits der Massen. Nach dem Mittagessen fährst du mit dem Mountainbike durch das Umland von Siem Reap (ca. 25 km), durch endlose Reisfelder und lokale Dörfer, und tauchst so tief in das kambodschanische Leben ein. Mache Pause, wo immer du möchtest, und trete in Kontakt mit den freundlichen Menschen. In Preah Dach angekommen, wartet dein Fahrzeug auf dich, welches dich zurück nach Siem Reap bringt.

  • Tag 5 | Siem Reap – Sra Aem

    Heute verlässt du Siem Reap und fährst in Richtung Norden nach Sra Aem. Nach rund 1.5 Stunden Fahrt wartet ein atemberaubendes Erlebnis auf dich: der Tempel von Beng Mealea. Beng Melea wurde zwischen dem späten 11. und frühen 12. Jahrhundert erbaut und ist eine der grössten Bauten im Angkor Areal. Es ist ein eigenständiges Meisterwerk, rund 40 Kilometer ausserhalb des Haupttempel-Areals. Man vermutet, dass König Suryavarman II den Bau angeordnet hat. Vielleicht sogar als Prototyp für seinen «grösseren Bruder» Angkor Wat. Es lässt sich allerdings kein eindeutiger Beweis finden. Die Ruinen von Beng Mealea sind vom Dschungel überwachsen, was bei dir den Eindruck hinterlässt, Entdecker zu sein. Nach einer weiteren Stunde Fahrt erreichst du Koh Ker, welches zwischen den Jahren 928 und 944 n. Chr. die Hauptstadt des Khmerreiches war. In dieser kurzen Zeit wurden einige sehr spektakuläre und grosse Bauwerke geschaffen. Koh Ker wurde während rund 1000 Jahren dem Dschungel überlassen und kaum restauriert, weshalb es immer noch als Geheimtipp bei Touristen gilt. Aufgrund seiner Lage wird es nach wie vor nur von sehr wenigen Leuten besucht. Koh Ker ist nicht nur ein Tempel, sondern eine Tempelstadt. Die Hauptattraktion ist eine riesige Pyramide. Nach weiteren 1.5 Stunden Fahrt erreichst du Sra Aem, wo du die Nacht verbringst.
    (Fahrt: 220 km, 4 Std.)

  • Tag 6 | Sra Aem – Stung Treng

    Nach dem Frühstück verlässt du das Hotel und fährst zum 30 Kilometer entfernten Tempel Preah Vihear. Gebaut auf den Klippen der Dangrekberge, die die Grenze zu Thailand bilden, ist Preah Vihear der spektakulärste Tempel Kambodschas. Am Fusse des Berges erreichst du den Checkpoint, von wo du per Pickup hinaufgefahren wirst. Bereits die Fahrt zum Tempel ist beeindruckend und die Aussicht wird dir den Atem rauben. Oben angekommen, begibst du dich auf Erkundungstour. Du wirst erstaunt sein über die Grösse des Areals. Seit dem 7. Juli 2008 gehört Preah Vihear zum Weltkulturerbe der UNESCO. Anschliessend fährst du von Preah Vihear nach Stung Treng, wo du die Nacht verbringst.
    (Fahrt: 280 km, 4.5 Std.)

  • Tag 7 | Irrawaddy-Delfine

    Nach dem Frühstück besteigen wir ein Boot und fahren flussaufwärts zu einem felsigen Flussabschnitt, der sich durch seine Tiefwasserbecken und zahlreichen Inseln auszeichnet. Weiter flussaufwärts bildet ein Wasserfall eine natürliche Barriere für die Fischbewegung. Du besuchst diesen Wasserfall und ein kleines Fischerdorf, das über die traditionelle Medizin Bescheid weiss, die die Einheimischen aus dem Dorf für Malaria, Fieber und Durchfall verwendeten. Danach fahren wir mit dem Boot flussabwärts zur Südspitze von Laos nach Hang Khone (eine der 4000 Inseln). Halte am alten französischen Fährhafen und bei der Eisenbahn in Hang Khone. Anschliessend geht es per Boot zu den Irrawaddy-Delfinen, die ihr Zuhause in den tiefen Becken auf der kambodschanischen Seite der Grenze haben. Mit dem Kayak kannst du nach den Tieren Ausschau halten. Nach dem Mittagessen geht es mit dem Kayak weiter von Ou Svay durch die Mangroven des Ramsar Gebietes. Hier lebt eine grosse Anzahl von Vögeln entlang des Flusses. Geniesse die Abgeschiedenheit der Gegend und fühle dich ganz im Einklang mit der Natur.

  • Tag 8 | Der wilde Nordosten von Kambodscha

    Nach dem Frühstück verlässt du Stung Treng und fährst in die Hauptstadt der Provinz Rattanakiri (ohne Guide), nach Banlung. Die Fahrt dauert etwa 3 Stunden. In Banlung angekommen, checkst du in deine wunderschöne Lodge, direkt am See, ein. Am Nachmittag erwartet dich ein Ausflug in die Natur Rattanakiris. Durch unzählige Kautschukfelder, welche für die Herstellung von Fahrzeugreifen angepflanzt werden, gelangst du zu den berühmten Wasserfällen der Region, wo es sich lohnt, einfach mal ein wenig zu verweilen. Auf dem Weg zurück nach Banlung machst du Halt am Kratersee Yaklom, der für die Khmer ein heiliger See ist. Rund um den See führt ein Weg, sodass du den Krater umrunden und die schöne und vielfältige Natur geniessen kannst. Gönne dir auch eine Abkühlung im klaren und kühlen Wasser.
    (Fahrt: 160 km, 3 Std.)

  • Tag 9 | Trekking in Rattankiri

    Morgens verlassen wir das Hotel mit dem Auto, in Richtung Süden von Banlung. Nach etwa einem halben Dutzend Kilometern erreichen wir den Wasserfall Okatieng. Wir beginnen unsere Wanderung auf einem breiten Pfad, der durch Cashew- und Gummiplantagen zum Wasserfall O Sin El führt. Wir gehen dann den steilen Hang hinunter, der zum Boden des Wasserfalls führt. Die Mutigsten können sich unter dem kaskadierenden Wasser erfrischen. Wir beginnen, im Strom des Wassers zu waten. Dieser Teil dauert etwa 3 Stunden, inmitten von Felsen und Bambuswald. Gute Schuhe sind daher Voraussetzung. Wir picknicken im Schatten, bevor wir nach Westen in Richtung des dichten Waldes aufbrechen. Dabei überqueren wir zunächst einige brandgerodete Felder, bevor wir in den Wald und dann wieder in den Bambuswald eindringen. Das Gelände wird hügeliger, wenn wir uns dem dichten Wald mit herrlichen Bäumen von 20 bis 30 Metern Höhe nähern. Es ist die hügelige Natur des Geländes, die den Wald bisher geschützt hat, Holzfäller sind faule Menschen... In diesem Gebiet gehen wir meist im Schatten. Wenn es die Zeit erlaubt, werden wir durch die alte vietnamesische Goldmine gehen, deren Bergleute von lokalen Dorfbewohnern mit Macheten vertrieben wurden.

  • Tag 10 | Banlung – Mondulkiri

    Zusammen mit deinem Fahrer (ohne Guide), verlässt du heute deine wunderbare Lodge in Banlung und fährst rund 3.5 Stunden nach Süden in Richtung Sen Monorom, Mondulkiri. Mondulkiri ist eine Provinz, die in Kambodscha in vielerlei Hinsicht hervorsticht. Die Provinz ist die Heimat unberührter Wälder und des Pnong-Stammes und bietet dir eine ganz andere Erfahrung als andere Teile Kambodschas. Das Klima ist hier milder und grüne Hügel prägen die Landschaft. Nach deiner Ankunft besuchst du die Monorom Falls, die sich nur 5 Kilometer ausserhalb der Stadt befinden. Die Wasserfälle sind 9 Meter hoch und 5 Meter breit. Ein kleiner Pool am Boden lädt dich zum Schwimmen ein. Die wunderschöne Landschaft auf dem Weg macht die Reise sehr lohnend und lässt dich die aussergewöhnliche Landschaft von Mondulkiri geniessen. Am späten Nachmittag kehrst du für einen freien Abend nach Sen Monorom, die Hauptstadt von Mondulkiri, zurück.
    (Fahrt: 200 km, 3.5 Std.)

  • Tag 11 | Biketour in Mondulkiri

    Du fährst früh mit einem Minivan von Sen Monorom nach Dakdam Village. Auf dem Weg gibt es einige schöne Fotostopps, da die Landschaft anders ist, als alles, was du bisher in Kambodscha gesehen hast. Das Dorf Dakdam ist in vielerlei Hinsicht besonders und beherbergt die Bunong-Bevölkerung, die wiederum in drei verschiedene Minderheiten aufgeteilt ist. Alle glauben an eine ganz andere Lebensweise, aber alle leben in einem Dorf. Fahre mit einem Mountainbike rund um das Dorf und folge einem Feldweg in Richtung Putru Village. Die Wege werden schmal und gehen den Hügel hinauf und hinunter. Manchmal ist der Aufstieg ziemlich steil, aber die Aussicht ist immer unglaublich. Umgeben von grünen Hügeln, Pinienbäumen und unglaublichen Ausblicken, wirst du auf deinem Weg wahrscheinlich keinen anderen Touristen finden. Lade die Fahrräder in den Van ein und fahre ein Stück in Richtung der Wasserfälle Leng Khan und Leng Aong. Entlade die Mountainbikes erneut und radele ein paar Kilometer zu den Wasserfällen. Es gibt zwei Wasserfälle in der Nähe, die leicht zu Fuss erreichbar sind. Der kleinere Leng Aong One verfügt über einen herrlichen Pool, in dem du dich bei einem entspannenden Bad abkühlen kannst. Ein Stück weiter geht es zum Leng Khen Wasserfall, der sich im Dschungel befindet. Fahre mit dem Fahrrad zurück zum Van und kehre für einen freien Abend nach Sen Monorom zurück.
    (Bike: 22 km, mittel – schwer)

  • Tag 12 | Elephant Valley Project

    Triff dich nach dem Frühstück mit der Crew des Elephant Valley Project im Hefalump Café. Ein Transfer mit dem Pickup Truck bringt dich zum Elephant Valley Camp, wo du über die Aktivitäten des Tages informiert wirst. Wandere in den wunderschönen kambodschanischen Dschungel und verbringe einen ganzen Tag damit, zwei verschiedene Elefantenherden zu beobachten und ihnen zu folgen, während sie grasen, spielen und durch ihr zu Hause wandern. Erfahre mehr über die Elefanten, die Kultur der einheimischen Bevölkerung, den Wald und den Naturschutz.

  • Tag 13 | Mondulkiri – Phnom Penh

    Du verlässt die Provinzhauptstadt und fährst weiter in Richtung Süden nach Phnom Penh. Diverse Stopps unterwegs.
    (Fahrt: 370 km, 7.5 Std.)

  • Tag 14 | Spaziergang durch Phnom Penh

    Triff deinen Guide und Tuktuk Fahrer um 9.00 Uhr und fahre zum Independence Monument. Das Denkmal wurde 1958 erbaut und stellt Kambodschas Unabhängigkeit von Frankreich dar, die es 1953 erlangte. Steige zurück in das Tuktuk und fahre zum Central Market. Das Art-Deco-Gebäude ist ein einzigartiges Wahrzeichen der Stadt. Besuche den Bahnhof, der 1932 erbaut wurde. Nur einen kurzen Spaziergang entfernt befindet sich die Nationalbibliothek. Das Mittagessen wird dir in einem nahegelegenen Restaurant serviert, das viele lokale Spezialitäten anbietet. Weiter geht es zum nahegelegenen Wat Phnom, als Geburtsort der Stadt Phnom Penhs geltend. Auch das nahe Old Quarters, das chinesische und vietnamesische Viertel sowie das Wat Ounalom sind deinen Besuch wert. Der letzte Spaziergang des Tages bringt dich schliesslich zum Konferenzgebäude, das von Kambodschas berühmtestem Architekten entworfen wurde. Das Gebäude befindet sich in Chaktomuk, wo sich die vier Flüsse, die Phnom Penh umgeben, treffen. Entscheide dich anschliessend für einen freien Abend am Fluss oder kehre zum Hotel zurück. Du wirst unterwegs natürlich auch den Königspalast und die Silberpagode besichtigen.

  • Tag 15 | Phnom Penh – Cardamon Tented Camp

    Dein Minivan bringt dich von deinem Hotel in Phnom Penh nach Trapeang Rung. Kaffeepause und leichte Mahlzeit unterwegs (auf eigene Rechnung). Erfrische dich im Check-in Haus in Trapeang Rung, bevor du dich auf eine einstündige Bootsfahrt den Preak Tachan River hinunter zum Cardamom Tented Camp begibst. Bei deiner Ankunft erhältst du eine kurze Einführung in die Naturschutz- und Schutzarbeit der Wildlife Alliance. Danach richtest du dich in deinem komfortablen Zelt ein. Unternimm eine Erkundungswanderung im Dschungel rund um das Camp und entspanne dich später im Uferrestaurant, während die Sonne über Botum Sakor untergeht.
    (Fahrt: 230km, 4.5 Std.)

  • Tag 16 + 17 | Cardamon Tented Camp

    Nach einem frühen Frühstück triffst du die Wildlife Alliance Rangers, zusammen mit einem englischsprechenden Reiseleiter, und machst dich auf zu einer Patrouille über ein Netzwerk von verlassenen Wilderei- und Holzfällerpfaden durch den dichten Wald. Halte die Augen offen für Wildtiere wie Makaken, Gibbons oder Nashornvögel. Halte an der Rangerstation an, wo beschlagnahmte Fallen und improvisierte Jagdwaffen ausgestellt sind. Nach dem Mittagessen kannst du mit dem Kajak zurückfahren oder zurückwandern.

    Verbringe den Tag in der Natur, so wie du es möchtest. Beginne den Tag mit Tee oder Kaffee auf einer Bootsfahrt am frühen Morgen, um die Tierwelt entlang des Preak Tachan Flusses zu beobachten, nimm die Kajaks zum Paddeln mit oder entspanne dich auf dem schwimmenden Pier mit einem Fernglas in der Hand, um Vögel zu beobachten. Mittagessen im Restaurant am Flussufer. Optional: Begib dich auf eine weitere längere Wanderung, besuche ein Tierreservat oder nimm an einem Khmer-Kochkurs teil (alles im Preis inbegriffen).

  • Tag 18 + 19 | Cardamon Tented Camp – Phnom Penh; Rückreise

    Geniesse das Frühstück in aller Ruhe. Wenn du ein Frühaufsteher bist, machst du eine selbst geführte Wanderung auf den Pfaden rund um das Lager oder nimmst an einer anderen Aktivitäten teil, wie beispielsweise die Wildtierbootfahrt am frühen Morgen. Um zirka 10.00 Uhr steigst du an Bord des Bootes zurück nach Trapeang Rung. Transfer zurück nach Phnom Penh für deinen Rückflug oder nach Trat (Thailand) für deine Badeverlängerung auf Koh Chang, Koh Kood oder Koh Mak.
    (Fahrt: 230km, 4.5 Std.)

    Ankunft in der Schweiz am Morgen.

Was kostet diese Reise?

Interesse geweckt? Hier findest du die wichtigsten Informationen, die du für eine erste Einschätzung zu unserem Reiseerlebnis benötigst.

Preis pro Person
ab CHF 4990.–

  • Reisetermine ganzjährig frei wählbar

  • Linienflug in Economyklasse inklusive Taxen
  • Transfers und Besichtigungen mit privaten, klimatisierten Fahrzeugen
  • Lokale englischsprechende Reiseleitung
  • Hotelübernachtungen in Hotels und Tented Camp
  • Mahlzeiten, Eintrittsgelder und Aktivitäten gemäss Reiseprogramm
  • 13x Frühstück, 9x Mittagessen, 3x Abendessen

  • Flugaufpreis, falls die kalkulierte Tarifklasse nicht mehr verfügbar ist
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
  • alle im Reiseprogramm als fakultativ aufgeführten Leistungen
  • deutschsprechende Reiseleitung
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhältst du in deiner Globetrotter-Filiale.

TEA - 30769

Mach es zu deiner Reise

Finde weitere Highlights für deine Reise

Speichere dir deine Favoriten für deine eigene Reise und stelle aus den vorgeschlagenen Highlights und Reiseerlebnissen deinen individuellen Reisewunsch zusammen.

Deine Reise gefunden?

Lass uns gemeinsam deinen individuellen Reisewunsch besprechen.

Wissenswertes rund um Kambodscha

Beste Reisezeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
x x x x x x x x x x x x x x
Geeignete Reisezeit: Oktober bis April Trockenzeit. Im Dezember/Januar kühle Nächte, in den Bergen empfindlich kalt.

Weniger geeignete Reisezeit: Mai bis September (Regenzeit). Sehr wechselhaftes, feuchtheisses Wetter. Im Norden und in den Bergen etwas kühler.

Alles über Kambodscha

Alle Länderinfos über Kambodscha findest du hier bequem für dich zusammengestellt.:

Warum mit Globetrotter reisen?

  • Insider-Infos
    Unsere Expert*innen teilen ihr Wissen und ihre persönlichen Reisetipps.
  • Massgeschneidert statt abgefertigt
    Du erhältst individuelle Angebote für Flugrouten, Unterkünfte, Mietwagen, Camper, Touren etc.
  • Mehr Vorfreude, weniger Aufwand
    Wir übernehmen das Suchen, Recherchieren, Planen und Offerieren der Reise.
  • Auf uns ist Verlass
    Mit Sicherheit. Während deiner Reise steht dir u.a. eine 24-Stunden-Helpline zur Verfügung.
Seite teilen
Wie möchtest du beraten werden?
Unsere Globetrotter-Reiseberater*innen bringen dich zu deinen Zielen. Dieser Dienst ist unverbindlich. Wenn du die Reise buchst, fallen keine Kosten für die Beratung an. Andernfalls stellen wir dir für die Länder- und Visaberatung 100 Franken in Rechnung und hoffen, dir in Zukunft helfen zu können.
Icon of
Persönlich
Besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich persönlich beraten.
Icon of
Online
Online Reiseberatung bequem von Zuhause aus
Icon of
Telefon
Lass dich telefonisch zu deiner Reise beraten.